Häufige Fragen zu "Regionale Angebote"

Verfeinern Sie die Auswahl:

Das City-Ticket ist eine Fahrkarte, mit der Sie in 130 Städten innerhalb eines bestimmten Geltungsbereichs mit Bus, S-Bahn, U-Bahn und Straßenbahn zum Bahnhof hin oder vom Bahnhof aus weiter fahren dürfen.

Im Flexpreis ist das City-Ticket kostenlos enthalten. Im Super Sparpreis und Sparpreis wird das City-Ticket in Abhängigkeit der gewählten Verbindung zusätzlich und kostenpflichtig ausgegeben.

Das City-Ticket ist auch für Super Sparpreis-Kund:innen nutzbar. Das City-Ticket wird NEU im Super Sparpreis und Sparpreis je nach Verbindung zusätzlich ausgegeben.

Bei der Buchung eines Spar- oder Super Sparpreises erfolgt die zusätzliche, kostenpflichtige Ausgabe des City-Tickets künftig in Abhängigkeit des konkreten Start- oder Zielhaltes bei der Buchung. Das ist der Fall, wenn:

  • Start- oder Zielhaltestelle in einer der rund 130 City-Ticket Städte liegen und
  • ein Reiseabschnitt zum bzw. vom Fernverkehr mit dem öffentlichen Nahverkehr innerhalb des City-Ticket-Gebiets beinhaltet ist.

Wenn hingegen laut Buchungsanfrage ausschließlich Züge des DB Fernverkehrs benötigt werden (z.B. von Köln Hbf nach Berlin Hbf) und somit kein Umstieg innerhalb des City-Ticket-Gebietes in den öffentlichen Nahverkehr erforderlich ist, erfolgt die Ausgabe ohne City-Ticket.

Bei Flexpreisen wird das City-Ticket kostenlos hinzugegeben und das sogar ab dem ersten Kilometer (bisher erst für Reisen über 100 km).

Ja. Mit dem Quer-durchs-Land-Ticket können Sie allein oder in der Gruppe bis zu 5 Personen günstig einen Tag lang quer durch Deutschland fahren.

1 Reisender: 

  • Gesamtpreis: 46 Euro
  • Preis pro Person: 46 Euro

2 Reisende:

  • Gesamtpreis: 55 Euro
  • Preis pro Person: 27,50 Euro

3 Reisende:

  • Gesamtpreis: 64 Euro
  • Preis pro Person: 21,33 Euro

4 Reisende:

  • Gesamtpreis: 73 Euro
  • Preis pro Person: 18,25 Euro

5 Reisende:

  • Gesamtpreis: 82 Euro
  • Preis pro Person: 16,40 Euro

Das Quer-durchs-Land-Ticket können Sie online als Digitales Ticket buchen und als PDF speichern. Dazu wählen Sie in der Reiseauskunft als Verkehrsmittel "Nur Nahverkehr" aus. Natürlich können Sie das Quer-durchs-Land-Ticket auch am DB Automaten und mit persönlicher Beratung in allen DB Verkaufsstellen buchen.

Mit dem Quer-durchs-Land-Ticket können Sie deutschlandweit in allen Regionalzügen (RB, IRE, RE) und S-Bahnen der DB und anderer teilnehmender Eisenbahnen in der 2. Klasse reisen.

Nein, das Quer-durchs-Land-Ticket wird nur in der 2. Klasse angeboten. Ein Übergang in die 1. Klasse ist nicht möglich und kann nicht erworben werden.

Im Prinzip ja, manche Länder-Tickets, wie zum Beispiel das Sachsen-Ticket, gelten aber auch in den benachbarten  Bundesländern. Manche, wie zum Beispiel das Baden-Württemberg-Ticket, gielten sogar bis nach Basel.

Sie können mit einem Länder-Ticket allein oder in der Gruppe bis zu 5 Personen günstig einen Tag lang im Geltungsbereich des jeweiiligen Tickets fahren.

Ja, definitiv! Wenn Sie zum Beispiel gemeinsam mit mehreren Personen reisen und nur Sie selbst ein Deutschland-Ticket haben. Bis zu 5 Mitfahrer:innen fahren mit einem Länderticket als Kleingruppe günstiger

Gehen Sie in die Reiseauskunft und geben Ihre Strecke ein, zum Beispiel von Berlin Hbf nach Hoyerswerda. Wählen Sie die Anzahl der Personen, "Einfache Fahrt, 2. Klasse" und als Verkehrsmittel "Nur Nahverkehr" aus.

Geben Sie in der Buchung keine Kinder an. Das gewünschte Länder-Ticket wird in der Reiseauskunft sonst eventuell nicht angezeigt, denn bis zu 3 Kinder im Alter zwischen 6 und 14 Jahren fahren kostenfrei mit.

Trotz der konkreten Verbindungseingabe ist das Ticket für beliebig viele Fahrten im Bundesland und am Geltungstag gültig - zum Festpreis und für bis zu 5 Personen.

Dies kann mehrere Gründe haben:

  • Länder-Tickets werden nur angezeigt, wenn sie auf der gewählten Strecke günstiger sind als der Flexpreis. Wählen Sie eine andere Verbindung oder fügen Sie eine Rückfahrt hinzu.
  • Start und Ziel liegen innerhalb desselben Verkehrsverbunds. Innerhalb von Verkehrsverbünden gilt der Verbundtarif, daher ist auf diesen Verbindungen eine Preisauskunft nicht möglich. Wählen Sie eine Strecke über die Grenzen des Verkehrsverbundes hinaus (z.B. beim Schleswig-Holstein-Ticket die Strecke Kiel - Rostock und beim Brandenburg-Berlin-Ticket die Strecke Berlin Hbf - Neustrelitz Hbf oder Neubrandenburg).
  • Möglicherweise enthält Ihre gewählte Verbindung Fernverkehrszüge. Wählen Sie eine Verbindung, bei der Sie nur Nahverkehrszüge nutzen. Die Verkehrsmittelauswahl können Sie auch direkt in der Reiseauskunft auf den Nahverkehr beschränken.
  • Zur gewählten Uhrzeit gilt das Länder-Ticket noch nicht. Beachten Sie bei der Auswahl einer Verbindung, dass die Länder-Tickets montags bis freitags erst ab 9 Uhr gelten.

Nein, die Länder-Tickets gelten wochentags meist erst ab 9 Uhr. Einige Regionen bieten allerdings während der Sommerferien eine Gültigkeit schon vor 9 Uhr an.

Ansonsten müssten Sie den Flexpreis buchen.

Ja, meist brauchen Sie dazu eine Fahrradtageskarte. Beachten Sie bitte, dass Preise und Regelungen in den einzelnen Bundesländern und Verkehrsverbünden unterschiedlich sind.  In einigen Verkehrsverbünden gibt es Sperrzeiten für die Fahrradmitnahme, um die im Berufsverkehr gefüllten Züge nicht zusätzlich zu belasten.

In einigen Bundesländern ist die Fahrradmitnahme in Nahverkehrszügen zu bestimmten Zeiten und auf bestimmten Strecken sogar kostenfrei möglich.

Informieren Sie sich bitte vor Ihrer Fahrt über die unterschiedlichen Regelungen. 

1 Person

  • Bayern-Ticket 2. Klasse: 29 Euro
  • Bayern-Ticket 1. Klasse: 41,50 Euro
  • Bayern-Ticket Nacht 2. Klasse: 27 Euro
  • Bayern-Ticket Nacht 1. Klasse: 38,50 Euro

2 Personen

  • Bayern-Ticket 2. Klasse: 39 Euro
  • Bayern-Ticket 1. Klasse: 63,50 Euro
  • Bayern-Ticket Nacht 2. Klasse: 34 Euro
  • Bayern-Ticket Nacht 1. Klasse: 56,50 Euro

3 Personen

  • Bayern-Ticket 2. Klasse: 49 Euro
  • Bayern-Ticket 1. Klasse: 85,50 Euro
  • Bayern-Ticket Nacht 2. Klasse: 41 Euro
  • Bayern-Ticket Nacht 1. Klasse: 74,50 Euro

4 Personen

  • Bayern-Ticket 2. Klasse: 59 Euro
  • Bayern-Ticket 1. Klasse: 107,50 Euro
  • Bayern-Ticket Nacht 2. Klasse: 48 Euro
  • Bayern-Ticket Nacht 1. Klasse: 92,50 Euro

5 Personen

  • Bayern-Ticket 2. Klasse: 69 Euro
  • Bayern-Ticket 1. Klasse: 129,50 Euro
  • Bayern-Ticket Nacht 2. Klasse: 55 Euro
  • Bayern-Ticket Nacht 1. Klasse: 110,50 Euro

Die angegebenen Preise sind für den Kauf am DB Automaten und im Internet gültig. An unseren DB Verkaufsstellen erhalten Sie alle Tickets mit persönlicher Beratung für einen Aufschlag von 2 Euro

Bayern-Ticket:

  • An einem Tag Ihrer Wahl von 9 Uhr bis 3 Uhr des nächsten Tages
  • An Wochenenden, Feiertagen (inklusive Mariä Himmelfahrt) sowie am 24. und 31. Dezember von 0 bis 3 Uhr des nächsten Tages

Bayern-Ticket Nacht:

  • Sonntag bis Donnerstag ab 18 Uhr des angegebenen Geltungstag bis 6 Uhr des Folgetages
  • Freitag, Samstag, sowie am 15.08. (Mariä Himmelfahrt), 24.12. und 31.12. ab 18 Uhr des angegebenen Geltungstag bis 7 Uhr des Folgetages
  • In der Nacht vor einem in ganz Bayern gültigen gesetzlichen Wochenfeiertag ab 18 Uhr des angegebenen Geltungstages bis 7 Uhr des Folgetages

Das Bayern-Ticket und das Bayern-Ticket Nacht gilt in folgenden Verkehrsmitteln in Bayern:

  • Allen Nahverkehrszüge aller Eisenbahnunternehmen (z.B. RE, RB, Privatbahnen)
  • Alle Verkehrsmittel im Verbund (S-, U-, Straßenbahn, Bus)
  • Gilt auch auf ausgewählten Strecken benachbarter Bundesländer und Österreichs
  • Fast alle Linienbusse in Bayern

Beachten Sie bitte, dass das Bayern-Ticket nicht in Fernverkehrszügen (ICE, IC) gilt.

Das Bayernticket gilt bayernweit in allen Nahverkehrszügen, S-, U-, Straßenbahnen, Bussen und fast allen Linienbussen (weitere Informationen zu den gültigen Bussen finden Sie über den unten folgenden Link).

Es ist darüber hinaus aus gültig im österreichischen Außerfern, bis Kufstein, Salzburg Hbf, Ulm Hbf, Sonneberg sowie auf den Strecken Hergatz-Kißlegg-Memmingen, Ansbach-Crailsheim und Hasloch (Main)-Lauda-Würzburg.

  • Kinder bis einschließlich 5 Jahre dürfen generell immer kostenfrei mitfahren - unabhängig davon, ob es Ihre eigenen Kinder sind oder nicht. Sie müssen bei der Ermittlung der Anzahl der Reisenden nicht berücksichtigt werden.
  • 6-14-Jährige: Bis zu 3 eigene oder fremde Kinder können kostenfrei mitgenommen werden - egal, ob das Ticket für eine oder mehr Personen gekauft wird.

Ja. Kleine Hunde (bis zur Größe einer Hauskatze) können im Transportbehälter kostenfrei mitfahren - größere Hunde zählen als Mitfahrer und werden wie eine erwachsene Person berechnet.

Bitte beachten Sie: Bei der Mitnahme eines zahlungspflichtigen Hundes ist bei der Buchung der deutsche Begriff "Hund" anstelle eines Reisenden einzugeben.

Für die Mitnahme von Fahrrädern brauchen Sie eine Fahrradtageskarte pro Fahrrad.

Ausnahmen:

  • Diese Verpflichtung entfällt bei Strecken, auf denen für Inhaber von Fahrkarten des DB-Tarifs besondere Bestimmungen zur kostenfreien Mitnahme von Fahrrädern gelten. Informieren Sie sich bitte bei den geweiligen Verbünden und Regionalbereichen.
  • Passt Ihr Fahrrad zusammengeklappt und gut verpackt in die Gepäckablagen am Sitzplatz, können Sie es als kostenfreies Handgepäck mitnehmen.

  • Ja. Ihr Bayern-Ticket kann als günstiges Gruppenticket genutzt werden und Ihre Mitfahrer:innen können auch unterwegs dazu steigen.
  • Wer und wie viele Personen mit Ihnen reisen, wird jedoch bereits beim Kauf der Fahrkarte festgelegt - der Austausch Ihrer Reisebegleiter ist daher nachträglich nicht zulässig.
  • Mitfahrer:innen müssen, wenn sie dazu aufgefordert werden, bei der Fahrkartenkontrolle einen gültigen Ausweis vorzeigen, um ihre Identität überprüfen lassen zu können.

Das Bayern-Ticket ist ein Angebot für Einzelpersonen und Gruppen, die einen Tag lang günstig durch ein Bundesland reisen möchten. Der Weiterverkauf oder auch das Verschenken eines benutzten Tickets ist nicht gestattet.

Darum ist ein Bayern-Ticket nur gültig, wenn die Namen und Vornamen aller reisenden Personen auf dem Ticket eingetragen sind. Personen, die unterwegs zusteigen, müssen unmittelbar nach ihrem Zustieg Namen und Vornamen auf dem Ticket eintragen.

Die Eintragungen können wie nachfolgend beschrieben vorgenommen werden:

Bei Tickets, die in DB Reisezentren und DB Agenturen gekauft wurden:

  • Die erste Person in der dafür vorgesehenen Zeile auf der Vorderseite
  • Die Mitfahrer auf der Rückseite

Bei Tickets, die online gekauft und als Online-Ticket ausgegeben wurden:

  • Die Namen aller Reisenden sind bereits im Buchungsprozess anzugeben

Bei Tickets, die am DB Automaten gekauft wurden:

  • Alle Reisenden in den dafür vorgesehenen Zeilen

Bei Tickets, die bei kooperierendem Verkehrsunternehmen (z.B. im Bus), gekauft wurden:

  • Alle Reisenden an geeigneter Stelle auf der Vorder- oder Rückseite der Fahrkarte

Ein Umtausch oder eine Stornierung Ihres Bayern-Tickets ist nicht möglich.

Als Ausnahme gilt, wenn Sie aufgrund Ihrer Fahrgastrechte Anspruch auf eine Rückgabe oder einen Tausch des Tickets haben - beispielsweise weil mehr als 60 Minuten Verspätung an Ihrem Zielbahnhof zu erwarten sind.

Nein. Mit dem Bayern-Ticket werden Reisen bereits stark vergünstigt, daher gibt es keine zusätzlichen Rabatte.

  • Alle Nahverkehrszüge aller Eisenbahnunternehmen und alle Verbundverkehrsmittel (S-, U-, Straßenbahn, Busse)
  • Gilt auf ausgewählten Strecken benachbarter Bundesländer und der Schweiz

Baden-Württemberg-Ticket und Baden-Württemberg-Ticket Young:

  • Sie können an einem Tag Ihrer Wahl von 9 Uhr bis 3 Uhr des nächsten Tages reisen
  • an Wochenenden, gesetzlichen Feiertagen und am 24. und 31. Dezember sogar von 0 Uhr bis 3 Uhr des nächsten Tages


Baden-Württemberg-Ticket Nacht:

  • montags bis freitags von 18 Uhr bis 6 Uhr des nächsten Tages
  • an Wochenenden, gesetzlichen Feiertagen und am 24. und 31. Dezember sogar bis 7 Uhr des nächsten Tages

bwTAG

  • Gilt montags bis freitags schon ab 0 Uhr bis 3 Uhr morgens am Folgetag
  • Samstags, sonntags, am 24. und 31. Dezember sowie an den in ganz Baden-Württemberg gültigen gesetzlichen Wochenfeiertagen gilt weiterhin das Baden-Württemberg-Ticket.

Mit Ihrem Baden-Württemberg-Ticket können Sie frei alle Nahverkehrszüge und Verkehrsmittel des Geltungsbereichs nutzen. Wo genau, sehen Sie in der Streckenkarte.

Ab sofort gilt das Baden-Württemberg-Ticket bis Lindau-Reutin. Der erweiterte Geltungsbereich ist in der bwtarif-Streckenkarte derzeit noch nicht abgebildet.

Baden-Württemberg-Ticket:

Der Preis richtet sich nach der Anzahl der Reisenden: Das Ticket für eine Person erhalten Sie für 26,50 Euro, bis zu vier weitere Personen bezahlen jeweils 8 Euro für die Mitfahrt. 

Baden-Württemberg-Ticket 1. Klasse

Der Preis richtet sich nach der Anzahl der Reisenden: Das Ticket für eine Person erhalten Sie für 34,50 Euro, bis zu vier weitere Personen bezahlen jeweils 16 Euro für die Mitfahrt. 

Baden-Württemberg-Ticket Nacht

Gibt es für alle für nur 23,50 Euro, bis zu vier weitere Personen bezahlen jeweils 8 Euro für die Mitfahrt. Das Ticket ist am Geltungstag von 18 Uhr bis 6 Uhr des Folgetages gültig; freitags, samstags, am 24. und 31. Dezember sowie vor baden-württembergischen Feiertagen bis 7 Uhr des Folgetages. Bis zu 3 Kinder im Alter zwischen 6 und unter 15 Jahren dürfen kostenfrei mitfahren - unabhängig, ob eigene oder nicht.

Baden-Württemberg-Ticket Young

Gibt es für alle unter 27 Jahren für nur 23,50 Euro, bis zu vier weitere Personen bezahlen jeweils 8 Euro für die Mitfahrt. Bis zu 3 Kinder im Alter zwischen 6 und unter 15 Jahren dürfen kostenfrei mitfahren - unabhängig, ob eigene oder nicht.

  • Kinder bis einschließlich 5 Jahre dürfen generell immer kostenfrei mitfahren - unabhängig davon, ob es Ihre eigenen Kinder sind oder nicht. Sie müssen bei der Ermittlung der Anzahl der Reisenden nicht berücksichtigt werden.
  • 6-14-Jährige: Bis zu 3 eigene oder fremde Kinder können kostenfrei mitgenommen werden - egal, ob das Ticket für eine oder mehr Personen gekauft wird.

Ja. Kleine Hunde (bis zur Größe einer Hauskatze) können im Transportbehälter kostenfrei mitfahren - größere Hunde zählen als Mitfahrer und werden wie eine erwachsene Person berechnet.

Bitte beachten Sie: Bei der Mitnahme eines zahlungspflichtigen Hundes ist bei der Buchung der deutsche Begriff "Hund" anstelle eines Reisenden einzugeben.

Für die Mitnahme von Fahrrädern brauchen Sie eine Fahrradtageskarte pro Fahrrad.

Ausnahmen:

  • Diese Verpflichtung entfällt bei Strecken, auf denen für Inhaber von Fahrkarten des DB-Tarifs besondere Bestimmungen zur kostenfreien Mitnahme von Fahrrädern gelten. Informieren Sie sich bitte bei den jeweiligen Verbünden und Regionalbereichen.
  • Passt Ihr Fahrrad zusammengeklappt und gut verpackt in die Gepäckablagen am Sitzplatz, können Sie es als kostenfreies Handgepäck mitnehmen.

  • Ja. Ihr Baden-Württemberg-Ticket kann als günstiges Gruppenticket genutzt werden und Ihre Mitfahrer:innen können auch unterwegs dazu steigen.
  • Wer und wie viele Personen mit Ihnen reisen, wird jedoch bereits beim Kauf der Fahrkarte festgelegt - der Austausch Ihrer Reisebegleiter ist daher nachträglich nicht zulässig.
  • Im Rahmen der Fahrkartenkontrolle können Ihre Namen mit der Bitte nach einem Ausweis überprüft werden.

Das Baden-Württemberg-Ticket ist ein Angebot für Einzelpersonen und Gruppen, die einen Tag lang günstig durch ein Bundesland reisen möchten. Der Weiterverkauf oder auch das Verschenken eines benutzten Tickets ist nicht gestattet.

Darum ist ein Baden-Württemberg-Ticket nur gültig, wenn die Namen und Vornamen aller reisenden Personen auf dem Ticket eingetragen sind. Personen, die unterwegs zusteigen, müssen unmittelbar nach ihrem Zustieg Namen und Vornamen auf dem Ticket eintragen.

Die Eintragungen können wie nachfolgend beschrieben vorgenommen werden:

Bei Tickets, die in DB Reisezentren und DB Agenturen gekauft wurden:

  • Die erste Person in der dafür vorgesehenen Zeile auf der Vorderseite
  • Die Mitfahrer auf der Rückseite

Bei Tickets, die online gekauft und als Online-Ticket ausgegeben wurden:

  • Die Namen aller Reisenden sind bereits im Buchungsprozess anzugeben

Bei Tickets, die am DB Automaten gekauft wurden:

  • Alle Reisenden in den dafür vorgesehenen Zeilen

Bei Tickets, die bei kooperierendem Verkehrsunternehmen (z.B. im Bus), gekauft wurden:

  • Alle Reisenden an geeigneter Stelle auf der Vorder- oder Rückseite der Fahrkarte

Ein Umtausch oder eine Stornierung Ihres Baden-Württemberg-Tickets ist nicht möglich.

Als Ausnahme gilt, wenn Sie aufgrund Ihrer Fahrgastrechte Anspruch auf eine Rückgabe oder einen Tausch des Tickets haben - beispielsweise weil mehr als 60 Minuten Verspätung an Ihrem Zielbahnhof zu erwarten sind.

Nein. Mit dem Baden-Württemberg-Ticket werden Reisen bereits stark vergünstigt, daher gibt es keine zusätzlichen Rabatte.

Kostenübersicht aller Ticket-Varianten (bis zu 5 Reisende)

  • 2. Klasse: 33 Euro
  • 1. Klasse: 56 Euro
  • 2. Klasse Nacht: 25 Euro
  • 1. Klasse Nacht: 48 Euro

Die angegebenen Preise sind für den Kauf am DB Automaten und im Internet gültig. An unseren DB Verkaufsstellen erhalten Sie alle Tickets mit persönlicher Beratung für einen Aufschlag von 2 Euro.

Brandenburg-Berlin-Ticket:

  • an einem Tag Ihrer Wahl von 9 Uhr bis 3 Uhr des nächsten Tages
  • an Wochenenden, gesetzlichen Feiertagen und am 24. sowie 31. Dezember von 0 Uhr bis 3 Uhr des nächsten Tages


Brandenburg-Berlin-Ticket Nacht:

  • an einem Tag Ihrer Wahl von 18 Uhr bis 7 Uhr des nächsten Tages

Das Brandenburg-Berlin-Ticket und das Brandenburg-Berlin-Ticket Nacht gilt in folgenden Verkehrsmitteln in Brandenburg und Berlin:

  • alle Nahverkehrszüge aller Eisenbahnunternehmen (z.B. RE, RB)
  • bei fast allen Verkehrsunternehmen im Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (S-, U-, Straßenbahn, Busse und Fähre)
  • in den freigegebenen Zügen der DB Fernverkehr AG (ICE, IC und RJ)
  • auf ausgewählten Strecken benachbarter Bundesländer und Polens

Mit Ihrem Brandenburg-Berlin-Ticket/Nacht können Sie frei alle Nahverkehrszüge und Verkehrsmittel des Geltungsbereichs nutzen. Wo genau, sehen Sie in der Streckenkarte.

  • Kinder bis einschließlich 5 Jahre dürfen generell immer kostenfrei mitfahren - unabhängig davon, ob es Ihre eigenen Kinder sind oder nicht. Sie müssen bei der Ermittlung der Anzahl der Reisenden nicht berücksichtigt werden.
  • 6-14-Jährige: Bis zu 3 eigene oder fremde Kinder können kostenfrei mitgenommen werden - egal, ob das Ticket für eine oder mehr Personen gekauft wird.

Ja. Kleine Hunde (bis zur Größe einer Hauskatze) können im Transportbehälter kostenfrei mitfahren - größere Hunde zählen als Mitfahrer und werden wie eine erwachsene Person berechnet.

Bitte beachten Sie: Bei der Mitnahme eines zahlungspflichtigen Hundes ist bei der Buchung der deutsche Begriff "Hund" anstelle eines Reisenden einzugeben.

Für die Mitnahme von Fahrrädern brauchen Sie eine Fahrradtageskarte pro Fahrrad.

Ausnahmen:

  • Diese Verpflichtung entfällt bei Strecken, auf denen für Inhaber von Fahrkarten des DB-Tarifs besondere Bestimmungen zur kostenfreien Mitnahme von Fahrrädern gelten. Informieren Sie sich bitte bei den geweiligen Verbünden und Regionalbereichen.
  • Passt Ihr Fahrrad zusammengeklappt und gut verpackt in die Gepäckablagen am Sitzplatz, können Sie es als kostenfreies Handgepäck mitnehmen.

  • Ja. Ihr Brandenburg-Berlin-Ticket kann als günstiges Gruppenticket genutzt werden und Ihre Mitfahrer:innen können auch unterwegs dazu steigen.
  • Wer und wie viele Personen mit Ihnen reisen, wird jedoch bereits beim Kauf der Fahrkarte festgelegt - der Austausch Ihrer Reisebegleiter ist daher nachträglich nicht zulässig.
  • Im Rahmen der Fahrkartenkontrolle können Ihre Namen mit der Bitte nach einem Ausweis überprüft werden.

Das Brandenburg-Berlin-Ticket ist ein Angebot für Einzelpersonen und Gruppen, die einen Tag lang günstig durch ein Bundesland reisen möchten. Der Weiterverkauf oder auch das Verschenken eines benutzten Tickets ist nicht gestattet.

Darum ist ein Brandenburg-Berlin-Ticket nur gültig, wenn die Namen und Vornamen aller reisenden Personen auf dem Ticket eingetragen sind. Personen, die unterwegs zusteigen, müssen unmittelbar nach ihrem Zustieg Namen und Vornamen auf dem Ticket eintragen.

Die Eintragungen können wie nachfolgend beschrieben vorgenommen werden:

Bei Tickets, die in DB Reisezentren und DB Agenturen gekauft wurden:

  • Die erste Person in der dafür vorgesehenen Zeile auf der Vorderseite
  • Die Mitfahrer auf der Rückseite

Bei Tickets, die online gekauft und als Online-Ticket ausgegeben wurden:

  • Die Namen aller Reisenden sind bereits im Buchungsprozess anzugeben

Bei Tickets, die am DB Automaten gekauft wurden:

  • Alle Reisenden in den dafür vorgesehenen Zeilen

Bei Tickets, die bei kooperierendem Verkehrsunternehmen (z.B. im Bus), gekauft wurden:

  • Alle Reisenden an geeigneter Stelle auf der Vorder- oder Rückseite der Fahrkarte

Ein Umtausch oder eine Stornierung Ihres Brandenburg-Berlin-Tickets ist nicht möglich.

Als Ausnahme gilt, wenn Sie aufgrund Ihrer Fahrgastrechte Anspruch auf eine Rückgabe oder einen Tausch des Tickets haben - beispielsweise weil mehr als 60 Minuten Verspätung an Ihrem Zielbahnhof zu erwarten sind.

Nein. Mit dem Brandenburg-Berlin-Ticket werden Reisen bereits stark vergünstigt, daher gibt es keine zusätzlichen Rabatte.

Sie können das Hessenticket als RMV Verbundangebot über bahn.de und in der App kaufen*, außerdem erhalten Sie es an RMV-Automaten.

*Bitte "RMV-Strecke" auswählen

  • alle Nahverkehrszüge aller Eisenbahnunternehmen (z.B. RE, RB, Privatbahnen)
  • alle Verbundverkehrsmittel (S-, U-, Straßenbahn, Busse)
  • auch auf ausgewählten Strecken benachbarter Bundesländer - Details dazu finden Sie unter

  • Mit dem Hessenticket können bis zu 3 Kinder unter 6 Jahren kostenfrei mitfahren.
  • Kinder zwischen 6 und 14 Jahren zählen als Mitfahrerende und müssen auf der Fahrkarten eingetragen werden.

  • Hunde werden nur angeleint und unter Aufsicht einer hierzu geeigneten Person befördert. Hunde, die Fahrgäste gefährden könnten, müssen einen Maulkorb tragen. Die Beförderung ist kostenfrei.
  • Blindenführhunde, die Blinde begleiten, sind zur Beförderung stets zugelassen.

Für die Mitnahme von Fahrrädern brauchen Sie eine Fahrradtageskarte pro Fahrrad.

Ausnahmen:

  • Diese Verpflichtung entfällt bei Strecken, auf denen für Inhaber von Fahrkarten des DB-Tarifs besondere Bestimmungen zur kostenfreien Mitnahme von Fahrrädern gelten. Informieren Sie sich bitte bei den geweiligen Verbünden und Regionalbereichen.
  • Passt Ihr Fahrrad zusammengeklappt und gut verpackt in die Gepäckablagen am Sitzplatz, können Sie es als kostenfreies Handgepäck mitnehmen.

  • Ja. Ihr Hessenticket kann als günstiges Gruppenticket genutzt werden und Ihre Mitfahrer:innen können auch unterwegs dazu steigen.
  • Wer und wie viele Personen mit Ihnen reisen, wird jedoch bereits beim Kauf der Fahrkarte festgelegt - der Austausch Ihrer Reisebegleiter ist daher nachträglich nicht zulässig.
  • Im Rahmen der Fahrkartenkontrolle können Ihre Namen mit der Bitte nach einem Ausweis überprüft werden.

Das Hessenticket ist ein Angebot für Einzelpersonen und Gruppen, die einen Tag lang günstig durch ein Bundesland reisen möchten. Der Weiterverkauf oder auch das Verschenken eines benutzten Tickets ist nicht gestattet.

Darum ist ein Hessenticket nur gültig, wenn die Namen und Vornamen aller reisenden Personen auf dem Ticket eingetragen sind. Personen, die unterwegs zusteigen, müssen unmittelbar nach ihrem Zustieg Namen und Vornamen auf dem Ticket eintragen.

Die Eintragungen können wie nachfolgend beschrieben vorgenommen werden:

Bei Tickets, die in DB Reisezentren und DB Agenturen gekauft wurden:

  • Die erste Person in der dafür vorgesehenen Zeile auf der Vorderseite
  • Die Mitfahrer auf der Rückseite

Bei Tickets, die online gekauft und als Online-Ticket ausgegeben wurden:

  • Die Namen aller Reisenden sind bereits im Buchungsprozess anzugeben

Bei Tickets, die am DB Automaten gekauft wurden:

  • Alle Reisenden in den dafür vorgesehenen Zeilen

Bei Tickets, die bei kooperierendem Verkehrsunternehmen (z.B. im Bus), gekauft wurden:

  • Alle Reisenden an geeigneter Stelle auf der Vorder- oder Rückseite der Fahrkarte

Ein Umtausch oder eine Stornierung Ihres Hessentickets ist nicht möglich.

Als Ausnahme gilt, wenn Sie aufgrund Ihrer Fahrgastrechte Anspruch auf eine Rückgabe oder einen Tausch des Tickets haben - beispielsweise weil mehr als 60 Minuten Verspätung an Ihrem Zielbahnhof zu erwarten sind.

  • 1 Reisender:
    23 Euro 2. Klasse - montags bis donnerstags
    24 Euro 2. Klasse - freitags bis sonntags
    38 Euro 1. Klasse - montags bis donnerstags
    40 Euro 1. Klasse - freitags bis sonntags
     
  • 2 Reisende:
    27 Euro 2. Klasse - montags bis donnerstags
    29 Euro 2. Klasse - freitags bis sonntags
    42 Euro 1. Klasse - montags bis donnerstags
    45 Euro 1. Klasse - freitags bis sonntags
     
  • 3 Reisende:
    31 Euro 2. Klasse - montags bis donnerstags
    34 Euro 2. Klasse - freitags bis sonntags
    46 Euro 1. Klasse - montags bis donnerstags
    50 Euro 1. Klasse - freitags bis sonntags
     
  • 4 Reisende:
    35 Euro 2. Klasse - montags bis donnerstags
    39 Euro 2. Klasse - freitags bis sonntags
    50 Euro 1. Klasse - montags bis donnerstags
    55 Euro 1. Klasse - freitags bis sonntags
     
  • 5 Reisende:
    39 Euro 2. Klasse - montags bis donnerstags
    44 Euro 2. Klasse - freitags bis sonntags
    54 Euro 1. Klasse - montags bis donnerstags
    60 Euro 1. Klasse - freitags bis sonntags

 

Die angegebenen Preise sind für den Kauf am DB Automaten und im Internet gültig. An unseren DB Verkaufsstellen erhalten Sie alle Tickets mit persönlicher Beratung für einen Aufschlag von 2 Euro.

  • An einem Tag Ihrer Wahl von 9 Uhr bis 3 Uhr des nächsten Tages
  • An Wochenenden, gesetzlichen Feiertagen sowie am 24. und 31. Dezember sogar von 0 Uhr bis 3 Uhr des nächsten Tages


Eine Ausnahme bildet die Strecke zwischen Pasewalk und Szczecin Główny. Hier gilt das Mecklenburg-Vorpommern-Ticket in folgenden Zügen bereits vor 9 Uhr:

  • Ab Szczecin Główny: RE 5350, 5352 (für den gesamten Linienverlauf und von allen Bahnhöfen)
  • Ab Pasewalk bis Szczecin Główny: RE 5351, 5353

Details zum Geltungsbereich können Sie unter bahn.de/agb - Aktionsangebote Regio nachschauen. Oder hier den Linienplan downloaden.

  • Kinder bis einschließlich 5 Jahre dürfen generell immer kostenfrei mitfahren - unabhängig davon, ob es Ihre eigenen Kinder sind oder nicht. Sie müssen bei der Ermittlung der Anzahl der Reisenden nicht berücksichtigt werden.
  • 6-14-Jährige: Bis zu 3 eigene oder fremde Kinder können kostenfrei mitgenommen werden - egal, ob das Ticket für eine oder mehr Personen gekauft wird.

Ja. Kleine Hunde (bis zur Größe einer Hauskatze) können im Transportbehälter kostenfrei mitfahren - größere Hunde zählen als Mitfahrer und werden wie eine erwachsene Person berechnet.

Bitte beachten Sie: Bei der Mitnahme eines zahlungspflichtigen Hundes ist bei der Buchung der deutsche Begriff "Hund" anstelle eines Reisenden einzugeben.

Für die Mitnahme von Fahrrädern brauchen Sie eine Fahrradtageskarte pro Fahrrad.

Ausnahmen:

  • Passt Ihr Fahrrad zusammengeklappt und gut verpackt in die Gepäckablagen am Sitzplatz, können Sie es als kostenfreies Handgepäck mitnehmen.

  • Ja. Ihr Mecklenburg-Vorpommern-Ticket kann als günstiges Gruppenticket genutzt werden und Ihre Mitfahrer:innen können auch unterwegs dazu steigen.
  • Wer und wie viele Personen mit Ihnen reisen, wird jedoch bereits beim Kauf der Fahrkarte festgelegt - der Austausch Ihrer Reisebegleiter ist daher nachträglich nicht zulässig.
  • Mitfahrer:innen müssen, wenn sie dazu aufgefordert werden, bei der Fahrkartenkontrolle einen gültigen Ausweis vorzeigen, um ihre Identität überprüfen lassen zu können.

Das Mecklenburg-Vorpommern-Ticket ist ein Angebot für Einzelpersonen und Gruppen, die einen Tag lang günstig durch ein Bundesland reisen möchten. Der Weiterverkauf oder auch das Verschenken eines benutzten Tickets ist nicht gestattet.

Darum ist ein Mecklenburg-Vorpommern-Ticket nur gültig, wenn die Namen und Vornamen aller reisenden Personen auf dem Ticket eingetragen sind. Personen, die unterwegs zusteigen, müssen unmittelbar nach ihrem Zustieg Namen und Vornamen auf dem Ticket eintragen.

Die Eintragungen können wie nachfolgend beschrieben vorgenommen werden:

Bei Tickets, die in DB Reisezentren und DB Agenturen gekauft wurden:

  • Die erste Person in der dafür vorgesehenen Zeile auf der Vorderseite
  • Die Mitfahrer auf der Rückseite

Bei Tickets, die online gekauft und als Online-Ticket ausgegeben wurden:

  • Die Namen aller Reisenden sind bereits im Buchungsprozess anzugeben

Bei Tickets, die am DB Automaten gekauft wurden:

  • Alle Reisenden in den dafür vorgesehenen Zeilen

Bei Tickets, die bei kooperierendem Verkehrsunternehmen (z.B. im Bus), gekauft wurden:

  • Alle Reisenden an geeigneter Stelle auf der Vorder- oder Rückseite der Fahrkarte

Ein Umtausch oder eine Stornierung Ihres Mecklenburg-Vorpommern-Tickets ist nicht möglich.

Als Ausnahme gilt, wenn Sie aufgrund Ihrer Fahrgastrechte Anspruch auf eine Rückgabe oder einen Tausch des Tickets haben - beispielsweise weil mehr als 60 Minuten Verspätung an Ihrem Zielbahnhof zu erwarten sind.

Nein. Mit dem Mecklenburg-Vorpommern-Ticket werden Reisen bereits stark vergünstigt, daher gibt es keine zusätzlichen Rabatte.

1 Reisende:r

  • 2. Klasse: 27 Euro
  • plus Groningen: 33 Euro
  • plus Ostharz: 36 Euro

2 Reisende

  • 2. Klasse: 34 Euro
  • plus Groningen: 41,50 Euro
  • plus Ostharz: 47 Euro

3 Reisende

  • 2. Klasse: 40 Euro
  • plus Groningen: 49 Euro
  • plus Ostharz: 57 Euro

4 Reisende

  • 2. Klasse: 46 Euro
  • plus Groningen: 56,50 Euro
  • plus Ostharz: 67 Euro

5 Reisende

  • 2. Klasse: 52 Euro
  • plus Groningen: 64 Euro
  • plus Ostharz: 77 Euro

Das Niedersachsen-Ticket "plus Groningen" und "plus Ostharz" kann als Gesamtticket erworben werden. Zu einem bereits erworbenen Niedersachsen-Ticket kann die Erweiterung für Groningen ("plus Groningen") oder für Ostharz (plus Ostharz) auch separat und nachträglich erworben werden.

Täglich von 0 Uhr bis 3 Uhr des nächsten Tages, beziehungsweise bis zur letzten im Fahrplan als Nachtzug gekennzeichneten Fahrt.

Das Niedersachsen-Ticket gilt in allen Zügen des Nahverkehrs in der 2. Klasse, in Stadt- und U-Bahnen in Niedersachsen, Bremen und Hamburg (hvv-Tarifbereich Hamburg AB) sowie in vielen Bussen. Nähere Informationen erhalten Sie unter

Nein. Aufgrund eines Brückenschadens in Weener ist auf der Strecke zwischen Leer und Bad Neuschanz bis auf Weiteres kein durchgehender Zugverkehr mehr möglich. 

Die Strecke Groningen - Bad Neuschanz (Bad Nieuweschans) kann weiterhin mit dem Zug befahren werden.

Hier finden Sie die Busfahrpläne:

 

Mit Ihrem Niedersachsen-Ticket können Sie frei alle Nahverkehrszüge und Verkehrsmittel des Geltungsbereichs nutzen.
Eine Karte des Geltungsbereichs finden Sie unter

  • Kinder bis einschließlich 5 Jahre dürfen generell immer kostenfrei mitfahren - unabhängig davon, ob es Ihre eigenen Kinder sind oder nicht. Sie müssen bei der Ermittlung der Anzahl der Reisenden nicht berücksichtigt werden.
  • 6-14-Jährige: Bis zu 3 eigene oder fremde Kinder können kostenfrei mitgenommen werden - egal, ob das Ticket für eine oder mehr Personen gekauft wird.

Ja. Kleine Hunde (bis zur Größe einer Hauskatze) können im Transportbehälter kostenfrei mitfahren - größere Hunde zählen als Mitfahrer und werden wie eine erwachsene Person berechnet.

Bitte beachten Sie: Bei der Mitnahme eines zahlungspflichtigen Hundes ist bei der Buchung der deutsche Begriff "Hund" anstelle eines Reisenden einzugeben.

Für die Mitnahme von Fahrrädern brauchen Sie eine Fahrradtageskarte pro Fahrrad.

Ausnahmen:

  • Diese Verpflichtung entfällt bei Strecken, auf denen für Inhaber von Fahrkarten des DB-Tarifs besondere Bestimmungen zur kostenfreien Mitnahme von Fahrrädern gelten. Informieren Sie sich bitte bei den geweiligen Verbünden und Regionalbereichen.
  • Passt Ihr Fahrrad zusammengeklappt und gut verpackt in die Gepäckablagen am Sitzplatz, können Sie es als kostenfreies Handgepäck mitnehmen.

  • Ja. Ihr Niedersachsen-Ticket kann als günstiges Gruppenticket genutzt werden und Ihre Mitfahrer:innen können auch unterwegs dazu steigen.
  • Wer und wie viele Personen mit Ihnen reisen, wird jedoch bereits beim Kauf der Fahrkarte festgelegt - der Austausch Ihrer Reisebegleiter ist daher nachträglich nicht zulässig.
  • Mitfahrer:innen müssen, wenn sie dazu aufgefordert werden, bei der Fahrkartenkontrolle einen gültigen Ausweis vorzeigen, um ihre Identität überprüfen lassen zu können.

Das Niedersachsen-Ticket ist ein Angebot für Einzelpersonen und Gruppen, die einen Tag lang günstig durch ein Bundesland reisen möchten. Der Weiterverkauf oder auch das Verschenken eines benutzten Tickets ist nicht gestattet.

Darum ist ein Niedersachsen-Ticket nur gültig, wenn die Namen und Vornamen aller reisenden Personen auf dem Ticket eingetragen sind. Personen, die unterwegs zusteigen, müssen unmittelbar nach ihrem Zustieg Namen und Vornamen auf dem Ticket eintragen.

Die Eintragungen können wie nachfolgend beschrieben vorgenommen werden:

Bei Tickets, die in DB Reisezentren und DB Agenturen gekauft wurden:

  • Die erste Person in der dafür vorgesehenen Zeile auf der Vorderseite
  • Die Mitfahrer auf der Rückseite

Bei Tickets, die online gekauft und als Online-Ticket ausgegeben wurden:

  • Die Namen aller Reisenden sind bereits im Buchungsprozess anzugeben

Bei Tickets, die am DB Automaten gekauft wurden:

  • Alle Reisenden in den dafür vorgesehenen Zeilen

Bei Tickets, die bei kooperierendem Verkehrsunternehmen (z.B. im Bus), gekauft wurden:

  • Alle Reisenden an geeigneter Stelle auf der Vorder- oder Rückseite der Fahrkarte

Ein Umtausch oder eine Stornierung Ihres Niedersachsen-Tickets ist nicht möglich.

Bitte wenden Sie sich für mögliche Erstattungen bei Verspätungen und Zugausfällen an das Servicecenter Fahrgastrechte.

Nein. Mit dem Niedersachsen-Ticket werden Reisen bereits stark vergünstigt, daher gibt es keine zusätzlichen Rabatte.

Tarifbestimmungen & Beförderungsbedingungen des Niedersachsentarifs finden Sie im Abschnitt "Landestarife" unter

Das Single-Ticket kostet in der 2. Klasse 34,80 Euro, das Familien-/Gruppen-Ticket ist für 52,20 Euro in der 2. Klasse erhältlich.

  • An einem Tag Ihrer Wahl von 9 Uhr bis 3 Uhr des nächsten Tages
  • An Wochenenden und gesetzlichen Feiertagen sogar von 0 Uhr bis 3 Uhr des nächsten Tages

Mit Ihren SchönerTagTickets NRW können Sie frei alle Nahverkehrszüge und Verkehrsmittel des Geltungsbereichs nutzen. Den Geltungsbereich sehen Sie auf der Streckenkarte.

  • Kinder bis einschließlich 5 Jahre dürfen generell immer kostenfrei mitfahren - unabhängig davon, ob es Ihre eigenen Kinder sind oder nicht. Sie müssen bei der Ermittlung der Anzahl der Reisenden nicht berücksichtigt werden.
  • Mit dem SchönerTagTicket Single dürfen keine Kinder zwischen 6 und 14 Jahren mitgenommen werden.

Ja, Hunde reisen im NRW Nahverkehr kostenfrei.

Nein, für die Mitnahme von Fahrrädern brauchen Sie eine Fahrradtageskarte oder FahrradTagesTicket NRW.

Ausnahmen:

  • Diese Verpflichtung entfällt bei Strecken, auf denen für Inhaber von Fahrkarten des DB-Tarifs besondere Bestimmungen zur kostenfreien Mitnahme von Fahrrädern gelten. Informieren Sie sich bitte bei den jeweiligen Verbünden und Regionalbereichen.
  • Passt Ihr Fahrrad zusammengeklappt und gut verpackt in die Gepäckablagen am Sitzplatz, können Sie es als kostenfreies Handgepäck mitnehmen.

  • Ja. Ihr SchönerTagTicket NRW kann als günstiges Gruppenticket genutzt werden und Ihre Mitfahrer:innen können auch unterwegs dazu steigen.
  • Wer und wie viele Personen mit Ihnen reisen, wird jedoch bereits beim Kauf der Fahrkarte festgelegt - der Austausch Ihrer Reisebegleiter ist daher nachträglich nicht zulässig.
  • Mitfahrer:innen müssen, wenn sie dazu aufgefordert werden, bei der Fahrkartenkontrolle einen gültigen Ausweis vorzeigen, um ihre Identität überprüfen lassen zu können.

Je nach ausgebenden Verkehrsunternehmen enthält das SchönerTagTicket NRW 5 Personen ein Namensfeld. Reisen mehrere Personen gemeinsam, muss die Person, die die längste Reisestrecke hat, das Feld in Druckbuchstaben ausfüllen.

Auf Nachfrage müssen Sie sich mit einem amtlichen Lichtbildausweis ausweisen können.

Ein Umtausch oder eine Stornierung Ihres SchönerTagTicket NRW ist nicht möglich.

Als Ausnahme gilt, wenn Sie aufgrund Ihrer Fahrgastrechte Anspruch auf eine Rückgabe oder einen Tausch des Tickets haben - beispielsweise weil mehr als 60 Minuten Verspätung an Ihrem Zielbahnhof zu erwarten sind.

Nein. Mit dem SchönerTagTicket NRW werden Reisen bereits stark vergünstigt, daher gibt es keine zusätzlichen Rabatte.

1 Reisende:r

  • Rheinland-Pfalz-Ticket 2. Klasse: 28 Euro

2 Reisende

  • Rheinland-Pfalz-Ticket 2. Klasse: 35 Euro

3 Reisende

  • Rheinland-Pfalz-Ticket 2. Klasse: 42 Euro

4 Reisende

  • Rheinland-Pfalz-Ticket 2. Klasse: 49 Euro

5 Reisende

  • Rheinland-Pfalz-Ticket 2. Klasse: 56 Euro

Die angegebenen Preise sind für den Kauf am DB Automaten und im Internet gültig. An unseren DB Verkaufsstellen erhalten Sie alle Tickets mit persönlicher Beratung für einen Aufschlag von 2 Euro.

  • An einem Tag Ihrer Wahl von 9 Uhr bis 3 Uhr des nächsten Tages
  • An Wochenenden, gesetzlichen Feiertagen und Rosenmontag sowie am 15. August, 24. und 31. Dezember sogar von 0 Uhr bis 3 Uhr des nächsten Tages

  • Alle Nahverkehrszüge aller Eisenbahnunternehmen (S-, RB, RE, Privatbahnen)
  • Alle Verbundverkehrsmittel der Verbünde KVV, VRM, VRT und saarVV.
  • Im Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) nicht in Straßenbahnen und Bussen (Ausnahme. RNV-Linien 4 und 9 Bad Dürkheim - Mannheim),
  • In Nahverkehrszügen der DB Regio AG; vlexx und AVG nur für Fahrten aus dem VRN in Nachbarverbünde bzw. aus Nachbarverbünden in den VRN
  • Gilt auch auf ausgewählten Strecken angrenzender Bundesländer (z.B. von Mainz nach Wiesbaden)

Mit Ihrem Rheinland-Pfalz/ Saarland-Ticket können Sie frei alle Nahverkehrszüge und Verkehrsmittel des Geltungsbereichs nutzen.

Den Geltungsbereich finden Sie unter bahn.de/agb im Abschnitt Tarifbedingungen des Deutschlandtarifs (Tarifbedingungen für Tageskartenangebote)

  • Kinder bis einschließlich 5 Jahre dürfen generell immer kostenfrei mitfahren - unabhängig davon, ob es Ihre eigenen Kinder sind oder nicht. Sie müssen bei der Ermittlung der Anzahl der Reisenden nicht berücksichtigt werden.
  • 6-14-Jährige: Bis zu 3 eigene oder fremde Kinder können kostenfrei mitgenommen werden - egal, ob das Ticket für eine oder mehr Personen gekauft wird.

Ja. Kleine Hunde (bis zur Größe einer Hauskatze) können im Transportbehälter kostenfrei mitfahren - größere Hunde zählen als Mitfahrer und werden wie eine erwachsene Person berechnet.

Bitte beachten Sie: Bei der Mitnahme eines zahlungspflichtigen Hundes ist bei der Buchung der deutsche Begriff "Hund" anstelle eines Reisenden einzugeben.

Für die Mitnahme von Fahrrädern brauchen Sie eine Fahrradtageskarte pro Fahrrad.

Ausnahmen:

  • Diese Verpflichtung entfällt bei Strecken, auf denen für Inhaber von Fahrkarten des DB-Tarifs besondere Bestimmungen zur kostenfreien Mitnahme von Fahrrädern gelten. Informieren Sie sich bitte bei den geweiligen Verbünden und Regionalbereichen.
  • Passt Ihr Bike zusammengeklappt und gut verpackt in die Gepäckablagen am Sitzplatz, können Sie es als kostenloses Handgepäck mitnehmen.

  • Ja. Ihr Rheinland-Pfalz/ Saarland-Ticket kann als günstiges Gruppenticket genutzt werden und Ihre Mitfahrerenden können auch unterwegs dazu steigen.
  • Wer und wie viele Personen mit Ihnen reisen, wird jedoch bereits beim Kauf der Fahrkarte festgelegt - der Austausch Ihrer Reisebegleiter ist daher nachträglich nicht zulässig.
  • Mitfahrer:innen müssen, wenn sie dazu aufgefordert werden, bei der Fahrkartenkontrolle einen gültigen Ausweis vorzeigen, um ihre Identität überprüfen lassen zu können.

Das Rheinland-Pfalz/ Saarland-Ticket ist ein Angebot für Einzelpersonen und Gruppen, die einen Tag lang günstig durch ein Bundesland reisen möchten. Der Weiterverkauf oder auch das Verschenken eines benutzten Tickets ist nicht gestattet.

Darum ist ein Rheinland-Pfalz/ Saarland-Ticket nur gültig, wenn die Namen und Vornamen aller reisenden Personen auf dem Ticket eingetragen sind. Personen, die unterwegs zusteigen, müssen unmittelbar nach ihrem Zustieg Namen und Vornamen auf dem Ticket eintragen.

Die Eintragungen können wie nachfolgend beschrieben vorgenommen werden:

Bei Tickets, die in DB Reisezentren und DB Agenturen gekauft wurden:

  • Die erste Person in der dafür vorgesehenen Zeile auf der Vorderseite
  • Die Mitfahrer auf der Rückseite

Bei Tickets, die online gekauft und als Online-Ticket ausgegeben wurden:

  • Die Namen aller Reisenden sind bereits im Buchungsprozess anzugeben

Bei Tickets, die am DB Automaten gekauft wurden:

  • Alle Reisenden in den dafür vorgesehenen Zeilen

Bei Tickets, die bei kooperierendem Verkehrsunternehmen (z.B. im Bus), gekauft wurden:

  • Alle Reisenden an geeigneter Stelle auf der Vorder- oder Rückseite der Fahrkarte

Ein Umtausch oder eine Stornierung Ihres Rheinland-Pfalz/ Saarland-Tickets ist nicht möglich.

Als Ausnahme gilt, wenn Sie aufgrund Ihrer Fahrgastrechte Anspruch auf eine Rückgabe oder einen Tausch des Tickets haben - beispielsweise weil mehr als 60 Minuten Verspätung an Ihrem Zielbahnhof zu erwarten sind.

Für Fahrten in der 2. Klasse

1 Reisende(r): 28 Euro
2 Reisende: 35 Euro
3 Reisende: 42 Euro
4 Reisende: 49 Euro
5 Reisende: 56 Euro

Die angegebenen Preise sind für den Kauf am DB Automaten und im Internet gültig. An unseren DB Verkaufsstellen erhalten Sie alle Tickets mit persönlicher Beratung für einen Aufschlag von 2 Euro.

  • Alle Nahverkehrszüge aller Eisenbahnunternehmen (RE, RB, Privatbahnen)
  • Alle Verbundverkehrsmittel (S-, U-, Straßenbahn, Busse), nicht die Busse des Verkehrsverbundes Rhein-Neckar
  • Gilt auch auf ausgewählten Strecken angrenzender Bundesländer und in Frankreich

Mit Ihrem Saarland-Ticket können Sie frei alle Nahverkehrszüge und Verkehrsmittel des Geltungsbereichs nutzen.

Den Geltungsbereich finden Sie unter bahn.de/agb im Abschnitt Tarifbedingungen des Deutschlandtarifs (Tarifbedingungen für Tageskartenangebote)

 

  • Kinder bis einschließlich 5 Jahre dürfen generell immer kostenfrei mitfahren - unabhängig davon, ob es Ihre eigenen Kinder sind oder nicht. Sie müssen bei der Ermittlung der Anzahl der Reisenden nicht berücksichtigt werden.
  • 6-14-Jährige: Bis zu 3 eigene oder fremde Kinder können kostenfrei mitgenommen werden - egal, ob das Ticket für eine oder mehr Personen gekauft wird.

Für die Mitnahme von Fahrrädern brauchen Sie eine Fahrradtageskarte pro Fahrrad.

Ausnahmen:

  • Diese Verpflichtung entfällt bei Strecken, auf denen für Inhaber von Fahrkarten des DB-Tarifs besondere Bestimmungen zur kostenfreien Mitnahme von Fahrrädern gelten. Informieren Sie sich bitte bei den geweiligen Verbünden und Regionalbereichen.
  • Passt Ihr Fahrrad zusammengeklappt und gut verpackt in die Gepäckablagen am Sitzplatz, können Sie es als kostenfreies Handgepäck mitnehmen.

  • Ja. Ihr Saarland-Ticket kann als günstiges Gruppenticket genutzt werden und Ihre Mitfahrer:innen können auch unterwegs dazu steigen.
  • Wer und wie viele Personen mit Ihnen reisen, wird jedoch bereits beim Kauf der Fahrkarte festgelegt - der Austausch Ihrer Reisebegleiter ist daher nachträglich nicht zulässig.
  • Mitfahrer:innen müssen, wenn sie dazu aufgefordert werden, bei der Fahrkartenkontrolle einen gültigen Ausweis vorzeigen, um ihre Identität überprüfen lassen zu können.

Das Saarland-Ticket ist ein Angebot für Einzelpersonen und Gruppen, die einen Tag lang günstig durch ein Bundesland reisen möchten. Der Weiterverkauf oder auch das Verschenken eines benutzten Tickets ist nicht gestattet.

Darum ist ein Saarland-Ticket nur gültig, wenn die Namen und Vornamen aller reisenden Personen auf dem Ticket eingetragen sind. Personen, die unterwegs zusteigen, müssen unmittelbar nach ihrem Zustieg Namen und Vornamen auf dem Ticket eintragen.

Die Eintragungen können wie nachfolgend beschrieben vorgenommen werden:

Bei Tickets, die in DB Reisezentren und DB Agenturen gekauft wurden:

  • Die erste Person in der dafür vorgesehenen Zeile auf der Vorderseite
  • Die Mitfahrer auf der Rückseite

Bei Tickets, die online gekauft und als Online-Ticket ausgegeben wurden:

  • Die Namen aller Reisenden sind bereits im Buchungsprozess anzugeben

Bei Tickets, die am DB Automaten gekauft wurden:

  • Alle Reisenden in den dafür vorgesehenen Zeilen

Bei Tickets, die bei kooperierendem Verkehrsunternehmen (z.B. im Bus), gekauft wurden:

  • Alle Reisenden an geeigneter Stelle auf der Vorder- oder Rückseite der Fahrkarte

Ein Umtausch oder eine Stornierung Ihres Saarland-Tickets ist nicht möglich.

Als Ausnahme gilt, wenn Sie aufgrund Ihrer Fahrgastrechte Anspruch auf eine Rückgabe oder einen Tausch des Tickets haben - beispielsweise weil mehr als 60 Minuten Verspätung an Ihrem Zielbahnhof zu erwarten sind.

Sachsen-Ticket, 2. Klasse:

  • 1. Person: 30 Euro
  • 2. Person: 38 Euro
  • 3. Person: 46 Euro
  • 4. Person: 54 Euro
  • 5. Person: 62 Euro

Sachsen-Ticket Plus Westharz, 2. Klasse:

  • 1. Person: 40,50 Euro
  • 2. Person: 49,50 Euro
  • 3. Person: 58,50 Euro
  • 4. Person: 67,50 Euro
  • 5. Person: 76,50 Euro

Die angegebenen Preise sind für den Kauf am DB Automaten und im Internet gültig. An unseren DB Verkaufsstellen erhalten Sie alle Tickets mit persönlicher Beratung für einen Aufschlag von 2 Euro.

  • An einem Tag Ihrer Wahl von 9 Uhr bis 3 Uhr des Folgetages in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen (nicht im Westharz)
  • An Wochenenden, gesetzlichen Feiertagen sowie am 24. und 31. Dezember ist das Sachsen-Ticket von 0 Uhr bis 3 Uhr des nächsten Tages gültig.

  • alle Nahverkehrszüge
  • alle Verkehrsmittel in den Verbünden VVO, VVV, VMS, ZVON, MDV, marego und VMT
  • fast alle Linienbusse in Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt außer Sonderverkehrsmittel

Mit Ihrem Sachsen-Ticket können Sie frei alle Nahverkehrszüge und Verkehrsmittel des Geltungsbereichs nutzen.

Den Geltungsbereich finden Sie unter bahn.de/agb im Abschnitt Tarifbedingungen des Deutschlandtarifs (Tarifbedingungen für Tageskartenangebote).

  • Kinder bis einschließlich 5 Jahre dürfen generell immer kostenfrei mitfahren - unabhängig davon, ob es Ihre eigenen Kinder sind oder nicht. Sie müssen bei der Ermittlung der Anzahl der Reisenden nicht berücksichtigt werden.
  • 6-14-Jährige: Bis zu 3 eigene oder fremde Kinder können kostenfrei mitgenommen werden - egal, ob das Ticket für eine oder mehr Personen gekauft wird.

Ja. Kleine Hunde (bis zur Größe einer Hauskatze) können im Transportbehälter kostenfrei mitfahren - größere Hunde zählen als Mitfahrer und werden wie eine erwachsene Person berechnet.

Bitte beachten Sie: Bei der Mitnahme eines zahlungspflichtigen Hundes ist bei der Buchung der deutsche Begriff "Hund" anstelle eines Reisenden einzugeben.

Für die Mitnahme von Fahrrädern brauchen Sie eine Fahrradtageskarte pro Fahrrad.

Ausnahmen:

  • Diese Verpflichtung entfällt bei Strecken, auf denen für Inhaber von Fahrkarten des DB-Tarifs besondere Bestimmungen zur kostenfreien Mitnahme von Fahrrädern gelten. Informieren Sie sich bitte bei den geweiligen Verbünden und Regionalbereichen.
  • Passt Ihr Fahrrad zusammengeklappt und gut verpackt in die Gepäckablagen am Sitzplatz, können Sie es als kostenfreies Handgepäck mitnehmen.

  • Ja. Ihr Sachsen-Ticket kann als günstiges Gruppenticket genutzt werden und Ihre Mitfahrer:innen können auch unterwegs dazu steigen.
  • Wer und wie viele Personen mit Ihnen reisen, wird jedoch bereits beim Kauf der Fahrkarte festgelegt - der Austausch Ihrer Reisebegleiter ist daher nachträglich nicht zulässig.
  • Mitfahrer:innen müssen, wenn sie dazu aufgefordert werden, bei der Fahrkartenkontrolle einen gültigen Ausweis vorzeigen, um ihre Identität überprüfen lassen zu können.

Das Sachsen-Ticket ist ein Angebot für Einzelpersonen und Gruppen, die einen Tag lang günstig durch ein Bundesland reisen möchten. Der Weiterverkauf oder auch das Verschenken eines benutzten Tickets ist nicht gestattet.

Darum ist ein Sachsen-Ticket nur gültig, wenn die Namen und Vornamen aller reisenden Personen auf dem Ticket eingetragen sind. Personen, die unterwegs zusteigen, müssen unmittelbar nach ihrem Zustieg Namen und Vornamen auf dem Ticket eintragen.

Die Eintragungen können wie nachfolgend beschrieben vorgenommen werden:

Bei Tickets, die in DB Reisezentren und DB Agenturen gekauft wurden:

  • Die erste Person in der dafür vorgesehenen Zeile auf der Vorderseite
  • Die Mitfahrer auf der Rückseite

Bei Tickets, die online gekauft und als Online-Ticket ausgegeben wurden:

  • Die Namen aller Reisenden sind bereits im Buchungsprozess anzugeben

Bei Tickets, die am DB Automaten gekauft wurden:

  • Alle Reisenden in den dafür vorgesehenen Zeilen

Bei Tickets, die bei kooperierendem Verkehrsunternehmen (z.B. im Bus), gekauft wurden:

  • Alle Reisenden an geeigneter Stelle auf der Vorder- oder Rückseite der Fahrkarte

Ein Umtausch oder eine Stornierung Ihres Sachsen-Tickets ist nicht möglich.

Als Ausnahme gilt, wenn Sie aufgrund Ihrer Fahrgastrechte Anspruch auf eine Rückgabe oder einen Tausch des Tickets haben - beispielsweise weil mehr als 60 Minuten Verspätung an Ihrem Zielbahnhof zu erwarten sind.

Sachsen-Anhalt-Ticket, 2. Klasse:

  • 1. Person: 30 Euro
  • 2. Person: 38 Euro
  • 3. Person: 46 Euro
  • 4. Person: 54 Euro
  • 5. Person: 62 Euro

Sachsen-Anhalt-Ticket Plus Westharz, 2. Klasse:

  • 1. Person: 40,50 Euro
  • 2. Person: 49,50 Euro
  • 3. Person: 58,50 Euro
  • 4. Person: 67,50 Euro
  • 5. Person: 76,50 Euro

Das Sachsen-Anhalt-Ticket plus Westharz gilt auch mit einem Aufpreis auf ausgewählten Strecken in Niedersachsen. 

Die angegebenen Preise sind für den Kauf am DB Automaten und im Internet gültig. An unseren DB Verkaufsstellen erhalten Sie alle Tickets mit persönlicher Beratung für einen Aufschlag von 2 Euro.

  • An einem Tag Ihrer Wahl von 9 Uhr bis 3 Uhr des Folgetages in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen (nicht im Westharz)
  • An Wochenenden, gesetzlichen Feiertagen sowie am 24. und 31. Dezember ist das Sachsen-Ticket von 0 Uhr bis 3 Uhr des nächsten Tages gültig.

  • alle Nahverkehrszüge (z.B. RE, RB, Privatbahnen)
  • alle Verkehrsmittel in den Verbünden VVO, VVV, VMS, ZVON, MDV, marego und VMT
  • fast alle Linienbusse in Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt außer Sonderverkehrsmittel

Mit Ihrem Sachsen-Anhalt-Ticket können Sie frei alle Nahverkehrszüge und Verkehrsmittel des Geltungsbereichs nutzen.

Das Sachsen-Anhalt-Ticket plus Westharz gilt mit einem Aufpreis auch auf ausgewählten Strecken in Niedersachsen. Die erste Person zahlt 35,50 Euro, jeder weitere Mitfahrer (max. 4 Personen) je 9 Euro.

Den Geltungsbereich finden Sie unter bahn.de/agb im Abschnitt Tarifbedingungen des Deutschlandtarifs (Tarifbedingungen für Tageskartenangebote)

  • Kinder bis einschließlich 5 Jahre dürfen generell immer kostenfrei mitfahren - unabhängig davon, ob es Ihre eigenen Kinder sind oder nicht. Sie müssen bei der Ermittlung der Anzahl der Reisenden nicht berücksichtigt werden.
  • 6-14-Jährige: Bis zu 3 eigene oder fremde Kinder können kostenfrei mitgenommen werden - egal, ob das Ticket für eine oder mehr Personen gekauft wird.

Ja. Kleine Hunde (bis zur Größe einer Hauskatze) können im Transportbehälter kostenfrei mitfahren - größere Hunde zählen als Mitfahrer und werden wie eine erwachsene Person berechnet.

Bitte beachten Sie: Bei der Mitnahme eines zahlungspflichtigen Hundes ist bei der Buchung der deutsche Begriff "Hund" anstelle eines Reisenden einzugeben.

Für die Mitnahme von Fahrrädern brauchen Sie eine Fahrradtageskarte pro Fahrrad.

Ausnahmen:

  • Diese Verpflichtung entfällt bei Strecken, auf denen für Inhaber von Fahrkarten des DB-Tarifs besondere Bestimmungen zur kostenfreien Mitnahme von Fahrrädern gelten. Informieren Sie sich bitte bei den jeweiligen Verbünden und Regionalbereichen.
  • Passt Ihr Fahrrad zusammengeklappt und gut verpackt in die Gepäckablagen am Sitzplatz, können Sie es als kostenfreies Handgepäck mitnehmen.

  • Ja. Ihr Sachsen-Anhalt-Ticket kann als günstiges Gruppenticket genutzt werden und Ihre Mitfahrer:innen können auch unterwegs dazu steigen.
  • Wer und wie viele Personen mit Ihnen reisen, wird jedoch bereits beim Kauf der Fahrkarte festgelegt - der Austausch Ihrer Reisebegleiter ist daher nachträglich nicht zulässig.
  • Mitfahrer:innen müssen, wenn sie dazu aufgefordert werden, bei der Fahrkartenkontrolle einen gültigen Ausweis vorzeigen, um ihre Identität überprüfen lassen zu können.

Das Sachsen-Anhalt-Ticket ist ein Angebot für Einzelpersonen und Gruppen, die einen Tag lang günstig durch ein Bundesland reisen möchten. Der Weiterverkauf oder auch das Verschenken eines benutzten Tickets ist nicht gestattet.

Darum ist ein Sachsen-Anhalt-Ticket nur gültig, wenn die Namen und Vornamen aller reisenden Personen auf dem Ticket eingetragen sind. Personen, die unterwegs zusteigen, müssen unmittelbar nach ihrem Zustieg Namen und Vornamen auf dem Ticket eintragen.

Die Eintragungen können wie nachfolgend beschrieben vorgenommen werden:

Bei Tickets, die in DB Reisezentren und DB Agenturen gekauft wurden:

  • Die erste Person in der dafür vorgesehenen Zeile auf der Vorderseite
  • Die Mitfahrer auf der Rückseite

Bei Tickets, die online gekauft und als Online-Ticket ausgegeben wurden:

  • Die Namen aller Reisenden sind bereits im Buchungsprozess anzugeben

Bei Tickets, die am DB Automaten gekauft wurden:

  • Alle Reisenden in den dafür vorgesehenen Zeilen

Bei Tickets, die bei kooperierendem Verkehrsunternehmen (z.B. im Bus), gekauft wurden:

  • Alle Reisenden an geeigneter Stelle auf der Vorder- oder Rückseite der Fahrkarte

Ein Umtausch oder eine Stornierung Ihres Sachsen-Anhalt-Tickets ist nicht möglich.

Als Ausnahme gilt, wenn Sie aufgrund Ihrer Fahrgastrechte Anspruch auf eine Rückgabe oder einen Tausch des Tickets haben - beispielsweise weil mehr als 60 Minuten Verspätung an Ihrem Zielbahnhof zu erwarten sind.

Nein. Mit dem Sachsen-Anhalt-Ticket werden Reisen bereits stark vergünstigt, daher gibt es keine zusätzlichen Rabatte.

Schleswig-Holstein-Ticket 2. Klasse:

  • 1 Reisender: 30 Euro
  • 2 Reisende: 36 Euro
  • 3 Reisende: 42 Euro
  • 4 Reisende: 48 Euro
  • 5 Reisende: 54 Euro

Die angegebenen Preise sind für den Kauf am DB Automaten und im Internet gültig. An unseren DB Verkaufsstellen erhalten Sie alle Tickets mit persönlicher Beratung für einen Aufschlag von 2 Euro.

  • An einem Tag Ihrer Wahl von 9 Uhr bis 3 Uhr des nächsten Tages
  • An Wochenenden, gesetzlichen Feiertagen sowie am 24. und 31. Dezember sogar von 0 Uhr bis 3 Uhr des nächsten Tages

  • Alle Nahverkehrszüge in der 2. Klasse in Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern.
  • In Bussen gilt das Ticket nicht.
  • In Hamburg können Sie mit allen Verkehrsmitteln im Hamburg Tarifgebiet AB fahren (Schnellbusse ausgenommen).

  • Kinder bis einschließlich 5 Jahre dürfen generell immer kostenfrei mitfahren - unabhängig davon, ob es Ihre eigenen Kinder sind oder nicht. Sie müssen bei der Ermittlung der Anzahl der Reisenden nicht berücksichtigt werden.
  • 6-14-Jährige: Bis zu 3 eigene oder fremde Kinder können kostenfrei mitgenommen werden - egal, ob das Ticket für eine oder mehr Personen gekauft wird.

Ja. Kleine Hunde (bis zur Größe einer Hauskatze) können im Transportbehälter kostenfrei mitfahren - größere Hunde zählen als Mitfahrer und werden wie eine erwachsene Person berechnet.

Bitte beachten Sie: Bei der Mitnahme eines zahlungspflichtigen Hundes ist bei der Buchung der deutsche Begriff "Hund" anstelle eines Reisenden einzugeben.

Für die Mitnahme von Fahrrädern brauchen Sie eine Fahrradtageskarte pro Fahrrad.

Ausnahmen:

  • Diese Verpflichtung entfällt bei Strecken, auf denen für Inhaber von Fahrkarten des DB-Tarifs besondere Bestimmungen zur kostenfreien Mitnahme von Fahrrädern gelten. Informieren Sie sich bitte bei den jeweiligen Verbünden und Regionalbereichen.
  • Passt Ihr Fahrrad zusammengeklappt und gut verpackt in die Gepäckablagen am Sitzplatz, können Sie es als kostenfreies Handgepäck mitnehmen.

  • Ja. Ihr Schleswig-Holstein-Ticket kann als günstiges Gruppenticket genutzt werden und Ihre Mitfahrer:innen können auch unterwegs dazu steigen.
  • Wer und wie viele Personen mit Ihnen reisen, wird jedoch bereits beim Kauf der Fahrkarte festgelegt - der Austausch Ihrer Reisebegleiter ist daher nachträglich nicht zulässig.
  • Mitfahrer:innen müssen, wenn sie dazu aufgefordert werden, bei der Fahrkartenkontrolle einen gültigen Ausweis vorzeigen, um ihre Identität überprüfen lassen zu können.

Das Schleswig-Holstein-Ticket ist ein Angebot für Einzelpersonen und Gruppen, die einen Tag lang günstig durch ein Bundesland reisen möchten. Der Weiterverkauf oder auch das Verschenken eines benutzten Tickets ist nicht gestattet.

Darum ist ein Schleswig-Holstein-Ticket nur gültig, wenn die Namen und Vornamen aller reisenden Personen auf dem Ticket eingetragen sind. Personen, die unterwegs zusteigen, müssen unmittelbar nach ihrem Zustieg Namen und Vornamen auf dem Ticket eintragen.

Die Eintragungen können wie nachfolgend beschrieben vorgenommen werden:

Bei Tickets, die in DB Reisezentren und DB Agenturen gekauft wurden:

  • Die erste Person in der dafür vorgesehenen Zeile auf der Vorderseite
  • Die Mitfahrer auf der Rückseite

Bei Tickets, die online gekauft und als Online-Ticket ausgegeben wurden:

  • Die Namen aller Reisenden sind bereits im Buchungsprozess anzugeben

Bei Tickets, die am DB Automaten gekauft wurden:

  • Alle Reisenden in den dafür vorgesehenen Zeilen

Bei Tickets, die bei kooperierendem Verkehrsunternehmen (z.B. im Bus), gekauft wurden:

  • Alle Reisenden an geeigneter Stelle auf der Vorder- oder Rückseite der Fahrkarte

Ein Umtausch oder eine Stornierung Ihres Schleswig-Holstein-Tickets ist nicht möglich.

Als Ausnahme gilt, wenn Sie aufgrund Ihrer Fahrgastrechte Anspruch auf eine Rückgabe oder einen Tausch des Tickets haben - beispielsweise weil mehr als 60 Minuten Verspätung an Ihrem Zielbahnhof zu erwarten sind.

Thüringen-Ticket 2. Klasse:

  • 1 Person: 30 Euro
  • 2 Personen: 38 Euro
  • 3 Personen: 46 Euro
  • 4 Personen: 54 Euro
  • 5 Personen: 62 Euro

Thüringen-Ticket plus Westharz 2. Klasse:

  • 1 Person: 40,50 Euro
  • 2 Personen: 49,50 Euro
  • 3 Personen: 58,50 Euro
  • 4 Personen: 67,50 Euro
  • 5 Personen: 76,50 Euro

Die angegebenen Preise sind für den Kauf am DB Automaten und im Internet gültig. An unseren DB Verkaufsstellen erhalten Sie alle Tickets mit persönlicher Beratung für einen Aufschlag von 2 Euro.

  • An einem Tag Ihrer Wahl von 9 Uhr bis 3 Uhr des Folgetages in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen (nicht im Westharz)
  • An Wochenenden, gesetzlichen Feiertagen sowie am 24. und 31. Dezember ist das Sachsen-Ticket von 0 Uhr bis 3 Uhr des nächsten Tages gültig.

  • alle Nahverkehrszüge
  • alle Verkehrsmittel in den Verbünden VVO, VVV, VMS, ZVON, MDV, marego und VMT
  • fast alle Linienbusse in Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt außer Sonderverkehrsmittel

Mit Ihrem Thüringen-Ticket können Sie frei alle Nahverkehrszüge und Verkehrsmittel des Geltungsbereichs nutzen.

Den Geltungsbereich finden Sie unter bahn.de/agb im Abschnitt Tarifbedingungen des Deutschlandtarifs (Tarifbedingungen für Tageskartenangebote)

  • Kinder bis einschließlich 5 Jahre dürfen generell immer kostenfrei mitfahren - unabhängig davon, ob es Ihre eigenen Kinder sind oder nicht. Sie müssen bei der Ermittlung der Anzahl der Reisenden nicht berücksichtigt werden.
  • 6-14-Jährige: Bis zu 3 eigene oder fremde Kinder können kostenfrei mitgenommen werden - egal, ob das Ticket für eine oder mehr Personen gekauft wird.

Ja. Kleine Hunde (bis zur Größe einer Hauskatze) können im Transportbehälter kostenfrei mitfahren - größere Hunde zählen als Mitfahrer und werden wie eine erwachsene Person berechnet.

Bitte beachten Sie: Bei der Mitnahme eines zahlungspflichtigen Hundes ist bei der Buchung der deutsche Begriff "Hund" anstelle eines Reisenden einzugeben.

Für die Mitnahme von Fahrrädern brauchen Sie eine Fahrradtageskarte pro Fahrrad.

Ausnahmen:

  • Diese Verpflichtung entfällt bei Strecken, auf denen für Inhaber von Fahrkarten des DB-Tarifs besondere Bestimmungen zur kostenfreien Mitnahme von Fahrrädern gelten. Informieren Sie sich bitte bei den jeweiligen Verbünden und Regionalbereichen.
  • Passt Ihr Fahrrad zusammengeklappt und gut verpackt in die Gepäckablagen am Sitzplatz, können Sie es als kostenfreies Handgepäck mitnehmen.

  • Ja. Ihr Thüringen-Ticket kann als günstiges Gruppenticket genutzt werden und Ihre Mitfahrer:innen können auch unterwegs dazu steigen.
  • Wer und wie viele Personen mit Ihnen reisen, wird jedoch bereits beim Kauf der Fahrkarte festgelegt - der Austausch Ihrer Reisebegleiter ist daher nachträglich nicht zulässig.
  • Mitfahrer:innen müssen, wenn sie dazu aufgefordert werden, bei der Fahrkartenkontrolle einen gültigen Ausweis vorzeigen, um ihre Identität überprüfen lassen zu können.

Das Thüringen-Ticket ist ein Angebot für Einzelpersonen und Gruppen, die einen Tag lang günstig durch ein Bundesland reisen möchten. Der Weiterverkauf oder auch das Verschenken eines benutzten Tickets ist nicht gestattet.

Darum ist ein Thüringen-Ticket nur gültig, wenn die Namen und Vornamen aller reisenden Personen auf dem Ticket eingetragen sind. Personen, die unterwegs zusteigen, müssen unmittelbar nach ihrem Zustieg Namen und Vornamen auf dem Ticket eintragen.

Die Eintragungen können wie nachfolgend beschrieben vorgenommen werden:

Bei Tickets, die in DB Reisezentren und DB Agenturen gekauft wurden:

  • Die erste Person in der dafür vorgesehenen Zeile auf der Vorderseite
  • Die Mitfahrer auf der Rückseite

Bei Tickets, die online gekauft und als Online-Ticket ausgegeben wurden:

  • Die Namen aller Reisenden sind bereits im Buchungsprozess anzugeben

Bei Tickets, die am DB Automaten gekauft wurden:

  • Alle Reisenden in den dafür vorgesehenen Zeilen

Bei Tickets, die bei kooperierendem Verkehrsunternehmen (z.B. im Bus), gekauft wurden:

  • Alle Reisenden an geeigneter Stelle auf der Vorder- oder Rückseite der Fahrkarte

Ein Umtausch oder eine Stornierung Ihres Thüringen-Tickets ist nicht möglich.

Als Ausnahme gilt, wenn Sie aufgrund Ihrer Fahrgastrechte Anspruch auf eine Rückgabe oder einen Tausch des Tickets haben - beispielsweise weil mehr als 60 Minuten Verspätung an Ihrem Zielbahnhof zu erwarten sind.

Nein. Mit dem Thüringen-Ticket werden Reisen bereits stark vergünstigt, daher gibt es keine zusätzlichen Rabatte.

Ihre Fahrkarten können Sie im Baden-Württemberg-Tarif als Digitales-Ticket kaufen. Auch der Fahrkartenverkauf im DB Reisezentrum, am Automaten oder in einer der DB Agenturen ist wie gewohnt möglich.

Das bwTAG können Sie hier online kaufen:

Sie können die Tickets 3 Monate im Voraus kaufen.

Im Baden-Württemberg-Tarif ist eine kostenlose Anschlussmobilität in Ihrer Fahrkarte enthalten. Damit haben Sie die Möglichkeit, an Start- und Zielbahnhof Ihrer Fahrkarte mit weiteren öffentlichen Verkehrsmitteln in den angegebenen Tarifgebieten bis zu Ihrem endgültigen Zielort zu fahren.

Ja. Die BahnCard 25 und 50 werden auch im Baden-Württemberg-Tarif anerkannt.

Ja. Im Baden-Württemberg-Tarif können Sie BahnBonus-Punkte sammeln. 

Tarifbestimmungen und auch die Geltungsbereiche können Sie hier nachlesen.

Preise 2. Klasse:

  • 1 Person: 92 Euro
  • 2 Personen: 158,10 Euro
  • 3 Personen: 224,10 Euro
  • 4 Personen: 290 Euro
  • 5 Personen: 355,50 Euro

Preise 1. Klasse:

  • 1 Person: 100 Euro
  • 2 Personen: 174,10 Euro
  • 3 Personen: 248,10 Euro
  • 4 Personen: 322 Euro
  • 5 Personen: 395,50 Euro

Im Preis für das Europa-Park Kombiticket sind die An- und Abreise mit allen Nahverkehrszügen (IRE, RE, RB, S-Bahn) in Baden-Württemberg und Bus (SBG und SWEG) sowie der Eintritt in den Europa-Park bereits enthalten. Die angegebenen Preise sind für den Kauf am DB Automaten und im Internet gültig. An unseren DB Verkaufsstellen erhalten Sie alle Tickets mit persönlicher Beratung für einen Aufschlag von 2 Euro.

Sie erhalten das Ticket jeweils zu Saison des Europ Parks

  • Am Automaten (Gesamtes Angebot - Freizeit und Aktionen - Kombitickets und Eintrittskarten). 
  • Mit persönlicher Beratung am Schalter.

Ein Internetverkauf wird nicht angeboten.

Eine Gültigkeit in den Nahverkehrszügen der Nichtbundeseigenen Eisenbahnen (NE) in Baden-Württemberg besteht auf folgenden Kursbuchstrecken (KBS):

KBS 710.3: Rastatt - Bruchsal (AVG)
KBS 710.4/710.42: Achern - Karlsruhe - Eppingen - Heilbronn - Öhringen-Cappel
(AVG / Stadtwerke Heilbronn)
KBS 710.41: Karlsruhe - Freudenstadt Hbf (AVG)
KBS 710.5: Karlsruhe - Pforzheim Hbf (AVG)
KBS 710.6: Pforzheim Hbf - Bad Wildbad Kurpark (AVG)
KBS 710.9: Bruchsal - Mühlacker (AVG)
KBS 718: Offenburg - Bad Griesbach (OSB)
KBS 719: Offenburg - Kehl (OSB)
KBS 720: Offenburg - Hausach (OSB)
KBS 720: Engen - Konstanz (seehas)
KBS 721 Offenburg - Hausach - Freudenstadt Hbf (OSB)
KBS 726: Elzach - Denzlingen - Freiburg Hbf (BSB)
KBS 727: (Freiburg -) Neustadt - Donaueschingen (HzL)
KBS 729: Breisach - Freiburg Hbf (BSB)
KBS 734: Weil a. Rh. - Lörrach (SBB)
KBS 735: Basel Bad - Zell (Wiesental) (SBB)
KBS 740: (Stuttgart -) Rottweil - Tuttlingen (- Singen) (Ringzug)
KBS 740: (Stuttgart -) Horb - Rottweil - Singen (HzL)
KBS 741: (Herrenberg -) Eutingen - Freudenstadt Hbf (AVG)
KBS 742: Rottweil - Villingen - Donaueschingen - Bräunlingen (Ringzug)
KBS 742.1: Trossingen Bf - Trossingen Stadt (Ringzug)
KBS 743: Rottweil - (/Sigmaringen - ) Tuttlingen - Blumberg (Ringzug)
KBS 743: (Rottweil - /) Sigmaringen - Tuttlingen (-Blumberg) (HzL)
KBS 751: Aulendorf - Friedrichshafen Hafen (BOB-FN)
KBS 755: Neustadt - Tuttlingen - Sigmaringen (- Ulm) (HzL)
KBS 764: Tübingen - Herrenberg (Zweckverband ÖPNV Ammertal)
KBS 766: Tübingen - Sigmaringen (HzL)

Das Messe-Kombi-Ticket wird zu Zeiten der Messe Stuttgart angeboten.

Informationen und Ticket-Tipps unter

  • 2. Klasse
    1 Reisender: 24 Euro
    2 Reisende: 31 Euro
    3 Reisende: 38 Euro
    4 Reisende: 45 Euro
    5 Reisende: 52 Euro
     
  • 1. Klasse
    1 Reisender: 32 Euro
    2 Reisende: 47 Euro
    3 Reisende: 62 Euro
    4 Reisende: 77 Euro
    5 Reisende: 92 Euro

    je 2 Euro mehr im personenbedienten Verkauf

  • In DB Reisezentren, DB-Agenturen und freie Agenturen
  • An DB Fahrkartenautomaten
  • Gleich hier im Fahrkarten-Shop oder über unserer App

Das Ticket gilt in 8 Verbünden der Metropolregion Stuttgart. Die Metropolregion Stuttgart umfasst folgende 8 Verbundräume:

  • Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart (VVS)
  • Heilbronner-Hohenloher-Haller Nahverkehr (HNV)
  • Kreisverkehr Schwäbisch Hall
  • OstalbMobil
  • Verkehrsverbund Neckar-Alb-Donau (naldo)
  • Verkehrsgesellschaft Freudenstadt (vgf)
  • Verkehrsgesellschaft Bäderkreis Calw (VGC)
  • Verkehrsverbund Pforzheim-Enzkreis (VPE)

Beachten Sie bitte: Das Ticket gilt nicht zur Fahrt über Ulm!

  • Ja. Kinder bis einschließlich 5 Jahren werden ohne Fahrkarte unentgeltlich befördert. Bei der Ermittlung der Teilnehmerzahl werden sie nicht berücksichtigt.
  • Zusätzlich können auf jedes Baden-Württemberg-Ticket bis zu 3 Kinder zwischen 6 und 14 Jahren kostenfrei mitgenommen werden

Ein MetropolTagesTicket Stuttgart ist nur gültig, wenn in den dafür vorgesehenen Feldern des Tickets Geltungstag, Name und Vorname des Inhabers mit der längsten Reisestrecke eingetragen sind. Der Inhaber muss diese Angaben vor Fahrtantritt unauslöschlich in Druckbuchstaben eintragen, sofern dies nicht bereits vom Verkaufssystem vorgenommen wurde.

Wichtig: Bereits bei der Buchung der Fahrkarte muss der Vor- und Nachname aller Reisenden eingegeben werden. Eine Änderung der Namen nach der Buchung ist nicht mehr möglich.
Bei der Mitnahme eines zahlungspflichtigen Hundes ist bei der Buchung der deutsche Begriff "Hund" anstelle eines Reisenden einzugeben.

Nein, Umtausch oder Erstattung ist leider nicht möglich.

  • 2. Klasse
    1 Reisender: 29 Euro
    2 Reisende: 36 Euro
    3 Reisende: 43 Euro
    4 Reisende: 50 Euro
    5 Reisende: 57 Euro
     
  • 1. Klasse
    1 Reisender: 37 Euro
    2 Reisende: 52 Euro
    3 Reisende: 67 Euro
    4 Reisende: 82 Euro
    5 Reisende: 97 Euro

    je 2 Euro mehr im personenbedienten Verkauf

  • In DB Reisezentren, DB-Agenturen und freie Agenturen
  • An DB Fahrkartenautomaten
  • Gleich hier im Fahrkarten-Shop oder über unserer App

Das Ticket gilt in 8 Verbünden der Metropolregion Stuttgart. Die Metropolregion Stuttgart umfasst folgende 8 Verbundräume:

  • Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart (VVS)
  • Heilbronner-Hohenloher-Haller Nahverkehr (HNV)
  • Kreisverkehr Schwäbisch Hall
  • OstalbMobil
  • Verkehrsverbund Neckar-Alb-Donau (naldo)
  • Verkehrsgesellschaft Freudenstadt (vgf)
  • Verkehrsgesellschaft Bäderkreis Calw (VGC)
  • Verkehrsverbund Pforzheim-Enzkreis (VPE)

Beachten Sie bitte: Das Ticket gilt nicht zur Fahrt über Ulm!

  • Gilt montags bis freitags schon ab 0 Uhr bis 3 Uhr morgens am Folgetag
  • Samstags, sonntags, am 24. und 31. Dezember sowie an den in ganz Baden-Württemberg gültigen gesetzlichen Wochenfeiertagen gilt weiterhin das Metroptagesticket.

  • Ja. Kinder bis einschließlich 5 Jahren werden ohne Fahrkarte unentgeltlich befördert. Bei der Ermittlung der Teilnehmerzahl werden sie nicht berücksichtigt.
  • Zusätzlich können auf jedes Baden-Württemberg-Ticket bis zu 3 Kinder zwischen 6 und 14 Jahren kostenfrei mitgenommen werden

Ein MetropolTagesTicket Stuttgart ist nur gültig, wenn in den dafür vorgesehenen Feldern des Tickets Geltungstag, Name und Vorname des Inhabers mit der längsten Reisestrecke eingetragen sind. Der Inhaber muss diese Angaben vor Fahrtantritt unauslöschlich in Druckbuchstaben eintragen, sofern dies nicht bereits vom Verkaufssystem vorgenommen wurde.

Wichtig: Bereits bei der Buchung der Fahrkarte muss der Vor- und Nachname aller Reisenden eingegeben werden. Eine Änderung der Namen nach der Buchung ist nicht mehr möglich.
Bei der Mitnahme eines zahlungspflichtigen Hundes ist bei der Buchung der deutsche Begriff "Hund" anstelle eines Reisenden einzugeben.

Nein, Umtausch oder Erstattung ist leider nicht möglich.

Das Tagesticket RegioX gibt es für maximal 5 Personen,  es kostet 21 Euro für 1 Person, pro Mitfahrer:in 4 Euro mehr. 

Das RegioX-Ticket gilt:

  • im Gesamtnetz des Karlsruher Verkehrsverbundes (KVV) inkl. KVV-Übergangswaben zum VRN
  • im Gesamtnetz des Verkehrsverbundes Pforzheim-Enzkreis (VPE)
  • im Gesamtnetz der Verkehrsgemeinschaft Landkreis Freudenstadt (VGF)
  • im Gesamtnetz der Verkehrsgesellschaft Bäderkreis Calw (VGC)
  • in den Buslinien in Rheinland-Pfalz mit den Zielen Dahn, Hauenstein und Wissembourg
  • auf der Schienenstrecke zwischen Lingenfeld und Speyer Hbf
  • auf der Schienenstrecke zwischen Maikammer-Kirrweiler und Neustadt (Wstr.) Hbf
  • auf der Schienenstrecke zwischen Rinnthal und Hinterweidenthal bzw. Bundenthal-Rumbach

Das RegioX-Ticket ist eine Tageskarte und berechtigt am Geltungstag zu beliebig vielen Fahrten.

  • Montag – Freitag von 9:00 Uhr bis 3:00 Uhr des Folgetages
  • Samstag, Sonntag, am 24.12. und 31.12. und an den in ganz Baden-Württemberg gültigen gesetzlichen Wochenfeiertagen von 0:00 und bis 3:00 Uhr des Folgetages

Zu jedem Ticket können bis zu 3 eigene oder fremde Kinder im Alter zwischen 6 und 14 Jahren kostenfrei mitreisen (sie werden bei der Ermittlung der Personenzahl nicht mitgezählt). 

Ein Umtausch oder eine Stornierung Ihres Tickets ist nicht möglich.

Als Ausnahme gilt, wenn Sie aufgrund Ihrer Fahrgastrechte Anspruch auf eine Rückgabe oder einen Tausch des Tickets haben - beispielsweise weil mehr als 60 Minuten Verspätung an Ihrem Zielbahnhof zu erwarten sind.

Das Tagesticket RegioX PLUS (ohne Sperrzeit) gibt es für maximal 5 Personen,  es kostet 29 Euro für 1 Person, pro Mitfahrer:in 4 Euro mehr. 

Das RegioX-Ticket PLUS gilt:

  • im Gesamtnetz des Karlsruher Verkehrsverbundes (KVV) inkl. KVV-Übergangswaben zum VRN
  • im Gesamtnetz des Verkehrsverbundes Pforzheim-Enzkreis (VPE)
  • im Gesamtnetz der Verkehrsgemeinschaft Landkreis Freudenstadt (VGF)
  • im Gesamtnetz der Verkehrsgesellschaft Bäderkreis Calw (VGC)
  • in den Buslinien in Rheinland-Pfalz mit den Zielen Dahn, Hauenstein und Wissembourg
  • auf der Schienenstrecke zwischen Lingenfeld und Speyer Hbf
  • auf der Schienenstrecke zwischen Maikammer-Kirrweiler und Neustadt (Wstr.) Hbf
  • auf der Schienenstrecke zwischen Rinnthal und Hinterweidenthal bzw. Bundenthal-Rumbach

Das RegioX-Ticket PLUS ist eine Tageskarte und berechtigt am Geltungstag zu beliebig vielen Fahrten.

  • Montag – Freitag (außer Wochenfeiertag) von 0:00 Uhr bis 3:00 Uhr des Folgetages

Ein Umtausch oder eine Stornierung Ihres Tickets ist nicht möglich.

Als Ausnahme gilt, wenn Sie aufgrund Ihrer Fahrgastrechte Anspruch auf eine Rückgabe oder einen Tausch des Tickets haben - beispielsweise weil mehr als 60 Minuten Verspätung an Ihrem Zielbahnhof zu erwarten sind.

Nein, auch in den Ferien gelten die Baden-Württemberg-Tickets erst ab 9 Uhr.

Nein, das Baden-Württemberg-Ticket ist ausschließlich in Nahverkehrszügen gültig.

Das Bayern-Böhmen-Ticket kostet 32 Euro für den ersten Reisenden, jede weitere Person zahlt 10,60 Euro.

1 Reisender: 32 Euro
2 Reisende: 42,60 Euro
3 Reisende: 53,20 Euro
4 Reisende: 63,80 Euro
5 Reisende: 74,40 Euro

Die angegebenen Preise sind für den Kauf am DB Automaten und im Internet gültig. An unseren DB Verkaufsstellen erhalten Sie alle Tickets mit persönlicher Beratung für einen Aufschlag von 2 Euro.

  • Alle Nahverkehrszüge (IRE, RE, RB und S-Bahn) in der 2. Klasse innerhalb Bayerns können genutzt werden.
  • Das Ticket gilt auch in Express- (EX), Schnell- (R), Eil- (Sp) und Personenzügen (Os) der Tschechischen Bahnen ( ČD) in Bayern sowie in Tschechien.

Das Ticket bietet sich für einen Tagesausflug mit bis zu 5 Personen vom Bayern nach Tschechien an. Sie fahren von Liberec in der Nähe der Polnischen Grenze über Litomerice, Karlovy Vary, Marianske Lazne, Pilzen bis nahe der Österreichischen Grenze nach Ceske Budejovice.

16,80 Euro für 1 Person

Die angegebenen Preise sind für den Kauf am DB Automaten und im Internet gültig. An unseren DB Verkaufsstellen erhalten Sie alle Tickets mit persönlicher Beratung für einen Aufschlag von 2 Euro.

Ausgewählte Agenturen erheben keinen Aufpreis in Höhe von 2 Euro. Eine Auflistung finden Sie unten zum Download.

  • In allen DB Verkaufsstellen
  • An DB Automaten
  • An allen S-Bahn-Haltestellen im Geltungsbereich
  • Gleich hier online und mobil über unsere App
    Wichtig: Ihre Wunschstrecke sollte nicht über 50 Tarifkilometer lang sein, damit Sie das Bayern-Hopper-Ticket in der Reiseauskunft angezeigt bekommen.

Auf allen Strecken der DB AG in Bayern für Verbindungen bis 50 km hin und 50 km zurück.

  • In der 2. Klasse unserer Nahverkehrszüge (RE, RB und S-Bahn)
  • Bayernweit in den Zügen der Erfurter Bahn (EB), der Die Länderbahn GmbH DLB (ALX, OPB, OPX, VBG), der  Bayerischen Regiobahn GmbH (BRB), Berchtesgadener Land Bahn GmbH (BLB), der agilis Eisenbahngesellschaft (ag, as), der agilis Verkehrsgesellschaft (ag), der Bayerischen Oberlandbahn GmbH (BOB), der Go-Ahead Baden-Württemberg GmbH und der Go-Ahead Bayern GmbH und der Österreichischen Bundesbahn (ÖBB)
  • In den Zügen der Transdev Mitteldeutschland GmbH (MRB) auf der Strecke Hof - Feilitzsch und der Die Länderbahn GmbH DLB (Waldbahn) auf den Strecken Plattling - Gotteszell - Triefenried*, Plattling - Gotteszell - Patersdorf* (*nur im ein- bzw. ausbrechenden Verkehr von bzw. zu anderen Strecken im Geltungsbereich)
  • Nach Thüringen in den Zügen der DB auf den Strecken Neustadt b Coburg - Sonneberg (Thür) Hbf und Ludwigsstadt - Rudolstaft (Thür) und der Erfurter Bahn GmbH auf der Strecke Mellrichstadt Bf - Meiningen
  • Nach Baden-Württemberg in den Zügen der DB, agilis Eisenbahngesellschaft mbH & Co. KG, SWEG Südwestdeutsche Landesverkehrs GmbH, für alle Strecken bis 50 km, wenn der Abgangsbahnhof in Bayern liegt. 
    Auch im ein-und ausbrechenden Verkehr mit Verkehrs-/Tarifverbünden und Verkehrs-gemeinschaften. 
  • Nach Österreich in den Zügen der DB, der Bayerischen Regiobahn GmbH und der Österreichischen Bundesbahnauf den Strecken Pfronten - Steinach - Vils - Reutte (Tirol) - Ehrwald - Griesen (Außerfernbahn), Freilassing - Salzburg Hbf und Kiefersfelden - Kufstein
  • Auf der Außerfernbahn nur im Verkehr von und nach Deutschland, nicht im innerösterreichischen Binnenverkehr

Start- und Zielbahnhof dürfen nicht im gleichen Verkehrsverbund liegen, ausgenommen RVV und VGI.

  • Von Montag bis Freitag von 9 Uhr bis 3 Uhr am nächsten Tag
  • Samstag, Sonntag sowie an den gesamtbayerischen Feiertagen (auch Maria Himmelfahrt), am Buß- und Bettag und am 24.12. sowie am 31.12. schon ab 0 Uhr des angegebenen Geltungstages bis 3 Uhr am nächsten Tag.

Das Bayern-Hopper-Ticket gilt für 1 Person und 3 Kinder zwischen 6 und 14 Jahren.

  • Kinder bis einschließlich 5 Jahre dürfen generell immer kostenfrei mitfahren - unabhängig davon, ob es Ihre eigenen Kinder sind oder nicht. Sie müssen bei der Ermittlung der Anzahl der Reisenden nicht berücksichtigt werden.
  • 6-14-Jährige: Bis zu 3 eigene oder fremde Kinder können kostenfrei mitgenommen werden 

Für eine Person kostet das Ticket 27 Euro, jede weitere Person zahlt plus 8 Euro (max. 4 zusätzliche Personen). Im personenbedienten Verkauf wird ein Zuschlag von 2 Euro fällig.

  • Pro Ticket können bis zu 3 Kinder zwischen 6 und 14 Jahren kostenfrei mitgenommen werden.
  • Pro Person ist außerdem die kostenfreie Mitnahme eines Fahrrades möglich.

Die angegebenen Preise sind für den Kauf am DB Automaten und im Internet gültig. An unseren DB Verkaufsstellen erhalten Sie alle Tickets mit persönlicher Beratung für einen Aufschlag von 2 Euro

Die Tickets gelten in allen Verkehrsmitteln des öffentlichen Nahverkehrs in der 2. Klasse im gesamten EgroNet-Gebiet. Damit eingeschlossen ist die Anerkennung der Tickets bei den Tschechischen Staatsbahnen und bei Viamont AS.

Das EgroNet-Ticket gilt auf folgenden Linien der DB Regio Bayern:

  • RE 14, RE 49 im Abschnitt Lichtenfels – Bad Staffelstein
  • RB 25, RE 42 im Abschnitt Ebensfeld – Lichtenfels – Redwitz (Rodach)
  • RE 30 im Abschnitt Hof (Saale) – Bayreuth – Pegnitz
  • RE 31 im Abschnitt Pegnitz – Marktredwitz – Hof (Saale)
  • RE 32 im Abschnitt Bad Staffelstein – Lichtenfels – Neuenmarkt-Wirsberg – Hof (Saale) – Pegnitz
  • RE 33 im Abschnitt Pegnitz – Marktredwitz – Cheb (CZ)
  • RE 35 im Abschnitt Bad Staffelstein – Lichtenfels – Neuenmarkt-Wirsberg – Hof (Saale)
  • RE 38, RE 39 auf dem gesamten Laufweg
  • RE 41 im Abschnitt Weiden (Oberpfalz) – Neustadt (Waldnaab)

Das EgroNet-Ticket gilt in Sachsen und Thüringen 

  • In allen Verkehrsmitteln des öffentlichen Nahverkehrs in der 2. Klasse im gesamten EgroNet-Gebiet.
  • Damit eingeschlossen ist die Anerkennung der Tickets bei den Tschechischen Staatsbahnen
  • Bei Viamont AS
  • In beteiligten Verbünden, weiteren Schienenverkehrsunternehmen und in Teilen Tschechiens.

Nähere Auskünfte zum Geltungsbereich erhalten Sie vor Ort oder unter Telefon 03744 19449.

Die Tickets gelten ab dem auf der Fahrkarte angegebenen Geltungstag täglich von 0 bis 3 Uhr des nächsten Tages für beliebig viele Fahrten.

Das Ticket kostet für 1 Person 10,50 Euro und gilt für beliebig viele Fahrten auf der Strecke Bogen - Straubing - Neufahrn in Niederbayern.

Die angegebenen Preise sind für den Kauf am DB Automaten und im Internet gültig. An unseren DB Verkaufsstellen erhalten Sie alle Tickets mit persönlicher Beratung für einen Aufschlag von 2 Euro

Das Ticket gilt für 1 Person an einem Tag in der 2. Klasse

  • Von Montag bis Freitag, ausgenommen Feiertage ab 9 Uhr bis Betriebsschluss
  • An Samstagen, Sonntagen und bayerischen Feiertagen ganztags

Sie finden alle Informationen zur Gästekarte Ammergauer Alpen und Blaues Land unter

Sie finden alle Informationen zur Gästekarte Oberallgäu unter

  • Classic: Erwachsene 49 Euro, Kinder 6 Euro (von 6 bis einschließlich 14 Jahren in Begleitung einer erwachsenen Person - max. 3 Kinder pro Erwachsenen)
  • Zugspitze: Erwachsene 83 Euro, Kinder 12 Euro (von 6 bis einschließlich 14 Jahren in Begleitung einer erwachsenen Person - max. 3 Kinder pro Erwachsenen)

Die Garmischer Sommer-Tickets sind von Mai bis 30. November 2024 erhältlich.

Das jeweilige Ticket beinhaltet Bergbahn-Ticket und Bahnfahrt (2. Klasse) für einen Tag in allen Zügen der DB Regio zwischen München Hbf und Garmisch-Partenkirchen.

Das Ticket gilt an einem Tag für eine erwachsene Person.
Das Ticket kann am Geltungstag bereits ab 0 Uhr bis 3 Uhr des nächsten Tages genutzt werden.

  • Kinder zwischen 0 und 6 Jahren fahren kostenfrei mit
  • Bis zu drei Kinder zwischen 6 bis 14 Jahren können pro Erwachsenem mitgenommen werden. Für Kinder zahlt man für Garmisch Classic je 6 Euro und für die Zugspitze je 12 Euro. 

Die neuen Preise und Kaufmöglichkeiten für das Garmischer-Ski-Ticket werden hier veröffentlicht, sobald die Skisaison 2024/25 startet.

  • An den DB-Verkaufsstellen
  • An den DB Automaten
  • Im Zug direkt beim Zugbegleiter (Aufpreis 2 Euro)
  • hier online

Erhältlich vom 1. Dezember bis zum Ende der Skisaison.

Prüfen Sie bitte vor Kauf Ihres Tickets die Schnee- und Wetterbedingungen sowie die Öffnungszeiten des Skigebietes!

Hin und zurück in der 2. Klasse unserer Nahverkehrszüge zwischen München und Garmisch-Partenkirchen und in der S-Bahn zwischen Tutzing und München Hbf.
Sie haben die Auswahl:

  • Garmisch Classic: zwischen München Hbf und Bahnhalt Hausberg.
  • Zugspitze: zwischen München Hbf und Garmisch-Partenkirchen.

    Darüber hinaus für das Gebiet Zugspitze auch gültig in der Zahnradbahn der Bayerischen Zugspitzbahn zwischen Garmisch-Partenkirchen und dem Gletscherskigebiet Zugspitze. Eine Fahrt auf die Zugspitze ist mit der Zahnradbahn, der Gletscherbahn oder der Zugspitz-Seilbahn möglich.

16 Euro für 1 Person, je 6 Euro mehr für jede weitere Person.

Die angegebenen Preise sind für den Kauf am DB Automaten und im Internet gültig. An unseren DB Verkaufsstellen erhalten Sie alle Tickets mit persönlicher Beratung für einen Aufschlag von 2 Euro

Das Oberallgäu-Ticket ist als Tages- und für Gäste als Urlaubskarte erhältlich, hier die Varianten:

Tageskarte Netz 1 (südliches Oberallgäu) oder 2 (nördliches Oberallgäu):

  • 11 Euro (Erwachsene und Jugendliche ab 15 Jahren)
  • 9,50 Euro (alleinreisende Kinder zwischen 6 bis einschließlich 14 Jahre)

Tageskarte Netz 3 (Gesamtnetz)

  • 15 Euro (Erwachsene und Jugendliche ab 15 Jahren)
  • 13 Euro (alleinreisende Kinder zwischen 6 bis einschließlich 14 Jahre)

Urlaubskarte für Urlauber bei 4 Tagen Gültigkeit:
17 Euro (Erwachsene und Jugendliche ab 15 Jahren)

Urlaubskarte für Urlauber bei 7 Tagen Gültigkeit:
23 Euro (Erwachsene und Jugendliche ab 15 Jahren)

Urlaubskarte für Urlauber bei 14 Tagen Gültigkeit:
36 Euro (Erwachsene und Jugendliche ab 15 Jahren)

Die Tageskarte bekommen Sie in den Bussen, an den DB-Verkaufsstellen und an den DB-Automaten.

Die Urlaubskarte (Verkauf nur an Inhaber einer gültigen Allgäu/WalserCard (Gästekarte)) für den südlichen Landkreis Oberallgäu erhalten Sie in vielen Hotels und Pensionen oder in den Verkehrsämtern und Kurverwaltungen des südlichen Landkreises Oberallgäu.

Mit der Tages- oder der Urlaubskarte fahren Sie beliebig oft in allen Bussen und Nahverkehrszügen (DB Regio Bayern) des jeweiligen Netzes.

  • Kinder bis einschließlich 5 Jahre dürfen generell immer kostenfrei mitfahren - unabhängig davon, ob es Ihre eigenen Kinder sind oder nicht.
  • Tageskarten: Eigene Kinder und Enkelkinder bis einschließlich 14 Jahre fahren kostenfrei mit.
  • Urlaubskarten: Kinder zwischen 6 und 14 Jahren fahren in Begleitung eines Elternteils unentgeltlich.

Das Ticket gibt es einfach und hin und zurück und kostet pro Person in der 2. Klasse:

  • Ab Regensburg: 32 Euro (einfach), 57 Euro (hin und zurück)
  • Ab Nürnberg: 39 Euro (einfach), 72 Euro (hin und zurück)
  • Ab München: 48,50 Euro (einfach), 84,50 Euro (hin und zurück)

Die angegebenen Preise sind für den Kauf am DB Automaten und im Internet gültig. An unseren DB Verkaufsstellen erhalten Sie alle Tickets mit persönlicher Beratung für einen Aufschlag von 2 Euro

  • Für die 1. Person 26 Euro
  • Für jede weitere Person 10 Euro

Das Ticket gilt für bis zu 5 Personen.

Die angegebenen Preise sind für den Kauf am DB Automaten und im Internet gültig. An unseren DB Verkaufsstellen erhalten Sie alle Tickets mit persönlicher Beratung für einen Aufschlag von 2 Euro

In der 2. Klasse unserer Nahverkehrszüge (RE, RB)

  • Ulm Hbf - Memmingen
  • Memmingen - Kempten (Allgäu) Hbf
  • Kempten (Allgäu) Hbf - Immenstadt
  • Immenstadt - Oberstdorf
  • Wangen (Allg.) - Leutkirch
  • Immenstadt –Lindau-Insel / Lindau-Reutin
  • Lindau-Insel - Lindau-Reutin
  • Lindau-Insel / Lindau-Reutin – Nonnenhorn
  • Memmingen - Buchloe
  • Türkheim (Bay) Bf – Bad Wörishofen
  • Kempten (Allgäu) Hbf –Pfronten-Steinach
  • Kempten (Allgäu) Hbf - Buchloe – München Hbf
  • Buchloe – Augsburg Hbf
  • Günzburg - Mindelheim
  • Senden - Weißenhorn
  • Augsburg Hbf - Donauwörth

In den Zügen der BRB Bayerischen Regiobahn GmbH

  • Gessertshausen – Augsburg Hbf – Mering - Geltendorf
  • München Hbf - Buchloe
  • Augsburg Hbf - Buchloe - Kaufbeuren - Füssen
  • Bobingen - Kaufering - Landsberg (Lech)

In den Zügen der agilis Verkehrsgesellschaft mbH & Co. KG

  • Ulm Hbf - Günzburg - Donauwörth - Ingolstadt

In den Zügen der Go-Ahead-Bayern

  • Lindau-Reutin – Hergatz – Wangen (Allg.) – Memmingen – Buchloe – München Hbf
  • Lindau-Reutin – Lindau-Insel
  • Donauwörth – Nördlingen
  • Augsburg Hbf – Donauwörth
  • Ulm Hbf – Günzburg – Augsburg Hbf – München Hbf

Start- und Zielbahnhof dürfen nicht im gleichen Verkehrsverbund liegen.

  • Montag bis Freitag von 9 Uhr bis 3 Uhr des Folgetages
  • Samstag, Sonn- und Feiertage in gesamt Bayern (auch 15.08.) sowie 31.10., 24.12. und 31.12. schon ab 0 Uhr am Tag der Reise bis 3 Uhr am nächsten Tag.

Eine Person und bis zu 4 Mitfahrer.

Wichtig: Geben Sie bei der Buchung die Vor- und Nachnamen aller Reisenden ein. Im Nachhinein können Sie die Namen nicht ändern.

  • Für die 1. Person 26 Euro
  • Für jede weitere Person 10 Euro

Das Ticket gilt für bis zu 5 Personen.

Die angegebenen Preise sind für den Kauf am DB Automaten und im Internet gültig. An unseren DB Verkaufsstellen erhalten Sie alle Tickets mit persönlicher Beratung für einen Aufschlag von 2 Euro

  • Das Ticket gilt in der 2. Klasse unserer Nahverkehrszüge (RE, RB) im Geltungsbereich auf der Strecke München Hbf - Landshut Hbf - Passau Hbf 
  • In alex-Zügen zwischen München Hbf - Landshut Hbf
  • In den Zügen der agilis Verkehrsgesellschaft mbH & Co. KG zwischen Plattling - Passau

Start- und Zielbahnhof dürfen nicht im gleichen Verkehrsverbund liegen.

  • Montag bis Freitag von 9 Uhr bis 3 Uhr des Folgetages
  • Samstag, Sonn- und Feiertage in gesamt Bayern (auch 15.08.) sowie 31.10., 24.12. und 31.12. schon ab 0 Uhr am Tag der Reise bis 3 Uhr am nächsten Tag.

Eine Person und bis zu 4 Mitfahrer.

Wichtig: Geben Sie bei der Buchung die Vor- und Nachnamen aller Reisenden ein. Im Nachhinein können Sie die Namen nicht ändern.

  • Für die 1. Person 26 Euro
  • Für jede weitere Person 10 Euro

Das Ticket gilt für bis zu 5 Personen.

Die angegebenen Preise sind für den Kauf am DB Automaten und im Internet gültig. An unseren DB Verkaufsstellen erhalten Sie alle Tickets mit persönlicher Beratung für einen Aufschlag von 2 Euro

  • In der 2. Klasse unserer Nahverkehrszüge von DB Regio (RE, RB) im Geltungsbereich auf den Strecken
    • Nürnberg Hbf - Bamberg - Lichtenfels - Neustadt bei Coburg - Sonneberg
    • Lichtenfels - Saalfeld (Saale)
    • Würzburg - Schweinfurt - Bamberg
       
  • In den Zügen der agilis Verkehrsgesellschaft mbH & Co. KG zwischen Forchheim - Bamberg - Lichtenfels - Coburg/ Hochstadt-Marktzeuln

  • Montag bis Freitag von 9 Uhr bis 3 Uhr des Folgetages
  • Samstag, Sonn- und Feiertage in gesamt Bayern (auch 15.08.) sowie 31.10., 24.12. und 31.12. schon ab 0 Uhr am Tag der Reise bis 3 Uhr am nächsten Tag.

Eine Person und bis zu 4 Mitfahrer.

Wichtig: Geben Sie bei der Buchung die Vor- und Nachnamen aller Reisenden ein. Im Nachhinein können Sie die Namen nicht ändern.

  • Ja, Kinder bis einschließlich 5 Jahren fahren ohne Fahrkarte kostenfrei mit. Bei der Ermittlung der Personenzahl werden sie nicht gezählt.
  • Darüber hinaus können bis zu 3 Kinder im Alter zwischen 6 Jahren und einschließlich 14 Jahren kostenfrei mitgenommen werden.

  • Für die 1. Person 32 Euro
  • Für jede weitere Person 13 Euro

Das Ticket gilt für bis zu 5 Personen.

Die angegebenen Preise sind für den Kauf am DB Automaten und im Internet gültig. An unseren DB Verkaufsstellen erhalten Sie alle Tickets mit persönlicher Beratung für einen Aufschlag von 2 Euro

  • In der 2. Klasse unserer Nahverkehrszüge von DB Regio (RE, RB) im Geltungsbereich auf den Strecken
    • Nürnberg Hbf - Bamberg - Lichtenfels - Neustadt bei Coburg - Sonneberg
    • Lichtenfels - Saalfeld (Saale)
    • Würzburg - Schweinfurt - Bamberg
    • Coburg - Erfurt
       
  • In den Zügen der agilis Verkehrsgesellschaft mbH & Co. KG zwischen Forchheim - Bamberg - Lichtenfels - Coburg/ Hochstadt-Marktzeuln

Eine Person und bis zu 4 Mitfahrer.

Wichtig: Geben Sie bei der Buchung die Vor- und Nachnamen aller Reisenden ein. Im Nachhinein können Sie die Namen nicht ändern.

  • Montag bis Freitag von 9 Uhr bis 3 Uhr des Folgetages
  • Samstag, Sonn- und Feiertage in gesamt Bayern (auch 15.08.) sowie 31.10., 24.12. und 31.12. schon ab 0 Uhr am Tag der Reise bis 3 Uhr am nächsten Tag.

  • Ja, Kinder bis einschließlich 5 Jahren fahren ohne Fahrkarte kostenfrei mit. Bei der Ermittlung der Personenzahl werden sie nicht gezählt.
  • Darüber hinaus können bis zu 3 Kinder im Alter zwischen 6 Jahren und einschließlich 14 Jahren kostenfrei mitgenommen werden.

  • Für die 1. Person 26 Euro
  • Für jede weitere Person 10 Euro

Das Ticket gilt für bis zu 5 Personen.

Die angegebenen Preise sind für den Kauf am DB Automaten und im Internet gültig. An unseren DB Verkaufsstellen erhalten Sie alle Tickets mit persönlicher Beratung für einen Aufschlag von 2 Euro

  • In der 2. Klasse unserer Nahverkehrszüge (RE, RB) im Geltungsbereich auf der Strecke Bamberg - Würzburg - Aschaffenburg - Kahl am Main

Start- und Zielbahnhof dürfen nicht im gleichen Verkehrsverbund liegen.

  • Montag bis Freitag ab 9 Uhr bis 3 Uhr des Folgetages
  • Samstag, Sonntag sowie an gesamtbayerischen Feiertagen (auch Maria Himmelfahrt am 15.8.) und am 24.12. und 31.12. bereits ab 0 Uhr des angegebenen Geltungstages bis 3 Uhr des Folgetages.

Eine Person und bis zu 4 Mitfahrer.

Wichtig: Geben Sie bei der Buchung die Vor- und Nachnamen aller Reisenden ein. Im Nachhinein können Sie die Namen nicht ändern.

  • Ja, Kinder bis einschließlich 5 Jahren fahren ohne Fahrkarte kostenfrei mit. Bei der Ermittlung der Personenzahl werden sie nicht gezählt.
  • Darüber hinaus können bis zu 3 Kinder im Alter zwischen 6 Jahren und einschließlich 14 Jahren kostenfrei mitgenommen werden.

  • Für die 1. Person 35 Euro
  • Für jede weitere Person 13 Euro

Das Ticket gilt für bis zu 5 Personen.

Die angegebenen Preise sind für den Kauf am DB Automaten und im Internet gültig. An unseren DB Verkaufsstellen erhalten Sie alle Tickets mit persönlicher Beratung für einen Aufschlag von 2 Euro.

Das Regio-Ticket Main-Spessart + Frankfurt gilt zwischen Kahl am Main - Hanau - Frankfurt Ost / Offenbach - Frankfurt Hbf.

Start- und Zielbahnhof dürfen nicht im gleichen Verkehrsverbund liegen.

  • Montag bis Freitag ab 9 Uhr bis 3 Uhr des Folgetages
  • Samstag, Sonntag sowie an bundeseinheitlichen Feiertagen bereits ab 0 Uhr des angegebenen Geltungstages bis 3 Uhr des Folgetages.

Eine Person und bis zu 4 Mitfahrer:innen

Wichtig: Geben Sie bei der Buchung die Vor- und Nachnamen aller Reisenden ein. Im Nachhinein können Sie die Namen nicht ändern.

  • Ja, Kinder bis einschließlich 5 Jahren fahren ohne Fahrkarte kostenfrei mit. Bei der Ermittlung der Personenzahl werden sie nicht gezählt.
  • Darüber hinaus können bis zu 3 Kinder im Alter zwischen 6 Jahren und einschließlich 14 Jahren kostenfrei mitgenommen werden.

  • Für die 1. Person 26 Euro
  • Für jede weitere Person 10 Euro

Das Ticket gilt für bis zu 5 Personen.

Die angegebenen Preise sind für den Kauf am DB Automaten und im Internet gültig. An unseren DB Verkaufsstellen erhalten Sie alle Tickets mit persönlicher Beratung für einen Aufschlag von 2 Euro.

  • In der 2. Klasse unserer Nahverkehrszüge (RE, RB) im Geltungsbereich auf der Strecke
    • München - Ingolstadt - Nürnberg
    • Nürnberg - Treuchtlingen - Ingolstadt
  • In den Zügen der agilis Verkehrsgesellschaft mbH & Co. KG zwischen Ingolstadt Hbf - Ingostadt Nord
  • In den Zügen der BRB (Bayerische Regiobahn) zwischen Eichstätt - Ingolstadt Hbf

Start- und Zielbahnhof dürfen nicht im gleichen Verkehrsverbund liegen.

  • Montag bis Freitag ab 9 Uhr bis 3 Uhr des Folgetages
  • Samstag, Sonntag, an den gesamtbayerischen Feiertagen, am 15. August (Maria Himmelfahrt) sowie 24. und 31. Dezember schon ab 0 Uhr am Tag der Reise bis 3 Uhr am nächsten Tag

Eine Person und bis zu 4 Mitfahrer.

Wichtig: Geben Sie bei der Buchung die Vor- und Nachnamen aller Reisenden ein. Im Nachhinein können Sie die Namen nicht ändern.

  • Für die 1. Person 7,50 Euro
  • Pro Mitfahrer:in 4 Euro mehr

Das Ticket gilt für bis zu 5 Personen.

Die angegebenen Preise sind für den Kauf am DB Automaten und im Internet gültig. An unseren DB Verkaufsstellen erhalten Sie alle Tickets mit persönlicher Beratung für einen Aufschlag von 2 Euro.

In der 2. Klasse der Südostbayernbahn auf den Strecken:

  • Traunstein - Traunreut
  • Traunstein - Waging am See
  • Traunstein - Garching

  • Für die 1. Person 24 Euro in der 2. Klasse 
  • Pro Mitfahrer:in 10 Euro mehr
  • Für die 1. Person 35 Euro in der 1. Klasse 
  • Pro Mitfahrer:in 21 Euro mehr

Die angegebenen Preise sind für den Kauf am DB Automaten und im Internet gültig. An unseren DB Verkaufsstellen erhalten Sie alle Tickets mit persönlicher Beratung für einen Aufschlag von 2 Euro.

Ja. In der 1. Klasse zahlen Einzelreisende für das Südostbayern-Ticket 35 Euro, jede weitere Person (max. 4 Mitfahrer:innen) je 21 Euro.

In den Zügen der Südostbayernbahn auf folgenden Strecken

  • Mühldorf – Markt Schwaben – München Hbf
  • Mühldorf – Simbach
  • Mühldorf - Burghausen
  • Mühldorf - Rosenheim
  • Landshut - Mühldorf – Freilassing
  • Mühldorf - Passau
  • Mühldorf - Garching - Traunstein
  • Wasserburg – Ebersberg – Grafing – München Ost
  • Traunstein - Traunreut
  • Traunstein - Waging

In Österreich

  • SOB (Südostbayernbahn) Freilassing – Salzburg Hbf und Simbach - Braunau
  • ÖBB (Östereichische Bundesbahnen) Freilassing – Salzburg Hbf und Simbach - Braunau
  • BRB (Bayerische Regiobahn) Freilassing – Salzburg Hbf

  • Montag bis Freitag ab 9 Uhr bis 3 Uhr des Folgetages
  • Samstag, Sonntag, an den gesamtbayerischen Feiertagen, am 15. August (Maria Himmelfahrt) sowie 24. und 31. Dezember schon ab 0 Uhr am Tag der Reise bis 3 Uhr am nächsten Tag

  • Für die 1. Person 27 Euro in der 2. Klasse 
  • Pro Mitfahrer:in 10 Euro mehr
  • Für die 1. Person 38 Euro in der 1. Klasse 
  • Pro Mitfahrer:in 21 Euro mehr

Ja. In der 1. Klasse zahlen Einzelreisende für das Südostbayern-Ticket plus S-Bahn 36 Euro, jede weitere Person (max. 4 Mitfahrer:innen) je 20 Euro.

In den Zügen der Südostbayernbahn auf folgenden Strecken

Mühldorf – Markt Schwaben – München Hbf Mühldorf – Simbach Mühldorf - Burghausen

In Österreich

  • Mühldorf - Rosenheim
  • Landshut - Mühldorf – Freilassing
  • Mühldorf - Passau
  • Mühldorf - Garching - Traunstein
  • Wasserburg – Ebersberg – Grafing – München Ost
  • Traunstein - Traunreut
  • Traunstein - Waging
  • SOB (Südostbayernbahn) Freilassing – Salzburg Hbf und Simbach - Braunau
  • ÖBB (Östereichische Bundesbahnen) Freilassing – Salzburg Hbf und Simbach - Braunau
  • BRB (Bayerische Regiobahn) Freilassing – Salzburg Hb

    In allen S-Bahnen und in den DB Regionalzügen des gesamten S-Bahn-Netz München
     
  • S1 (999.1) München Ost – Freising/München Flughafen
  • S2 (999.2) Petershausen / Altomünster - Dachau – München – Markt-Schwaben - Erding
  • S3 (999.3) Mammendorf – München - Holzkirchen)
  • S4 (999.4) Geltendorf – München – Ebersberg
  • S6 (999.6) Tutzing – München Ost (-Zorneding)
  • S7/S20 (999.7) Wolfratshausen – München – Kreuzstraße
  • S8 (999.8) Herrsching – München – München Flughafen

  • Montag bis Freitag ab 9 Uhr bis 3 Uhr des Folgetages
  • Samstag, Sonntag, an den gesamtbayerischen Feiertagen, am 15. August (Maria Himmelfahrt) sowie 24. und 31. Dezember schon ab 0 Uhr am Tag der Reise bis 3 Uhr am nächsten Tag

In den Nahverkehrszügen der

  • DB Regio AG (RE, RB)
  • agilis Verkehrsgesellschaft
  • Die Länderbahn GmbH

Auf der Strecke Hof - Regensburg

Regio-Ticket Werdenfels

  • Für die 1. Person 26 Euro
  • Für jede weitere Person 10 Euro

Die Tickets gelten für bis zu 5 Personen.

Die angegebenen Preise sind für den Kauf am DB Automaten und im Internet gültig. An unseren DB Verkaufsstellen erhalten Sie alle Tickets mit persönlicher Beratung für einen Aufschlag von 2 Euro.

In der 2. Klasse unserer Nahverkehrszüge von DB Regio (RE, RB) im Geltungsbereich auf den Strecken:

  • München bis Mittenwald Grenze
  • Tutzing bis Kochel
  • Murnau bis Oberammergau
  • Garmisch Partenkirchen bis Ehrwald
  • Auf der Außerfernbahn von Garmisch-Partenkirchen über Reutte i. T. bis nach Pfronten-Ried
  • Auf ausgewählten Buslinien der RVO (Regionalverkehr Oberbayern GmbH)
  • In der Linie 1 des Verkehrsbetriebes Reindl in Bad Kohlgrub
  • Im gesamten Streckennetz der S-Bahn München
  • In unseren Regionalzügen im Münchner S-Bahn-Bereich

Start- und Zielbahnhof dürfen nicht im gleichen Verkehrsverbund liegen.

Eine Person und bis zu 4 Mitfahrer.

Wichtig: Geben Sie bei der Buchung die Vor- und Nachnamen aller Reisenden ein. Im Nachhinein können Sie die Namen nicht ändern.

  • Für die 1. Person 32 Euro
  • Für jede weitere Person 16 Euro bzw. 15,50 Euro (für 5 Mitfahrer:innen 95,50 Euro)

Die Tickets gelten für bis zu 5 Personen.

Die angegebenen Preise sind für den Kauf am DB Automaten und im Internet gültig. An unseren DB Verkaufsstellen erhalten Sie alle Tickets mit persönlicher Beratung für einen Aufschlag von 2 Euro.

In der 2. Klasse unserer Nahverkehrszüge von DB Regio (RE, RB) im Geltungsbereich auf den Strecken:

  • München bis Mittenwald Grenze
  • Tutzing bis Kochel
  • Murnau bis Oberammergau
  • Garmisch Partenkirchen bis Ehrwald
  • Auf der Außerfernbahn von Garmisch-Partenkirchen über Reutte i. T. bis nach Pfronten-Ried
  • Auf ausgewählten Buslinien der RVO (Regionalverkehr Oberbayern GmbH)
  • In der Linie 1 des Verkehrsbetriebes Reindl in Bad Kohlgrub
  • Im gesamten Streckennetz der S-Bahn München
  • In unseren Regionalzügen im Münchner S-Bahn-Bereich

Start- und Zielbahnhof dürfen nicht im gleichen Verkehrsverbund liegen.

  • Das Regio-Ticket Werdenfels + Innsbruck gilt außerdem
    - zwischen München Hbf und Innsbruck Hbf.
    - in den Nahverkehrszügen der ÖBB zwischen Garmisch-Partenkirchen und Innsbruck Hbf.

Start- und Zielbahnhof dürfen nicht im gleichen Verkehrsverbund liegen.

Eine Person und bis zu 4 Mitfahrer.

Wichtig: Geben Sie bei der Buchung die Vor- und Nachnamen aller Reisenden ein. Im Nachhinein können Sie die Namen nicht ändern.

Nein. Sie können das Bayern-Ticket an einem Tag Ihrer Wahl von 9 Uhr bis 3 Uhr des nächsten Tages nutzen. An Wochenenden, Feiertagen (inklusive Maria Himmelfahrt) sowie am 24. und 31. Dezember von 0 bis 3 Uhr des nächsten Tages.

Das Bayern-Ticket gilt bis Salzburg. Stadtverkehr (Busse) in Salzburg sind aber nicht mit enthalten.

Beachten Sie die allgemeinen Konditionen des Bayern-Tickets.

Die Grenzübergangsfahrkarten Polen - Deutschland werden zu den folgenden Festpreisen ausgegeben:

Verkauf durch die DB Regio, Preis für die einfache Fahrt:
Grambow - Szczecin Główny 2,50 Euro
Słubice - Frankfurt (Oder) 1 Euro
Zasieki - Forst (Lausitz) 1 Euro

Verkauf durch die PR, Preis für die einfache Fahrt:
Grambow - Szczecin Główny 10 PLN
Słubice - Frankfurt (Oder) 4 PLN
Zasieki -- Forst (Lausitz) 4 PLN

Verkauf durch die KD, Preis für die einfache Fahrt:
Zasieki - Forst (Lausitz) 4 PLN

Es werden besondere Fahrkarten als Grenzübergansfahrkarten Polen - Deutschland zwischen ausgewählten polnischen und deutschen Bahnhöfen in Mecklenburg-Vorpommern und dem Land Brandenburg zum Festpreis für die einfache Fahrt für eine Person ausgegeben. Für die Beförderung von entgeltpflichtigen Hunden ist ebenfalls eine Grenzübergangsfahrkarte zu erwerben. Die Grenzübergangsfahrkarte gilt nur in der 2. Wagenklasse.

Der Grenzübergangsfahrkarte Polen - Deutschland berechtigt zur Fahrt am aufgedruckten Tag in den Nahverkehrszügen (RE und RB) der DB Regio AG (DB) und in Zügen der POLREGIO (PR) auf den folgenden Streckenabschnitten zwischen:

  • Grambow- Szczecin Główny,
  • Słubice - Frankfurt (Oder),
  • Zasieki - Forst (Lausitz)
  • sowie in den Zügen der Koleje Dolnośląskie (KD) zwischen Zasieki - Forst (Lausitz)

Die Grenzübergangsfahrkarte Polen - Deutschland wird ausgegeben:

  • In den Zügen der DB durch die Kundenbetreuer:innen
  • In Deutschland über DB-Automaten sowie in DB-Reisezentren und DB Agenturen
  • In Polen an den PR-Fahrkartenschaltern
  • In der Zügen der PR und KD durch die Zugbegleiter:innen

Nein. Umtausch und Erstattung sind nicht möglich.

STADT-LAND-MEER-TICKET

  • 2. Klasse
    Einfache Fahrt: 27 Euro
    Hin- und Rückfahrt: 42 Euro
  • 1. Klasse
    Einfache Fahrt: 39 Euro
    Hin- und Rückfahrt: 64 Euro

Das Ticket kann bis zu 6 Monate vor dem 1. Geltungstag erworben werden:

  • In den DB Verkaufsstellen
  • Am DB Automaten
  • Online
  • In den Zügen von DB Regio und der ODEG mit Bordpreis* 

*Ausnahme: War bei Fahrtantritt weder eine DB Verkaufsstelle geöffnet, noch ein zur Annahme von Bargeld geeigneter betriebsbereiter Automat vorhanden, wird das Ticket im Zug ohne Bordpreis ausgegeben.

Das Stadt-Land-Meer-Ticket gilt auf folgenden Strecken:

  • RE2, RE8, RB10, RB14, RB17
    Berlin Ostkreuz – Berlin Hbf – Nauen – Ludwigslust – Wismar
  • RE3,  RE10, RE66, RB24
    Berlin Lichterfelde Ost – Berlin Hbf – Eberswalde – Angermünde – Züssow –
    Greifswald – Stralsund Hbf
  • RE5
    Berlin-Lichterfelde Ost – Berlin Südkreuz – Berlin Hbf – Oranienburg – Neustrelitz Hbf – Rostock Hbf / Stralsund Hbf
  • RB12
    Berlin Ostkreuz – Berlin-Lichtenberg – Oranienburg

Gilt nicht für die Produktklassen IC, EC, ICE.

Einfache Fahrt:

  • am angegebenen 1. Geltungstag und am Folgetag

 

Hin- und Rückfahrt:

  • Hinfahrt am angegebenen 1. Geltungstag und am Folgetag
  • Rückfahrt an 2 aufeinander folgenden Tagen innerhalb 1 Monats

  • Das Ticket gilt für eine Person.
  • Kinder bis einschließlich 5 Jahre fahren kostenfrei mit.
  • Bis zu 3 Kinder im Alter zwischen 6 und 14 Jahren fahren kostenfrei mit - unabhängig ob eigene oder nicht. 

Das STADT-LAND-MEER-TICKET ist von Umtausch und Erstattung ausgeschlossen.

STADT-LAND-MEER-TICKET PLUS

  • 2. Klasse
    Einfache Fahrt: 34 Euro
    Hin- und Rückfahrt: 52 Euro
  • 1. Klasse
    Einfache Fahrt: 46 Euro
    Hin- und Rückfahrt: 76 Euro

Das Ticket kann bis zu 6 Monate vor dem 1. Geltungstag erworben werden:

  • In den DB Verkaufsstellen
  • Am DB Automaten
  • Online
  • In den Zügen von DB Regio und der ODEG mit Bordpreis* 

*Ausnahme: War bei Fahrtantritt weder eine DB Verkaufsstelle geöffnet, noch ein zur Annahme von Bargeld geeigneter betriebsbereiter Automat vorhanden, wird das Ticket im Zug ohne Bordpreis ausgegeben.

Das Stadt-Land-Meer-Ticket gilt auf folgenden Strecken:

  • RE2, RE8, RB10, RB14, RB17
    Berlin Ostkreuz – Berlin Hbf – Nauen – Ludwigslust – Wismar
  • RE3,  RE10, RE66, RB24
    Berlin Lichterfelde Ost – Berlin Hbf – Eberswalde – Angermünde – Züssow –
    Greifswald – Stralsund Hbf
  • RE5
    Berlin-Lichterfelde Ost – Berlin Südkreuz – Berlin Hbf – Oranienburg – Neustrelitz Hbf – Rostock Hbf / Stralsund Hbf
  • RB12
    Berlin Ostkreuz – Berlin-Lichtenberg – Oranienburg

Gilt nicht für die Produktklassen IC, EC, ICE.

Das Stadt-Land-Meer-Ticket Plus gilt zusätzlich auf folgenden Strecken:

  • RB11, RB12
    Wismar – Rostock Hbf
  • RE9
    Rostock Hbf – Stralsund – Sassnitz/Ostseebad Binz
  • RB12
    Rostock Hbf – Ostseebad Graal-Müritz
  • RB25
    Velgast – Barth
  • RB23
    Züssow – Zinnowitz – Swinoujscie-Centrum
  • RB24
    Zinnowitz – Peenemünde

Gilt nicht für die Produktklassen IC, EC, ICE.

Einfache Fahrt:

  • am angegebenen 1. Geltungstag und am Folgetag

 

Hin- und Rückfahrt:

  • Hinfahrt am angegebenen 1. Geltungstag und am Folgetag
  • Rückfahrt an 2 aufeinander folgenden Tagen innerhalb 1 Monats

  • Das Ticket gilt für eine Person.
  • Kinder bis einschließlich 5 Jahre fahren kostenfrei mit.
  • Bis zu 3 Kinder im Alter zwischen 6 und 14 Jahren fahren kostenfrei mit - unabhängig ob eigene oder nicht. 

Das STADT-LAND-MEER-TICKET PLUS ist von Umtausch und Erstattung ausgeschlossen.

  • Greifswald-Stralsund Tageskarte 22 Euro
  • Greifswald-Stralsund Tageskarte ermäßigt 12,50 Euro
  • Greifswald-Stralsund Minigruppentageskarte 31 Euro
  • Greifswald-Stralsund Monatskarte 190 Euro
  • Greifswald-Stralsund Monatskarte ermäßigt 140 Euro

  • Im Zug
  • Am Fahrscheinautomaten
  • In den Bussen der VRR und VBG
  • In DB-Verkaufsstellen

Maximal 2 Erwachsene und 3 Kinder von 6 bis einschließlich 14 Jahren.

  • Die Greifswald-Stralsund Monatskarten /- ermäßigt gelten innerhalb eines Monats für beliebig viele Fahrten im Geltungsbereich
  • Sie können mit Gültigkeit von jedem Tag an ausgegeben werden.
  • Beginnt die Geltungsdauer am ersten Tag eines Monats, erlischt sie mit Ablauf des letzten Tages des Monats. Beginnt sie an einem anderen Tag, endet sie am datumsmäßigen Vortag (24 Uhr) des Folgemonats.
  • Bei den am 30. und 31. Januar gelösten Karten erlischt die Geltungsdauer mit Ablauf des letzten Tages des Februars (24 Uhr).

Ja, aber nur vor dem ersten Geltungstag. Das ist nur von dem ausgebenden Verkehrsunternehmen möglich. Ab dem ersten Geltungstag sind Erstattung und Umtausch grundsätzlich ausgeschlossen.

Der Preis richtet sich nach der Anzahl der Reisenden:

1 Person: 22,50 Euro
2 Personen: 27 Euro
3 Personen: 31 Euro
4 Personen: 35,50 Euro
5 Personen: 39,50 Euro

  • Bei den Kundenbetreuer:innen im Zug
  • An den DB Automaten.
  • Bei allen Verkaufsstellen der Deutschen Bahn AG und der Usedomer Bäderbahn

Mit unserem Insel & Me(e)hr-Ticket fahren Sie:

  • Mit unseren Nahverkehrszügen (RB und RE) auf der Strecke Świnoujście Centrum - Züssow - Stralsund und Zinnowitz - Peenemünde.
  • In allen UBB-Bussen auf der Insel Usedom
  • Im Stadtverkehr Wolgast
  • Auf der Buslinie 101 (Usedom, Geschwister-Scholl-Straße, Zecherin Abzweig) der Anklamer Verkehrsgesellschaft

Ihre Fahrkarten können Sie im Niedersachsentarif auf www.bahn.de und als Handy-Ticket kaufen. Auch der Fahrkartenverkauf im DB Reisezentrum, am Automaten oder in einer der DB Agenturen ist wie gewohnt möglich.

Die Fahrkarten im Niedersachsentarif sind gültig für eine Fahrt am angegebenen Geltungstag bis 3 Uhr des Folgetages bzw. bis zur letzten, im Fahrplan als Nachtzug gekennzeichneten Fahrt.

Im Niedersachsentarif ist bei Einzel-, Hin- und Rückfahrkarten und Spar-Tickets die einmalige Nutzung von Bussen, Straßen- und Stadtbahnen sowie U- und S-Bahnen für eine Fahrt am Start- und Zielort automatisch in nahezu ganz Niedersachsen, in Bremen und Hamburg (im Tarifbereich Hamburg AB, außer Schnellbusse) inbegriffen.

Ja. Die BahnCard 25 und 50 werden auch im Niedersachsentarif beim Kauf von Einzelfahrkarten und Hin- und Rückfahrkarten anerkannt.

Nein. Im Niedersachsentarif können keine BahnBonus-Punkte gesammelt werden

Nein. Im Niedersachsentarif gilt der Grundsatz "Einstieg nur mit gültiger Fahrkarte". Die Fahrkarte muss, wie in Verkehrsverbünden, vor Fahrtantritt gekauft werden.

Sie können die Tickets 3 Monate im Voraus kaufen.

Ja, wenn es die Kapazitäten zulassen. Aber Sie brauchen eine Fahrradtageskarte.

  • Gültig für beliebig viele Fahrten im Geltungsbereich des Niedersachsentarifs am Geltungstag bis 3 Uhr des Folgetages bzw. bis zur letzten, im Fahrplan als Nachtzug gekennzeichneten Fahrt.
  • Über unsere Reiseauskunft können Sie die Fahrradtageskarte in Verbindung mit einer einfachen Fahrt oder zusammen mit dem Niedersachsen-Ticket kaufen. Die Anzahl der Fahrradtageskarten entspricht immer der Zahl der Reisenden.
  • Vor dem 1. Geltungstag wird die Fahrradtageskarte kostenfrei erstattet. Ab dem 1. Geltungstag sind der Umtausch und die Erstattung von Fahrradtageskarten ausgeschlossen. Die Stornierung können Sie in der Buchungsrückschau in "Meine Bahn" oder in der Auftragssuche selbst vornehmen. Bitte beachten Sie: Wenn Sie die Fahrradtageskarte(n) zusammen mit einem Niedersachsen-Ticket kaufen, kann nur die Fahrradtageskarte erstattet werden. Füllen Sie in diesem Fall den Erstattungsantrag aus und senden diesen per Post an die angegebene Adresse.

Sie können die Beförderungsbedingungen für den Niedersachsentarif hier herunterladen.

Für Erwachsene: 3,70 Euro
Für Kinder (von 6 bis einschließlich 14 Jahre): 1,85 Euro

Wichtig: Das NRWplus Ticket gilt nur in Verbindung mit einem DB-Ticket für Fahrten mit dem Fernverkehr.

  • In allen DB Reisezentren in Nordrhein-Westfalen
  • In DB Reisezentren der größeren Bahnhöfe bundesweit
  • In autorisierten DB Verkaufsstellen
  • An allen DB Automaten mit eigener "NRWplus"-Taste

Das Ticket ist nicht bei den Verkaufsstellen der kommunalen Unternehmen erhältlich.

  • Gilt für eine festgelegte Verbindung, der Preis ist abhängig vom Ziel
  • Kinder unter 6 Jahren fahren kostenfrei mit
  • Kinder von 6 - 14 Jahren erhalten 50 % Rabatt
  • Für Hin- oder Hin-& Rückfahrten
  • Gilt in Bus und Bahn
  • Auch als Handy-Ticket
  • BahnCard 25 und BahnCard 50 werden anerkannt
  • Erhältlich an DB Automaten, in den DB Reisezentren, DB Agenturen und Reisebüros mit DB-Lizenz oder online in unserer Reiseauskunft

  • Gilt für eine festgelegte Verbindung, der Preis ist abhängig vom Ziel
  • In der Gruppe für mindestens 6 gemeinsam reisende Erwachsene
  • Kinder unter 6 Jahren fahren kostenfrei mit
  • Kinder von 6 - 14 Jahren erhalten 50 % Rabatt
  • Für Hin- oder Hin-& Rückfahrten
  • Gilt in Bus und Bahn
  • Auch als Handy-Ticket
  • BahnCard 25 und BahnCard 50 werden anerkannt
  • Erhältlich an DB Automaten, in den DB Reisezentren, DB Agenturen und Reisebüros mit DB-Lizenz oder online in unserer Reiseauskunft

Hinweis für Gruppenreisen von mehr als 20 Personen:
Melden Sie sich bitte mindestens 7 Tage vor der Reise beim zuständigen Eisenbahnverkehrsunternehmen an

  • Preis: Erwachsene 23,40 Euro; Kinder 11,70 Euro
  • Kinder unter 6 Jahren fahren kostenfrei mit
  • Gilt für eine Fahrt in eine Richtung
  • Für fahrplanmäßige Verbindungen von max. 2 Stunden Dauer
  • Erhältlich an DB Automaten, in den DB Reisezentren, DB Agenturen und Reisebüros mit DB-Lizenz und im Online-Shop bzw. direkt hier online

  • Preis: 34,80 Euro bei Online-Buchung
    + 2 Euro Aufpreis bei Kauf in DB Reisezentrum, DB Agentur oder DB Reisebüro
  • Gilt für beliebig viele Fahrten innerhalb eines Tages (Montag bis Freitag ab 9 Uhr bis Betriebsschluss*, an Wochenenden und Feiertagen den ganzen Tag lang gültig)
  • Auch als Handy-Ticket
  • Erhältlich an DB Automaten, in den DB Reisezentren, DB Agenturen und Reisebüros mit DB-Lizenz, im NRW-Online-Shop oder gleich hier online

* im Schienenverkehr bis 3 Uhr am nächsten Tag

  • Preis: 52,20 Euro bei Online-Buchung
    + 2 Euro Aufpreis bei Kauf in DB Reisezentrum, DB Agentur oder DB Reisebüro
  • Für bis zu 5 Personen oder
  • 1 Eltern-/Großelternpaar oder 1 Eltern-/Großelternteil mit beliebiger Anzahl eigener Kinder oder Enkel bis einschließlich 14 Jahre
  • Gilt für beliebig viele Fahrten innerhalb eines Tages (Montag bis Freitag ab 9 Uhr bis Betriebsschluss*, an Wochenenden und Feiertagen den ganzen Tag lang gültig)
  • Auch als Handy-Ticket
  • Erhältlich an DB Automaten, in den DB Reisezentren, DB Agenturen und Reisebüros mit DB-Lizenz, im NRW-Online-Shop oder gleich hier online

* im Schienenverkehr bis 3 Uhr am nächsten Tag

  • Preis: 5,55 Euro
  • Gilt für 1 Fahrrad; wenn mehrere Personen gemeinsam mit einem Ticket unterwegs sind, braucht jedes Fahrrad ein eigenes FahrradTagesTicket NRW
  • Gilt nur in Zusammenhang mit einem Ticket des NRW-Tarifs
  • Gilt für die Fahrradmitnahme bei beliebig viele Fahrten innerhalb eines Tages
  • Erhältlich an DB Automaten, in den DB Reisezentren, DB Agenturen, Reisebüros mit DB-Lizenz und im NRW Online-Shop

  • Gilt eine Kalenderwoche ab Montag bis zum ersten Werktag der Folgewoche bis Betriebsschluss (im Schienenverkehr bis 3 Uhr des nächsten Tages)
  • Kinder unter 6 Jahre fahren kostenfrei mit
  • Nicht übertragbar
  • Erhältich für 1. und 2. Klasse
  • Erhältlich an DB Automaten, in den DB Reisezentren, DB Agenturen und Reisebüros mit DB-Lizenz

Unser Tipp: SchönerMonatTicket NRW im Abo

  • Gilt ab einem beliebigen ersten Geltungstag einen Monat lang über den angegebenen letzten Geltungstag hinaus bis zum nächstfolgenden Werktag bis Betriebsschluss (im Schienenverkehr bis 3 Uhr des nächsten Tages)
  • Übertragbar
  • 1. und 2. Klasse
  • Erhältlich an DB Automaten, in den DB Reisezentren, DB Agenturen und Reisebüros mit DB-Lizenz

Das SchöneReiseTicket NRW können Sie auch in der 1. Klasse nutzen; dafür müssen Sie aber vor Antritt der Fahrt einen Aufpreis zahlen. Die Höhe des Aufpreises richtet sich nach der Strecke, die Sie fahren.

Sie können den Aufpreis in den DB Reisezentren, DB Agenturen und Reisebüros mit DB-Lizenz zahlen. In den Zügen des Nahverkehrs können Sie das Upgrade nicht erwerben.

Für Verkehrsmittel wie Bürgerbus, TaxiBus, Anruf-Linientaxi, Anruf-Linienfahrt, Anruf-Sammeltaxi, Flughafenbuslinien, Spielbanklinien, Disco- und Nachtbuslinien gelten besondere Bedingungen:

Werden Tickets eines Verbundtarifs in diesen Verkehrsmitteln anerkannt, so werden die Tickets des NRW-Tarifs wie vergleichbare Tickets der Verbundtarife behandelt.
- Sind im örtlichen Verbundtarif Zuschläge für eine Betriebsform vorgesehen, müssen auch Kunden mit Tickets des NRW-Tarifs diese Zuschläge zahlen.
- Weitere Informationen erhalten Sie unter der "Schlauen Nummer für Bus und Bahn in NRW":0800 6 504030 (gebührenfrei aus allen deutschen Netzen)

  • Lohnend ab 2 Hin- und Rückfahrten pro Woche.
  • Der Preis hängt davon ab, wie weit Sie fahren.
  • Gilt innerhalb eines Monats gemäß Ticketaufdruck vom jeweiligen ersten Monatstag bis zum ersten Werktag (Mo. - Fr.) des Folgemonats bis Betriebsschluss (im Schienenverkehr bis 3 Uhr des nächsten Tages)
  • Kinder unter 6 Jahren können unentgeltlich mitgenommen werden
  • Kinder ab 6 Jahre können zum Besuch von Kindergärten fahren
  • Alle schulpflichtigen Kinder und Jugendliche bis einschließlich 14 Jahre können fahren
  • Außerdem gilt das Ticket für Schüler, Azubis und Studierende öffentlicher, staatlich genehmigter oder staatlich anerkannter privater allgemeinbildender Schulen, berufsbildender Schulen, Einrichtungen des zweiten Bildungswegs, Hochschulen, Akademien sowie Fachhochschulen für öffentliche Verwaltung.
  • Die Berechtigung zum Erwerb eines SchönerMonatTickets Azubi NRW muss gegenüber dem ausgebenden Verkehrsunternehmen durch Vorlage einer Bescheinigung der Ausbildungsstätte bzw. dem Träger des sozialen Dienstes nachgewiesen werden. Daraufhin wird eine Berechtigungskarte ausgegeben, die zum Erwerb des Tickets berechtigt. Sie gilt solange wie die vorgelegte Bescheinigung (max. 1 Jahr).
  • Wichtig: Für Jugendliche über 15 Jahre ist das SchönerMonatTicket Azubi NRW nur zusammen mit einem amtlichen Lichtbildausweis gültig.
    Beim Kauf des Tickets muss eine Berechtigungskarte vorgelegt werden. Das entsprechende Antragsformular erhalten Sie in DB Reisezentren, DB Agenturen
  • Erhältlich an DB Automaten, in den DB Reisezentren, DB Agenturen und Reisebüros mit DB-Lizenz

  • Rabattiertes Angebot für Schüler
  • Gilt für beliebig viele Fahrten innerhalb des jeweiligen Ferienzeitraums in den Oster- Sommer-, Herbst- oder Winterferien in NRW
  • Gilt nur in der 2. Klasse
  • Das Ticket können Kinder und Jungendliche zwischen 6 und 20 Jahren kaufen.
  • Das SchöneFerienTicket NRW ist nicht übertragbar
  • Erhältich an DB Automaten, in den DB Reisezentren, DB Agenturen und Reisebüros mit DB-Lizenz oder im NRW Online-Shop

  • Gilt für beliebig viele Fahrten auf der gewählten Verbindung
  • Für Bus und Bahn
  • Gilt innerhalb des Kalendermonats gemäß Ticketaufdruck vom jeweiligen ersten bis zum letzten Tag des Monats (bis 3.00 Uhr des Folgetages)
  • Übertragbar
  • Bequeme monatliche Abbuchung des Abopreises
  • Kostenlose Mitnahme von einem Erwachsenen und max. 3 Kindern (6 bis einschl. 14 J.)
    • Montags - freitags ab 19:00 Uhr bis Betriebsschluss bzw. 3:00 Uhr des Folgetages
    • An Samstagen, Sonn- und gesetzlichen Feiertagen ganztägig

  • Gilt 1 Jahr für beliebig viele Fahrten in ganz NRW, für Bus und Bahn
  • Nicht übertragbar
  • Kostenlose Mitnahme eines Erwachsenen und bis zu 3 Kindern (6 bis einschl. 14 J.)
    • Montag - Freitag ab 19 Uhr bis Betriebsschluss sowie
    • An Wochenenden und gesetzlichen Feiertagen ganztägig 
    • Anstelle von Personen können auch Fahrräder mitgenommen werden, wobei pro Person/Kind nur ein Fahrrad erlaubt ist
    • Kinder unter 6 Jahre können unentgeltlich mitgenommen werden
  • Bequeme monatliche Abbuchung des Abopreises

  • Für alle ab 60 Jahre
  • Gilt 1 Jahr für beliebig viele Fahrten in ganz NRW, für Bus und Bahn
  • Nicht übertragbar
  • Das Ticket kostet 156,97 Euro/Monat in der 2. Klasse, 220,54 Euro/Monat in der 1. Klasse
  • Bequeme monatliche Abbuchung des Abopreises

69,80 Euro während der gesamten Sommerferien und nur 34,90 Euro in allen anderen Ferien in Nordrhein-Westfalen.

  • An allen DB-Automaten
  • An den Verkaufsstellen der DB
  • Jeweils 14 Tage vor Ferienbeginn direkt buchbar im Online-Ticket-Shop NRW

  • Die SchöneFerienTickets NRW gelten jeweils während der Sommerferien, bzw. der Oster-, Herbst- oder Winterferien in Nordrhein-Westfalen an allen Tagen ohne Einschränkung.
  • Fällt der Ferienbeginn auf einen Montag, so gilt das SchöneFerienTicket NRW bereits vom vorhergehenden Samstag an.
  • Fällt das Ferienende auf einen Freitag oder einen Samstag, so gilt das SchöneFerienTicket NRW bis 3 Uhr des auf den Sonn- oder Feiertag vor Schulbeginn folgenden Tages.

Das SchöneFerienTicket NRW berechtigt eine Person zu beliebig vielen Fahrten im gesamten Geltungsbereich des NRW-Tarifs.

In Bussen, Trams, U- und S-Bahnen sowie in Nahverkehrszügen (nur 2. Klasse), in denen ein nordrhein-westfälischer Verbund- oder Gemeinschaftstarif angewendet wird.

Ausgenommen sind spezielle Übergangstarife in benachbarte Verkehrsräume wie z. B. AVV-Heerlen.

  • Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis einschließlich 20 Jahren.
  • Kinder unter 6 Jahren fahren kostenfrei.
  • Kinder, die während des Geltungszeitraumes 6 Jahre alt werden, erhalten das SchöneFerienTicket NRW bereits vom 1. Geltungstag an.
  • Junge Erwachsene, die während des Geltungszeitraumes 21 Jahre alt werden, erhalten das SchöneFerienTicket NRW für die gesamte Geltungsdauer.

Nein. Name und das Geburtsdatum des Inhabers müssen eingetragen werden und eigenhändig mit Kugelschreiber oder mit Tinte unterschrieben sein.

Wichtig: Ausweis mitnehmen, muss bei der Kontrolle möglicherweise vorgezeigt werden.
Weitere Personen dürfen nicht mit dem Ticket mitgenommen werden.

  • 7,80 Euro in der 2. Klasse (3,90 Euro für Kinder)
  • 11,70 Euro in der 1. Klasse (5,90 Euro für Kinder)

  • An Automaten/Verkaufsstellen vieler Verkehrsunternehmen in NRW, z.B. DB Reisezentren, DB Ticketautomaten
  • Im Ticket-Shop von ots.nrw

Das Ticket ist 6 Stunden (15 Minuten Karenzzeit) ab Entwertung gültig. 

Gilt in Verbindung mit Zeitfahrausweisen (ab einer Gültigkeit von 1 Woche) und netzweit gültigen KombiTickets des VRR, VRS, AVV und WestfalenTarifs sowie relationsbezogenen Zeitkarten des NRW-​Tarifs.

Vorlauf-​ oder Anschlussfahrt an ein o. g. Ticket im gesamten Geltungsbereich der PauschalpreisTickets des NRW-​Tarifs.

Alle Busse, Straßen-​, Stadt-​ und U-​Bahnen sowie Nahverkehrszüge (S-​Bahn, Regionalbahn, Regionalexpress) innerhalb des Geltungsbereichs.

Ausgeschlossen sind IC/EC, ICE, Eurostar, AutoZug, Nachtzug.

Kinder unter 6 Jahren fahren kostenlos mit, Kinder von 6 bis einschließlich 14 Jahren zahlen den halben Preis.

Nein, es gibt keine Ermäßigung.

  • Eine Person zahlt 16,60  Euro für eine Hin- und Rückfahrt
  • 2 Personen 21,20 Euro
  • 3 bis 5 Personen zahlen 33,90 Euro

Im personenbedienten Verkauf 2 Euro mehr

Die Fahrkarten erhalten Sie

  • In allen DB Verkaufsstellen in Rheinland-Pfalz
  • An den  Automaten in Rheinland-Pfalz
  • Hier online und in unserer App

Die Fahrkarte gilt ausschließlich zur Fahrt in den Zügen der DB Regio (PK C) und nur auf nachfolgenden Schienenstrecken:

  • KBS 676 zwischen Karlsruhe - Landau (Pfalz) Hbf – Neustadt (Weinstr.)
  • KBS 675 zwischen Landau (Pfalz) – Hinderweidenthal
  • KBS 675.1 zwischen Landau (Pfalz) – Bundenthal-Rumbach
  • KBS 665.3-4 zwischen Karlsruhe Hbf – Wörth (Rhein) / Graben-Neudorf – Speyer Hbf

Weitere Auskunft zum Geltungsbereich erhalten Sie telefonisch unter 030 2970 oder bei den DB-Verkaufsstellen in Rheinland-Pfalz.

Alle Züge des DB Nahverkehrs (RE, RB) in der 2. Klasse im verbundübergreifenden Bereich zwischen Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg auf den obengenannten Strecken

Das Ticket gilt nicht in Stadtbahnen, Trams und Bussen.

Das Angebot Fahr&Spar Südpfalz gilt an dem auf der Fahrkarte angegebenen Geltungstag für eine Hin- und Rückfahrt wie folgt:

  • Montag bis Freitag ab 9 Uhr des angegebenen Geltungstages bis 3 Uhr am nächsten Tag
  • Samstag, Sonntag und an gesetzlichen Feiertagen in Rheinland-Pfalz, sowie am 24. und 31.Dezember bereits ab 0 Uhr des angegebenen Geltungstages bis 3 Uhr am nächsten Tag.

​​​​Das Luxemburg-Spezial kostet in der 2. Klasse:

  • Für Erwachsene: 6 Euro
  • Für Kinder (6 – 11 Jahre): 3 Euro

Und in der 1. Klasse:

  • Für Erwachsene: 12 Euro
  • Für Kinder (6 – 11 Jahre): 6 Euro

Die angegebenen Preise sind für den Kauf am DB Automaten und im Internet gültig. An unseren DB Verkaufsstellen erhalten Sie alle Tickets mit persönlicher Beratung für einen Aufschlag von 2 Euro.

Sie erhalten das Ticket an allen DB Automaten in Rheinland-Pfalz und den DB Verkaufsstellen oder direkt hier online. 

Wichtig: Das Luxemburg-Spezial ist nicht im Zug erhältlich.

  • Auf der Strecke von Trier Hbf nach Luxemburg über Igel(Gr)
  • Gültig zu allen Bahnhöfen innerhalb Luxemburg

  • Zwischen Trier und Luxemburg nur in Zügen der CFL
  • Innerhalb von Luxemburg in allen Regionalzügen

Der Fahrpreis gilt für die Hin- und Rückfahrt innerhalb eines Tages pro Person.

Ja, das ist innerhalb der Geltungsdauer der Fahrkarte möglich.

Das Luxemburg-Spezial ist von Umtausch und Erstattung ausgeschlossen.

Weitere Ermäßigungen werden nicht anerkannt.

  • Ab Saarbrücken kostet es für die 1. Person 30 Euro, ab 9 Uhr von Montag bis Freitag für die 2. bis 5. Person je 15 Euro, Samstag und Sonntag für 5 Personen 30 Euro.
  • Von anderen saarländischen Bahnhöfen für die 1. Person 37 Euro, ab 9 Uhr von Montag bis Freitag für die 2. bis 5. Person je 18,50 Euro, Samstag und Sonntag für 5 Personen 37 Euro

Im personenbedienten Verkauf kostet das Ticket 2 Euro mehr.

  • Von allen Bahnhöfen im Saarland nach Straßburg über Hanweiler (Gr.) in allen Zügen des Nahverkehrs (RE, RB, TER) in der 2. Klasse
  • Am Wochenende von allen Bahnhöfen im Saarland zu allen SNCF-Haltepunkten in Bas-Rhin.
  • Auf der Saarbahn, auf dem Streckenabschnitt Saarbrücken Hbf Vorplatz - Saargemünd

  • An allen DB-Verkaufsstellen
  • An den Fahrscheinautomaten im Geltungsbereich

Es gilt samstags, sonntags oder an Feiertagen im Dreiländereck Saarland/ Lothringen/Luxemburg jeweils ab 0:00 Uhr des angegebenen Geltungstages bis 3:00 Uhr des Folgetages.

Das Saar-Lor-Lux-Ticket gilt:

  • In allen Zügen des DB-Nahverkehrs (RE, RB) in der 2. Klasse
  • In allen Zügen der SNCF in Lothringen und der CFL in Luxemburg in der 2. Klasse, ausgenommen TGV und ICE.
  • Ab Saarbrücken in Richtung Metz-Nancy bzw. zwischen Igel (Grenze) und Trier auch EC/IC nutzbar
  • In den Zügen zwischen Trier und Metz

Ja. Hunde und andere lebende Haustiere, die klein (bis zur Größe einer Hauskatze), ungefährlich und in geschlossenen Behältnissen (Tierboxen) wie Handgepäck untergebracht sind, können mitgenommen werden. Die Behältnisse müssen so beschaffen sein, dass Beeinträchtigungen für Personen und Sachen ausgeschlossen sind.
Die Beförderung dieser Tiere erfolgt unentgeltlich.
Darüber hinaus können Hunde, die in Behältnissen wie Handgepäck nicht untergebracht sind oder nicht untergebracht werden können, unter der Voraussetzung mitgenommen werden, dass sie angeleint und mit einem für sie geeigneten Maulkorb versehen sind. Für diese Hunde wird der für die 2.-5. Person geltende Fahrpreis erhoben.

Der Preis hängt von der gewählten Strecke ab. 

  • Die Fahrkarten werden über DB Verkaufsstellen und DB-Automaten ausgegeben
  • Kein Verkauf im Zug

Einfache Fahrt/Hin- und Rückfahrt: 1 Tag (lt. Aufdruck auf der Fahrkarte) *

Wochenkarte: 7 aufeinanderfolgende Tage (flexibel) *

Monatskarte: 1 Kalendermonat *

*) jeweils bis 3.00 Uhr des Folgetages

Im grenzüberschreitenden Verkehr zwischen DB-Bahnhöfen im Saarland (u. a. Saarbrücken, Merzig, Saarlouis) und ausgewählten SNCF-Bahnhöfen in Lothringen über Forbach (Gr).

  • Vor dem 1. Geltungstag unentgeltlich durch das ausgebende Verkehrsunternehmen. 
  • Ab 1. Geltungstag ausgeschlossen.

Für eine Person kostet das Ticket 25 Euro, jede weitere Person zahlt plus 8 Euro (max. 4 zusätzliche Personen). Im personenbedienten Verkauf wird ein Zuschlag von 2 Euro fällig.

  • Pro Ticket können bis zu 3 Kinder zwischen 6 und 14 Jahren kostenfrei mitgenommen werden.
  • Pro Person ist außerdem die kostenfreie Mitnahme eines Fahrrades möglich.

  • In Fahrzeugen oder Vorverkaufsstellen der beteiligten Verkehrsunternehmen
  • In ausgewählten Agenturen und den Reisezentren der Deutschen Bahn
  • An Automaten der DB
  • Gleich hier online

Die Tickets gelten in allen Verkehrsmitteln des öffentlichen Nahverkehrs in der 2. Klasse im gesamten EgroNet-Gebiet. Damit eingeschlossen ist die Anerkennung der Tickets bei den Tschechischen Staatsbahnen und bei Viamont AS.

Das EgroNet-Ticket gilt in Sachsen und Thüringen 

  • In allen Verkehrsmitteln des öffentlichen Nahverkehrs in der 2. Klasse im gesamten EgroNet-Gebiet.
  • Damit eingeschlossen ist die Anerkennung der Tickets bei den Tschechischen Staatsbahnen
  • Bei Viamont AS
  • In beteiligten Verbünden, weiteren Schienenverkehrsunternehmen und in Teilen Tschechiens.

Das EgroNet-Ticket gilt auf folgenden Linien der DB Regio Bayern:

  • RE 14, RE 49 im Abschnitt Lichtenfels – Bad Staffelstein
  • RB 25, RE 42 im Abschnitt Ebensfeld – Lichtenfels – Redwitz (Rodach)
  • RE 30 im Abschnitt Hof (Saale) – Bayreuth – Pegnitz
  • RE 31 im Abschnitt Pegnitz – Marktredwitz – Hof (Saale)
  • RE 32 im Abschnitt Bad Staffelstein – Lichtenfels – Neuenmarkt-Wirsberg – Hof (Saale) – Pegnitz
  • RE 33 im Abschnitt Pegnitz – Marktredwitz – Cheb (CZ)
  • RE 35 im Abschnitt Bad Staffelstein – Lichtenfels – Neuenmarkt-Wirsberg – Hof (Saale)
  • RE 38, RE 39 auf dem gesamten Laufweg
  • RE 41 im Abschnitt Weiden (Oberpfalz) – Neustadt (Waldnaab)

Nähere Auskünfte zum Geltungsbereich erhalten Sie vor Ort oder unter Telefon 03744 19449.

Die Tickets gelten ab dem auf der Fahrkarte angegebenen Geltungstag täglich von 0 bis 3 Uhr des nächsten Tages für beliebig viele Fahrten.

  • Kinder bis 5 Jahre werden generell kostenfrei befördert
  • bis zu 3 Kinder (6-14 Jahre) können kostenfrei mitgenommen werden (werden bei der Personenzahl nicht mitgezählt)

Ja. Pro Person ist die kostenfreie Mitnahme eines Fahrrades möglich.

Das Tagesticket für eine Person kostet 32 Euro, jede weitere Person in einer Gruppe bis 5 Personen zahlt 7,50 Euro.

  • An DB Verkaufstellen (mit persönlicher Beratung 2 Euro mehr)
  • An DB Automaten
  • Gleich hier online

Das Sachsen-Böhmen-Ticket gilt für bis zu 5 Personen. Bis zu 3 Kinder im Alter zwischen 6 und unter 15 Jahren fahren kostenfrei mit - unabhängig ob eigene oder nicht.

  • Kinder bis einschließlich 5 Jahre dürfen generell immer kostenfrei mitfahren - unabhängig davon, ob es Ihre eigenen Kinder sind oder nicht. Sie sind bei der Ermittlung der Anzahl der Reisenden nicht zu berücksichtigen.
  • 6-14-Jährige: Bis zu 3 Kinder im Alter zwischen 6 und unter 15 Jahren fahren zusätzlich kostenfrei mit - unabhängig, ob eigene oder nicht.

Das Sachsen-Böhmen-Ticket gilt von Montag bis Freitag ab 9 Uhr bis 3 Uhr des Folgetages sowie an Wochenenden und gesetzlichen Feiertagen von 0 Uhr bis 3 Uhr des Folgetages.

Es gilt auch vor 9 Uhr auf folgenden Linien:

  • Linie S 1 Dresden in Fahrtrichtung Bad Schandau/Schöna,
  • Linie U 28 Děčín - Bad Schandau - Rumburk,
  • TLX 5251 Dresden - Liberec

Das Sachsen-Böhmen-Ticket gilt in der 2. Klasse folgender Züge:

  • In unseren Nahverkehrszügen (IRE, RE, RB, S-Bahn)
  • in der Vogtlandbahn /Länderbahn (VBG einschl. Trilex)
  • in der Ostdeutschen Eisenbahn (ODEG)
  • in der Mitteldeutschen Regiobahn (MRB)
  • in Eil- (Sp) und Personenzügen (Os) der Tschechischen Bahnen (CD)
  • In den Nahverkehrszügen der City-Bahn Chemnitz GmbH (CBC)

Das Sachsen-Böhmen-Ticket gilt ausschließlich innerhalb Tschechiens auch in Zügen des Fernverkehrs der ČD (R, EX, IC, EC, EN).

Ab dem letzten Bahnhof in Sachsen auf folgenden Strecken

  • Thüringen:
    • Regis-Breitingen und Crimmitschau (KBS 530)
    • Gößnitz / Crimmitschau – Meerane (KBS 540)
  • Brandenburg:
    • Lauta – Lampertswalde (KBS 225)

Das Sachsen-Böhmen-Ticket ist nur gültig, wenn die Namen und Vornamen aller reisenden Personen auf dem Ticket eingetragen sind. Personen, die unterwegs zusteigen, sollen sich unmittelbar nach ihrem Zustieg mit Name und Vorname auf dem Ticket eintragen.

  • Mit dem Regio120-Ticket sind Sie für nur 20,30 Euro bis zu 120 Tarifilometer unterwegs
  • Ab 121 Tarifkilometern fahren Sie mit dem Regio120plus-Ticket für nur 26,90 Euro, auch von und nach Berlin.

  • In allen DB Verkaufsstellen
  • An DB Automaten
  • In der App DB Navigator
  • Gleich hier online

Die Tickets gelten von Montag bis Freitag ab 9 Uhr bis 3 Uhr des nächsten Tages; Samstag und Sonntag sowie an Feiertagen, am 24. und 31. Dezember bereits ab 0 Uhr bis 3 Uhr des nächsten Tages.

Mit beiden Tickets können ausschließlich Nahverkehrszüge (Interregio-Express, IRE; Regional-Express, RE; Regionalbahn, RB und S-Bahn) in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sowie nach Berlin (außer S-Bahn Berlin), Cottbus, Hof, Schweinfurt, Göttingen, Kassel, Goslar, Braunschweig, Wolfsburg, Uelzen und Wittenberge genutzt werden.

Man kann nach der Reise in den Nahverkehrszügen (RE, RB) mit dem Regio120-Ticket punktgenau in Berlin aussteigen und sofort mit den Freunden zum Shoppen, zum Event oder zur Party (gilt nicht bei der ODEG und S-Bahn Berlin)

Bahnhöfe im Regio120-Ticket Geltungsbereich:

- Berlin-Albrechtshof
- Berlin Alexanderplatz
- Berlin Friedrichstraße
- Berlin-Gesundbrunnen
- Berlin-Hohenschönhausen
- Berlin-Jungfernheide
- Berlin-Lichtenberg
- Berlin Ostbahnhof
- Berlin Ostkreuz
- Berlin-Schöneweide
- Berlin-Spandau
- Berlin-Staaken

  • Abellio Rail Mitteldeutschland
  • Cantus Verkehrsgesellschaft
  • City-Bahn Chemnitz
  • DB Regio AG
  • Erfurter Bahn (außer Rennsteigbahn
  • Erzgebirgsbahn
  • Hanseatische Eisenbahn
  • MBB (Bus Zella-Mehlis-Oberhof)
  • Mitteldeutsche Regiobahn
  • Oberweißbacher Berg- und Schwarzatalbahn (nur Talstrecke Rottenbach – Katzhütte)
  • Süd-Thüringen-Bahn
  • Trilex**
  • Vogtlandbahn

    ** Für die Züge der Länderbahn (trilex) wird der Geltungsbereich um die Region Oberlausitz (Verkehrsverbund Oberlausitz-Niederschlesien) erweitert:
  • RE1/RB 60: Dresden - Görlitz
  • RE 2/RB 61: Dresden - Zittau
  • L 7: Zittau - Mittelherwigsdorf - Hainewalde- Großschönau - Seifhennersdorf

Einfach in unserer Reiseauskunft Start und Ziel eingeben. Es wird Ihnen automatisch das günstigste Angebot angezeigt.

Mit dem MDV-Hoppertcket kostet die Einzelfahrt 7,20 Euro, die Hin- und Rückfahrt 11,80 Euro für eine Person.

Das Ticket ist über die kostenfreie App MOOVME erhältlich. Dafür einfach die App herunterladen, die passende Verbindung suchen und das MDV-Hopperticket auswählen. Die Bezahlung erfolgt dann ebenfalls direkt in der App.

 Im gesamten Gebiet des Mitteldeutschen Verkehrsverbundes für eine Fahrt durch bis zu 6 Tarifzonen.

  • je Fahrt max. 240 Minuten am Gültigkeitstag
  • Montag bis Freitag jeweils von 9 Uhr bis zum Folgetag 3 Uhr
  • Samstag, Sonntag und an gesetzlichen Feiertagen jeweils von 0 Uhr bis zum Folgetag 3 Uhr

S-Bahn, Zug, Bus und Straßenbahn im MDV-Gebiet.

Das Ticket gilt für 1 Person, Kinder bis 14 Jahre fahren kostenfrei mit.

Beförderungsbedingungen und Tarifbestimmungen können Sie sich auf der Site des MDV herunterladen.

Das Ticket kostet für eine Person:

  • Einzelfahrt: 7,30 Euro
  • Hin- und Rückfahrt: 11,50 Euro

Die angegebenen Preise sind für den Kauf am DB Automaten und im Internet gültig. An unseren DB Verkaufsstellen erhalten Sie alle Tickets mit persönlicher Beratung für einen Aufschlag von 2 Euro.

  • In allen DB Verkaufsstellen
  • An DB Automaten
  • Online und mobile nur außerhalb der Verkehrsverbünde marego und MDV
  • Gleich hier online und mobil über unsere App

Wichtig: Ihre Wunschstrecke sollte nicht über 50 km lang sein, damit Sie das Hopper-Ticket in der Reiseauskunft angezeigt bekommen.

Innerhalb von Sachsen-Anhalt und Thüringen in einem Radius von 50 Tarifkilometern.
Den Gültigkeitsradius des Hopper-Tickets können Sie hier ermitteln: Einfach den Abfahrtsbahnhof eingeben. Es erscheint eine Karte, die anzeigt, welche Bahnhöfe und Haltepunkte innerhalb der 50 km-Grenze liegt.

Ja, es gibt das Hopper-Ticket Thüringen zu gleichen Konditionen.

Das Hopper-Ticket gilt montags bis freitags von 9 bis 3 Uhr des nächsten Tages, an Wochenenden und gesetzlichen Feiertagen ganztägig.

  • Es gilt in der 2. Wagenklasse in den DB Nahverkehrszügen
  • In den Zügen von Abellio in Sachsen-Anhalt und Thüringen (außer im Harz-Berlin-Express)
  • In der Erfurter Bahn GmbH innerhalb von Sachsen-Anhalt und Thüringen
  • In den Zügen der HANS (Hanseatische Eisenbahn) auf den Linien RB 33 und RB 34
  • In den Zügen der erixx GmbH

Das Regio 70 Ticket kostet 13,90 Euro für eine einfache Fahrt im Radius von 70 Tarifkilometern innerhalb von Sachsen-Anhalt.

Wichtig: Ihre Wunschstrecke sollte nicht über 70 Tarifkilometer lang sein, damit Sie das Regio 70 Ticket in der Reiseauskunft angezeigt bekommen.

  • In allen DB Verkaufsstellen
  • An DB Automaten
  • In der App DB Navigator
  • Gleich hier online

Wichtig: Ihre Wunschstrecke sollte nicht über 70 Tarifkilometer lang sein, damit Sie das Regio 70 Ticket in der Reiseauskunft angezeigt bekommen.

Das Regio 70 Ticket gilt für einfache Fahrten zwischen Bahnhöfen in Sachsen-Anhalt mit einer Tarifentfernung bis maximal 70 km. 

Gilt nicht für Fahrtrelationen innerhalb des Magdeburger Regionalverkehrsverbunds (marego).

  • Montag bis Freitag von 9 Uhr bis 3 Uhr des nächsten Tages
  • Samstag, Sonntag und Feiertage ab 0 Uhr des angegebenen Geltungstages bis 3 Uhr des Folgetages.
  • Gilt ebenfalls am 24.12. und 31.12. ab 0 Uhr des angegebenen Geltungstages bis 3 Uhr des Folgetages.

Ja. Bis zu 3 Kinder im Alter zwischen 6 Jahren bis einschließlich 14 Jahren sowie Kinder bis einschließlich 5 Jahren dürfen ohne Fahrkarte kostenfrei mitfahren.

Mit dem Hopper-Ticket Thüringen kostet die Einzelfahrt 7,30 Euro, die Hin- und Rückfahrt 11,50 Euro für eine Person.

Die angegebenen Preise sind für den Kauf am DB Automaten und im Internet gültig. An unseren DB Verkaufsstellen erhalten Sie alle Tickets mit persönlicher Beratung für einen Aufschlag von 2 Euro.

  • In allen DB Verkaufsstellen
  • An DB Automaten
  • Online

Wichtig: Ihre Wunschstrecke sollte nicht über 50 km lang sein, damit Sie das Hopper-Ticket in der Reiseauskunft angezeigt bekommen.

  • Es gilt innerhalb von Thüringen und Sachsen-Anhalt auf einer Strecke Ihrer Wahl für Verbindungen bis zu 50 km, wenn Start- und Zielbahnhof oder einer der beiden Bahnhöfe außerhalb des VMT-Gebiets liegen.
  • In den Nahverkehrszügen (2. Klasse) in Thüringen und Sachsen-Anhalt, auf der Strecke (Halberstadt – Wernigerode - ) Stapelburg – Vienenburg – Goslar sowie in den Bussen der Meininger Busbetriebs GmbH auf der Strecke Zella-Mehlis – Oberhof (Thür.) Stadt.
  • Gilt nicht auf der Strecke Obstfelderschmiede - Cursdorf (Oberweißbacher Berg- und Schwarzatalbahn).
  • Im Gebiet des Verkehrsverbundes Mittelthüringen gilt das VMT-Hopper-Ticket auch in Bahnen und Bussen.

Das Hopper-Ticket gilt montags bis freitags von 9 bis 3 Uhr des nächsten Tages, an Wochenenden und gesetzlichen Feiertagen ganztägig.

Nahverkehrszüge (S, SE, RB, RE, EB/EBx, STB, CAN, VBG) der

  • Abellio
  • Cantus
  • DB Regio
  • Erfurter Bahn (Regelzüge)
  • Länderbahn
  • Südthüringenbahn (Regelzüge)

DB Fernverkehr 

  • IC Züge Erfurt <> Jena <> Gera

Busse

  • der Meininger Busbetriebs GmbH (Strecke Zella-Mehlis – Oberhof (Thür) Stadt

Angebot gilt nicht

  • auf der Strecke Obstfelderschmiede - Cursdorf der Oberweißbacher Berg- und Schwarzatalbahn (KBS 563)

Mit dem VMT-Hopper-Ticket kostet die Einzelfahrt 6,70 Euro, die Hin- und Rückfahrt 11 Euro für eine Person.

  • In DB Verkaufsstellen
  • An DB Automaten
  • Online

  • Im Gebiet des Verkehrsverbundes Mittelthüringen gilt das VMT-Hopper-Ticket auch in Bahnen und Bussen.
  • Das VMT-Hopper-Ticket gilt für bis zu 7 Tarifzonen.

  • je Fahrt max. 240 Minuten am Gültigkeitstag
  • Montag bis Freitag jeweils von 9:00 Uhr bis zum Folgetag 3:00 Uhr
  • Samstag, Sonntag und an gesetzlichen Feiertagen jeweils von 0:00 Uhr bis zum Folgetag 3:00 Uhr

Innerhalb des Verkehrsverbundes Mittelthüringen (VMT) gilt das VMT-Hopper-Ticket:

  • In den DB Nahverkehrszügen
  • In den Zügen der Erfurter Bahn GmbH (ausgenommen Strecke Ilmenau - Bahnhof Rennsteig),
  • In den Zügen der Süd-Thüringen-Bahn GmbH und Vogtlandbahn GmbH
  • Abellio Rail Mitteldeutschland GmbH
  • sowie in den Straßenbahnen und Bussen für eine direkte Fahrt zum/vom Abfahrtsbahnhof in der jeweiligen Tarifzone.

DB Fernverkehr 

  • IC Züge Erfurt <> Jena <> Gera

Kinder/Enkelkinder bis einschl. 14 Jahre fahren in Begleitung eines Eltern-/Großelternteils kostenlos.

Das Angebot ist nicht mit weiteren Hopper-Tickets oder anderen Fahrkarten kombinierbar.

Tarifbestimmungen, Preise und weitere Informationen finden Sie auf der Site des VMT zum Herunterladen.

Für eine Person kostet das Ticket 25 Euro, jede weitere Person zahlt plus 8 Euro (max. 4 zusätzliche Personen). Im personenbedienten Verkauf wird ein Zuschlag von 2 Euro fällig.

  • Pro Ticket können bis zu 3 Kinder zwischen 6 und 14 Jahren kostenfrei mitgenommen werden.
  • Pro Person ist außerdem die kostenfreie Mitnahme eines Fahrrades möglich.

  • In Fahrzeugen oder Vorverkaufsstellen der beteiligten Verkehrsunternehmen
  • In ausgewählten Agenturen und den Reisezentren der Deutschen Bahn
  • An Automaten der DB

Die Tickets gelten in allen Verkehrsmitteln des öffentlichen Nahverkehrs in der 2. Klasse im gesamten EgroNet-Gebiet. Damit eingeschlossen ist die Anerkennung der Tickets bei den Tschechischen Staatsbahnen und bei Viamont AS.

Das EgroNet-Ticket gilt in Sachsen und Thüringen 

  • In allen Verkehrsmitteln des öffentlichen Nahverkehrs in der 2. Klasse im gesamten EgroNet-Gebiet.
  • Damit eingeschlossen ist die Anerkennung der Tickets bei den Tschechischen Staatsbahnen
  • Bei Viamont AS
  • In beteiligten Verbünden, weiteren Schienenverkehrsunternehmen und in Teilen Tschechiens.

Das EgroNet-Ticket gilt auf folgenden Linien der DB Regio Bayern:

  • RE 14, RE 49 im Abschnitt Lichtenfels – Bad Staffelstein
  • RB 25, RE 42 im Abschnitt Ebensfeld – Lichtenfels – Redwitz (Rodach)
  • RE 30 im Abschnitt Hof (Saale) – Bayreuth – Pegnitz
  • RE 31 im Abschnitt Pegnitz – Marktredwitz – Hof (Saale)
  • RE 32 im Abschnitt Bad Staffelstein – Lichtenfels – Neuenmarkt-Wirsberg – Hof (Saale) – Pegnitz
  • RE 33 im Abschnitt Pegnitz – Marktredwitz – Cheb (CZ)
  • RE 35 im Abschnitt Bad Staffelstein – Lichtenfels – Neuenmarkt-Wirsberg – Hof (Saale)
  • RE 38, RE 39 auf dem gesamten Laufweg
  • RE 41 im Abschnitt Weiden (Oberpfalz) – Neustadt (Waldnaab)

Nähere Auskünfte zum Geltungsbereich erhalten Sie vor Ort oder unter Telefon 03744 19449.

Die Tickets gelten ab dem auf der Fahrkarte angegebenen Geltungstag täglich von 0 bis 3 Uhr des nächsten Tages für beliebig viele Fahrten.

  • Kinder bis 5 Jahre werden generell kostenfrei befördert
  • bis zu 3 Kinder (6-14 Jahre) können kostenfrei mitgenommen werden (werden bei der Personenzahl nicht mitgezählt)

Ja. Pro Person ist die kostenfreie Mitnahme eines Fahrrades möglich.

Ein Tarifkilometer ist ein Streckenkilometer der Bahn.

Grundlegend werden Tarifkilometer verwendet, um den tariflichen Preis für die Fahrt eines Fahrgastes zu berechnen. Der Tarif basiert auf der tatsächlich zurückgelegten Strecke und berücksichtigt verschiedene Faktoren wie die Anzahl der Umstiege, die Zone oder Tarifzone und die Fahrzeugart (z. B. Bus, Straßenbahn, U-Bahn). Dies ermöglicht ein faires Preissystem, das Fahrgäste nach der tatsächlich genutzten Verkehrsleistung entlohnt.

  • Kinder bis einschließlich 5 Jahre dürfen generell immer kostenfrei mitfahren - unabhängig davon, ob es Ihre eigenen Kinder sind oder nicht. Sie müssen bei der Ermittlung der Anzahl der Reisenden nicht berücksichtigt werden.
  • 6-14-Jährige: Bis zu 3 eigene oder fremde Kinder können kostenfrei mitgenommen werden - egal, ob das Ticket für eine oder mehr Personen gekauft wird.

Alle Informationen und die Möglichkeit zur Buchung einer Fahrkarte für den Sylt Shuttle finden Sie über den nachstehenden Link.

Alle Informationen zu Ihrer Überfahrt mit dem Auto auf die Insel Sylt und wie Sie eine Fahrkarte für den Sylt Shuttle buchen finden Sie über den nachstehenden Link. 

Ja. Kleine Hunde (bis zur Größe einer Hauskatze) können im Transportbehälter kostenfrei mitfahren - größere Hunde zählen als Mitfahrer und werden wie eine erwachsene Person berechnet.

Bitte beachten Sie: Bei der Mitnahme eines zahlungspflichtigen Hundes ist bei der Buchung der deutsche Begriff "Hund" anstelle eines Reisenden einzugeben.

Für die Mitnahme von Fahrrädern brauchen Sie eine Fahrradtageskarte pro Fahrrad.

Ausnahmen:

  • Diese Verpflichtung entfällt bei Strecken, auf denen für Inhaber von Fahrkarten des DB-Tarifs besondere Bestimmungen zur kostenfreien Mitnahme von Fahrrädern gelten. Informieren Sie sich bitte bei den jeweiligen Verbünden und Regionalbereichen.
  • Passt Ihr Fahrrad zusammengeklappt und gut verpackt in die Gepäckablagen am Sitzplatz, können Sie es als kostenfreies Handgepäck mitnehmen.

  • Ja. Ihr Länder-Ticket oder Ihr Quer-durchs-Land-Ticket kann als günstiges Gruppenticket genutzt werden und Ihre Mitfahrer:innen können auch unterwegs dazu steigen.
  • Wer und wie viele Personen mit Ihnen reisen, wird jedoch bereits beim Kauf der Fahrkarte festgelegt - der Austausch Ihrer Reisebegleiter ist daher nachträglich nicht zulässig.
  • Im Rahmen der Fahrkartenkontrolle können Ihre Namen mit der Bitte nach einem Ausweis überprüft werden.

Das Länder-Ticket oder das Quer-durchs-Land-Ticket ist ein Angebot für Einzelpersonen und Gruppen, die einen Tag lang günstig durch ein Bundesland reisen möchten. Der Weiterverkauf oder auch das Verschenken eines benutzten Tickets ist nicht gestattet.

Darum ist ein Länder-Ticket oder ein Quer-durchs-Land-Ticket nur gültig, wenn die Namen und Vornamen aller reisenden Personen auf dem Ticket eingetragen sind. Personen, die unterwegs zusteigen, müssen unmittelbar nach ihrem Zustieg Namen und Vornamen auf dem Ticket eintragen.

Die Eintragungen können wie nachfolgend beschrieben vorgenommen werden:

Bei Tickets, die in DB Reisezentren und DB Agenturen gekauft wurden:

  • Die erste Person in der dafür vorgesehenen Zeile auf der Vorderseite
  • Die Mitfahrer auf der Rückseite

Bei Tickets, die online gekauft und als Online-Ticket ausgegeben wurden:

  • Die Namen aller Reisenden sind bereits im Buchungsprozess anzugeben

Bei Tickets, die am DB Automaten gekauft wurden:

  • Alle Reisenden in den dafür vorgesehenen Zeilen

Bei Tickets, die bei kooperierendem Verkehrsunternehmen (z.B. im Bus), gekauft wurden:

  • Alle Reisenden an geeigneter Stelle auf der Vorder- oder Rückseite der Fahrkarte

Ein Umtausch oder eine Stornierung Ihres Länder-Tickets, Ihres Quer-durchs-Land-Tickets oder weiterer regionalen Tickets ist nicht möglich.

Als Ausnahme gilt, wenn Sie aufgrund Ihrer Fahrgastrechte Anspruch auf eine Rückgabe oder einen Tausch des Tickets haben - beispielsweise weil mehr als 60 Minuten Verspätung an Ihrem Zielbahnhof zu erwarten sind. 

Nein. Mit den Länder-Tickets, mit dem Quer-durchs-Land-Ticket oder mit weiteren regionalen Tickets werden Reisen bereits stark vergünstigt, daher gibt es keine zusätzlichen Rabatte.

  • Sie können am auf der Fahrkarte eingetragenen Tag von 9 Uhr bis 3 Uhr des nächsten Tages reisen
  • Samstags, sonntags, an bundeseinheitlichen Feiertagen sowie am 24. und 31. Dezember sogar von 0 Uhr bis 3 Uhr des nächsten Tages

Die Beförderungsbedingungen und Geltungsbereiche der Länder-Tickets und der regionalen Tickets der einzelnen Bundesländer finden Sie unter 

Die Beförderungsbedingungen und Geltungsbereiche der Länder-Tickets und der regionalen Tickets der einzelnen Bundesländer finden Sie unter 

Es werden für Bayern, Sachsen und Thüringen EgroNet-Tickets angeboten. Weiterführende Informationen und Tarifbedingungen finden Sie auf dieser Site.

Sollte Ihr Handy-Ticket nicht mehr angezeigt werden, können Sie das Abo jederzeit wieder unter "Reisen" mit der Abonummer aus Ihrer Aktivierungsmail neu hinzufügen.

Bitte beachten Sie: Bei einer Neubestellung des Abos entstehen Ihnen weitere Kosten für den neuen Abovertrag.

Bund und Länder haben entschieden, das Deutschland-Ticket als Abonnement anzubieten. Es ist bundesweit gültig und ermöglicht deutschlandweite Fahrten im ÖPNV und SPNV aller teilnehmenden Verkehrsunternehmen, Landestarife und Verkehrsverbünde sowie im verbundfreien Raum. 

Das Deutschland-Ticket kostet zurzeit 49 Euro pro Monat (ausgenommen sind verschiedene Varianten, wie z.B. das Deutschland-Ticket als Jobticket).

Sie können das Deutschland-Ticket online, in der App DB Navigator und in der App DB Streckenagent erwerben, sowie deutschlandweit in den DB Reisezentren. Auch viele andere Verkehrsunternehmen verkaufen das Deutschland-Ticket in ihren Vertriebskanälen.

Bitte beachten Sie: Aufgrund unterschiedlicher Vertriebsverträge kann es möglich sein, dass ein Sofortverkauf im DB Reisezentrum nicht möglich ist. 

Wenn Sie Ihr Deutschland-Ticket über einen Vertriebskanal der DB gekauft haben, können Sie das Ticket über die Ihnen bei der Buchung zugeteilte Auftragsnummer in die App DB Navigator zu laden. 

In die App DB Navigator können mehrere Deutschland-Tickets hinzugefügt werden.

Beim 9-Euro-Ticket handelte es sich um eine temporär eingeführte Monatskarte, die für die Sommermonate Juni, Juli und August 2022 zu einem Pauschalpreis von jeweils 9 Euro erworben werden konnte. Das Deutschland-Ticket wird hingegen ein dauerhaft erhältliches Abonnement sein.

Ja, das Deutschland-Ticket ist als Abonnement mit monatlicher Zahlweise erhältlich.

Das Deutschland-Ticket können Sie auch als Jobticket zu bundesweit einheitlichen Bedingungen kaufen. Wenn der Arbeitgeber mindestens 25 Prozent auf den Ausgabepreis pro Monat und Ticket leistet, kann das Deutschland-Ticket als Jobticket mit einem Rabatt von maximal fünf Prozent auf den Ausgabepreis (49 Euro) ausgegeben werden. Bitte informieren Sie sich hierzu im Personalbereich Ihres Unternehmens.

Das Abonnement wird für unbestimmte Zeit abgeschlossen und kann monatlich gekündigt werden. Solange Sie Ihr Deutschland-Ticket nutzen möchten, müssen Sie dieses nicht erneuern.

Sie können das Deutschland-Ticket-Abo jeweils bis zum 10. eines Monats zum Ende des Kalendermonats kündigen. Nutzen Sie dazu am besten unser Aboportal oder die Funktion "Abo kündigen" im DB Navigator unterhalb Ihres Handy-Tickets. Alternativ können Sie ebenfalls das Kündigungsformular nutzen.

 Die BahnCard 100 inklusive Deutschland-Ticket beantragen:

  1. Die BahnCard 100 bequem online bestellen und bundesweit im Nah- und Fernverkehr unbegrenzt reisen.
  2. Die BahnCard 100 als Plastikkarte in ca. 2 Wochen per Post erhalten.
  3. Die BahnCard 100 dient gleichzeitig als Deutschland-Ticket.

Wichtig: Der 1. Geltungstag der BahnCard 100 muss mindestens 14 Tage in der Zukunft liegen. Für sofortige Nutzung empfehlen wir den Kauf im Reisezentrum.

Bitte achten Sie beim Hinzufügen Ihres Deutschland-Ticket Abos darauf, den Tarifgeber auszuwählen, von dem Sie Ihr Deutschland-Ticket bezogen haben. Dies erkennen Sie an der Produktbezeichnung in Ihrer Bestellbestätigung oder auf Ihrem Handy-Ticket. Beim Hinzufügen Ihres Abos nutzen Sie bitte die Abo-Auftragsnummer, die Ihnen in Ihrer Aktivierungsmail mitgeteilt wurde. Für weitere Hilfestellungen besuchen Sie das Aboportal.

Mit Start der Gültigkeit des Deutschland-Tickets am 01.05.2023 kann die BahnCard 100 im kompletten bundesweiten Nahverkehr (SPNV und ÖPNV) genutzt werden. Seit dem 01.01.2024 wird das Deutschland-Ticket in rein digitaler Form ausgegeben und Ihnen nach dem Kauf der BahnCard 100 per Email zugeschickt (Auftragsnummer). Voraussetzung für die Nutzung ist eine gültige Emailadresse, die Sie beim Kauf der BahnCard 100 hinterlegen, so wie die App DB Navigator. Eine genaue Anleitung zum Erhalt des Deutschland-Tickets finden Sie in der Email.

Ja, eine Nutzung der 1. Klasse im Schienenpersonennahverkehr (SPNV) z.B. RE, RB und S-Bahn ist weiterhin möglich. In den Verkehrsmitteln des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) z.B. U-Bahn, Straßenbahn und Bus ist die Nutzung der 1.Klasse (wenn vorhanden) weiterhin nicht möglich.

Ja. Bei der Fahrkartenkontrolle ist auf Aufforderung immer ein gültiger Lichtbildausweis vorzuzeigen.

Dies gilt auch dann, wenn beispielsweise Ihre Chipkarte ein Lichtbild enthält. Grundsätzlich gilt immer die tarifliche Verpflichtung zur Vorlage des Ausweises.

Nein. Bund und Länder haben entschieden, das Deutschland-Ticket als ein digitales Abonnement anzubieten. Abonnements werden von der DB generell nicht an Fahrkartenautomaten verkauft.

Kund:innen, die eine persönliche Beratung im DB Reisezentrum wünschen, bekommen dort Unterstützung von unseren Mitarbeitenden beim Abschließen des digitalen Abonnements. Beim Abschluss erhalten sie eine Auftragsnummer, mit der sie ihr Deutschland-Ticket zur sofortigen Nutzung in den DB Navigator laden können. Die Auftragsnummer selbst ist kein gültiges Deutschland-Ticket und berechtigt nicht zum Fahren.

In Verkehrsverbünden oder Landestarifen, in denen Chipkarten bereits etabliert sind, und in denen die DB als Vertriebspartnerin für den Verbund oder Landestarif auftritt, ist auch der Kauf des Tickets als Chipkarte möglich.

Die monatlichen Beträge Ihres Deutschland-Tickets werden in Abhängigkeit vom gewählten Tarif zum Monatsersten oder zum 15. eines Monats abgebucht.

Sie haben in unseren selbstbedienten Verkaufskanälen (z.B. auf bahn.de) ausschließlich die Möglichkeit per Lastschriftverfahren zu zahlen. Sollten Sie Ihr Deutschland-Ticket in unseren personenbedienten Verkaufskanälen (z.B. im Reisezentrum) erwerben, so haben Sie außerdem die Möglichkeit Ihre Zahlung per Kreditkarte sowie in bar zu leisten. Allerdings ist weiterhin die Angabe Ihrer Kontoverbindungen für Folgezahlungen erforderlich.

Wenn Sie das Deutschland-Ticket in unseren personenbedienten Kanälen (z.B. Reisezentrum) kaufen, können Sie es auch für eine dritte Person erwerben.

Sie können das Deutschland-Ticket außerdem im fahrplanbasierten Verkauf sowie über unseren Direkteinstieg für Dritte buchen.

Sie bekommen für den Kauf des Deutschland-Tickets monatlich BahnBonus Punkte gutgeschrieben, sofern Sie das Deutschland-Ticket über die Kanäle auf bahn.de kaufen.

Beachten Sie bitte: Die Gutschrift erfolgt nur bei Buchung online/über mobile Vertriebswege. Für den Kauf von Deutschland-Tickets anderer Anbieter, z.B. von Verkehrsverbünden oder beim Kauf in DB Reisezentren, können keine BahnBonus Punkte gesammelt werden.

Voraussetzung um BahnBonus Punkte zu erhalten, ist, dass Sie zu BahnBonus angemeldet sind. 

Im Nahverkehr sind Reservierungen aufgrund der spontanen Nutzung der Züge und Busse nicht üblich. Es gibt jedoch einige Strecken, auf denen eine Sitzplatzreservierung angeboten wird. Für diese Strecken kann auch zu einem Deutschland-Ticket ein Sitzplatz kostenpflichtig hinzugebucht werden.

Kinder unter 6 Jahren reisen kostenfrei. Sie benötigen keine Fahrkarte. Kinder ab 6 Jahren benötigen eine eigene Fahrkarte, z.B. ein eigenes Deutschland-Ticket. Sie können nicht kostenfrei mitgenommen werden.

Nein, mit einem Deutschland-Ticket können Sie keine weiteren Personen mitnehmen. Ihre Mitreisenden brauchen eine eigene Fahrkarte.

Etwaige Mitnahmeregelungen aus einem bestehenden Abonnement können nicht auf das Deutschland-Ticket übertragen werden.

Die Mitnahme von entgeltpflichtigen Hunden ist nicht im Deutschland-Ticket inkludiert. Für einen entgeltpflichtigen Hund kann kein Deutschland-Ticket erworben werden. Es ist ein gültiges Tarifangebot für Hunde für die genutzte Strecke oder das jeweils durchfahrene Tarifgebiet zu erwerben. Für die Mitnahme von Hunden gelten darüber hinaus die jeweiligen Bestimmungen der Landestarife, Verkehrsverbünde und Verkehrsunternehmen. Bitte informieren Sie sich über die gültigen Regelungen im jeweiligen Tarifgebiet.

Für die Fahrradmitnahme gelten die jeweiligen Tarifbestimmungen des Deutschlandtarifs, der Landestarife, Verkehrsverbünde und Verkehrsunternehmen. Sofern auf der tatsächlich genutzten Strecke oder im jeweils durchfahrenen Tarifgebiet die Mitnahme von Fahrrädern zum Zeitpunkt der Fahrt kostenfrei möglich ist, ist dies auch mit dem Deutschland-Ticket möglich. Wenn eine Fahrradkarte für ein Tarifgebiet erforderlich ist, gilt dies ebenfalls bei Fahrten mit dem Deutschland-Ticket. Für alle relevanten Informationen zur Fahrradmitnahme finden Sie am Textende weitere Links.

Bitte beachten Sie auch etwaige regionale Sperrzeiten für die Mitnahme Ihres Fahrrades. Bitte nehmen Sie Rücksicht auf andere Fahrgäste. Wenn von vornherein ein hohes Aufkommen an Fahrradreisenden erwartet wird, informieren wir darüber in der Verbindungsauskunft auf www.bahn.de, im DB Navigator und im DB Streckenagenten.

Unter zugportal.de/fahrrad finden Sie auch Alternativen zur Fahrradmitnahme im Zug, wenn Sie am Zielort ein Fahrrad nutzen möchten. 

Möchten Sie auf einer Reise eine Fernverkehrsfahrkarte mit dem Deutschland-Ticket kombinieren und dabei ein Fahrrad mitnehmen, so kaufen Sie bitte Ihre ‚Fahrradkarte Fernverkehr‘ bis zu Ihrem Zielbahnhof, den Sie ggf. mit einem Nahverkehrszug erreichen. Die Fahrradkarte Fernverkehr gilt ohne Mehrkosten auch für die Fahrt in den Nahverkehrszügen. Für die evtl. Weiterfahrt im ÖPNV (mit Bus, Straßenbahn o.ä.) gelten die Tarifregeln des jeweils genutzten Unternehmens. Gegebenenfalls ist der Kauf einer weiteren Fahrkarte für Ihr Fahrrad erforderlich.

 

Nein. Das Deutschland-Ticket ist ausschließlich für die 2. Klasse erhältlich.

Ein Übergang in die 1. Wagenklasse ist sowohl

  • als Einzelübergang,
  • oder als Monatsübergang für Zeitkarten

gemäß der Bedingungen des Deutschlandtarifs, der Verkehrsverbünde oder Landestarife erhältlich. 

Das Deutschland-Ticket gilt ab dem 1. Kalendertag des Gültigkeitszeitraums, wie auf dem persönlichen Ticket angegeben.

Nein. Das Deutschland-Ticket ist personalisiert und nur mit Namenseintrag und zusammen mit einem gültigen amtlichen Lichtbildausweis gültig.

Das Deutschland-Ticket kann deutschlandweit in allen Nahverkehrszügen wie z.B. RB-, RE-, S-Bahn-Züge (SPNV) und zusätzlich in den öffentlichen Verkehrsmitteln wie Bussen, Straßenbahnen, U-Bahnen etc. (ÖPNV) der teilnehmenden Landestarife, Verkehrsverbünde und Verkehrsunternehmen gemäß Geltungsbereich und gemäß deren Bedingungen für beliebig viele Fahrten genutzt werden. Dies gilt unabhängig davon, welches Verkehrsunternehmen, welcher Verkehrsverbund oder Landestarif auf dem Ticket selbst vermerkt ist. Ein Deutschland-Ticket, das bspw. in München erworben wurde, kann somit auch für Fahrten in Frankfurt und Umgebung genutzt werden.

Bitte beachten Sie jedoch, dass das Deutschland-Ticket grundsätzlich nicht in Zügen, die durch die DB Fernverkehr AG oder anderer Fernverkehrsanbieter wie z.B. FlixTrain betrieben werden (z.B. IC, EC, ICE, aber auch RE der DB Fernverkehr AG), gültig ist. Über Ausnahmen auf bestimmten Streckenabschnitten befindet sich DB Fernverkehr aktuell in Gesprächen mit Ländern und Aufgabenträgern. Im Vor- und Nachlauf zu einem Fernverkehrszug kann das Deutschland-Ticket genutzt werden. Allerdings ist für die Strecke im Fernverkehr dann immer ein separates Ticket notwendig. Dies hat Auswirkungen auf eventuelle Fahrgastrechte. Bei Verpassen des ggf. anschließenden Fernverkehrszugs ist die Zugbindung nicht aufgehoben und es können keine Erstattungsansprüche geltend gemacht werden.

Das Deutschland-Ticket gilt darüber hinaus nicht in Verkehrsmitteln, die überwiegend zu touristischen oder historischen Zwecken betrieben werden.

Eine Tabelle mit detaillierten Angaben zum Geltungsbereich des Deutschland-Tickets finden Sie hier als PDF zum Download.

Das Deutschland-Ticket gilt deutschlandweit im Nahverkehr und auf allen Strecken und zu allen Bahnhöfen, zu denen auch Fahrkarten des Deutschlandtarifs und teilweise auch Fahrkarten deutscher Verkehrsverbünde und Landestarife gelten. Dies sind z.B. die im Ausland liegenden Gemeinschaftsbahnhöfe Salzburg, Kufstein und Schaffhausen (inkl. der Zulaufstrecken), Strecken nach Frankreich oder in die Niederlande, sowie die DB-Regio-Strecken im Außerfern. Das Ticket gilt im Außerfern nur für den Verkehr von und nach Deutschland und nicht im österreichischen Binnenverkehr. Details entnehmen Sie bitte dem Geltungsbereich für den Schienenverkehr.

Darüber hinaus gibt es über die räumlichen Geltungsbereiche der teilnehmenden Verbünde und Landestarife noch weitere Strecken/Zonen im Ausland (z.B. nach Lauterbourg und Wissembourg in Frankreich im KVV), die mit dem Deutschland-Ticket erreicht werden können. Etwaige Besonderheiten innerhalb der teilnehmenden Landestarife und Verkehrsverbünde werden durch diese geregelt.

Eine Tabelle mit detaillierten Angaben zum Geltungsbereich des Deutschland-Tickets finden Sie hier als PDF zum Download.

Ja. Sie können im laufenden Monat eine „Abo-Sofort“-Variante des Deutschland-Tickets im Reisezentrum erwerben. Sie können damit direkt losfahren.

Ja, der Umtausch und die Erstattung eines Deutschland-Tickets sind vor dem 1. Geltungstag der Fahrkarte unentgeltlich möglich und danach ausgeschlossen.

Im Vor- und Nachlauf zu einem Fernverkehrszug kann das Deutschland-Ticket genutzt werden. Allerdings ist für die Strecke im Fernverkehr dann immer ein separates Ticket notwendig. Dies hat Auswirkungen auf eventuelle Fahrgastrechte. Bei Verpassen des ggf. anschließenden Fernverkehrszugs ist die Zugbindung nicht aufgehoben und es können keine Erstattungsansprüche geltend gemacht werden.

Bei einer Kombination beider Tickets werden die Fahrten im Nahverkehr mit Nutzung des Deutschland-Tickets und die Fahrt im Fernverkehr mit Nutzung des Fernverkehrstickets jeweils als eigener Beförderungsvertrag betrachtet. Es entfällt der Anspruch durchgängiger Fahrgastrechte zwischen Nah- und Fernverkehr.

Beispielsweise wird bei einer Verspätung eines Nahverkehrszuges und damit verbundenem Anschlussverlust des Fernverkehrszuges die Zugbindung nicht aufgehoben und eine Fahrt mit einem späteren Zug mit einer Fahrkarte mit Zugbindung (z.B. Sparpreise) ist nicht möglich. Eventuelle fahrgastrechtliche Entschädigungsansprüche werden ebenfalls nur für das jeweilige Fernverkehrsticket oder das Deutschland-Ticket getrennt betrachtet.

Nein, das City-Ticket wird zum Flexpreis, Super Sparpreis und Sparpreis des Fernverkehrs angeboten. Das City-Ticket ist weiterhin im Flexpreis kostenfrei integriert. Beim Super Sparpreis und Sparpreis erfolgt die Ausgabe des kostenpflichtigen City-Tickets in Abhängigkeit der gewählten Verbindung.

Nein, eine Upgradefunktion von Nahverkehrs- auf Fernverkehrsfahrkarten ist nicht möglich. Für eine Reise mit dem Fernverkehr ist eine separate Fahrkarte notwendig. Kund:innen, die bereits heute im Rahmen ihrer regulären Verbund/Landes-Tarif-Abo/-Jahreskarte eine Aufpreiskarte für Fernverkehrszüge besitzen, können diese selbstverständlich auf der Strecke weiterhin nutzen, für die diese Aufpreiskarte gilt.

Hinsichtlich einer möglichen Kombinierbarkeit eines Deutschland-Tickets mit einer Aufpreisfahrkarte für Fernverkehrszüge stehen DB Fernverkehr und die betreffenden Verbünde derzeit im Austausch.

Ihre Zeitkarte im Fernverkehr bleibt vom Deutschland-Ticket unberührt. Das Deutschland-Ticket gilt ausschließlich für Reisen im Nahverkehr.

a) Für Reisende mit einer Fahrverkehrsfahrkarte mit inkludiertem Nahverkehr im Vor- und Nachlauf:

Es gelten die gesetzlichen Fahrgastrechte: Der Reisende mit Fernverkehrsfahrkarte kann den nächsten Fernverkehrszug mit Fahrradmitnahme nehmen, der auf derselben Strecke und mit denselben Beförderern fährt, sofern ein Fahrradstellplatz verfügbar ist. Der Fahrradstellplatz kann im DB Reisezentrum oder über die Hotline 030-2970 kurzfristig gebucht werden. Ggf. anfallende zusätzliche Kosten können erstattet werden.

Wo wir ein besonders hohes Aufkommen an Reisenden mit Fahrrad erwarten, setzen wir nach Möglichkeit Fahrradlotsen ein. Wenn von vornherein ein hohes Aufkommen an Fahrradreisenden erwartet wird, informieren wir darüber in der Verbindungsauskunft auf www.bahn.de, im DB Navigator und im DB Streckenagent.

b) Für Reisende mit einer Fernverkehrsfahrkarte und Nutzung des Deutschland-Ticket im Vor- und Nachlauf:

Das Deutschland-Ticket und das Fernverkehrsticket sind immer separate Tickets. Dies hat Auswirkungen auf eventuelle Fahrgastrechte. Bei Verpassen des Fernverkehrszuges müssen Reisende für das Fahrrad eine neue Fahrradreservierung kaufen. Anfallende Kosten können nicht erstattet werden.

Wenn Sie mit Ihrem Deutschland-Ticket unterwegs sind und aufgrund einer Verspätung oder eines Zugausfalls im Nahverkehr mind. 60 Minuten verspätet an Ihrem Zielbahnhof ankommen, so haben Sie pro Fall einen Entschädigungsanspruch in Höhe von 1,50 Euro.

Bitte beachten Sie jedoch, dass Entschädigungsbeträge unter 4 Euro aufgrund einer gesetzlichen Bagatellgrenze nicht ausgezahlt werden. Sie können jedoch mehrere Verspätungsfälle während der Laufzeit ihres Deutschland-Tickets gesammelt beim ServiceCenter-Fahrgastrechte oder der Fahrgastrechte-Abteilung des von Ihnen genutzten Eisenbahn-Verkehrsunternehmens einreichen, um somit eine Auszahlung zu erhalten. Maximal werden 25% des Wertes Ihres Deutschland-Tickets entschädigt.

Zur Geltendmachung von Fahrgastrechteansprüchen ist die Vorlage einer Verspätungsbescheinigung nicht erforderlich. Ansprüche werden durch das jeweilige Eisenbahnverkehrsunternehmen (z.B. durch das ServiceCenter Fahrgastrechte) reguliert, auch wenn keine solche Bescheinigung vorgelegt wird.

Bei Vorliegen der Voraussetzungen werden also z.B. die Kosten für die Nutzung eines Fernverkehrszuges, ggf. die Nutzung eines anderen Verkehrsmittels (z.B. Taxi) oder Hotelkosten auch ohne Vorlage einer solchen Bescheinigung erstattet.

Dies ist möglich, da sämtliche Zugverspätungen oder Ausfälle in den Informationssystemen elektronisch erfasst und ausgewertet werden.

Wenn Sie dennoch eine Bescheinigung über eine Zugverspätung oder einen Zugausfall wünschen, wenden Sie sich bitte an das Zugpersonal oder die DB Information. Bitte beachten Sie jedoch, dass solche Bescheinigungen ausschließlich im Eisenbahnverkehr ausgegeben werden.

Gesetzliche Fahrgastrechte gelten für den Eisenbahnverkehr und für den Busverkehr jeweils separat, nicht jedoch ‚verkehrsträgerübergreifend‘, wenn bei einer Reise z.B. Teilstrecken mit einem Bus und einem Zug gefahren werden. In diesem Fall werden die Teilstrecken mit dem Bus und mit dem Zug separat betrachtet und gemäß den jeweiligen gesetzlichen Bestimmungen reguliert. Wenn Reisende eine Verspätung auf der Busstrecke erlitten haben, machen sie ihre Ansprüche bitte beim verursachenden Busunternehmen geltend, für Verspätungen oder Ausfälle im Eisenbahnverkehr wenden sie sich bitte an das jeweilige Eisenbahnverkehrsunternehmen (z.B. an das ServiceCenter Fahrgastrechte).

Bitte beachten Sie, dass die Verspätung eines Busses mit Anschlussverlust auf den gewünschten Zug keine Ansprüche auf Fahrgastrechte im Eisenbahnverkehr begründet.

Nein, Reisende mit einem Deutschland-Ticket müssen für die Benutzung eines Fernverkehrszuges immer eine separate Fahrkarte kaufen.
Da das Deutschland-Ticket gesetzlich im § 3 der Eisenbahn-Verkehrsordnung (EVO) als Angebot mit erheblich ermäßigtem Beförderungsentgelt definiert ist, erfolgt auch im Fahrgastrechtefall keine Erstattung von Fahrgeldern für die Benutzung von Fernverkehrszügen.

Bei einer Kombination beider Tickets werden die Fahrten im Nahverkehr mit Nutzung des Deutschland-Tickets und die Fahrt im Fernverkehr mit Nutzung des Fernverkehrstickets jeweils als eigener Beförderungsvertrag betrachtet. Es entfällt der Anspruch durchgängiger Fahrgastrechte zwischen Nah- und Fernverkehr. 

Beispielsweise wird bei einer Verspätung eines Nahverkehrszuges und damit verbundenem Anschlussverlust des Fernverkehrszuges die Zugbindung nicht aufgehoben und eine Fahrt mit einem späteren Zug mit einer Fahrkarte mit Zugbindung (z.B. Sparpreise) ist nicht möglich. Eventuelle fahrgastrechtliche Entschädigungsansprüche werden ebenfalls nur für das jeweilige Fernverkehrsticket oder das Deutschland-Ticket getrennt betrachtet.

Durch das Deutschland-Ticket kann es sein, dass einzelne Züge und Verbindungen stärker ausgelastet sind. Über die Verbindungsauskunft können Sie sich über die Auslastung Ihrer Strecke informieren. Wir empfehlen Ihnen sich zusätzlich über die Mobilitätsservice-Zentrale (MSZ) vorzumelden. 

Alle Funktionen zur Verwaltung Ihres Deutschland-Tickets finden Sie im Aboportal. Hier können Sie Ihren Vertrag ändern und kündigen sowie Ihre Kundendaten anpassen.

Wenn Sie eine Bestellbestätigung erhalten haben, aber noch keine Aktivierungsmail, wird Ihre Bestellung derzeit noch vom Abo-Center verarbeitet. Falls Sie Ihre Aktivierungsmail kurz vor dem gewünschten Geltungsbereich noch nicht erhalten haben, melden Sie sich bitte bei Ihrem zuständigen Abo-Center.

Ihr Deutschland-Ticket Abo verlängert sich bis zu Ihrer Kündigung automatisch. Der Gültigkeitszeitraum auf dem Handy-Ticket aktualisiert sich automatisch zum Monatswechsel auf dem vorhandenen Ticket. Es wird kein zusätzliches Handy-Ticket für den Folgemonat angezeigt.

Aufgrund der aktuell sehr hohen Bearbeitungszeiten dauert die Durchführung von Kündigungsaufträgen derzeit länger. Nach Erhalt Ihrer Kündigungsbestätigung erhalten Sie Ihre Gutschrift rückwirkend. Für eine schnellere Bearbeitung, führen Sie Ihre Kündigung innerhalb der tariflichen Kündigungsfrist selbständig in unserem Aboportal durch.

Ab der neuen Version (ab 24.1) des DB Navigators wird Ihnen nur das Handy-Ticket für den aktuell gültigen Monat angezeigt. Der Gültigkeitszeitraum auf dem Handy-Ticket aktualisiert sich automatisch zum Monatswechsel auf dem vorhandenen Ticket. Es wird kein zusätzliches Ticket für den Folgemonat angezeigt.

Die Meldung „Tickets bis zum [Datum] sind bereits auf Ihrem Gerät“ bedeutet, dass die Aktualisierung für den neuen Monat am Monatsersten automatisch erfolgt.

Möglicherweise wird der Zeitraum in der Ticketvorschau unter „Reisen“ erst verzögert aktualisiert. Bitte öffnen Sie das Ticket, so dass der QR-Code zu sehen ist. Auf dem Ticket wird der aktuelle Zeitraum angezeigt. Diese Anzeige ist für die Nutzung und Kontrolle relevant.

Ihre Daten können Sie jederzeit selbst im Aboportal im Menüpunkt "Meine Daten" ändern. 

Für jede Bestellung entsteht ein neuer Abo-Vertrag mit einer monatlichen Abbuchung. Haben Sie versehentlich mehrere Abos bestellt, kündigen Sie bitte zunächst ein Abo im Aboportal, um weitere Kosten zu vermeiden. Wenn die Mehrfachbuchung aufgrund eines technischen Fehlers zurückzuführen ist, können Sie das Abo-Center zur Prüfung einer Kulanzerstattung über das Kontaktformular im Aboportal kontaktieren. Bitte haben Sie etwas Geduld für die Bearbeitung.


Wichtig: Bitte veranlassen Sie keine Rücklastschrift über Ihre Bank! Dadurch kann es zur Sperrung Ihres Kundenkontos und Kündigung aller TIckets kommen.

Zeitkarten sind zum Beispiel Wochen- und Monatskarten. Sie können sie für zahlreiche Verbünde direkt buchen.

Ja. In sehr vielen Verbünden bieten wir bereits Zeitkarten (Wochen- und  Monatskarten) in unserem Produktsortiment an, in einigen auch Monatskarten im Abo. Die Auswahl wird Ihnen über eine Reiseauskunft in den jeweiligen Verbünden angezeigt, oder über den Menüpunkt "Verbundtickets".

Ja, Sie können in der App DB Navigator zahlreiche Verbund- und Landestarife kaufen. Bei der Fahrradmitnahme gelten verbundspezifische Regelungen. Schauen Sie bitte den gewünschten Verbund nach.

Bei einigen Verbünden gibt es spezifische Produkte für BahnCard-Kunden.

Zum Beispiel im RMV die RMV- Einzelfahrkarte BahnCard. Am besten, Sie informieren sich auf der Website Ihres Verbundes.

Sie finden Ihre Rechnung in der App DB Navigator im Bereich „Meine Reisen“. Dort können Sie das Rechnungsdokument zu Ihrem Auftrag im Reiseplan unter dem Aktionsfeld "Weitere Aktionen" abrufen.

Mehrfahrtenkarten sind Einzelfahrscheine, die Sie meist in Form von Streifenkarten kaufen können. Sie können für zahlreiche Verbünde Ihre Mehrfahrkarten oder Streifenkarten direkt in der App DB Navigator buchen. Sie finden die Angebote der einzelnen Verbünde auf bahn.de unter Verbund-Tickets oder in der App.

Wie funktioniert eine Mehrfahrtenkarte (zum Beispiel eine Streifenkarte, ein 4er Ticket)?

Im ersten Schritt kaufen Sie ein Ticket für Ihre gewählte Fahrt sowie weiteres Guthaben (Streifen oder weitere Fahrten). Das 1. Ticket für Ihre gewählte Fahrt ist mit dem Ticketkauf bereits entwertet. Das restliche Guthaben wird in Ihrem Kundenkonto gespeichert.

Kann ich meine Mehrfahrtenkarte (4er/10er Ticket) für alle Verbindungen im Verbundgebiet verwenden?

Nein. Das Entwerten weiterer Fahrten ist nur für Verbindungen innerhalb der gleichen Preisstufe möglich. Beispiel: 4 Fahrten innerhalb der Preisstufe A3.

Kann ich auch mehrere Mehrfahrtenkarten kaufen?

Nein. Es ist immer nur möglich eine Mehrfahrtenkarte zu kaufen und sämtliche Fahrten oder Streifen zu verfahren. Haben Sie sämtliches Guthaben verbraucht, können Sie erneut Guthaben erwerben.

Nein, denn Widerruf, Rückgabe, Umtausch und Erstattung von Handy- und Online-Tickets sind nicht möglich.

Der Kauf eines Verbundtickets ist in der App über 3 verschiedene Wege möglich:

  • Der gängigste Ablauf ist der Kauf über die Reiseauskunft mit Eingabe einer Start- und Zielverbindung. Der entsprechende Verbund wird automatisch erkannt und die App liefert die passend konfigurierten Produkte für die entsprechende Verbindung zurück.
  • Weiterhin ist der Kauf eines Produktes in Kürze über die Verbundshops (Menüpunkt "Verbundtickets") möglich. In den Shops können Sie Ihr Ticket selbst nach Bedarf konfigurieren.
    Dafür brauchen Sie verbundspezifisches Wissen, zum Beispiel müssen Sie die Preisstufe kennen.
  • Zudem ist die Buchung über den Schnellbuchungseinstieg möglich. Hierzu muss in der Verbindungsauskunft der farblich hervorgehobene Balken am rechten Bildschirmrand geswipt werden. Die Schnellbuchungsmaske stellt einen stark verkürzten Buchungsablauf dar. Das Produktsortiment ist dabei jedoch eingeschränkt und es sind nur die beliebtesten Produkte verfügbar.

Besonderheiten

• Einige Produkte (häufig Einzelfahrten) gelten nur zum sofortigen Fahrtantritt. Auch wenn in der Reiseauskunft ein Datum in der Zukunft ausgewählt wird, gilt das Ticket sofort ab dem Kaufzeitpunkt. Ist dies der Fall erfolgt eine farbliche Kennzeichnung auf der Angebotsdetailseite:
• Verbundtickets können nur für eine Person gekauft werden. Wird in den Optionen die Anzahl der Reisenden verändert, wird dies in der Buchung nicht weiter berücksichtigt.
• Es ist möglich ein Verbundticket für eine andere Person zu kaufen. Der Name des Dritten kann im Buchungsverlauf angegeben werden.

Bei wenigen einzelnen Fahrten kann derzeit der Preis noch nicht automatisch ermittelt werden. Sie haben dennoch dort die Möglichkeit, ein Ticket in vielen Verbünden über den Ticketshop zu erwerben (Verbundtickets - Verbund- ZurTicketauswahl). Sie können auch eine andere Verbindung mit gleichem Streckenverlauf wählen, bei der Preise angezeigt werden, und dort zum Beispiel einen Einzelfahrschein zum sofortigen Fahrantritt kaufen.

Ja, hierzu im Menü unter „Meine Tickets“ die Funktion „Ticket hinzufügen“ aufrufen und die Auftragsnummer sowie den Nachnamen des Reisenden eingeben.

Die Grundkarte und somit auch das Guthaben der Mehrfahrtenkarte liegt bei der Person im Account, die die Mehrfahrtenkarte gekauft hat. Sie bucht die anstehende Fahrt in ihrem Account mit dem Namen der anderen Person. Die andere Person kann auf ihrem Smartphone in der App unter "Meine Tickets/+Ticket hinzufügen" das Ticket mit Namen des Reisenden und Auftragsnummer hinzufügen.

Achtung: Mehrfahrtenkarten sind (wie ein Einzelticket) immer ab sofort gültig.

Ihr Guthaben finden Sie in der App unter dem Navigationspunkt "Verbundtickets" und dann beim entsprechenden Verbund.

Wählen Sie eine Verbindung innerhalb des entsprechenden Verbunds und klicken Sie in der Angebotsauswahl beim passenden Produkt auf Entwerten (zum Beispiel 10er Ticket "entwerten"). Im Anschluss an die Angebotsdetails findet systemseitig eine Prüfung Ihres Guthabens statt, von welchem bei erfolgreicher Prüfung weitere Streifen bzw. Fahrten entwertet werden.

Im Anschluss an die tariflichen Angebotsdetails wird Ihnen der kommende zu entwertende Abschnitt Ihrer Mehrfahrtenkarte grafisch angezeigt.

Sie gelangen zu einer Übersicht über Ihr verfügbares Guthaben, wenn Sie auf der Startseite des der App den Menüpunkt "Verbundtickets" und dann Ihren entsprechenden Verbund (Beispiel "Rhein-Ruhr" für VRR) auswählen. Auf der jeweiligen Verbundseite befindet sich der Button "Mehrfahrtenkarte-Guthaben", über welchen Sie sich Ihr verfügbares Guthaben anzeigen lassen können.

Dies kann verschiedene technische Gründe haben.

Mehrfahrtenkarten wie zum Beispiel Streifenkarten, 4er oder 10er Tickets, gelten immer ab sofort. Daher können Sie auch eine spätere Verbindung wählen und über diese das Ticket kaufen und entwerten. Im Verbund herrscht keine Verkehrsmittelbindung.

Nein. Das Entwerten weiterer Fahrten ist nur für Verbindungen innerhalb der gleichen Preisstufe möglich. Zum Beispiel 4 Fahrten innerhalb der Preisstufe A3.

Dies kann mehrere Gründe haben. Bitte prüfen Sie zunächst Ihr Guthaben-Konto in der App unter "Verbundtickets" und Ihren Verbund. Beachten Sie zudem, dass Sie zum Beispiel vier Fahrten für ein bestimmtes Tarifgebiet erwerben. Liegt Ihre neue Fahrt nicht innerhalb dieses Gebiets, können Sie Ihr vorhandenes Guthaben nicht für die Fahrt verwenden.

Das Handy-Ticket muss nach den Tarifbestimmungen und wie bei den bisherigen Papiertickets vor dem Einsteigen bzw. vor dem Überschreiten der Bahnsteigsperre gekauft werden.

Das MVV-OnlineTicket kann auch mittels der installierten App abgerufen werden.

Ihr aktuelles Guthaben für die 4er Karte können Sie sich anzeigen lassen, indem Sie im Menüpunkt "VVO-Tickets" auf "Info" (im Display oben rechts zu finden bzw. über den Hardware-Menü-Button bei kleineren Smartphones) klicken.
Ihr Weg zur 4er Karte kann entweder über die Fahrplansuche erfolgen, in der Ihnen die richtige Anzahl an benötigten Zonen angezeigt wird, oder über den Ticket-Direktkauf, indem Sie unter "VVO-Tickets", "Ticket kaufen" die 4er Karte auswählen und dort die richtige Anzahl an Zonen direkt eingeben. Beim ersten Kauf wird Ihnen stets der Preis für die gesamte 4er Karte berechnet. Weitere Käufe für weitere Fahrten werden über eventuelles Guthaben verrechnet und somit nicht berechnet, solange noch Guthaben vorhanden ist.

Sie benötigen ein Smartphone mit Internetzugang sowie die kostenfreie DB-App "mobil.nrw“. In der App können Sie dann entweder das gewünschte Ticket über die Liste unter "Tickets" direkt auswählen oder Sie geben Start und Ziel in der Fahrplanauskunft der App ein und erhalten eine Ticketempfehlung. Das gewünschte Ticket einfach anklicken und nach der Abbuchung des Kaufbetrages wird das Ticket direkt aufs Handy gesandt.

Es werden unter Verbindungen Produkte und Preise für die jeweilige Verbünde VRS, VRR, AVV angezeigt bzw. entsprechend des Verbundgebietes auch der NRW- und Westfalen-Tarif. Unter "Tickets" kann zusätzlich das gesamte aufgeführte Ticketangebot gekauft werden.

Ja. Dazu wählen Sie beim Ticketkauf eines beliebigen Tickets die Option "Ticket ist für mich" ab und geben die zur Personalisierung nötigen Daten der Person ein, für die das Ticket gelten soll. Alternativ können Sie die Kontaktdaten auch bequem von einem Kontakt aus Ihrem Adressbuch einfügen. Bitte beachten Sie, dass die Person einen amtlichen Lichtbildausweis (z.B. Personalausweis, Reisepass) mitzuführen hat, der auf Verlangen vorgezeigt werden muss.

Ihr aktuelles Mehrfahrtenkarten-Guthaben können Sie sich anzeigen lassen, indem Sie im Menüpunkt „Tickets“ auf „Info“ (im Display oben rechts zu finden bzw. über den Hardware-Menü-Button bei kleineren Smartphones) klicken,

Ihr Weg zur Mehrfahrtenkarte kann entweder über die Fahrplansuche erfolgen, in der Ihnen die richtige Preisstufe angezeigt wird oder über den Ticket-Direktkauf, indem Sie unter „Tickets“ „Ticket kaufen“ die Mehrfahrtenkarte direkt mit der richtigen Preisstufe auswählen.
Bei vorhanden Mehrfahrtenkarten-Guthaben wird bei Ticketkauf das Guthaben reduziert. Es findet keine Fahrpreisberechnung statt.

Die in der App gekauften Handy-Tickets sind grundsätzlich von Umtausch und Erstattung ausgeschlossen. Für Erstattung aufgrund von Verspätung oder Zugausfall gelten die Konditionen der jeweiligen Angebote. Alle Informationen zu den Fahrgastrechten finden Sie unter

Ja. Eine Änderung der persönlichen Daten ist im Online-Ticket-Shop unter www.onlineticket-nrw.de möglich.

Nein, das Ticket ist auf Ihrem Handy gespeichert. Sie können es also immer vorzeigen, auch wenn Sie keinen Mobilfunkempfang haben.

Handy-Tickets sind personalisierte Tickets, enthalten also auch den Namen des Kunden. Sie haben die Möglichkeit, mit Ihrem Smartphone Tickets für andere Personen zu kaufen. Um den Ticketinhaber auch eindeutig zuordnen und Missbrauch vorbeugen zu können, muss ein amtlicher Lichtbildausweis (z.B. Personalausweis, Reisepass) bei der Fahrt mitgeführt werden.

Den Kauf von 2 Länder-Tickets empfehlen wir hier nicht, da das Quer-durchs-Land-Ticket oder das Deutschland-Ticket  in diesem Fall günstiger sind.

Wenn Sie bereits ein Abo auf einer Chipkarte haben und über das Aboportal zum Deutschland-Ticket gewechselt sind, können Sie in einigen Verbünden Ihre vorhandene Chipkarte wiederverwenden. Diese Information haben Sie im Wechselprozess und in Ihrer Bestellbestätigung erhalten.

Vor dem ersten Fahrtantritt mit den Konditionen des Deutschland-Tickets müssen Sie Ihre Karte einmalig selbständig aktualisieren.

Dies ist ab einen Tag nach Erhalt der Auftragsbestätigung spätestens jedoch innerhalb von 21 Tagen an den DB Automaten im Gebiet Ihres ausgebenden Tarifgebers möglich:

  1. Unter dem Link "Fahrkarten am DB Automat kaufen" finden Sie einen geeigneten DB Automat in Ihrem Tarifgebiet.
  2. Halten Sie Ihre Chipkarte am DB Automat an die Fläche mit dem Symbol (((e.
  3. Warten Sie 15 Sekunden bis die Aktualisierung erfolgreich durchgeführt wurde.

Da durch den Wechsel zum Deutschland-Ticket einige Chipkartenaktualisierungen im April und Mai zu erwarten sind, haben Sie bitte etwas Geduld, wenn die Ladezeit etwas länger ist.

Bitte beachten Sie, dass die Anzeige am Automaten bis zum 1. Geltungstag des Deutschland-Tickets fehlerhaft sein kann. Ihr Ticket wird trotzdem aktualisiert.

Bei vielen ICE-Verbindungen können Sie Ihren Wunschplatz über die so genannte grafische Sitzplatzanzeige auswählen. 

Es öffnet sich ein graphischer Plan des Wagens. Dort werden Ihnen gemäß Ihrer Angaben (Sitzplatz-Vorlieben, Anzahl der Personen) geeignete Sitzplätze vorgeschlagen. Falls keine Sitzplätze passend zu Ihren Wünschen reservierbar sind, werden Ihnen Alternativplätze angeboten.

Sollte ein reservierter Sitzplatz nicht verfügbar oder wegen Verspätung nicht erreichbar sein, sprechen Sie unsere:n Zugbegleiter:n an - diese:r wird Ihnen einen anderen Platz zuweisen. Wenn kein anderer Sitzplatz mehr verfügbar ist, besteht Anspruch auf eine tarifliche Entschädigung (bei Vorlage einer Bescheinigung des Zugbegleiters in DB Reisezentrum, DB Agenturen, Servicecenter etc.).

Sollte sich an Ihrer gebuchten ICE-Verbindung etwas ändern oder ein anderer Zug bereitgestellt werden, versuchen wir, Ihre Sitzplatzreservierung für Sie umzubuchen. Sie werden dann über die neue Reservierung informiert.

  • Kund:innen mit einer Zeitkarte im Abo registrieren sich für die Nutzung unter www.mein-sitzplatzregio.de mit E-Mailadresse und Abo-Nummer einmalig und definieren ihre Login-Daten für spätere Anmeldevorgänge.
  • Sobald die Freischaltung erfolgt ist, können Sie von Montag bis Freitag eine Hin- und Rückfahrt reservieren bzw. freitags eine alternative Rückfahrt wählen.
  • Sie legen sich dann auf diese Verbindungen fest, wählen per graphischer Sitzplatzanzeige Ihren Platz aus und erhalten eine Bestätigung Ihrer Reservierung an die angegebene E-Mailadresse.
  • Gleichzeitig erhalten Kundenbetreuer:innen im Nahverkehr, sobald sie sich bei Dienstbeginn auf seinen Zug einloggen, eine Information, welche Sitzplätze auf ihrem Zug durch welche Abo-Nummer reserviert wurden.
  • Bei Verbindungen mit Umstieg müssen die Reservierungen für die aufeinanderfolgenden Züge getrennt vorgenommen werden. Um die Züge auszuwählen, wird jeder Abschnitt bis/ab Umstiegsbahnhof als eine eigene Reservierung eingegeben.
  • Die Bezahlung der gewählten Reservierung/-en erfolgt online über die Webseite www.meinsitzplatz-regio.de.
  • Wichtig ist die Gültigkeit der Reservierung nur im Zusammenhang mit einer gültigen Fahrkarte.

Die Wagen mit Reservierungsbereich sind von außen gekennzeichnet. Im Wagen lotsen Sie Aufkleber zum Reservierungsbereich in der ersten oder zweiten Klasse.

Die Wagen mit Reservierungsbereich sind äußerlich gekennzeichnet. Im Wagen lotsen Sie Aufkleber zum Reservierungsbereich in der ersten oder zweiten Klasse. Gemäß Ihren Wünschen schlagen wir Ihnen einen Sitzplatz vor. Aufgrund unterschiedlicher Zugtypen im Einsatz kann es vorkommen, dass Ihnen an verschiedenen Tagen verschiedene Sitzplätze angeboten werden. Reservierbare Plätze sind in der grafischen Sitzplatzanzeige gekennzeichnet und können dort individuell geändert werden.

Bitte beachten Sie, dass Sie für die Reservierung eines Platzes in der 1. Klasse auch eine Fahrtberechtigung 1. Klasse benötigen.

Bayern

München-Nürnberg-Express
München - Ingolstadt - Nürnberg

Werdenfelsbahn
München - Garmisch-Partenkirchen - Mittenwald
München - Oberammergau
München - Kochel
Garmisch-Partenkirchen - Reutte i. T.

Main-Spessart-Express
Würzburg - Gemünden - Aschaffenburg - Frankfurt

Franken-Thüringen-Express
Nürnberg - Bamberg - Würzburg
Nürnberg - Bamberg - Lichtenfels - Sonneberg Hbf
Nürnberg - Bamberg - Lichtenfels - Jena Saalbahnhof

S-Bahn Nürnberg
S 1 Bamberg - Nürnberg - Lauf (li. Pegnitz) - Hartmannshof
S 2 Roth - Nürnberg - Feucht - Altdorf
S 3 Nürnberg - Feucht - Neumarkt
S 4 Nürnberg - Heilsbronn - Ansbach

Rheinland-Pfalz, Saarland

Moseltalbahn:
Koblenz - Trier
Wittlich - Perl

Westpfalznetz:
Kaiserslautern - Bad Kreuznach - Bingen (Rh)
Kaiserslautern - Kusel
Kaiserslautern - Lauterecken-Grumbach
Kaiserslautern - Pirmasens
Saarbrücken - Pirmasens

Südpfalznetz:
Karlsruhe - Landau-Neustadt (Wstr.) - Kaiserslautern -

RE Netz Südwest (Süwex):
Koblenz -Trier - Saarbrücken - Kaiserslautern - Ludwigshafen - Mannheim
Mainz - Mannheim
Mainz - Karlsruhe
Koblenz - Mainz - Frankfurt (Main)

Niedersachsen, Bremen

Expresskreuz
RE 1: Hannover Hbf - Bremen Hbf - Norddeich
RE 8: Hannover Hbf - Bremen Hbf - Bremerhaven-Lehe
RE 9: Osnabrück Hbf - Bremen Hbf - Bremerhaven-Lehe

Schleswig-Holstein

RB 64 (Husum - Bad St. Peter-Ording)
RE 72 (Kiel Hbf - Flensburg)
RB 73 (Kiel Hbf - Eckernförde)
RE 74 (Kiel Hbf - Husum)
RB 75 (Kiel Hbf - Rendsburg)
RB 76 (Kiel Hbf - Kiel-Oppendorf)
RE 8/80 (Lübeck Hbf - Hamburg Hbf)
RB 81 (Hamburg Hbf - Bad Oldesloe)
RE 83 (Kiel Hbf - Lübeck Hbf - Lüneburg)
RB 84 (Kiel Hbf - Lübeck Hbf)
RB 85 (Lübeck Hbf - Puttgarden)

Sie können je Fahrtrichtung und Zielbahnhof einen Sitzplatz reservieren. Ganz nach Ihren Fahrgewohnheiten wählen Sie, wann Sie den gewünschten Zug nutzen möchten.

Ihre Sitzplatzreservierung für den Nahverkehr gilt für den angegebenen Buchungszeitraum und wird automatisch aktualisiert, bis das vorher hinterlegte Ende der Bezahlungen erreicht ist. 

Sollten sich beim Fahrplanwechsel die Fahrtzeiten ändern, melden Sie sich einfach mit Ihren Login-Daten an, überprüfen Ihre vorhandene Reservierung und passen sie an die neuen Fahrzeiten an.

Sie können auf Ihrer Verbindung von montags bis freitags einen Platz reservieren. Ausgenommen sind bundesweite Feiertage. Wenn Sie es wünschen, können Sie am Freitag eine Rückfahrt auswählen, die von den anderen Wochentagen abweicht.

Sie können Ihre Reservierung jederzeit eigenständig ändern. Melden Sie sich einfach mit Ihren LoginDaten an und Stornieren Sie die vorhandene Reservierung. Sie können jetzt eine neue Reservierung ausführen.

Abo-Kund:innen der Deutschen Bahn mit einer gültigen Abo-Monatskarte, einem DB- oder Verbund-Abo können die Dauerreservierung auf den angebotenen Strecken buchen.

Längerfristig bekannte Fahrplanänderungen sind im Reservierungssystem berücksichtigt. Wir bitten um Verständnis, dass es zu kurzfristigen Fahrplanänderungen kommen kann, die nicht im Reservierungssystem berücksichtigt sind. Ihre Reservierung für den Zug hat dennoch Gültigkeit. Bitte beachten Sie jedoch immer die unter bahn.de aktuell abrufbaren IST-Fahrplanzeiten. Die im Reservierungssystem angezeigten Fahrplanzeiten können von den IST-Fahrplanzeiten abweichen.

Die Anzahl der reservierten Plätze ist begrenzt. Daher bitten wir Sie um Verständnis, dass wir nur Reservierungen vergeben können, solange noch Kontingente in den gekennzeichneten Bereichen vorhanden sind (Angebot solange der Vorrat reicht).

Haben Sie die Möglichkeit, einen Zug früher oder später zu fahren? Dann reservieren Sie sich vielleicht dort einen Sitzplatz. Immer wieder ändern Stammkunden Ihre Reservierung. Hierdurch werden auch immer wieder Plätze frei, welche Sie dann reservieren können. Es kann sich also lohnen, immer mal wieder auf der Webseite vorbei zu schauen.

Bei Verbindungen mit Umstieg werden die Reservierungen für die aufeinanderfolgenden Züge getrennt vorgenommen. Um die Züge auszuwählen, wird jeder Abschnitt bis/ab Umstiegsbahnhof als eigene Reservierung eingegeben.

Ihr Reservierungskonto und alle getätigten Reservierungen werden automatisch spätestens 6 Wochen nach dem letzten Gültigkeitstag Ihrer Bezahlung gelöscht. Wir informieren Sie über die Löschung Ihres Reservierungskontos per E-Mail.

  • Bitte schließen Sie Ihr Konto auf der Webseite unter "Meine Einstellungen".
  • Sie erhalten in einer E-Mail einen Link, um die Löschung zu bestätigen.
  • Bitte beachten Sie: Mit der Löschung Ihres Nutzerkontos werden automatisch auch alle Reservierungen inkl. Bezahlzeiträume gelöscht.

Bitte geben Sie auf der Webseite unter „Meine Einstellungen“ die neue E-Mail-Adresse an.

Wenn Sie einmal eine Ihrer dauerhaft gebuchten Reservierungen auf Grund von Bahnverschulden (Ausfall des Zuges, fehlender Wagen, o.ä.) nicht nutzen konnten, haben Sie Anspruch auf Rückzahlung von 1 Euro je ungenutzter Reservierung.

Den Antrag auf Rückzahlung reichen Sie formlos schriftlich über das Servicecenter Fahrgastrechte, 60647 Frankfurt am Main, ein. 

Entschädigungsbeträge von unter 4 Euro können nicht ausgezahlt werden. Sie können aber mehrere Rückzahlungsanträge gesammelt einreichen, um über den Schwellwert zu kommen.

Die dauerhafte Sitzplatzreservierung

  • Gilt jeweils montags bis freitags (ausgenommen bundesweite Feiertage)
  • Gilt für eine bestimmte Verbindung der Hin- bzw. Rückfahrt
  • Freitags kann eine abweichende Rückfahrt-Verbindung gewählt werden

  • Das Angebot kann derzeit am DB Automaten, in DB Reisezentren und vielen DB Agenturen erworben werden. Nur so lange der Vorrat reicht.
  • Im Verlauf der Buchung wird Ihnen, wenn für die Strecke Sitzplätze reservierbar sind, die Reservierungsoption angezeigt.
  • Sie erhalten eine Reservierungsbestätigung. Führen Sie diese bitte auf der Fahrt mit sich und zeigen Sie sie auf Verlangen zusammen mit der Fahrkarte vor.

  • Die reservierbaren Strecken sind in der Reiseauskunft und bei der Buchung am Automaten gekennzeichnet. Eine Übersicht der Strecken finden Sie oben auf dieser Seite unter "Reservierbare Züge".
  • Bitte beachten Sie: Für die Reservierung eines Platzes in der 1. Klasse brauchen Sie auch eine Fahrkarte für die 1. Klasse.

Sie können je Fahrtrichtung und Zielbahnhof einen Sitzplatz pro Person reservieren.

  • Die Sitzplatzplatzreservierung gilt an dem gewählten und auf der Sitzplatzreservierung angegebenen Tag und nur für die gewählte Verbindung.
  • Wichtig: Die Reservierung ist nur im Zusammenhang mit einer gültigen Fahrkarte gültig.

Eine Änderung einer bereits gebuchten Reservierung ist im Nachhinein nicht mehr möglich.

  • Die Wagen mit Reservierungsbereich sind außen gekennzeichnet.
  • Im Wagen lotsen Sie Aufkleber zum Reservierungsbereich in der ersten oder zweiten Klasse.

  • Sollte der Fall eintreten, dass die Reservierung auf Grund von Bahnverschulden (Ausfall des Zuges, fehlender Wagen, o.ä.) nicht genutzt werden konnte, haben Sie Anspruch auf Rückzahlung von 1,00 € je ungenutzter Reservierung.
  • Die Rückzahlung erfolgt auf Ihren Antrag beim Service Center Fahrgastrechte. Detaillierte Informationen zu Ihren Fahrgastrechten und wie Sie Ihre Entschädigung beantragen können finden Sie unter Fahrgastrechte.

Längerfristig bekannte Fahrplanänderungen sind im Reservierungssystem berücksichtigt. Wir bitten um Verständnis, dass es zu kurzfristigen Fahrplanänderungen kommen kann, die nicht im Reservierungssystem berücksichtigt sind. Ihre Reservierung für den Zug hat dennoch Gültigkeit. Bitte beachten Sie jedoch immer die unter bahn.de aktuell abrufbaren IST-Fahrplanzeiten. Die im Reservierungssystem angezeigten Fahrplanzeiten können von den IST-Fahrplanzeiten abweichen.

Die Anzahl der reservierten Plätze ist begrenzt. Daher bitten wir Sie um Verständnis, dass wir nur Reservierungen vergeben können, solange noch Kontingente in den gekennzeichneten Bereichen vorhanden sind (Angebot, solange der Vorrat reicht). Haben Sie die Möglichkeit, einen Zug früher oder später zu fahren? Dann reservieren Sie sich vielleicht dort einen Sitzplatz.

Sie erhalten Einzeltickets, Monatskarten, Abos und Tickets für Kinder- und Fahrradmitnahme ganz einfach in unserer App.

Mit der BahnCard 100 und dem inkludierten Deutschlandticket ist die bundesweite Nutzung des Nahverkehrs auf Schiene und Straße unbegrenzt möglich.

Im VBB-Tarifgebiet werden Einzelfahrausweise und 24-Stunden-Karten unter Vorlage einer BahnCard 25 oder 50 als Ermäßigungstarif ausgegeben. Dies gilt nicht für Binnenverbindungen innerhalb der Tarifbereiche Berlin sowie der kreisfreien Städte Frankfurt (Oder), Cottbus, Potsdam und Brandenburg an der Havel. Mit der Jugend BahnCard 25 ist der Erwerb von oben genannten Fahrausweisen des Ermäßigungstarifs ebenfalls nicht möglich.

Die digitale BahnCard können Sie bei den verschiedenen Landestarifen und Verkehrsverbünden gleichermaßen wie die BahnCard Plastikkarte nutzen.

Hierzu gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • In der App können Sie im jeweiligen Ticket unter "Auftrag bearbeiten" einen Kaufbeleg anfordern.
  • Auf der Website können Sie sich über Ihr Profil einloggen und unter "Meine Reisen" den gewünschten Auftrag auswählen sowie hierzu den Kaufbeleg anfordern.
    Möchten Sie mehrere Kaufbelege gebündelt erstellen, dann können Sie dies unter dem Menüeintrag "Meine Bahn" - "Sammel-Kaufbelege" - "Verbundtickets" komfortabel erledigen und die Kaufbelege gebündelt als ZIP-Datei herunterladen.

Nein, Widerruf, Rückgabe, Umtausch und Erstattung von Handy-Tickets sind nicht möglich.

Sie können folgende Tickets hier online oder in unserer App DB Navigator kaufen:

  • Einzelticket
  • 24Stunden-Ticket
  • Anschluss-Ticket 
  • Minigruppen-Ticket
  • Euregio-Ticket

Wichtig: EinzelTickets, die als Handy-Ticket ausgegeben werden, gelten immer zum sofortigen Fahrtantritt. Sofern eine Buchung des EinzelTickets als Online-Ticket erfolgt, gilt der gewählte Fahrtantritt als Gültigkeitsbeginn.

Sie sind über Ihre Verbundgrenzen hinaus in ganz Nordrhein-Westfalen unterwegs, dann gilt der NRW-Tarif.

Sie bekommen die meisten AVV-Angebote als Online- bzw. Handy-Ticket.

  • Kurzstreckenticket
  • Einzelticket
  • Tagesticket
  • Fahrrad-Tagesticket
  • Wochenkarte
  • Monatskarte

Wichtig: EinzelTickets, die als Handy-Ticket ausgegeben werden, gelten immer zum sofortigen Fahrtantritt. Sofern eine Buchung des EinzelTickets als Online-Ticket erfolgt, gilt der gewählte Fahrtantritt als Gültigkeitsbeginn.

Nein. Bei Fahrten im Stadtgebiet Augsburg können alle Verbundverkehrsmittel zwischen den Haltestellen Hauptbahnhof, Königsplatz, Frohsinnstr., Theodor-Heuss-Platz, Ulrichsplatz, Moritzplatz, Rathausplatz, Staatstheater und Prinzregentenstraße kostenfrei benutzt werden. Die kostenfreie Nutzung ist auch im Vor- oder Nachlauf an ein gültiges AVV Ticket (z. B. Kurzstrecke) möglich. Beim Durchfahren der kostenfreien City-Zone werden alle Haltestellen gezählt.

Sie bekommen die meisten bodo-Angebote als Handy-Ticket in der App DB Navigator oder hier online. Zum Beispiel für die Stadtzonen Ravensburg, Friedrichsfeld und Lindau.

Wichtig: EinzelTickets, die als Handy-Ticket ausgegeben werden, gelten immer zum sofortigen Fahrtantritt. Sofern eine Buchung des EinzelTickets als Online-Ticket erfolgt, gilt der gewählte Fahrtantritt als Gültigkeitsbeginn.

Einzelfahrschein

  • Ticket für eine Person und eine Fahrt
  • Nur mobile und mit Fahrtantritt „ab sofort“ angeboten
  • Der Preis richtet sich nach den befahrenen Zonen
  • Umsteigen und Unterbrechung möglich, Rück- und Rundfahrten sind ausgeschlossen
  • Kinder von 6 bis einschließlich 14 Jahren fahren mit einem ermäßigten Tarif (Einzelfahrschein Kinder). 
  • Die Mitnahme von Handgepäck, Kinderwägen und Hunden ist kostenlos.

Tageskarten

  • Die Tageskarte Single gilt für eine Person und beliebig viele Fahrten in Ihrem gewählten Bereich
    • ganztägig gültig bis Betriebsschluss
    • Die Mitnahme von Handgepäck, Kinderwägen und Hunden ist kostenlos.
  • Tageskarte Gruppe gilt für bis zu 5 Personen und beliebig häufige Fahrten im gewählten Bereich.
    • gültig von Montag bis Freitag ab 8.30 Uhr bis Betriebsschluss – Samstage/Sonntage/Feiertage ganztags bis Betriebsschluss.
    • Eine an einem Samstag erworbene Tageskarte Gruppe gilt auch am darauffolgenden Sonntag.
    • anstatt einer Person kann auch ein Fahrrad mitgenommen werden.

Fahrradkarten

  • Fahrrad-Tageskarte gilt für das Gesamtnetz, für beliebig viele Fahrten am Lösungstag.
  • Der Einzelfahrschein Kinder kann für eine Einzelfahrt mit Fahrrad gelöst werden.

Wochenkarte

  • Die Wochenkarte gilt für beliebig viele Fahrten innerhalb der gewählten Tarifwaben während einer Kalenderwoche.
  • Die Gültigkeitsdauer gilt noch bis 12 Uhr des ersten Werktags der folgenden Woche.
  • Die Mitnahme von Handgepäck, Kinderwägen und Hunden ist kostenlos.
  • Die Wochenkarte ist online und mobile erhältlich.

Monatskarten

  • Die Monatskarte gilt für beliebig viele Fahrten innerhalb der gewählten Tarifwaben während eines Kalendermonats.
  • Die Gültigkeitsdauer gilt noch bis 12 Uhr des ersten Werktags (gilt nicht für Schüler des folgenden Monats.
  • Die Mitnahme von Handgepäck, Kinderwägen und Hunden ist kostenlos.
  • Die Monatskarte ist online und mobile erhältlich.

Hierzu gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  • In der App können Sie im jeweiligen Ticket unter "Auftrag bearbeiten" einen Kaufbeleg anfordern.
  • Auf der Website können Sie sich über Ihr Profil einloggen und unter "Meine Reisen" den gewünschten Auftrag auswählen sowie hierzu den Kaufbeleg anfordern. Möchten Sie mehrere Kaufbelege gebündelt erstellen, dann können Sie dies unter dem Menüeintrag "Meine Bahn" - "Sammel-Kaufbelege" - "Verbundtickets" komfortabel erledigen und die Kaufbelege gebündelt als ZIP-Datei herunterladen.

Sie erhalten die meisten GVH-Angebote online und in unserer App.

Wichtig: Die GVH Kurzstreckenkarte, die GVH Einzelkarte und die GVH Einzelkarte Kind , die als Handy-Ticket ausgegeben werden, gelten immer zum sofortigen Fahrtantritt.

Sie erhalten die meisten HNV-Angebote als Online- bzw. Handy-Ticket in der App. Dazu gehören u.a.:

  • Einzelkarten
  • Tageskarten
  • Monatskarten

Wichtig: Einzelkarten, die als Handy-Ticket ausgegeben werden, gelten immer zum sofortigen Fahrtantritt.

Tarifbestimmungen und Beförderungsbedingungen finden Sie auf der Website des HNV im Downloadbereich.