Informationen für Fahrgäste mit eingeschränkter Hörfähigkeit

Wir bieten möglichst viele Informationen so an, dass sie mit mehreren Sinnen wahrgenommen werden können. Das heißt für Sie: Als ertaubter, gehörloser oder schwerhörender Fahrgast bleibt Ihnen kaum eine Information verborgen.

Zur Information und Kommunikation rund um Ihre Reise bieten wir Ihnen eine Reihe von Erleichterungen an, die wir Ihnen hier gerne vorstellen.

Gut informiert schon vor der Reise

Tipps und Hinweise für Auslandsreisen finden Sie auf "Angebote & Vergünstigungen" unter "Ermäßigung und Services bei Auslandsreisen"

Unter www.bahn.de/aktuell finden Sie alle Meldungen der Deutschen Bahn, wenn es aufgrund von Baumaßnahmen oder Störungen zu kurzfristigen Verkehrsbehinderungen kommt.

Willkommen am Bahnhof

Unter www.bahnhof.de gibt es zu den größten Bahnhöfen umfassende und detaillierte Informationen zum Bahnhof. So sind Sie schon vor Ihrer Bahnfahrt darüber im Bilde, wo beispielsweise die Aufzüge sind und welche Serviceeinrichtungen es am Bahnhof gibt.

Hier finden Sie die aktuellen Ankunfts- und Abfahrtstafeln für alle Bahnhöfe.

Services für unterwegs

  • Bei der Sitzplatzreservierung bemühen wir uns, die von Ihnen speziell gewünschte Platzkategorie zu buchen. In den ICE-Zügen bieten wir Plätze in Ruhebereichen an, die von vielen Menschen mit Hörbehinderung bevorzugt werden.
  • In Zügen mit Fahrkartenkauf wird für schwerbehinderte Reisende kein Bordpreis berechnet.
  • In neuen und modernisierten Zügen gibt es dynamische Anzeigesysteme mit Verspätungs-/Störungsinformationen.
  • Für ertaubte und gehörlose Reisende können alle benötigten Informationen in schriftlicher Form mitgeteilt werden. Das Personal kann Ihnen wichtige Informationen aufschreiben, wenn Sie auf Ihren Unterstützungsbedarf aufmerksam machen.

  • In der App DB Navigator finden Sie alle reisebegleitenden Services für ihr Smartphone. Von unterwegs können Fahrpläne, Routenplaner, Navigation, aktuelle Ankunftszeiten und Ticketbuchung in einer praktischen App auf dem Handy genutzt werden.
    Hier DB Navigator kostenlos herunterladen

Schon bei der Anzeige einer Zugverbindung in der Fahrplanauskunft am PC oder Smartphone erhalten Sie Informationen darüber, ob Störungen bei einem Zug des Fernverkehrs vorliegen.

In der Detailansicht zum betreffenden Zug wird konkret angegeben, ob z. B. ein Wagen fehlt oder eine Universaltoilette ausgefallen ist. So können Sie sich am Reisetag über etwaige Einschränkungen informieren und gegebenenfalls Ihre Planung noch anpassen.

Die Nummer für SMS-Nachrichten ist 0160 97 43 58 06 (das ist gebührenpflichtig. Die Kosten sind je nach Handyanbieter und Vertrag unterschiedlich).

Ihre Nachricht muss immer mit dem Text #deafhelp beginnen. Danach folgt ein Leerzeichen. Dann können Sie Ihre Mitteilung eintippen.

Beispiel: #deafhelp Ticketautomat in Brandenburg Hbf ist gestört

Sie können sich beispielsweise mit folgenden Fragestellungen an die SMS-Zentrale der MSZ wenden:

  • Wenn Sie wichtige Informationen in Störungsfällen übermitteln wollen
  • Wenn ein Automat gestört ist
  • Wenn Geräte oder andere Einrichtungen im Bahnhof nicht funktionieren
  • Wenn Geräte oder andere Einrichtungen im Zug nicht funktionieren

Video in Gebärdensprache: Unsere Services für Sie

Screenshot eines unserer Barrierefrei-Videos