Familie im ICE

Fünf Spielideen für Reisen mit Kindern

Spielspaß für Groß und Klein

Stadt, Land, Spielspaß! Wir verraten Ihnen die schönsten Spiele für Groß und Klein, die Sie ideal im ICE spielen können. Auf die Plätze, fertig, los!

  1. „Ich sehe was, was du nicht siehst“: Der Klassiker, für den keine Utensilien und Vorbereitung benötigt werden, sondern die Umgebung ausreicht. Eine Person sucht sich einen Gegenstand in der Umgebung aus und beschreibt ihn („Ich sehe was, was du nicht siehst, und das ist blau.“ Nun muss der Gegenspieler erraten, welcher Gegenstand es ist.
  2. „Wer bin ich?“: Mit Klebezettel und Stift bewaffnet geben sich die Spieler gegenseitig eine Persönlichkeit. Reihum dürfen nun Ja-/Nein-Fragen gestellt werden, um die Person zu erraten. Wird einem Spieler mit einem „Nein“ geantwortet, so ist der nächste dran.
  3. Die „Kinderwelt“ im ICE-Portal: Für etwas Online-Unterhaltung auf der Fahrt werden den Kleinen kindergerechte Hörbücher, Spiele, Videos und Comics mit großer Auswahl angeboten.
  4. „Stadt, Land, Fluss“: Für diesen Spielehit werden Zettel und Stifte benötigt. In einer Tabelle werden Kategorien aufgeschrieben. Jede Runde sagt ein Spieler einen Buchstaben. Nach diesem wird nun die Tabelle gefüllt. Um das Spiel passend zur Bahnfahrt zu gestalten, können Kategorien wie „Im Zug zu finden“ oder „Idealer Reisesnack“ aufgeführt werden.
  5. „Ich packe meinen Koffer und nehme mit“: Reihum sagt jeder Spieler diesen Satz auf und ergänzt einen Gegenstand. Jeder weitere Spieler muss nun diesen Satz wiederholen und einen neuen Gegenstand ergänzen.