Häufige Fragen zu "Baustellen"

Diesen Service können Sie für alle Verbindungen nutzen, die mindestens einen Fernverkehrszug (ICE, IC/EC), einen Regional-Express (RE) oder eine Regionalbahn (RB) enthalten. Für den öffentlichen Nahverkehr können Sie keine Benachrichtigungen einrichten.

Die Zugbindung gilt weiterhin. Sie dürfen mit einem zuggebundenen Ticket also keine andere Verbindung wählen.

Unser Tipp: Reservieren Sie frühzeitig. So ist es wahrscheinlich, dass Sie Ihren Wunschplatz erhalten. Da sich die erwartete Auslastung ändern kann und bei außergewöhnlich hoher Auslastung eine Sitzplatzreservierung nicht mehr möglich ist, empfehlen wir, diese zeitnah zu buchen.

Tickets zum Flexpreis können Sie sehr flexibel nutzen. So können Sie innerhalb des gebuchten Reisetages beispielsweise auch andere Reiseverbindungen mit gleichwertigen Zügen wählen, um zu Ihrem Zielort zu gelangen. Sie müssen nur darauf achten, dass die neue Strecke mit Ihren "via"-Stationen der ursprünglichen Strecke entspricht (ansonsten ist eventuell ein Aufpreis erforderlich). Bei Bedarf können Sie Ihre Hin- bzw. Rückfahrt auch unterbrechen und am nächsten Tag fortsetzen.

Bei Fahrkarten zu Sparpreisen oder Aktionspreisen legen Sie sich allerdings auf eine bestimmte Zugverbindung fest. Ihr Ticket ist dann nur in den auf Ihrer Fahrkarte aufgedruckten Zügen gültig.

Bei überregionalen Einschränkungen des Regelzugverkehrs, wie zum Beispiel bei Unwettern, technischen Großstörungen oder auch Streiks, richtet die Bahn nach Möglichkeit einen Ersatzfahrplan ein, um die Auswirkungen der Sondersituation für die Kunden zu begrenzen.

Sparpreise sind im Fernverkehr an die gebuchten Fernverkehrszüge gebunden. Das heißt, es dürfen nur die Züge benutzt werden, deren Zugnummern auf der Fahrkarte angeben sind. Somit sind Sie an einen festen Zug zu einem bestimmten Datum und einer bestimmten Uhrzeit gebunden.

Diese "Zugbindung" gilt für InterCityExpress (ICE), Intercity (IC), Eurocity (EC) und Nachtzüge wie EuroNight (EN) oder D-Zug (D). Für Nahverkehrszüge besteht keine Zugbindung. Auch Rail & Fly-Tickets sind von dieser Regelung ausgenommen.

Aufhebung der Zugbindung bei Verspätung

Wenn Sie am Reisetag durch Verschulden der DB Ihren Anschlusszug nicht erreichen, Ihr Zug ausfällt oder allgemein eine Verspätung von mehr als 20 Minuten am Zielort erwartet werden muss, wird die Zugbindung automatisch aufgehoben. Das heißt, Sie dürfen andere Züge der Deutschen Bahn nutzen, um Ihr gebuchtes Ziel zu erreichen..

Falls die Zeit reicht, bitten wir Sie, sich bei einem Zugbegleiter oder Mitarbeiter an einer DB Information wegen einer schriftlichen Bestätigung zu melden. Dies ist aber nicht zwingend erforderlich.

Änderungen im Vorfeld Ihrer Reise

Darüber hinaus ist die Zugbindung aufgehoben, sollten sich im Vorfeld Ihrer Reise Änderungen am Fahrplan ergeben - zum Beispiel aufgrund von Baustellen. Wenn Sie ein Ticket mit Zugbindung gekauft haben, so ist die Zugbindung aufgehoben

  • bei Fahrplanänderungen und einer Vorverlegung der Abfahrtszeit am Startort
  • wenn Sie durch die Fahrplanänderung mehr als 20 Minuten später als ursprünglich gebucht am Ziel ankommen
  • wenn der Zug oder ein Halt ausfällt
  • wenn die Verbindung zwischen Start und Zielort abgebrochen wird

Aktuelle Alternativen sind alternative Verbindungen für Züge, deren Fahrtzeiten sich aus der aktuellen Verkehrslage ergeben und die der Fahrplan eigentlich nicht vorsieht. Die Gründe dafür können verschieden sein, beispielsweise Unwetter, Baustellen etc.

Sie haben eine Benachrichtigung erhalten, weil Ihr gebuchter Zug nicht mehr im aktuellen Fahrplan gefunden wurde. Das heißt, dass Ihr Zug z.B. wegen einer Baustelle oder einem unvorhersehbaren Ereignis nicht wie ursprünglich geplant fährt. So kann er zu einer anderen Zeit oder von einem anderen Bahnhof aus fahren oder ganz ausfallen.

Was kann ich in diesem Fall tun?
Suchen Sie in der Reiseauskunft am gewünschten Tag nach einer Alternative. Den Link dazu finden Sie direkt in der Benachrichtigungs-Mail. Dort sind alle Angaben schon voreingestellt, so dass Sie leicht eine Übersicht bekommen, wann und wo Ihr Zug fährt bzw. welche Alternativen Sie haben.

  • Sie haben ein Ticket zum Flexpreis gebucht? Dann können Sie jede andere Verbindung der gleichen Art (z.B. ICE) auf der gewählten Strecke nutzen.
  • Sie haben ein Sparpreis oder Super Sparpreis-Ticket gebucht? Sollte Ihre gebuchte Verbindung nicht mehr möglich sein (Zug- oder Haltausfall), oder ist eine Verspätung von mindestens 20 Minuten am Zielort zu erwarten, dürfen Sie mit einem anderen Zug (auf der gleichen Strecke) fahren.

    Falls Sie die Benachrichtigung vor dem 1. Geltungstag des Tickets bekommen haben, können Sie Ihr Ticket auch umtauschen oder stornieren. Es gelten unsere Umtausch- und Stornierungsbedingungen.
     
  • Sie nutzen eine Fahrkarte des Nahverkehrs?
    Dann können Sie jede andere Verbindung der gleichen Art (z.B. RB/RE) auf der gewählten Strecke nutzen.


Bei Fragen zu Ihrer Buchung können Sie sich auch an unser Servicecenter wenden. E-Mail: fahrkartenservice@bahn.de

 

Wir informieren wir Sie über Großbaustellen und Fahrplananpassungen im Fernverkehr auf der unten verlinkten Seite.