Häufige Fragen zu "BahnCard 100 für Geschäftsreisende"

Ab einem jährlichen Ticketumsatz von 7.714 Euro in der 1. und 2. Klasse empfehlen wir die BahnCard 100 für Geschäftsreisende, 1. Klasse.

Ab einem jährlichen Ticketumsatz von 4.550 Euro in der 2. Klasse empfehlen wir die BahnCard 100 für Geschäftsreisende, 2. Klasse.

Ja, Sie können Ihre BahnCard 100, 2. Klasse in die BahnCard 100, 1. Klasse upgraden.

Im ersten Schritt bestellen Sie die höherwertige BahnCard Business neu. Danach informieren Sie den BahnCard-Service über den außerordentlichen Kündigungswunsch Ihrer bisherigen BahnCard. Nutzen Sie hierfür das Umtauschformular.

Der Restwert der ursprünglichen BahnCard (sofern er mindestens 15 Euro beträgt) wird auf das Konto erstattet, das Sie auf dem Umtauschformular angegeben haben.

Eine Umwandlung von der 1. in die 2. Klasse, als auch eine Umwandlung zur BahnCard Business 25, BahnCard Business 50 oder Probe BahnCard ist nicht möglich.

Ja, Sie erhalten Ermäßigung auf den Flexpreis der Auslandsstrecke bei grenzüberschreitenden Reisen in bis zu 28 europäische Länder.

Sie können wie gewohnt optional einen Sitzplatz in der Buchung reservieren.

Als Inhaber:in der BahnCard 100, 1. Klasse erhalten Sie 100 kostenfreie Sitzplatzreservierungen pro Jahr.

Sie können dieses Kontingent über Ihr Konto im Geschäftskundenportal abrufen.

Sie können wie gewohnt optional einen Sitzplatz in der Buchung reservieren.

  • Das Deutschland-Ticket ist unentgeltlich integriert. 
  • Sie können kostenlos Ihr Fahrrad mitnehmen. 
  • Sie können sich kostenlos bei Flinkster registrieren und erhalten vergünstigte Tarife bei Call a Bike.
  • Die Jahresgebühr der BahnCard wird bei der Geschäftskundenrabatt-Einstufung zu dem Unternehmensvolumen hinzugerechnet.
  • Sie erhalten eine sofortige Gutschrift über die Summe der Jahresgebühr der BahnCard in Form von Prämien- und Statuspunkten auf Ihr BahnBonus Punktekonto.

Alle Reisenden können die Probe BahnCard 100 erwerben. Um von den Vorteilen des Geschäftskundenprogramms zu profitieren, müssen Sie allerdings für bahn.business registriert sein. 

Fragen Sie Ihren Reise­verant­wortlichen, ob auch Ihr Unte­rnehmen bereits registriert ist.

Alle BahnCard 100, 1. Klasse-Inhaber:innen erhalten 100 kostenlose Sitzplatzreservierungen pro Jahr.

Das Kontingent können Sie über Ihr Konto im eingeloggten Bereich aufrufen.

Für Ihre anstehende Reise buchen Sie einfach eine reine Sitzpltzreservierung ohne zusätzliches Ticket.

  • Die BahnCard 100 ohne Abo muss nicht gekündigt werden. Die Karte läuft automatisch nach einem Jahr aus.
     
  • Die BahnCard 100 im Abonnement wird automatisch um ein weiteres Jahr verlängert, wenn nicht spätestens 4 Wochen vor Ablauf des Jahres eine Kündigung erfolgt. Nach Ablauf des ersten Geltungsjahres ist das Abonnement darüber hinaus mit einer Frist von 6 Wochen zum Monatsende vorzeitig kündbar.

    Die Kündigung muss schriftlich per Post an DB Fernverkehr, BahnCard 100, 60645 Frankfurt erfolgen.

Melden Sie sich einfach im Geschäftskundenportal an, wählen Sie die gewünschte BahnCard Business aus und buchen Sie per (Firmen-)Kreditkarte oder PayPal.

Falls Ihr Unternehmen oder Ihr:e Arbeitgeber:in noch nicht beim Geschäftskundenprogramm bahn.business registriert ist, können Sie sich kostenfrei registrieren.

  • Die BahnCard 100 ohne Abonnement gilt ab dem 1. Geltungstag ein Jahr lang. Sie wird nicht automatisch verlängert.
  • Die BahnCard 100 im Abonnement wird automatisch um ein weiteres Jahr verlängert, wenn nicht spätestens 4 Wochen vor Ablauf des Jahres eine Kündigung erfolgt. Nach Ablauf des ersten Geltungsjahres ist das Abonnement darüber hinaus mit einer Frist von 6 Wochen zum Monatsende vorzeitig kündbar.

Die BahnCard 100 für Geschäftsreisende ist ab dem 1. Geltungstag ein Jahr gültig. Danach endet die Laufzeit automatisch.

Eine frühere Kündigung ist nicht möglich.

Die BahnCard 100 kostet

  • in der Einmalzahlung 4.550 Euro für die 2. Klasse und 7.714 Euro für die 1. Klasse

Sie können die BahnCard 100 für Geschäftsreisende, 1. Klasse für beliebig viele Fahrten bundesweit in allen Zügen der Deutschen Bahn, d.h. in ICE bzw. IC/EC, ÖBB-Nightjet-Züge (ggf. reservierungspflichtig) und den Zügen des DB-Nahverkehrs (IRE, RE, RB, S-Bahn) und den privaten Nahverkehrsbahnen nutzen.

Ab dem 10. Dezember 2023 wird das digitale Deutschland-Ticket zum Upload in der App DB Navigator unentgeltlich zur BahnCard 100 ausgegeben. Somit kann zusätzlich zum Leistungsumfang der BahnCard 100 der gesamte öffentlichen Nahverkehr (insbesondere auch Busse, U- und Straßenbahnen) im Geltungsbereich des Deutschland-Tickets bundesweit genutzt werden. Wir empfehlen daher, das digitale Deutschland-Ticket immer dabei zu haben.

Mit der BahnCard 100 für Geschäftsreisende, 2. Klasse können Sie bundesweit in der 2. Klasse alle Züge der Deutschen Bahn, d.h. ICE bzw. IC/EC, ÖBB-Nightjet-Züge (ggf. reservierungspflichtig) und die Züge des DB-Nahverkehrs (IRE, RE, RB, S-Bahn) und der privaten Nahverkehrsbahnen so häufig wie Sie möchten nutzen.

Ab dem 10. Dezember 2023 wird das digitale Deutschland-Ticket zum Upload in der App DB Navigator unentgeltlich zur BahnCard 100 ausgegeben. Somit kann zusätzlich zum Leistungsumfang der BahnCard 100 der gesamte öffentlichen Nahverkehr (insbesondere auch Busse, U- und Straßenbahnen) im Geltungsbereich des Deutschland-Tickets bundesweit genutzt werden. Wir empfehlen daher, das digitale Deutschland-Ticket immer dabei zu haben.

Sie können die (Probe) BahnCard 100 für Geschäftsreisende für beliebig viele Fahrten bundesweit in der jeweils gebuchten Wagenklasse in allen Zügen der Deutschen Bahn, d. h. in ICE bzw. IC/EC, ÖBB-Nightjet-Züge (ggf. reservierungspflichtig) und den Zügen des DB-Nahverkehrs (IRE, RE, RB, S-Bahn) und den privaten Nahverkehrsbahnen nutzen.

Ab dem 10. Dezember 2023 wird das digitale Deutschland-Ticket zum Upload in der App DB Navigator unentgeltlich zur BahnCard 100 ausgegeben. Somit kann zusätzlich zum Leistungsumfang der BahnCard 100 der gesamte öffentlichen Nahverkehr (insbesondere auch Busse, U- und Straßenbahnen) im Geltungsbereich des Deutschland-Tickets bundesweit genutzt werden. Wir empfehlen daher, das digitale Deutschland-Ticket immer dabei zu haben.