HotSpot im ICE – die beste Verbindung von Mobilität und Internet

Rollende Büros mit WLAN-Zugang in der 1. Klasse im ICE gratis

In Zusammenarbeit mit der Telekom ermöglicht die Deutsche Bahn einen ganz besonderen Service. Ganz nach dem Motto „Reisezeit ist Nutzzeit“ können Sie sich in den DB Lounges und während der Fahrt in vielen ICE-Zügen in der 1. und 2. Klasse mit einem WLAN-fähigen Endgerät (z. B. Notebook, Smartphone oder Tablet) über den HotSpot der Telekom drahtlos ins Internet einloggen – und das sogar bei bis zu 300 km/h.

Kein anderes Verkehrsmittel bietet so optimale Bedingungen zur Internetnutzung wie der ICE. Hier können Sie sich an Sitzplätzen mit Tischen und Steckdosen am Platz ganz bequem Ihr mobiles Büro einrichten und Ihre Reisezeit zu geschäftlichen oder privaten Zwecken nutzen. In der 1. Klasse bietet die Telekom in Kooperation mit der Bahn den Internet-Zugang im ICE jetzt kostenlos an.

Zukünftig schnelleres und stabileres Internet über WLAN im ICE

  • Die Deutsche Bahn stattet ihre Fernverkehrszüge mit einer neuen WLAN Systemtechnik aus.
  • Auf neun Zügen steht momentan kein Internetzugang via WLAN zur Verfügung, das neue System unterliegt dort einer Testphase.
  • Ab August 2016 können Fahrgäste an der Testphase teilnehmen.
  • Der Einbau der neuen WLAN Systemtechnik in der kompletten ICE-Flotte wird in den kommenden Monaten durchgeführt.

Hinweis zum ICE Portal

Im Zuge der Umrüstung auf die neue WLAN Systemtechnik  ist der Zugriff auf das ICE Portal leider nicht mehr möglich. Bei neun ICE-Zügen ist das alte HotSpot System der Telekom bereits ausgebaut und die neue WLAN Systemtechnik installiert. Mit der Beendigung des Roll-outs auf die gesamte ICE-Flotte steht das ICE Portal wieder mit bekannten und neuen Features zur Verfügung.

Zugang zum HotSpot der Telekom in der 1. Klasse im ICE

Im WLAN-Bereich in der 1. Klasse ist die Nutzung des HotSpots der Telekom kostenlos, wenn Sie sich über das hierfür eingerichtete HotSpot Portal mit dem Internet verbinden.

So gehen Sie kostenlos online:
- wählen Sie in den Einstellungen Ihres Smartphones, Tablets oder Laptops das Netzwerk „Telekom_ICE“
- Geben Sie anschließend eine beliebige URL ein, zum Beispiel www.wikipedia.org.
- Das HotSpot Portal wird dann automatisch aufgerufen. Nach Eingabe der angezeigten Zeichenfolge und Klick auf „Jetzt online gehen“ sind Sie online und können surfen.

Nur im Bereich der 1. Klasse können Sie kostenlos surfen. Sobald Sie diesen Bereich verlassen, steht Ihnen das kostenlose Angebot nicht mehr zur Verfügung.

Hinweis: bitte achten Sie darauf, dass Sie zum Start keine SSL-verschlüsselte Webseite aufrufen. Dies erkennen Sie am „https“ statt „http“ in der URL – zum Beispiel https://www.google.de. In diesem Fall kommt es aufgrund technischer Beschränkungen zu einer leeren Seite in Ihrem Browser.

Zugang zum HotSpot der Telekom in der 2. Klasse im ICE

In der 2. Klasse können Sie den HotSpot der Telekom im ICE zu denselben attraktiven Preisen nutzen wie jeden anderen HotSpot in Deutschland.

So gehen Sie online:
- wählen Sie in den Einstellungen Ihres Smartphones, Tablets oder Laptops das Netzwerk „Telekom_ICE“
- Geben Sie anschließend eine beliebige URL ein, zum Beispiel www.wikipedia.org.
- Das HotSpot Portal wird dann automatisch aufgerufen
- wählen Sie aus, wie lange Sie das Internet nutzen möchten: 1 Tag, 1 Woche oder 1 Monat.
- legen Sie Ihre Zugangsdaten für den Login fest. Hierfür geben Sie Ihre E-Mail-Adresse und Ihr gewünschtes Passwort an
- Anschließend wählen Sie aus, wie Sie bezahlen möchten und schon sind Sie online.

Alle Telekom Kunde können sich wie gewohnt mit ihren Zugangsdaten über das HotSpot Portal oder via HotSpot App mit dem Internet verbinden. Weitere Informationen zu Preisen, Buchen von HotSpot Basic und HotSpot Flat sowie Informationen, wie Sie Ihre Zugangsdatenerhalten, finden Sie unter $url{hotspot}

Hinweis: bitte achten Sie darauf, dass Sie zum Start keine SSL-verschlüsselte Webseite aufrufen. Dies erkennen Sie am „https“ statt „http“ in der URL – zum Beispiel https://www.google.de. In diesem Fall kommt es aufgrund technischer Beschränkungen zu einer leeren Seite in Ihrem Browser. Bei Eingabe einer beliebigen anderen URL ohne „https“ – wie zum Beispiel http://www.wikipedia.org – gelangen Sie wie gewünscht ins HotSpot Portal.

FAQ zur Umrüstung mit der neuen WLAN Systemtechnik

Warum setzt die Deutsche Bahn auf eine neue WLAN Systemtechnik?

Die Deutsche Bahn hat das Ziel, einen Internetzugang zur Verfügung zu stellen, der den heutigen Bedürfnissen der Kunden entspricht. Damit das gelingt, arbeitet die Deutsche Bahn mit einem der Weltmarktführer im Bereich WLAN in Zügen zusammen, der Firma Icomera aus Schweden. Dieses System nutzt für den Internetzugang via WLAN alle an den Eisenbahnstrecken verfügbaren Mobilfunknetze parallel. Nach Einbau der neuen Systeme werden diese umfangreich erprobt. Erste Tests haben bereits eine deutlich höhere Leistungsfähigkeit gezeigt, sowohl in Bezug auf Stabilität als auch auf die Übertragungsgeschwindigkeit. Die Deutsche Bahn baut damit für ihre Fahrgäste das beste, heute am Markt erhältliche, mobile WLAN-System auf. Nach erfolgreichem Abschluss der Testphase werden die ersten Fernverkehrszüge freigeschaltet und der Einbau der neuen Technik in der kompletten ICE-Flotte umgesetzt. Damit schafft die Deutsche Bahn für ihre Kunden die Grundlage für einen besonders leistungsfähigen Internetzugang via WLAN im In- und Ausland sowohl in der 1. Klasse wie auch in der 2.Klasse.

Warum ist die neue WLAN Systemtechnik leistungsfähiger?

Die neue Systemtechnik nutzt für den Internetzugang via WLAN alle an den Eisenbahnstrecken verfügbaren Mobilfunknetze parallel.

Warum ist momentan bei einigen ICE-Zügen kein Internetzugang über WLAN verfügbar?

Bei neun ICE-Zügen ist das alte HotSpot System der Telekom bereits ausgebaut und die neue WLAN Systemtechnik installiert. Momentan ist dieses jedoch nur zu internen Testzwecken der DB freigeschaltet. In einigen Wochen wird die neue WLAN Systemtechnik in den jeweiligen Zügen auch für unsere Fahrgäste freigeschaltet.

Woran kann ich die ICE- Züge, welche keinen Internetzugang über  WLAN zur Verfügung stellen, erkennen?

Diese Züge sind daran zu erkennen, dass sie nicht mehr das bekannte HotSpot-Logo der Telekom tragen.

Welche Verbesserungen bring die neue WLAN Systemtechnik?

Die neue Systemtechnik bietet einen schnelleren und stabileren Internetzugang über WLAN für alle unsere Kunden, da die DB auf alle an der Eisenbahnstrecke verfügbaren Mobilfunknetze parallel zugreift

Ich kann das ICE Portal nicht aufrufen. Woran liegt dies?

Im Zuge der Umrüstung auf die neue WLAN Systemtechnik  ist der Zugriff auf das ICE Portal leider nicht mehr möglich. Mit der Beendigung des Roll-outs auf die gesamte ICE-Flotte steht das ICE Portal wieder mit bekannten und neuen Features zur Verfügung.

FAQ zu WLAN und Hotspots im ICE