Häufige Fragen zu "Reiseauskunft"

Aktuelle Alternativen werden 72 Stunden vor Abfahrt in der Reiseauskunft angezeigt und sind ab dann auch als Online- oder Handy-Tickets buchbar. Als Flexpreis-Tickets können Sie diese sogar noch bis 3 Minuten vor der im Fahrplan eingeplanten Soll-Abfahrtszeit des Zuges buchen.

Auf den Tickets ist ein Hinweis, dass es sich um eine "Aktuelle Alternative" handelt, aufgedruckt.

Eine aktuelle Alternative ist eine Verbindung, die im Soll-Fahrplan nicht existiert. Eine aktuelle Alternative ergibt sich aus der Ist-Situation und kann den Reisenden bei Beeinträchtigung seiner Soll-Verbindung möglichst schnell und komfortabel oder überhaupt ("fahrbare Verbindung") ans Ziel bringen. Eine aktuelle Alternative kann beim nächsten Klick "verschwunden" sein und wird nicht mehr angezeigt, weil sich Änderungen der Ist-Situationen ergeben haben.

Sie können auf bahn.de und im DB Navigator auf den Bahnhofsnamen klicken, wenn Sie eine Verbindung rausgesucht haben, um weitere Informationen zur Bahnhofsausstattung zu erhalten. Sie werden auf die bahnhof.de Seite für den ausgewählten Bahnhof verlinkt.

Unter dem Menüpunkt „Mobilität“ sehen Sie auf den ersten Blick welche Arten von Mobilität am ausgewählten Bahnhof vorhanden sind. Klicken Sie auf „Abfahrt“ oder „Ankunft“, um eine Übersicht zu den nächsten abfahrenden bzw. ankommenden Zügen und S-Bahnen zu erhalten, sowie ggf. den Lageplan eines Ersatzverkehrs oder Parkhauses einzusehen.

Bei überregionalen Einschränkungen des Regelzugverkehrs, wie zum Beispiel bei Unwettern, technischen Großstörungen oder auch Streiks, richtet die Bahn nach Möglichkeit einen Ersatzfahrplan ein, um die Auswirkungen der Sondersituation für die Kunden zu begrenzen.

  • Fern- und Regionalverkehr der Deutschen Bahn: Fahrgastrechte treten mit Basis der bekannten Verspätung zum Buchungszeitpunkt in Kraft. Das heißt, wenn ein (Anschluss-)Zug zum Buchungszeitpunkt bereits 60 min bekannte Verspätung hat, können hierfür keine Fahrgastrechte geltend gemacht werden.
  • Verbund: Im Verbund sind die Tickets nicht umtauschbar.

Auf den Tickets werden die laut Fahrplan zugrunde liegenden Züge aufgedruckt, da auch die zum Buchungszeitpunkt bekannten Abfahrtszeiten nur Punktprognosen sind. Verspätet sich ein Anschlusszug, kann es somit dazu kommen, dass der Kunde einen laut Fahrplan "nicht erreichbaren" Anschluss also trotzdem noch erreicht.

Sie können auf bahn.de und im DB Navigator auf den Bahnhofsnamen klicken, wenn Sie eine Verbindung rausgesucht haben, um weitere Informationen zur Bahnhofsausstattung zu erhalten. Sie werden auf die bahnhof.de Seite für den ausgewählten Bahnhof verlinkt.

Klicken Sie auf „Parken“, um Informationen wie Adresse des Parkhauses, Anzahl der Stellplätze und Tarif zu erhalten. Den Standort des Parkhauses können Sie sich auch zusätzlich in der Kartenansicht abrufen.

Die Suche und Buchung von "Aktuellen Alternativen" sind nur für einfache Fahrten möglich.

Wir suchen für Sie nur die schnellste Verbindung und die danach abfahrenden schnellsten Verbindungen (Abfahrtssuche) bzw. die davor ankommenden schnellsten Verbindungen (Ankunftssuche). Wir zeigen Ihnen ggf. zusätzlich eine Verbindung mit weniger Umstiegen bei längerer Reisezeit als die schnellste Verbindung.

Wenn Sie diese Option deaktivieren, suchen wir weitere Verbindungen zu Ihrem Ziel, die zu der von Ihnen gewählten Abfahrts- oder Ankunftszeit passen.

In Ihrem Reiseplan in der App wird natürlich - wie bisher auch - der tatsächliche "Echtzeit-Stand" angezeigt und laufend aktualisiert.

Sie können in der Übersicht zu ihrer gebuchten oder gemerkten Fahrt auf bahn.de und DB Navigator auf den Namen des Bahnhofs klicken, um Informationen zur Bahnhofsausstattung zu erhalten.

Unter dem Menüpunkt „Am Bahnhof“ können Sie auf „Ausstattung für Barrierefreiheit“ klicken. Dort können Sie gezielt Ihr Gleis auswählen, um einzusehen, ob beispielsweise stufenfreie Zugänge, Zuganzeiger und Taktile Wege vorhanden sind.