Günstig & schnell mit dem Sparpreis in die Niederlande

Ab 24,90 Euro auf kurzen Strecken, z.B. von Köln nach Amsterdam.
Ab 43,90 Euro auf längeren Strecken, z.B. von Berlin nach Amsterdam.

Ihre Vorteile

  • 8x täglich direkt mit dem modernen ICE 3neo von Frankfurt, Köln und Düsseldorf
  • Von Berlin nach Amsterdam in unter 6 Stunden
  • Kinder bis 14 Jahre reisen in vielen Fällen kostenfrei mit einer Begleitperson, die mindestens 15 Jahre ist
  • 25 % Rabatt mit der BahnCard 25/50/100 auf den deutschen Streckenanteil (ausgenommen City-Ticket)
  • Tickets bereits 6 Monate im Voraus buchbar
Ab 24,90 Euro

Vom 01.06.24 bis 01.09.24 besteht auf vielen grenzüberschreitenden Verbindungen von und nach Deutschland eine Reservierungspflicht. Eine Sitzplatzreservierung ist beim Ticketkauf für diesen Zeitraum in der Regel bereits integriert. Mehr Informationen finden Sie in den FAQ.

Häufig gestellte Fragen zum Sparpreis Europa Niederlande

Ein Ticket für die einfache Fahrt kostet je nach Verfügbarkeit ab 24,90 Euro in der 2. Klasse und ab 34,90 Euro in der 1. Klasse.

Mit der BahnCard 25/50/100 erhalten Sie 25% Rabatt auf den deutschen Streckenanteil. Vom BahnCard 100 Rabatt ausgenommen ist der Sparpreis Europa Frankreich.

  • Kinder bis 5 Jahre fahren immer kostenfrei und müssen nicht bei der Buchung angegeben werden.
  • Kinder von 6 bis 14 Jahren fahren in Begleitung einer Person ab 15 Jahre kostenfrei. Sie müssen aber bei der Buchung angegeben werden. Es können bis zu 4 Kinder pro Fahrkarte mitgenommen werden.
  • Kinder bis 11 Jahre dürfen in den Niederlanden nur in Begleitung einer Person fahren, die mindestens 18 Jahre alt ist. 
  • Hinweis: Bei Nutzung eines City-Tickets in Deutschland zahlen Kinder den Preis zum Kindertarif für eine Einzelfahrt im jeweiligen Verbund.

  • Kinder von 0 bis 5 Jahren reisen auf dem deutschen Streckenabschnitt immer kostenfrei.
  • Kinder von 6 bis 14 Jahren erhalten auf den deutschen Streckenabschnitt 50 % Ermäßigung auf den Preis, den Erwachsene zahlen.
  • Kinder von 4 bis 11 Jahre erhalten 50 % Ermäßigung auf den niederländischen Streckenabschnitt
  • Kinder bis 11 Jahre dürfen in den Niederlanden nur zusammen mit einer Begleitperson reisen, die mindestens 18 Jahre alt ist.

Sie können Tickets 6 Monate im Voraus (jeweils ab dem Fahrplanwechsel im Juni und Dezember) bis kurz vor Abfahrt buchen.

Das City-Ticket ist ausschließlich für die 130 beim City-Ticket teilnehmenden Städte in Deutschland erhältlich.

Für Städte im europäischen Ausland wird grundsätzlich kein City-Ticket ausgegeben.  
Bei der Buchung eines (Super) Sparpreis Tickets Europa muss daher die konkrete Start- bzw. Zielhaltestelle für Deutschland angegeben werden. Das City-Ticket zur flexiblen An- und Weiterreise ist im Gesamtpreis für die Fahrkarte dann enthalten, wenn 

  • Start- oder Zielhaltestelle in einer der 130 City-Ticket Städte liegen, 
  • der Reiseabschnitt zum bzw. vom DB Fernverkehr mit dem öffentlichen Nahverkehr innerhalb des City-Ticket-Gebiets zurückgelegt wird. 

Wenn hingegen laut Buchungsanfrage ausschließlich Züge des Fernverkehrs (ICE, IC, EC) benötigt werden (z.B. von Köln Hbf nach Amsterdam) und somit kein Umstieg innerhalb des City-Ticket-Gebietes in den öffentlichen Nahverkehr erforderlich ist, erfolgt die Ausgabe ohne City-Ticket. 

Das Ticket gilt nur für die Fernverkehrszüge (ICE, IC/EC) und Tage, die auf Ihrer Fahrkarte angegeben sind.
Für Züge des Nahverkehrs (RE, RB, IRE, S-Bahn), die für die Anreise zum Bahnhof und Weiterreise zum Zielort genutzt werden, besteht keine Zugbindung. Ihre Reise muss bis 10 Uhr des Folgetages beendet sein.

  • Bis einen Tag vor dem 1. Geltungstag: Die Stornierung ist gegen ein Entgelt von 10 Euro möglich. Sie erhalten einen Gutschein in Höhe des Erstattungsbetrags.
  • Ab dem 1. Geltungstag ist eine Stornierung nicht mehr möglich.

Sofortstornierung

Unabhängig von den tariflichen Angebotskonditionen können Sie Ihr Digitales Ticket innerhalb von 12 Stunden (720 Minuten) nach der Buchung kostenlos stornieren. Sie erhalten den kompletten Zahlungsbetrag zurück.

Nutzen Sie bitte den großen viereckigen Barcode oben rechts auf Ihrem Online-Ticket, um bei geschlossener Bahnsteigsperre den Bahnhof zu verlassen oder zu betreten. Einfach den viereckigen Barcode an die beleuchtete Fläche vor der Sperre halten und schon öffnet sich der Durchgang. Falls Sie Ihr Online-Ticket auf einem mobilen Endgerät vorzeigen und in diesem Endgerät Ihre Kreditkarte hinterlegt haben, empfehlen wir, NFC zu deaktivieren, um eine unbeabsichtigte Abbuchung zu vermeiden.

Wir erwarten mit der Fußball Europameisterschaft 2024 in Deutschland eine außergewöhnlich hohe Nachfrage bei internationalen Verbindungen. 

Mit der Ausweitung der Reservierungspflicht, die bereits in einigen internationalen Verkehren saisonal oder ganzjährig besteht, bieten wir Ihnen eine zuverlässige und komfortable Reise.

Die Reservierungspflicht gilt ganzjährig für Reisen zwischen Deutschland und Frankreich sowie zwischen Deutschland und Polen.
Darüber hinaus gibt es für viele internationale Reisen eine saisonale Reservierungspflicht vom 1. Juni bis 1. September 2024, in die Schweiz über den Grenzübergang Lindau-Reutin ist diese verlängert bis einschließlich 5. Oktober 2024.

Nein, die Reservierungspflicht gilt nur für grenzüberschreitende Reisen. Innerhalb Deutschlands besteht keine Reservierungspflicht.

Ja, für reservierungspflichtige Züge ist immer eine Sitzplatzreservierung erforderlich. Ihre nicht in Anspruch genommene Sitzplatzreservierung können Sie im Nachgang im Servicecenter Fahrgastrechte oder bei einer DB-Verkaufsstelle zur Erstattung einreichen. Weitere Informationen unte bahn.de/fahrgastrechte.

Nein, im Rahmen der Reservierungspflicht ist die Sitzplatzreservierung bei gleichzeitiger Buchung einer Fahrkarte im Ticket kostenfrei inkludiert. Nur bei nachträglicher Buchung einer Reservierung ist diese kostenpflichtig.