Auslastungsinformation: Wie voll wird mein Zug?

Die aktuelle Auslastungsinformation zeigt Ihnen in der Verbindungsauskunft auf bahn.de und im DB Navigator an, wie ausgelastet Ihr Zug voraussichtlich sein wird. So können Sie schon im Vorfeld überlegen, ob Sie beispielsweise lieber einen Sitzplatz reservieren oder auf eine andere Verbindung ausweichen wollen.

Jetzt neu: 4 Symbole für eine noch genauere Reiseplanung

Ab dem 01. Oktober 2021 sehen Sie bei der Buchung auf bahn.de noch genauer, wie voll Ihr Zug voraussichtlich wird - mit 4 statt wie bisher 3 Symbolen. So können Sie Ihre Reise noch individueller planen. 

  • In der Reiseauskunft

    Mit Piktogrammen neben den Verbindungen zeigen wir Ihnen in der Buchung, wie hoch die Auslastung des Zuges wahrscheinlich sein wird. Diese Bilder stehen in der Spalte "Auslastung" und werden bei "Details einblenden" noch einmal erklärt.
  • Auch bei Reisen mit Umstieg

    Die Auslastungsinformation bezieht sich auf den vollsten Abschnitt der gewählten Zugverbindung. Bei Verbindungen mit Umstieg ist die Auslastung für jeden genutzten Zug in den Details sichtbar.
  • Auslastungsinfo Mittlere Auslastung auf dem Handy

    Anzeige in der App DB Navigator

    Die Auslastungsinformation wird auch in der App DB Navigator angezeigt. Klicken Sie dazu in die Details einer bestimmten Verbindung.

Was bedeuten die Piktogramme?

Antworten auf häufige Fragen

Die Auslastungsinformation bezieht sich immer auf die in der Verbindungsauskunft angefragte Klasse. Standardmäßig ist die 2. Klasse voreingestellt.

  • Die Auslastung wird nur für Züge der DB Fernverkehr (ICE, IC- und EC-Züge) angezeigt. Für alle weiteren Betreiber, insbesondere Nahverkehrszüge, kann keine Auslastungsprognose erfolgen.
  • In Einzelfällen können darüber hinaus für bestimmte Züge, insbesondere bei Zugfahrten ins Ausland, keine Informationen angezeigt werden.
  • Die Auslastungsinformation ist in der Regel 28 Tage vor dem Abfahrtstag verfügbar. Für Verbindungen, die weiter in der Zukunft liegen oder für die keine Auslastungsinformation verfügbar ist, wird keine Auslastungsinformation angezeigt.

Ist dies bei allen angezeigten Verbindungen der Fall, so wird die Spalte "Auslastung" nicht angezeigt.

Die Auslastungsinformation basiert auf Prognosen. In Einzelfällen kann es deshalb passieren, dass die tatsächliche Situation von der Vorhersage abweicht.

Zusätzlich bezieht sich die Information auf den gesamten Zug (je Klasse). Die Auslastung kann sich aber von Wagen zu Wagen zum Teil deutlich unterscheiden. Beispielsweise gibt es am Zuganfang und -ende häufig mehr freie Plätze als in der Mitte des Zuges.

Die Zugbindung gilt weiterhin. Sie dürfen mit einem zuggebundenen Ticket also keine andere Verbindung wählen.

Unser Tipp: Reservieren Sie frühzeitig. So ist es wahrscheinlich, dass Sie Ihren Wunschplatz erhalten. Da sich die erwartete Auslastung ändern kann und bei außergewöhnlich hoher Auslastung eine Sitzplatzreservierung nicht mehr möglich ist, empfehlen wir, diese zeitnah zu buchen.

Seit Beginn der Corona-Pandemie gilt das Hauptaugenmerk unserer Kunden dem Thema Abstand. Darauf haben wir reagiert. Wir kennzeichneten Züge mit einem orangenen Symbol, bei denen voraussichtlich mehr als die Hälfte der Sitzplätze besetzt sein werden.

Im Laufe des Jahres 2021 haben wieder deutlich mehr Kunden die Bahn als Verkehrsmittel genutzt - die Auslastung der Züge stieg wieder. Das orangene Symbol erschien insgesamt so häufig in der Verbindungsauskunft, dass die Lenkungs- und Auskunftswirkung nicht mehr gegeben war, die das Symbol für unsere Kunden hatte.

Deshalb kehren wir jetzt wieder zurück zu insgesamt 4 Auslastungsstufen. Damit kommen wir Ihren Wünschen nach individuellen Informationen für Ihre eigene Reiseplanung nach. Kunden mit stark ausgeprägtem Wunsch nach mehr Abstand können sich jetzt an den Symbolen der Stufen 1  und 2  orientieren.

Als Nutzer:in eines Smartphones kennen Sie die nächtlichen Updates, die oft häppchenweise installiert werden. Genau vor dieser Herausforderung stehen wir auch: Sowohl der Google Playstore als auch der Appstore von Apple erfordern aufwändige Sicherheitsprüfungen vor dem Release eines Updates. Während wir Sie auf bahn.de nach sorgfältigen Tests unserer Auslastungsanzeige und der dahinterliegenden Daten sofort mit aktuellen Informationen versorgen können, sind wir bei Apple und Google an feste Release-Termine (voraussichtlich Mitte Oktober) gebunden, auf die wir leider keinen Einfluss haben.

Die Auslastungsinformationen können im Zeitraum von Anfang bis Mitte Oktober zwischen der Navigator-App und bahn.de abweichen. Das liegt an festen Releaseterminen im Google Playstore bzw. dem Appstore von Apple, auf die wir leider keinen Einfluss haben.

Sollten Sie in der zweiten Oktoberhälfte noch immer Abweichungen feststellen, prüfen Sie bitte, ob Sie für die Navigator-App auf Ihrem mobilen Endgerät die automatische Installation von Updates aktiviert haben. Sollte dies nicht der Fall sein, aktivieren Sie diese oder installieren Sie das Update aus dem jeweiligen App Store manuell.