Fahrgastrechte-Formular

Wir bedauern sehr, dass Ihnen durch Verspätung oder Ausfall eines Zuges Unannehmlichkeiten entstanden sind. Dafür bitten wir Sie um Entschuldigung und bieten Ihnen einen Ausgleich nach unseren Beförderungsbedingungen an.

Damit Sie auf einfachem Wege Ihre Entschädigung bzw. Erstattung erhalten, stellt Ihnen die Deutsche Bahn das barrierefreie Fahrgastrechte-Formular zur Verfügung. Sie können das Formular herunterladen, ausfüllen und dann ausdrucken.

Bitte beachten Sie unbedingt, dass der Schutz Ihrer persönlichen Daten bei der Geltendmachung Ihrer Fahrgastrechte nur dann gewährleistet ist, wenn Sie hierzu unmittelbar das auf dieser Seite zur Verfügung gestellte Fahrgastrechte-Formular nutzen.

In 4 Schritten zu Ihrer Entschädigung - so geht's:

1. Schritt: Verspätung bestätigen lassen

Bitte lassen Sie sich Ihre Verspätung auf dem Fahrgastrechte-Formular bestätigen, das Sie entweder hier online, von den Mitarbeitern im Zug, an der DB Information oder im DB Reisezentrum erhalten.

Die Bestätigung kann das Servicepersonal im Zug oder ein Mitarbeiter an der DB Information bzw. im DB Reisezentrum vornehmen, sofern die Verspätung aufgrund der dort vorliegenden Informationen nachvollzogen werden kann.

Bitte beachten Sie hierbei, dass das Servicepersonal im Zug ausschließlich Verspätungen des eigenen Zuges ab 60 Minuten auf dem Fahrgastrechte-Formular bestätigen kann.

2. Schritt: Formular ausfüllen

Sie können das barrierefreie PDF-Formular zunächst ausfüllen und dann auf Ihrem Rechner speichern.
Bitte ergänzen Sie die Angaben in den jeweils benötigten Datenfeldern gemäß den Erläuterungen und drucken danach das Formular aus.

Besonderheiten Zeitfahrkarten

  • Wochen-/ Monatskarten: Reichen Sie bitte Ihre Formulare direkt nach Ablauf der Gültigkeit der Fahrkarte gesammelt (in einem Umschlag) ein.
  • Jahreskarte: Reichen Sie bitte Ihre Formulare gesammelt ein, sobald mindestens zwei (1. Klasse) bzw. drei (2. Klasse) Verspätungsereignisse vorliegen.
  • Füllen Sie pro Verspätungsfall ein Formular aus.
  • Legen Sie einem der Formulare eine Kopie Ihrer Zeitfahrkarte bei.
  • Verpacken Sie alle Formulare in einem Umschlag und reichen sie zur Entschädigung ein.

Zur Bearbeitung benötigen wir Ihre Adresse und, sofern Sie eine Überweisung wünschen, zusätzlich Ihre Bankverbindung. Ihre personen-bezogenen Daten werden ausschließlich für Abwicklungs- und Kontrollzwecke sowie für die Plausibilitätsprüfung zwischen den beteiligten Unternehmen automatisiert erhoben, verarbeitet und genutzt.

3. Schritt: Formular ausfüllen und Belege beifügen

Unterschreiben Sie bitte das ausgedruckte und vollständig ausgefüllte Formular und fügen danach bitte alle erforderlichen Belege bei:

  • ausgefülltes und unterschriebenes Fahrgastrechte-Formular
  • die Originalfahrkarte oder eine Kopie Ihrer Fahrkarte-/Zeitkarte oder BahnCard 100 für Entschädigungen
  • die Originalbelege für Erstattungen (z.B. bei Nichtantritt oder Abbruch der Reise oder bei Reservierungen und Fahrradkarten, die aufgrund von Verspätung nicht genutzt werden konnten)
  • Kostennachweis, falls die Fahrkarte keinen Preisaufdruck hat (Ausnahme BahnCard 100)
  • die Originalbelege für Erstattungen erforderlicher Kosten gemäß Beförderungsbedingungen im Fall, dass Ihnen für die Nutzung eines anderen Zuges, eines anderen Verkehrsmittels oder Übernachtungen Kosten entstanden sind.

    Diese können sein:

    - Fahrkarte des alternativen Verkehrsmittels/Taxiquittung im Original
    - ICE/IC/EC-Übergang bzw. Fahrkarte für die Benutzung eines Alternativzuges mit einer Nahverkehrsfahrkarte bei Verspätungen/Ausfall
    - Hotelrechnung bei erforderlicher Übernachtung

4. Schritt: Einreichen zur Bearbeitung

Ist alles komplett? Dann geben Sie das vollständig ausgefüllte und unterschriebene Fahrgastrechte-Formular mitsamt der erforderlichen Unterlagen in einem Reisezentrum der DB ab oder senden es per Post an das Servicecenter Fahrgastrechte, 60647 Frankfurt am Main.

    Ihr Anliegen wird innerhalb eines Monats bearbeitet.