Wir machen unser IT-Vertriebssystem fit für die digitale Zukunft

Die Zeiten ändern sich. Und wir uns mit ihnen.

2023 wurde die Umstellung der Privatkundenkonten auf bahn.de und den DB Navigator erfolgreich abgeschlossen. Nun beginnen wir schrittweise mit der Anbindung der bahn.business-Unternehmenskonten an unser neues IT-Vertriebssystem mit modernem Design und höchsten technischen Sicherheitsstandards.

  • Was Sie erwartet

    Im neuen bahn.business-Portal wird es folgende Rollen geben:

    • Geschäftskunden-Administrator:innen (GA): Verwaltende des Portals​
    • Buchungsstellenverantwortliche (BV): Verwaltende einer Buchungsstelle​
    • Geschäftsreisende (GR): Reisende, die für sich selbst buchen​

Die heute bestehenden Nutzerrollen Travel Manager, Bucher und Selbstbucher werden mit den persönlichen Daten wie Vorname, Nachname, E-Mail- Adresse, Buchungsstelle und Kreditkarte in das neue bahn.business-Portal übertragen. 

Wichtig: Die Nutzerrolle „Profil“ wird es künftig nicht mehr geben. Die Daten dieser Rolle müssen Sie vorab sichern. 

Was Sie tun müssen

  • Prüfen Sie, ob Sie im bisherigen Buchungssystem die Rolle „Profil“ nutzen.
  • Sichern Sie die Daten der Rolle „Profil“ als CSV-Datei.
  • Laden Sie nach der Umstellung die Nutzer:innen der ehemaligen Rolle „Profile“ per E-Mail zur Selbstregistrierung als Geschäftsreisende ein. Nutzen Sie dazu die persönlichen E-Mail-Adressen aus der CSV-Datei.

Was Ihre reisenden Mitarbeitenden tun müssen

Vor der Umstellung

  • Alle Reisenden mit einer BahnCard Business prüfen bitte, ob Sie auf die E-Mail-Adresse zugreifen können, die beim Kauf der BahnCard Business angegeben wurde. Nach der Umstellung senden wir gegebenenfalls an diese E-Mail-Adresse eine PIN, um die BahnCard Business im neuen Kundenkonto hinterlegen zu können.

    Die E-Mail-Adresse finden Reisende im Bereich "BahnCard Services" unter "BahnCard Business Daten anzeigen". Wenn die E-Mail-Adresse nicht korrekt ist oder kein Zugriff besteht, kontaktieren Sie bitte den BahnCard-Service per E-Mail. Halten Sie dabei die BahnCard Business Nummer sowie die neue E-Mail-Adresse bereit.

Nach der Umstellung

  • Mittels eines Registrierungslinks können sich Mitarbeitende mit der ehemaligen Nutzerrolle "Profil" ein eigenes geschäftliches Kundenkonto erstellen. 
  • Die BahnCard Business muss durch Mitarbeitende mit der ehemaligen Nutzerrolle "Profil" im jeweiligen Kundenkonto neu hinterlegt werden. Sitzplatz- und Klassenpräferenzen können nicht hinterlegt werden.

Eine BahnCard Business kann nur mit einem geschäftlichen Kundenkonto erworben werden.

Informationen zum Herunterladen

Weitere Änderungen

  • Die Auftragsnummer auf dem Ticket wird künftig 12 Stellen (numerisch) umfassen – statt wie bisher 6 Stellen (alphanumerisch). Beachten Sie dies bitte für Ihre internen IT Prozesse.
  • Ticket und Rechnung werden getrennt: Das Ticket gilt damit nicht mehr zum Vorsteuerabzug. Eine separate Rechnung wird per E-Mail automatisch versendet.
  • Bitte deinstallieren Sie den Business DB Navigator, wenn Ihr Kundenkonto bereits auf das neue IT-Vertriebssystem umgestellt wurde. Nutzen Sie nach der Umstellung wieder die App DB Navigator.

So geht's – ​​​​​​​Webinar zum neuen IT-Vertriebssystem

Fragen Sie uns persönlich