Sächsische Schweiz

Sachsen-Ticket + Westharz

Die Region entdecken mit dem Sachsen-Ticket. 24,50 Euro + 7,50 Euro je Mitfahrer.

Für wen ist das Ticket geeignet?

Sachsen-Ticket

Sachsen-Ticket + Westharz

Wie viel kostet mein Sachsen-Ticket?

Das Sachsen-Ticket kostet 24,50 Euro + 7,50 Euro je Mitfahrer. Das Sachsen-Ticket plus Westharz gilt jetzt auch mit einem Aufpreis auf ausgewählten Strecken in Niedersachsen. Die erste Person zahlt 35 Euro, jeder weitere Mitfahrer (max. 4 Personen) je 8,50 Euro.

 

Sachsen-Ticket 2. Klasse

plus Westharz 2. Klasse

1 Person: 24,50 Euro

1 Person: 35 Euro

2 Personen: 32 Euro

2 Personen: 43,50 Euro

3 Personen: 39,50 Euro

3 Personen: 52 Euro

4 Personen: 47 Euro

4 Personen: 60,50 Euro

5 Personen: 54,50 Euro

5 Personen: 69 Euro

Die angegebenen Preise sind für den Kauf am DB Automaten und im Internet gültig. An unseren DB Verkaufsstellen erhalten Sie alle Tickets mit persönlicher Beratung für einen Aufschlag von 2 Euro.

Sachsen-Ticket

Sachsen-Ticket + Westharz

Tickets gültig in:

Regionalzug
S-Bahn
U-Bahn
Strassenbahn
Bus

Fragen und Antworten zum Sachsen-Ticket

- An einem Tag Ihrer Wahl von 0 Uhr bis 3 Uhr des Folgetages in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen (nicht im Westharz)
- An Wochenenden, gesetzlichen Feiertagen sowie am 24. und 31. Dezember ist das Sachsen-Ticket von 0 Uhr bis 3 Uhr des nächsten Tages gültig.

  • Kinder bis einschließlich 5 Jahre dürfen generell immer kostenfrei mitfahren - unabhängig davon, ob es Ihre eigenen Kinder sind oder nicht. Sie sind bei der Ermittlung der Anzahl der Reisenden nicht zu berücksichtigen.
  • 6-14-Jährige: Bis zu 3 eigene oder fremde Kinder können kostenfrei mitgenommen werden, egal ob das Ticket für eine oder mehr Personen gekauft wird.

Rückgabe, Umtausch und Erstattung Ihres Tickets sind nur auf Grund fahrgastrechtlicher Verpflichtungen möglich.

Ja. Das Sachsen-Ticket kann als günstiges Gruppenticket genutzt werden und ihre Mitfahrer können auch unterwegs dazu steigen. Wer und wie viele Personen mit Ihnen reisen, wird jedoch bereits beim Kauf der Fahrkarte festgelegt - der Austausch Ihrer Reisebegleiter ist daher nachträglich nicht zulässig. Im Rahmen der Fahrkartenkontrolle können Ihre Namen mit der Bitte nach einem Ausweis überprüft werden.

Das Sachsen-Ticket ist ein Angebot für Einzelpersonen und Gruppen, die einen Tag lang günstig durch Sachsen reisen möchten. Der Weiterverkauf oder auch das Verschenken eines benutzten Tickets ist nicht gestattet. Darum ist das Sachsen-Ticket nur gültig, wenn die Namen und Vornamen aller reisenden Personen auf dem Ticket eingetragen sind. Personen, die unterwegs zusteigen, sind unmittelbar nach ihrem Zustieg mit Name und Vorname auf dem Ticket einzutragen.

Die Eintragungen können wie nachfolgend beschrieben vorgenommen werden:

- Bei Sachsen-Tickets, die in DB Reisezentren und DB Agenturen gekauft wurden:
- Die erste Person in der dafür vorgesehenen Zeile auf der Vorderseite
- Die Mitfahrer auf der Rückseite

- Bei Sachsen-Tickets, die online gekauft und als Online-Ticket ausgegeben wurden:
- müssen bereits bei der Buchung die Namen aller Mitreisenden eingetragen werden
- eine Änderung der Namen nach der Buchung ist nicht mehr möglich


- Bei Sachsen-Tickets, die am DB Automat sowie im Zug gekauft wurden:
- Alle Reisenden in den dafür vorgesehenen Zeilen

- Bei Sachsen-Tickets, die bei kooperierendem Verkehrsunternehmen (z.B. im Bus), gekauft wurden:
- Alle Reisenden an geeigneter Stelle auf der Vorder- oder Rückseite der Fahrkarte

Nein. Mit dem Sachsen-Ticket werden Reisen bereits stark vergünstigt, daher gibt es keine zusätzlichen Rabatte.

Weitere Informationen