Wandern in St. Gallen, Schweiz.

Entdecke liebliche Landschaften und das UNESCO-Weltkulturerbe St. Gallen

Es ist nicht nur die Landschaft mit ihren lieblichen Hügelketten und dem Bodenseeufer, die die Region St. Gallen-Bodensee so besonders macht. Die Stadt St. Gallen liegt zwischen Bodensee und Alpstein und bietet sich als perfekter Ausgangspunkt für alle Aktivitäten an. Die Nähe zu den Nachbarländern Deutschland, Österreich und das Fürstentum Liechtenstein machen länderübergreifende Ferien einfacher. Touristenmagnet und Ausflugsziel ist der Stiftsbezirk, seit 1983 UNESCO-Weltkulturerbe, mit der 1758 errichteten Stiftsbibliothek. Die Stiftsbibliothek zählt zu den schönsten historischen Büchersälen und ist auch aus architektonischer Sicht eine wahre Pracht: Der geschwungene Saal mit seinen ornamentierten Intarsienböden, den Bücherschränken, die holzvertäfelt und säulengeschmückt sind sowie die stuckierten Deckengemälde bilden ein barockes Gesamtkunstwerk. Zu den Bauwerken des Barocks zählt auch die Kathedrale St. Gallen, die sich architektonisch keinesfalls hinter der Stiftsbibliothek verstecken muss. Der klösterlichen Pracht gegenüber steht das reiche textile Erbe der Stadt – St. Gallen war vom Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert die Hochburg der Stickerei. Nur einige Minuten vom UNESCO-Weltkulturerbe entfernt, befinden sich oberhalb der Stadt St. Gallen die Drei Weieren. Diese wurden ursprünglich angelegt, um die Wasserversorgung der Stadt zu sichern, da besonders für das damals ansässige Textilgewerbe viel Wasser benötigt wurde. Heute lädt das Naherholungsparadies Jung und Alt zum Baden, Flanieren und Picknicken ein. Auch die wunderschönen historischen Jugendstil-Holzbauten erinnern an St. Gallens Vergangenheit als Textil-Weltstadt.

St. Gallen, Schweiz.
© Mattias Nutt

Deine Anreise mit der Bahn

  • Perfekt für eine Zuganreise: St. Gallen liegt nahe an am Dreiländereck Deutschland, Österreich und Schweiz.
  • Regelmäßige Direktverbindungen aus dem süddeutschen Raum, zum Beispiel aus München.

Unsere vor-Ort-Tipps für dich

Die Stadt St. Gallen gleicht einem großen Museum. Denn hier schmücken nicht nur Kunstwerke bekannter Künstler das Erscheinungsbild, sondern auch die Gebäude zeugen von vielfältiger Architektur. Außerdem sorgen zahlreiche Kunstinstitutionen für Abwechslung im Eventkalender. Der Stiftsbezirk ist seit 1983 UNESCO-Weltkulturerbe und das Theater St. Gallen ist das älteste bespielte Berufstheater der Schweiz. Kultur hatte immer einen Platz in der Stadt St. Gallen!

Die Stadt St. Gallen wird auch liebevoll als Stadt im grünen Ring bezeichnet, da sie eingebettet zwischen zwei Hügeln liegt und daher die Natur nie weit entfernt ist. Auf der einen Seite findet man den Wildpark Peter & Paul, in dem Steinböcke, Hirsche und vielleicht auch der ein oder andere Luchs bestaunt werden können. Auf der anderen Seite sind die Drei Weieren. Diese bieten ein Naturschwimmbad und Liegewiesen mit einzigartigem Ausblick über die historische Gallusstadt und den Bodensee.

 

Die modebewusste Stadt hat dank ihrer Textilgeschichte eine einmalige Auswahl an Modegeschäften oder Stoff-Boutiquen. Auch Kaffeekultur wird zelebriert und mit regionalen Spezialitäten genossen. Über die Gasse gibt es die bekannte St. Galler Bratwurst und Bier oder andere Köstlichkeiten für zu Hause. Auch traditionell für die Stadt sind die urigen, kleinen Restaurants im ersten Stock historischer Gebäude mit schrägen Böden und niedrigen Decken, die sogenannten "Erststock-Beizli". St. Gallen ist ein Paradies für Genussmenschen.

Ob zum Einkaufen, zum Pendeln oder für Sport-Touren, ob mit Muskelkraft oder mit Elektro-Antrieb, ob Straße, Schotter oder Waldwege: St.Gallen bietet für alle Velofahrende die passende Möglichkeit zur Zwei-Rad-Mobilität. Ein nahezu ideales Fahrzeug für die Stadt St.Gallen sind E-Bikes. Mit ihnen lässt sich jede Steigung mühelos überwinden und sie halten gleichzeitig fit.

Verschaffe Dir einen Überblick, wie sich die Wetterlage in einzelnen Region von St.Gallen-Bodensee präsentiert.