Brno im Sommer

Brünn - im Herzen der Region Mähren

Die zweitgrößte Stadt Tschechiens ist das Zentrum einer lebendigen Kunst- und Kulturszene, bedeutender Messe- und Hochschulstandort sowie das Tor in die südmährische Weinregion. In seinen Mauern birgt Brünn (tschechisch: Brno) zahlreiche Architekturjuwelen aller Baustile. Besonders herausragend ist die Villa Tugendhat im Bauhaus-Stil, eines der wichtigsten Bauwerke des renommierten Architekten Mies van der Rohe, das seit 1992 auch UNESCO-Weltkulturerbe ist. Außerdem gibt es an kaum einem anderen Ort so viele Gebäude im Stil des Funktionalismus (etwa 400 Bauwerke), dem tschechischen Pendant zum Bauhaus. Tiefer in die Geschichte und unter die Erde geht es bei einem Besuch des geheimnisvollen Labyrinths unter der Stadt – des Brünner Untergrunds, des berüchtigten Gefängnisses auf der Burg Špilberk oder des zweitgrößten Beinhauses in Europa. Wenn dir das alles noch nicht genug ist, kannst du auch den hiesigen Atombunker für die Elite besuchen. Brünn ist aber alles andere als ein verstaubtes Museum, ganz im Gegenteil: Es ist eine Stadt der Student:innen, der Wissenschaft und einer überall spürbaren magischen Atmosphäre quer durch alle Jahreszeiten. Fans zeitgenössischer Kunst, Musik- und Gourmetliebhaber:innen kommen hier ebenso auf ihre Kosten wie Fans einer mannigfaltigen Café-, Bar-, Kneipen- und Clubkultur. Brünn beherbergt die angesagtesten Bars des Landes, ist außerdem die Hauptstadt der größten Weinregion und auch Bierliebhaber:innen kommen hier nicht zu kurz – schließlich ist man in Tschechien. Wenn du dich beim Stadtbummel und Café-Hopping ausgetobt hast und etwas Ruhe und Entspannung genießen möchtest, ist eine Schifffahrt auf der Brünner Talsperre bis zur Burg Veveří genau das Richtige. Diese Schifffahrt wurde zu einem Zwischenstopp auf der Hochzeitsreise von Winston Churchill und seiner Gattin. Go to Brünn und begib dich auf die Spuren von Kunst, Kultur und Geschichte.

Jakobsplatz in Brno, Tschechien.
© CzechTourism / Pavel Gabzdyl

Deine Anreise mit der Bahn

  • Brünn ist als wichtiger Dreh- und Angelpunkt für Zugverbindungen gut über Prag, Wien und Bratislava erreichbar.
  • Direktverbindungen nach Prag gibt es aus Hamburg, Berlin, Dresden.

Unsere vor-Ort-Tipps für dich

Zum Entspannen dient der Brünner Stausee mit Badestränden und Sportplätzen. Steige ins Boot und fahre bis zur Burg Veveří, einem der ältesten und weitläufigsten Burgareale in Mähren. Plane zusätzlich noch ein paar Tage zu Deinem Brno-City-Trip ein, um die wunderschöne Region Südmähren zu erkunden: Das Friedensdenkmal bei der Stadt Slavkov erinnert an die berühmte Drei-Kaiser-Schlacht bei Austerlitz im Jahr 1805. Der Mährische Karst verzaubert Dich mit seinen Karsthöhlen, der von Legenden umwobenen Schlucht und dem unterirdischen Fluss Punkva. Wusstest Du, dass 2021 das Internationale Jahr von Höhlen und Karst ist? Die Kulturlandschaft Lednice-Valtice ist die weitläufigste Landschaft dieser Art in Europa und ist in die UNESCO-Welterbeliste eingetragen. Die historische Atmosphäre der Stadt Mikulov wird Dich, in Kombination mit Wein und den weißen Felsen, ganz in ihren Bann ziehen.

Das Angebot an Übernachtungsmöglichkeiten in Brünn ist breit, sowohl ein Rucksackreisender als auch ein Promi mit vergoldeten Koffern werden hier fündig. Für diejenigen, denen etwas weniger Privatsphäre nichts ausmacht und die nicht beabsichtigen, die meiste Zeit auf dem Zimmer zu verbringen, empfehlen wir einige der Brünner Hostels.

Der öffentliche Stadt- und Regionalverkehr wird vom Verkehrsverbund des Landesbezirks Südmähren (IDS JMK) sichergestellt.

Vom Zentrum aus kannst Du Dich auch auf längere Rad-Touren begeben, falls Du z.B. Richtung Süden aufbrichst, kannst Du auf dem Rad bis nach Wien gelangen.

Die touristische Karte BRNOPAS:führt Dich durch die Stadt und präsentiert die interessantesten Orte. Zudem bietet sie attraktive Rabatte und freien Eintritt auch für 5 TOP-Ziele.