Barrierefreiheit im Verkehrsgebiet der Regionalbahn Schleswig-Holstein


Um komfortabel von A nach B reisen zu können, ist ein barrierefreier Zugang zum Bahnsteig wichtig sowie die zum Bahnsteig passenden Züge.

Bei den Stationen und Fahrzeugen hat sich in den letzten Jahren sehr viel getan. Heute ist an rund 60 Prozent der 179 schleswig-holsteinischen Stationen ein barrierefreier Einstieg in die Nahverkehrszüge möglich. Unsere Fahrzeuge selbst verfügen alle über einen barrierefreien Zugang durch unsere Einstiegshilfen.
Bei den meisten Stationen im Verkehrsgebiet der RB SH sind die Bahnsteige barrierefrei erreichbar. Der Bahnlinienplan des Verkehrsverbundes NAH.SH gibt einen Überblick, um welche Stationen es sich dabei handelt.

Karte RB Schleswig-Holstein

Karte jetzt downloaden! (PDF, 590KB)

Bahnlinien in Schleswig-Holstein - mit Hinweisen auf Einrichtungen für mobilitätseingeschränkte Reisende.

Nachfolgend finden Sie die Stationen, wo es derzeit noch Einschränkungen gibt.
Hier ist es ausschließlich mit Voranmeldung möglich, da hier z.B. Servicepersonal vor Ort benötigt wird:

  • Bad Malente-Gremsmühlen
  • Bargteheide
  • Neustadt (Holstein)
  • Bad Schwartau
  • Sierksdorf
  • Timmendorfer Strand

Unsere Empfehlung

Wenden Sie sich bitte an unser Zugbegleitpersonal, das Ihnen mit Bedienung der fahrzeugeigenen Rampen und Hublifte den Ein- und Ausstieg ermöglicht.

Hier ist leider noch kein barrierefreier Zugang zu unseren Zügen möglich:

  • Ascheberg
  • Bad St. Peter Süd
  • Echem
  • Garding
  • Gettorf
  • Hamburg-Hasselbrook
  • Harblek
  • Jübek (RE74 Husum-Kiel)
  • Katharinenheerd
  • Puttgarden
  • Kating
  • Müssen
  • Rendsburg
  • Owschlag (RE74 Husum-Kiel)
  • Pinneberg
  • Reinfeld
  • Schwarzenbek
  • Sandwehle
  • Suchsdorf
  • Süderbrarup
  • Timmendorfer Strand
  • Tating
  • Tönning
  • Witzwort