Reisen für Familien während Corona

Häufige Fragen und Antworten

  • Alle Kinder ab 6 Jahren sollten in öffentlichen Verkehrsmitteln eine medizinische Maske tragen, um sich und andere zu schützen. Das Bedecken von Mund und Nase ist aktuell in allen Fern- und Regionalverkehrszügen Pflicht.

    In DB-Fernverkehrszügen gilt: Kinder unter 6 Jahren sind nicht verpflichtet, eine medizinische Maske zu tragen.
     
  • Während Speisen und Getränke verzehrt werden, muss keine medizinische Maske getragen werden.

  • Ja, ihr Kind bekommt vom Zugbegleiter unsere Kinderfahrkarte. Sollte dies nicht geschehen, wenden Sie sich bitte direkt an das Personal im Bordbistro. Nach Vorlage der Kinderfahrkarte bekommt ihr Kind im Bordbistro eine MiniLok oder LeseLok sowie eine Spielfigur ausgehändigt.

  • Aufgrund der weiter sinkenden Inzidenzwerte bereiten wir die Öffnung des Bord-Restaurants und die Wiederaufnahme des Am-Platz-Service vor. Sobald die behördlichen Vorgaben es zulassen, werden wir diese Angebote wieder aufnehmen. Wir bieten aber weiterhin Speisen und Getränke zum Mitnehmen in unseren Bord-Bistros an.
  • Nutzen Sie hier unsere kontaktlose Zahlungsmöglichkeiten, z.B. durch EC- & Kreditkarte mit NFC Chip sowie über das Smartphone.

  • Unsere Züge werden regelmäßig gereinigt, insbesondere auch die Griffe und Flächen in den Einstiegsbereichen und am Platz.
  • In vielen Zügen z.B. im ICE/IC haben wir neben der Möglichkeit zum Händewaschen zusätzlich Desinfektionsmittelspender in den WCs installiert – unsere Mitarbeiter*innen in der Instandhaltung und Reinigung der Züge achten besonders auf die Vollständigkeit und das Auffüllen der Seifen- und Desinfektionsspender.
  • Wir empfehlen Ihnen zusätzlich immer ein paar Desinfektionstücher während der Reise bei sich zu tragen, da diese auch außerhalb des Zugs hilfreich sein können.