FAQ Buchung

Häufige Fragen aus der Kategorie "Buchung"

Kinder bis einschließlich 5 Jahren dürfen ohne Fahrkarte und kostenlos mitfahren.

Kinder im Alter von 6-14 Jahren dürfen in Begleitung zumindest eines eigenen Eltern- oder Großelternteils kostenfrei mitfahren. Allerdings muss die Zahl der mitfahrenden Kinder auf der Fahrkarte des begleitenden Erwachsenen eingetragen sein.

Geben Sie bitte deshalb bei der Buchung die mitreisenden Kinder mit an. Dazu geben Sie direkt auf der Startseite bzw. unter den erweiterten Suchoptionen (unter "Reisende") Anzahl und Alter der Reisenden (Erwachsene und Kinder) an und führen Sie dann die Buchung wie gewohnt fort.

Allein reisende Kinder

Allein reisende Kinder (ab 6 Jahren) erhalten 50% Rabatt auf Flex- und Sparpreise. Für sie muss ein Ticket gebucht werden.

Mehr dazu hier.

Bis auf wenige Ausnahmen gilt Rail&Fly von jedem DB-Bahnhof bis zum Flughafen (oder dessen nächstgelegenem Bahnhof).

Fahrkarten erhalten als Start- oder Zielort den Hinweis "Railway Germany" oder "ab jedem DB-Bahnhof".

Bitte beachten Sie hier die Angaben Ihrer Airline bzw. Ihres Reiseveranstalters

Ihre Reiseveranstalter kann auch einen bestimmten Bahnhof als Start- oder Zielbahnhof eintragen. Das steht dann auf Ihrer Rail&Fly-Fahrkarte aufgedruckt. Die Fahrkarte gilt in dem Fall von/nach diesem Ort.

Weitere Informationen zur Rail&Fly

Sollte ein reservierter Sitzplatz nicht verfügbar oder wegen Verspätung nicht erreichbar sein, sprechen Sie unsere:n Zugbegleiter:n an - diese:r wird Ihnen einen anderen Platz zuweisen. Wenn kein anderer Sitzplatz mehr verfügbar ist, besteht Anspruch auf eine tarifliche Entschädigung (bei Vorlage einer Bescheinigung des Zugbegleiters in DB Reisezentrum, DB Agenturen, Servicecenter etc.).

Bitte beachten Sie, dass eine automatische Umbuchung auf einen anderen Zug technisch nicht möglich ist!

Weitere Infos finden Sie auf der Sitzplatzreservierungs-Seite

Bei Buchungen von digitalen Tickets müssen Sie keine Identifizierungskarte angeben. Die Tickets werden auf den bei der Buchung angegebenen Reisenden ausgestellt.

Bei der Kontrolle im Zug weisen Sie sich dann durch eines der folgenden Ausweisdokumente aus:

- europäischer oder deutscher Personalausweis 
- Personalausweis aus Norwegen oder Schweiz
- deutscher oder internationaler Reisepass
- Kinderreisepass
- von einer deutschen Behörde ausgestellte Dokumente für Flüchtlinge und Asylbewerber, z.B. BÜMA, BÜWA und Aufenthaltsgestattung
- BahnCard (ggf. in Verbindung mit einem Lichtbildausweis)

Es gelten nicht: Führerschein, Schülerausweis, Truppenausweis und Schwerbehindertenausweis.

Ja, Kinder von 6 bis einschließlich 14 Jahren fahren kostenfrei mit Eltern oder Großeltern mit, müssen aber auf deren Fahrkarte eingetragen bzw. bei der Online-Buchung mit angegeben worden sein. Ein nachträglicher Eintrag im Zug ist nicht möglich. Kinder unter 6 Jahren reisen immer kostenfrei und ohne Fahrkarte.

Mehr dazu hier.

Eine Umbuchung ist telefonisch unter der Servicenummer 030 2970 (Stichwort: Betreuung) möglich.

Diese muss bis spätestens 7 Tage vor der Fahrt erfolgen ("Vorausbuchungsfrist von 7 Tagen"). Eine Erstattung des Betreuungsentgeltes ist ab dem 1. Geltungstag nicht mehr möglich.

Hier finden Sie unsere Angebote für Klassenfahrten und Gruppenreisen mit Preisrechner und online bestellbaren Reisen ins In- und Ausland.

Für Nachtzüge werden die Verfügbarkeiten der Komfortklassen erst im Buchungsschritt nach dem Sparpreis-Finder ermittelt. Daher kann es vorkommen, dass sich der zuerst angezeigte Preis nochmal ändert. Vom Sparpreis-Finder aus gelangen Sie direkt in den Buchungsablauf für Nachtzüge und können hier Ihre gewünschte Komfortklasse auswählen.

Familienkinder werden in Begleitung eines Erwachsenen weiterhin kostenfrei befördert. Für den Sitzplatz fällt allerdings ein Reservierungsentgelt an. Falls die Familienreservierung das günstigste Angebot für den Kunden ist, wird automatisch diese angezeigt.

Mehr dazu lesen Sie auf der Sitzplatzreservierungs-Seite.

Ein Aufruf Ihrer Buchung in der App DB Navigator oder über die Auftragssuche oder Buchungsrückschau von bahn.de oder bahn.com ist leider nicht möglich, wenn Sie über international-bahn.de gebucht haben. Eine über international-bahn.de getätigte Buchung können Sie unter www.international-bahn.de/ordersearch erneut aufrufen. Geben Sie dafür Ihre Auftragsnummer aus der Buchungsbestätigungsmail (nicht die PNR von Trenitalia Tickets) und Ihre für die Buchung verwendete E-Mail-Adresse an.

Hier können Sie den Adobe Reader kostenfrei herunterladen und dann Ihr Online-Ticket ausdrucken.

Tipp: Wenn das Drucken nicht funktioniert, laden Sie sich das Ticket doch direkt in die App DB Navigator.

Anleitung: So laden Sie Ihr Ticket in die App

Alle häufigen Fragen zum Thema Gruppenreisen haben wir auf $url{gruppefaq} für Sie ausführlich zusammengestellt.

Sie können sich in der Regel auch dann noch eine Fahrkarte kaufen, wenn keine Sitzplätze mehr verfügbar sind. Allerdings werden wir Sie explizit auf diesen Umstand hinweisen, so dass Sie selbst entscheiden können, ob Sie auch ohne reservierten Sitzplatz eine Fahrkarte für den entsprechenden Zug kaufen oder auf einen anderen Zug ausweichen möchten. Mehr dazu lesen Sie auf der $url{sitz}.

Ja bei bahn.de schon. bahn.de bietet Ihnen beste Voraussetzungen für sichere Buchungs- und Bezahlvorgänge und wird regelmäßig von unabhängigen Auditoren geprüft. Nur wenn Sie bei bahn.de oder einem vertrauenswürdigen etablierten Partnerportal kaufen, können Sie sicher sein, dass Ihre Daten nicht missbraucht werden. Hier finden Sie eine $url{partner}.

Reisen Sie mit mehreren Personen, versuchen wir prinzipiell, Ihnen Sitzplätze zu geben, die nah beieinander sind. In Einzelfällen kann es vorkommen, dass ein Zug so ausgebucht ist, dass beieinander liegende Plätze nicht mehr verfügbar sind. Dies wird Ihnen mit dem roten Hinweis "Plätze nicht beieinander" unter "Sitzplatzdetails" angezeigt. Auf jeden Fall befinden sich Ihre Sitzplätze dann aber innerhalb des gleichen Waggons. Sie entscheiden immer selbst, ob Sie die angebotenen Plätze nehmen oder auf einen anderen Zug ausweichen möchten.

Tipp:

Für die meisten ICE-Züge können Sie über den Link "Sitzplätze anzeigen" den grafischen Wagenplan aufrufen und die Lage Ihrer Plätze selbst auswählen.

Generell können Sie PayPal für die Zahlung auf bahn.de und im DB Navigator nutzen, unabhängig davon, ob Sie eingeloggt sind oder nicht.

Es gibt aber folgende Ausnahmen:

- Im Fahrkartenshop
- Gutscheine
- Im Firmenkundenportal

können Sie nicht mit PayPal bezahlen.

Gutscheine, die von PayPal ausgestellt wurden, können Sie nicht auf bahn.de einlösen.

Tickets zum Flexpreis können Sie sehr flexibel nutzen. So können Sie innerhalb des gebuchten Reisetages beispielsweise auch andere Reiseverbindungen mit gleichwertigen Zügen wählen, um zu Ihrem Zielort zu gelangen. Sie müssen nur darauf achten, dass die neue Strecke mit Ihren "via"-Stationen der ursprünglichen Strecke entspricht (ansonsten ist eventuell ein Aufpreis erforderlich). Bei Bedarf können Sie Ihre Hin- bzw. Rückfahrt auch unterbrechen und am nächsten Tag fortsetzen.

Bei Fahrkarten zu Sparpreisen oder Aktionspreisen legen Sie sich allerdings auf eine bestimmte Zugverbindung fest. Ihr Ticket ist dann nur in den auf Ihrer Fahrkarte aufgedruckten Zügen gültig.

Ja, Sie können auf bahn.de Geschenkgutscheine kaufen. Die Gutscheine können Sie je nach Anlass direkt online selbst gestalten und personalisieren und anschließend per E-Mail verschicken oder selbst ausdrucken.

Jetzt hier bestellen!

Ihr Länder-Ticket gilt am gewählten Tag im gesamten Geltungsbereich des Angebots, unabhängig davon, welche Verbindung Sie bei der Buchung angegeben haben.

Nein. Die Bestätigungsmail ersetzt nicht Ihr Ticket! Die Bestätigungsmail ist für Ihre Unterlagen bestimmt und dient zur Information über eine erfolgreiche Buchung.

Die Angaben in der Bestätigungsmail können Sie auch für die Auftragssuche/Buchungsrückschau im Internet oder für einen Anruf in unserem Servicecenter nutzen, wenn Sie Fragen zum Ticket haben sollten.

Das ist leider zur Zeit noch nicht möglich. Tickets für Hunde können nicht als Online- oder Handy-Tickets zur Verfügung gestellt werden, sondern werden per Post versandt.
Weitere Informationen zu Reisen mit Bahn und Hund.

Setzen Sie im Buchungsschritt "Ticket & Reservierung" unter dem Punkt "Sie selbst reisen nicht mit?" den Haken, dass das Ticket für eine andere Person gebucht wird.

Geben Sie im nächsten Buchungsschritt "Angaben zum Reisenden" die persönlichen Daten der Person an, für die Sie das Ticket buchen. Der Reisende bekommt das Ticket anschließend per E-Mail zugeschickt und kann sein Ticket in die App DB Navigator laden (siehe auch: Anleitung: So laden Sie Ihr Ticket in die App), als PDF speichern oder ausdrucken.

Die Zahlungsdaten bleiben Ihre eigenen.

Nein, im Sparpreis-Finder werden nur Sparpreise des Fernverkehrs gesucht.

Unsere regionalen Angebote werden Ihnen im Bereich Tickets & Angebote - Regionale Angebote angezeigt.

Sie können Ihr Online-Ticket leider nicht auf andere Personen übertragen.

Tipp:

Als eingeloggter "Meine Bahn"-Kunde können Sie aber für andere Tickets buchen. Auch diese Tickets sind nicht auf andere Personen übertragbar, sondern gelten nur für den Reisenden, der bei der Buchung angegeben wurde (gegebenenfalls mit Mitfahrern).

Mehr dazu in dieser FAQ.

Sitzplatzreservierungen können seit dem 13.12.2020 nicht mehr umgebucht werden.

Bei vielen ICE-Verbindungen können Sie Ihren Wunschplatz über die so genannte grafische Sitzplatzanzeige auswählen. Dies erkennen Sie während der Buchung, wenn im Schritt "Reservierung" ein Link "Sitzplätze anzeigen" zu sehen ist. Über diesen Link öffnet sich ein graphischer Plan des Wagens. Dort werden Ihnen gemäß Ihrer Angaben (Sitzplatz-Vorlieben, Anzahl der Personen) geeignete Sitzplätze vorgeschlagen. Falls keine Sitzplätze passend zu Ihren Wünschen reservierbar sind, werden Ihnen Alternativplätze angeboten.
Weitere Informationen zur Sitzplatzreservierung

Inhaber einer persönlichen Jahres-, Monats- oder Wochenkarte oder BahnCard 100, 2. Klasse können sich für ihre regelmäßig genutzte Strecke eine Dauerreservierung sichern. Für 41,40 Euro können Sie jeweils zum Monatsersten ein Gutscheinheft für 46 Sitzplatzreservierungen (einschließlich einer Anschlussreservierung) kaufen. 
Dauerreservierung jetzt online bestellen

Kostenloses Sitzplatzkontingent mit der BahnCard 100, 1. Klasse
Alle Inhaber einer BahnCard 100, 1. Klasse erhalten ein Kontingent an kostenfreien Sitzplatzreservierungen, welches sie zur Sitzplatzreservierung ohne Ticketkauf für alle nicht reservierungspflichtige Züge nutzen können.
Mehr zum kostenlosen Sitzplatzkontingent

Umtausch/ Erstattung
Sie können Ihre Reservierungen kostenfrei zurückgeben und sich das gezahlte Geld zurückerstatten lassen, wenn der Geltungszeitraum noch nicht angebrochen ist.
Mehr zu Umtausch & Stornierung

Nein, eine Auszahlung ist nicht möglich.

Ausnahmen:
Sie können die Sitzplatzreservierung aufgrund von Bahnverschulden (Verspätung, Zugausfall etc.) nicht in Anspruch nehmen - aus zwei möglichen Gründen:

1. Sitzplatz kann wegen Verspätung, Zugausfall oder einem verpassten Anschlusszug nicht eingenommen werden.
Dann haben Sie Anspruch auf eine Entschädigung gemäß unserer Fahrgastrechte. Nutzen Sie dabei bitte das Fahrgastrechte-Formular.

2. Sitzplatz kann wegen falscher Wagenreihung, fehlender Wagen oder fehlender Reservierungsanzeige nicht eingenommen werden.
Bitte sprechen Sie in diesem Fall zunächst einen Zugbegleiter an, dieser wird Ihnen einen anderen Platz zuweisen. Wenn kein anderer Sitzplatz mehr verfügbar ist, besteht Anspruch auf eine tarifliche Entschädigung bei Vorlage einer Bescheinigung des Zugbegleiters in DB Reisezentrum, DB Agenturen, Servicecenter etc. Füllen Sie dazu unten stehendes Formular aus und senden es an die im Formular angegebene Adresse.

Antrag auf Fahrpreiserstattung
$url{FGR}

Für Verbindungen des Fernverkehrs (z.B. ICE, IC/EC) können Sie noch bis 10 Minuten nach Abfahrt des Zuges ein Ticket über den DB Navigator oder bahn.de buchen.

Voraussetzung ist, dass zwischen dem Einstiegsbahnhof und dem nächsten Haltebahnhof mehr als 10 Minuten Fahrzeit vorgesehen sind. Eine Fahrkarte beim Zugbegleiter an Bord kann noch bis zum 31.12.2021 zum Bordpreis erworben werden.

Bitte geben Sie dem Zugpersonal direkt Bescheid, dass Sie noch eine Fahrkarte benötigen. Für Fahrkarten im ICE/EC beträgt der Aufpreis zum Flexpreis 17 Euro. Bezahlen können Sie entweder bar oder per Kreditkarte. Ab dem 01.01.2022 entfällt der Ticketkauf beim Zugbegleiter.

Sie können in der App DB Navigator Tickets für andere Personen buchen. Dazu setzen Sie bei der Buchung im Schritt "Buchungsoptionen" den Haken bei "Reisende Personen" - "Für andere buchen" und geben den Namen der reisenden Person an. Das Ticket darf dann nur von dieser Person genutzt werden.

Die Zahlungsdaten bleiben Ihre eigenen. Das Ticket wird anschließend in der App gespeichert und zusätzlich an Ihre E-Mailadresse bzw. an die E-Mailadresse geschickt, die Sie in Ihrem Kundenkonto hinterlegt haben.

Ob ein Kind alleine reisen kann, entscheiden laut Gesetz (EVO) ab dem 5. Lebensjahr die Eltern oder Erziehungsberechtigten.

Entscheidend ist der Entwicklungsstand und die geistige Reife des Kindes. Wird ein Kind unbegleitet in den Zug gesetzt, liegt die Verantwortung für das Wohlergehen des Kindes nach wie vor bei der sorgeberechtigten Person. Unsere Mitarbeiter:innen im Zug können können sich nicht speziell um das Kind kümmern.

Unsere Empfehlung: Nutzen Sie unseren Service "Kids on Tour". Auf vielen innerdeutschen Strecken bieten wir an den Wochenenden ein spezielles Betreuungsangebot für allein reisende Kinder von 6-14 Jahren an.

Sie können Klarna Sofortüberweisung mit einem onlinefähigen Girokonto der meisten Banken nutzen. Eine Nutzung mit Tagesgeld-, Anlage- oder Finanzierungskonten ist nicht möglich. Weitere Informationen und Antworten auf häufige Fragen zu Klarna Sofortüberweisung finden Sie auf dieser Seite.

Nein. Wenn Sie PayPal als Zahlungsmittel auswählen, werden Sie zu PayPal weitergeleitet und können sich auch erstmalig anmelden.

Die integrierte Sitzplatzreservierung gibt es für zahlende Reisende der 1. Klasse in allen fahrplanbasierten Angeboten des Fernverkehrs (ICE, IC, EC), also Flexpreise, Sparpreise (auch Super Sparpreise und Sparpreis Europa), Aktionsangebote und BahnBonus Freifahrten (nicht Freifahrt Flex).

In nicht fahrplanbasiert verkauften Angeboten (z.B. RIT oder Rail&Fly, Good for Train, Interrail, Eurail etc.) kann keine integrierte Sitzplatzreservierung ausgegeben werden.

Mehr dazu lesen Sie auf der Sitzplatzreservierungs-Seite.

Falls der günstigste Sparpreis für Ihre gewählte Verbindung in der 1. Wagenklasse ist, zeigen wir Ihnen diesen auch dann an, wenn Sie für die 2. Wagenklasse angefragt haben. Die Verbindung ist dann gelb hinterlegt. Falls Sie für die Hin- und Rückfahrt zwei verschiedene Wagenklassen buchen möchten, müssen Sie dies in zwei separaten Buchungen tun.

Dies kann mehrere Gründe haben:

  • Länder-Tickets werden nur angezeigt, wenn sie auf der gewählten Strecke günstiger sind als der Flexpreis. Wählen Sie eine andere Verbindung oder fügen Sie eine Rückfahrt hinzu.
  • Start und Ziel liegen innerhalb desselben Verkehrsverbunds. Innerhalb von Verkehrsverbünden gilt der Verbundtarif, daher ist auf diesen Verbindungen eine Preisauskunft nicht möglich. Wählen Sie eine Strecke über die Grenzen des Verkehrsverbundes hinaus (z.B. beim Schleswig-Holstein-Ticket die Strecke Kiel - Rostock und beim Brandenburg-Berlin-Ticket die Strecke Berlin Hbf - Neustrelitz Hbf oder Neubrandenburg).
  • Möglicherweise enthält Ihre gewählte Verbindung Fernverkehrszüge. Wählen Sie eine Verbindung, bei der Sie nur Nahverkehrszüge nutzen. Die Verkehrsmittelauswahl können Sie auch direkt in der Reiseauskunft auf den Nahverkehr beschränken.
  • Zur gewählten Uhrzeit gilt das Länder-Ticket noch nicht. Beachten Sie bei der Auswahl einer Verbindung, dass die Länder-Tickets montags bis freitags erst ab 9 Uhr gelten.

Sparpreise sind im Fernverkehr an die gebuchten Fernverkehrszüge gebunden, d.h. es dürfen nur die Züge benutzt werden, deren Zugnummern auf der Fahrkarte angeben sind. Somit sind Sie an einen festen Zug zu einem bestimmten Datum und einer bestimmten Uhrzeit gebunden. Diese "Zugbindung" gilt für InterCityExpress (ICE), Intercity (IC), Eurocity (EC) und Nachtzüge wie EuroNight (EN) oder D-Zug (D).

Für Nahverkehrszüge besteht keine Zugbindung. Auch Rail & Fly-Tickets sind von dieser Regelung ausgenommen.

Aufhebung der Zugbindung bei Verspätung

Wenn Sie durch Verschulden der DB Ihren Anschlusszug nicht erwischen oder allgemein eine Verspätung von mehr als 20 Minuten erwartet werden muss, wird die Zugbindung automatisch aufgehoben. Das heißt, dann dürfen Sie andere Züge nutzen, um Ihr gebuchtes Ziel zu erreichen.

Falls die Zeit reicht, bitten wir Sie, sich bei einem Zugbegleiter oder Mitarbeiter an einer DB Information wegen einer schriftlichen Bestätigung zu melden. Dies ist aber nicht zwingend erforderlich.

"Reservierung vorübergehend nicht möglich" wird angezeigt, wenn ein Zug für eine gewisse Zeit aus dem Reservierungssystem herausgenommen wurde. Das kann für wenige Stunden der Fall sein, aber auch für mehrere Tage. Eventuell können Sie zu einem späteren Zeitpunkt einen Sitzplatz für den gewünschten Zug reservieren.

"Kids on Tour" ist ein Serviceangebot der Deutschen Bahn, mit dem wir es Eltern erleichtern, ihre Kinder (zwischen 6 und unter 15 Jahren) alleine mit der Deutschen Bahn reisen zu lassen. Auf bestimmten Strecken werden die Kinder während der Fahrt von pädagogisch geschulten Mitarbeitern der Bahnhofsmission betreut.

Beratungszeiten:

Montag bis Freitag von 6 - 22 Uhr und Samstag, Sonntag und an bundeseinheitlichen Feiertagen von 8 - 20 Uhr

Servicenummer: 030 2970 Tipp: Nennen Sie unmittelbar nach der Begrüßung das Stichwort "Betreuung". Das Sprachdialogsystem verbindet Sie dann direkt mit dem Betreuungsservice.

Anfrage per Mail:

Stellen Sie hier eine Online-Anfrage. Sie werden dann zur Buchung von einem Mitarbeiter angerufen.

Achtung: Eine Reservierung für dieses Angebot muss spätestens 7 Werktage vor dem Reisebeginn vorliegen. Ausführliche Informationen gibt es unter bahn.de/kidsontour.

3-D Secure ist ein weltweit anerkanntes Authentifizierungs-Verfahren zum Schutz vor Kreditkartenmissbrauch im Internet.

Seit September 2019 sind neue Sicherheitsstandards der Europäischen Bankenaufsicht in Kraft. Die überarbeitete EU Zahlungsdienste-Richtline PSD2 (Payment Service Directive 2) hat unter anderem zum Ziel, das Bezahlen im Internet noch sicherer zu machen. Dafür sieht sie zukünftig einen zweifachen Nachweis der Identität bei Bezahlvorgängen im Internet vor. Dies nennt sich "Starke Kundenauthentifizierung" oder auch Zwei-Faktor-Authentifizierung.

Das bedeutet: Zahlungen im Internet müssen durch zwei unabhängige Merkmale der Kategorie Wissen, Besitz und Biometrie bestätigt werden:

- Wissen (Passwort oder PIN)
- Besitz (nutzerspezifisches Gerät)
- Biometrie (Fingerabdruck oder Gesichtserkennung)

Je nach Kreditkarte nennt sich das Online-Legitimationsverfahren auch American Express SafeKey, Verified by VISA, MasterCard Identity Check oder Diners Club ProtectBuy.

Hier finden Sie weitere Informationen und Antworten auf häufige Fragen - zum Beispiel, wie Sie sich für das Verfahren registrieren.

Sparen Sie kostbare Zeit und kaufen Sie Ihr Anschluss-Ticket für den öffentlichen Nahverkehr (Bus, S-Bahn, Straßenbahn, Stadtbahn oder U-Bahn) an Ihrem Zielort gleich mit Ihrer Fahrkarte mit. Das City mobil Ticket ist als Einzelfahrt oder Tageskarte verfügbar. Das City mobil erhalten Sie bei der Online-Buchung Ihrer Fahrkarte. Wählen Sie dafür City mobil unter "Ticket & Reservierung" aus.
 

Weitere Informationen zu City mobil

Die Deutsche Bahn bietet neben dem Flexpreis, mit dem Sie flexibler reisen, auch den Sparpreis an: Günstiger, aber zuggebunden.

Mehr zu den Unterschieden erfahren Sie in unserem FAQ-Video auf You-Tube.

Das Digitale Ticket ist ein online gebuchtes Ticket, das Sie digital nutzen können.

Sie erhalten das Digitale Ticket nach der Buchung auf bahn.de als Online-Ticket (PDF) und zusätzlich per E-Mail. Wenn Sie ein Kundenkonto haben und darüber gebucht hatten, dann können Sie das Ticket außerdem jederzeit in Ihrem Kundenkonto im Web als auch in der App DB Navigator aufrufen. Haben Sie ohne Kundenkonto über die Webseite gebucht, können Sie das Digitale Ticket mit Hilfe eines Links in der Buchungsbestätigung oder über die Auftragsnummer in die App laden.

Wenn Sie das Ticket über den DB Navigator gebucht haben, steht Ihnen das Ticket in der App zur Verfügung.

Laden Sie sich das Ticket bequem in die kostenlose App DB Navigator. Bei der Kontrolle im Zug zeigen Sie dann einfach Ihr Smartphone-Display vor. Ansonsten können Sie die PDF-Datei, die Sie nach der Buchung erhalten haben, auch direkt über Smartphone, Laptop oder Tablet öffnen und bei der Fahrkartenkontrolle im Zug vorzeigen.

Anleitung: So laden Sie Ihr Online-Ticket in die App
Weitere Infos und Downloadmöglichkeiten für den DB Navigator finden Sie hier

Am Drucken führt kein Weg vorbei? Dann versuchen Sie dies:
- Überprüfen Sie die Einstellung Ihres Druckers.
- Versuchen Sie, das PDF-Dokument als Grafik zu drucken. Wählen Sie hierzu im Hauptmenü des Adobe Acrobat Reader unter dem Punkt "Datei" die Option "Drucken", auf der folgenden Maske die Option "Erweitert" aus. In dieser Maske dann die Option "Als Bild drucken" wählen und mit OK bestätigen.
- Versuchen Sie es später noch mal oder von einem anderen Computer aus. Sie können das PDF jederzeit wieder über die Auftragssuche aufrufen (Achtung: Bitte notieren Sie sich dazu vorher die Auftragsnummer!).

Vom Service-Personal am Bahnhof kann das Online-Ticket nicht ausgedruckt werden.

Bitte informieren Sie sich über die aktuellen Preise von "Kids on Tour" auf bahn.de/kidsontour.

Bei ausgebuchtem Sparpreis für eine Fahrtrichtung kombinieren wir für Sie Flexpreis und Sparpreis. Diese haben unterschiedliche Konditionen bzgl. Umtausch/Erstattung sowie der Zugbindung. Als Ticket erhalten Sie zwei einfache Fahrten in einem PDF.

Information zu Familien-Rabatt, Kindermitnahme und Kinderermäßigung finden Sie bahn.de/kinder.

Die Familienreservierung (bis 5 Personen, max. 2 Erwachsene und bis zu 3 Kinder) erhalten Sie direkt über die Online-Reiseauskunft.

Wenn Sie mit mehr als 5 Personen verreisen, empfehlen wir die Buchung einer Gruppenreise.

Für mobilitätseingeschränkte Reisende (z. B. Menschen mit Lernschwierigkeiten, gehörlose und schwerhörige Menschen, blinde und sehbehinderte Menschen, Menschen mit Greifbeeinträchtigung, gehbehinderte oder kleinwüchsige Menschen) bietet die Deutsche Bahn AG auf sie zugeschnittene Angebote und Services.

Egal, ob Sie als mobilitätseingeschränkter Reisender Beratung bei der Reiseplanung, eine Sitzplatzreservierung oder eine Fahrplanauskunft brauchen - wir stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Angebote & Vergünstigungen für mobilitätseingeschränkte Reisende
Reiseplanung & Beratung für mobilitätseingeschränkte Reisende

Der Sparpreis-Finder sucht für Sie den günstigsten verfügbaren Preis für Verbindungen des Fernverkehrs ohne eine feste Rückfahrt. Falls für eine Verbindung keine Sparpreise mehr verfügbar sind, wird Ihnen der Flexpreis angezeigt. Sie können die günstigen Sparpreise schon 180 Tage vor Reiseantritt buchen.

Wir akzeptieren VISA, MasterCard, American Express, AirPlus und Diners Club.

Dafür nutzen Sie bitte die Option "Nur Sitzplatz (kein Ticket)": Diese finden Sie als Link unterhalb der Eingabefelder auf der Startseite von bahn.de.
Suchen Sie sich die Verbindung heraus, für die Sie Sitzplätze reservieren möchten, wählen Sie aus, wo Sie sitzen wollen und folgen Sie den weiteren Buchungsschritten.
Zur Sitzplatzbuchung (ohne Ticket)

Alternativ können Sie in der Reiseauskunft auch erst eine Verbindung/ ein Angebot auswählen. Im Schritt "Ticket & Reservierung" wählen Sie nun "Sitzplatzreservierung ohne Ticket" aus und führen die nächsten Buchungsschritte wie gewohnt durch.

Laden Sie die App DB Navigator kostenfrei im App Store, Google Play Store oder in der App Gallery herunter.
Hier finden Sie die Links in die App Stores

Bei der Buchung wählen Sie in der App DB Navigator Ihre Reiseverbindung aus.
Ihr gebuchtes Handy-Ticket wird direkt in der App gespeichert.

Gehen Sie in der Verbindungssuche der App in die "Reisenden-Optionen". Dort wählen Sie als Reisenden anstatt "Erwachsener" die Option "Kind 4-16J." aus. Danach buchen Sie wie gewohnt das Ticket.

Hier finden Sie weitere Informationen zu Reisen mit Kindern.

Im Fernverkehr können Sie Fahrräder in allen IC/EC-Zügen sowie auf vielen ICE-Verbindungen mitnehmen. Dafür brauchen Sie eine Fahrradkarte sowie eine Stellplatzreservierung. Diese können Sie online zusammen mit Ihrer Fahrkarte buchen. Die Reservierung des Stellplatzes ist in diesem Fall kostenfrei.

Verbindungen mit Fahrradmitnahme-Möglichkeit finden

Verbindungen, bei denen Sie Ihr Fahrrad mit in den Zug nehmen können, finden Sie auf bahn.de und in der App DB Navigator. Setzen Sie in der Reiseauskunft unter "Weitere Optionen" den Haken bei "Nur Verbindungen zur Fahrradmitnahme anzeigen".

Karte nachträglich kaufen

Sie können Ihre Fahrradkarte (inklusive Stellplatzreservierung) auch nachträglich kaufen, also unabhängig vom Ticket. Das geht in allen DB Verkaufsstellen oder über die Servicenummer.

Da die Fahrradstellplätze vor allem in den Sommermonaten sehr beliebt sind, empfehlen wir Ihnen frühzeitig eine Fahrradkarte zu buchen - spätestens aber bis zu 10 Minuten vor der planmäßigen Abfahrtszeit des Zuges an Ihrem Einstiegsbahnhof.

Kann ich in der App DB Navigator ein Fahrradticket für einen Verbund kaufen?

Ja, in manchen Verbünden ist das möglich. Für die Fahrradmitnahme gelten verbundspezifische Regelungen. Infos finden Sie beim jeweiligen Verkehrsverbund unter Verbundtickets im DB Navigator 

Weitere Informationen zur Fahrradmitnahme im FV
Informationen zur Fahrradmitnahme im NV
Informationen zum Reisen mit Rad

Geben Sie in der Reiseauskunft die Anzahl der reisenden Personen an. Bei mindestens 2 Erwachsenen und 1 Kind wird Ihnen im Buchungsschritt "Reservierung&Ticket" automatisch die Familienreservierung angeboten. Weitere Informationen zur Familienreservierung erhalten Sie $url{hier}

Um Fahrgastrechts-Ansprüche geltend machen zu können, müssen Sie zusätzlich zum ausgefüllten Fahrgastrechte-Formular Ihre Fahrkarte beilegen. Im Falle eines Handy-Tickets geben Sie bitte den Papierausdruck des PDFs Ihrer Fahrkarte (DIN A4-Format) mit ab.

Das PDF hängt Ihrer Buchungsbestätigungs-E-Mail an.
Alternativ können Sie über die Auftragssuche oder über Ihr "Meine Bahn"-Kundenkonto auf bahn.de das Ticket bis zu 12 Monate im Nachhinein noch abrufen.

Sie haben zwei Möglichkeiten eine Übersicht zu Ihren gebuchten Tickets zu erhalten.

In der Auftragssuche oder in der Buchungsrückschau in Ihrem "Meine Bahn"-Kundenkonto.

In der Buchungsrückschau können Sie Ihre gebuchten Reisen der letzten 14 Monate einsehen. Loggen Sie sich in Ihrem "Meine Bahn"-Konto ein, dort wird Ihnen eine Liste Ihrer Buchungen angezeigt.

Wenn Sie das Ticket per Kreditkarte bezahlt haben, erhalten Sie eine Gutschrift über den Betrag (ggf. abzüglich Bearbeitungsentgelt) auf die Kreditkarte, mit der Sie das Ticket gezahlt haben.

Bei Zahlung per Lastschrift erfolgt die Gutschrift auf Ihr entsprechendes Bankkonto. Es werden alle Zahlungen eines Tages miteinander verrechnet und es erfolgt nur eine Buchung auf Ihrem Bankkonto.

Um die Erstattung zu beantragen, rufen Sie das digitale Ticket über die Auftragssuche oder über die Buchungsrückschau in Ihrem Meine Bahn-Konto ("Meine letzten Buchungen") auf.

Wenn Sie Fahrkarten, die Sie im Reisezentrum oder am DB Automat gekauft haben, umtauschen oder erstatten lassen möchten, können Sie dies im Reisezentrum tun.

Mehr zu Umtausch & Stornierung

Das Ticket wird nach der Buchung automatisch als PDF auf Ihrem Bildschirm angezeigt. Sie brauchen zur Anzeige die Software 'Adobe Reader'. Nun können Sie das PDF speichern oder ausdrucken. Gleichzeitig erhalten Sie das Ticket auch automatisch als PDF per E-Mail. Dieses PDF können Sie auch später bei der Kontrolle im Zug über Ihr Handy oder Tablet vorzeigen.

Ticket in den DB Navigator laden

Alternativ können Sie das Ticket auch in den DB Navigator laden. Dafür finden Sie in der Buchungsbestätigungs-Mail einen Link, den Sie über Ihr Smartphone aufrufen. Voraussetzung dafür ist, dass Sie die App DB Navigator installiert haben. Sie können das Ticket auch im Nachhinein noch über "Tickets hinzufügen" in die App laden Anleitung: So laden Sie das Ticket in die App DB Navigator

Ticket später noch einmal aufrufen 

Möchten Sie Ihr Ticket im Nachhinein erneut abrufen, so haben Sie bahn.de/auftragssuche oder in Ihrer Ticketübersicht im "Meine Bahn"-Kundenkonto die Möglichkeit.

Hinweis zum Ausdruck des Tickets

Bitte beachten Sie, dass in unsere Online-Tickets optische Sicherheitsmerkmale eingebunden sind. Deshalb dürfen bei der Anzeige an Ihrem PC und beim Druck des Online-Tickets die Bilder nicht unterdrückt werden und eine möglichst hohe Bildschirmhelligkeit eingestellt ist.

Über den Google Assistant können Sie mit der "Deutsche Bahn Action" Verbindungen, Abfahrten und Ankünfte von Zügen suchen. Außerdem nennt der Google Assistant Ihnen Echtzeit-Informationen und Preise, falls diese verfügbar sind. Sie können die "Deutsche Bahn Action" auf zwei verschiedene Arten starten:

1. Dialog-Modus ("Hey Google, sprich mit Deutsche Bahn")

2. Direkte Frage ("Hey Google, frage Deutsche Bahn…") Alle Details zur Aktivierung der Deutsche Bahn Action und wie Ihnen der Google Assistant sonst noch bei der Reiseplanung und -buchung behilflich sein kann, haben wir auf bahn.de/googleassistant zusammengefasst.

Mit dem Deutsche Bahn Skill können Sie Ihre Reiseauskunft direkt per Spracheingabe über Amazon Alexa abfragen - alle Informationen sind in Echtzeit verfügbar. So sind Sie immer aktuell informiert.

Um den Dialog-Modus zu starten, sagen Sie einfach "Alexa, starte Deutsche Bahn" und wählen danach "Verbindungen" aus.

Alle Details zur Aktivierung des Deutsche Bahn Skills und wie Ihnen Amazon Alexa sonst noch bei der Reiseplanung behilflich sein kann, haben wir auf bahn.de/alexa zusammengefasst.

Sie können eine Fahrkarte mit oder ohne Sitzplatzreservierung buchen.

Wenn Sie die Sitzplatzreservierung direkt bei der Buchung hinzufügen möchten, werden Sie im Buchungsschritt "Ticket & Optionen" nach Ihren Präferenzen gefragt. Für die meisten Züge ist es sogar möglich, direkt per "grafischer Sitzplatzanzeige" seine Wunschplätze während der Online-Buchung herauszusuchen und direkt zu reservieren.

Sie können auch einen Sitzplatz reservieren, ohne ein Ticket zu kaufen. Dazu wählen Sie in der Buchung Ihre gewünschte Verbindung aus und setzen dann direkt auf der ersten Seite bei "Nur Sitzplatzreservierung (keine Fahrkarte)" das Häkchen.

Übrigens: Für Kunden der 1. Klasse ist beim Kauf eines Tickets automatisch eine Sitzplatzreservierung enthalten.

Mehr zur Sitzplatzreservierung

Wollen Sie online Fahrkarten für mehr als ein allein reisendes Kind kaufen, müssen Sie pro Kind eine separate Buchung durchführen.

Wenn Sie nicht für jedes Kind einzeln buchen möchten, können Sie das Ticket im Reisezentrum oder telefonisch über die Servicenummer der Deutschen Bahn (Tel.: 030 2970) kaufen.

Tipp: Wenn Ihr Kind jünger als 14 Jahre ist, sind Ihre Kinder bei unserem Kinderbetreuungs-Service $url{kot} gut aufgehoben.

Wenn Sie mit Kleinkindern verreisen, empfiehlt sich eine Platzreservierung im Kleinkindabteil, die in nahezu allen ICE und den meisten EC/IC-Zügen zur Verfügung stehen. Je nach Zugtyp befindet sich innerhalb des Abteils oder in unmittelbarer Nähe eine Abstellmöglichkeit für Kinderwagen. Um einen Sitzplatz im Kleinkindabteil zu reservieren, müssen Sie in der Reiseauskunft die Anzahl der mitreisenden Kleinkinder angeben. Im Schritt "Ticket & Optionen" können Sie nun das Kleinkindabteil auswählen.

Die AVV Minigruppenkarte berechtigt jeweils bis zu 5 Personen zu beliebig häufigen Fahrten innerhalb des jeweiligen Geltungsbereiches des Aachener Verkehrsverbundes. Weitere Informationen zu Gültigkeit, Preisen und Strecken

Die App ist auf Deutsch und Englisch verfügbar. Sie übernimmt automatisch die Systemsprache des genutzten Endgeräts. Ist die erste Systemsprache Deutsch, so erhalten Sie auch die deutsche App-Version. Ist die erste Systemsprache eine andere als Deutsch, erhalten Sie automatisch die englische App-Version.

Möchten Sie die App in der deutschen Version nutzen und Ihre Systemsprache ist eine andere als Deutsch oder Englisch, können Sie Deutsch als 2. Systemsprache in Ihrem Endgerät hinterlegen. Die Systemsprache Ihres Endgeräts ändert sich dadurch nicht.

Ab 6 Jahren können Ihre Kinder auch mit einem eigenen Ticket alleine Zug fahren.

Auf bahn.de

Geben Sie in der Maske "Reiseauskunft" in den Suchoptionen nur einen Reisenden an und wählen statt "Erwachsener" Kinder 6-14 J. aus. Danach führen Sie die Buchung wie gewohnt fort.

Das Online-Ticket können Sie entweder ausdrucken oder herunterladen und Ihrem Kind digital (zum Beispiel per E-Mail) zur Verfügung stellen. Hinweis: Wenn Sie das Online-Ticket zusätzlich per E-Mail erhalten wollen, müssen Sie sicherstellen, dass im Buchungsschritt "Prüfen & Buchen" unter "Weitere Angaben" ein Häkchen bei "Ich möchte das Digitale Ticket zusätzlich als PDF per E-Mail erhalten" gesetzt ist.

In der App DB Navigator App:

Öffnen Sie die Suchoptionen (zwischen der Datums-Angabe und dem roten "Suchen“"Button). Möglicherweise ist dort unter "Reisende" ein Erwachsener voreingestellt. Klicken Sie diese Position an und wählen Sie statt "Erw." Kind 6-14J. aus. Achten Sie darauf, dass im Buchungsschritt "Prüfen & Buchen" ein Häkchen bei "Zusätzlich erhalten Sie es als PDF per E-Mail an folgende Adresse" gesetzt ist. Denn so wird Ihnen das Online-Ticket per E-Mail zugeschickt und Sie können es entweder ausdrucken oder Ihrem Kind digital (zum Beispiel per E-Mail) zur Verfügung stellen.

Hinweis: Das mobile Ticket können Sie auch auf bahn.de abrufen und herunterladen. Loggen Sie sich dazu im Bereich "Meine Bahn" ein und gehen Sie auf "Meine Buchungen".

Bei der Online-Buchung auf bahn.de

Sie geben in der Suchmaske "Reiseauskunft" die Anzahl der Reisenden an. Danach wählen Sie das Alter Ihrer mitreisenden Kinder aus (0-5 J. oder 6-14 J.).

Bei der Buchung in der App DB Navigator

In der Regel sind, wenn Sie die App öffnen, direkt im Bereich "Reiseauskunft". Dort wählen Sie die Suchoptionen aus (zwischen der Datums-Angabe und dem roten "Suchen"-Button). Danach klicken Sie auf "Weitere Reisende". Dort geben Sie dann das Alter Ihrer mitreisenden Kinder an (Kind 6-14J. oder Kind 0-5J.).

Wenn Sie nicht online buchen möchten

 Kinderfahrkarten können Sie auch am Automaten, im Reisezentrum oder telefonisch über die Servicenummer der Bahn (030 2970) buchen. Bei telefonischer Bestellung können wir die Tickets per Brief versenden oder via eTix an einem Automaten bereitstellen. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite Fahrkarten für Kinder

Das Quer-durchs-Land-Ticket können Sie online als digitales Ticket buchen und als PDF speichern oder in die App DB Navigator laden. Dazu wählen Sie in der Reiseauskunft als Verkehrsmittel "Nur Nahverkehr" aus. Natürlich können Sie das Quer-durchs-Land-Ticket auch am DB Automaten und mit persönlicher Beratung in allen DB Verkaufsstellen buchen.

Mit dem Quer-durchs-Land-Ticket können Sie deutschlandweit in allen Regionalzügen (RB, IRE, RE) und S-Bahnen der DB und anderer teilnehmender Eisenbahnen in der 2. Klasse reisen.

Weitere Informationen zum Quer-durch-Land-Ticket

Wenden Sie sich dafür bitte direkt an Ihr Reisebüro, Ihre Airline oder Ihre Buchungsstelle und informieren diese, dass Sie Rail&Fly nutzen möchten. Reisebüros, die Fragen zur Buchung von Rail&Fly haben, wenden sich bitte an die anbietende Airline bzw. den anbietenden Reiseveranstalter.

Weitere Informationen zu Rail&Fly

Ein Umschreiben des Tickets auf eine andere Person ist nicht möglich. Wenn Sie ein stornierbares Ticket (Flexpreis, Sparpreis) haben, stornieren Sie bitte zunächst das vorhandene Ticket. Buchen Sie anschließend das neue Ticket für die richtige Person. Bei Tickets zum Super Sparpreis ist leider keine Stornierung und somit auch keine Umbuchung möglich.

Details, welche Sie Tickets bis zu welchem Zeitpunkt umtauschen können, finden Sie auf bahn.de/umtausch

Stornierungen von "internationalen Tickets" von www.international-bahn.de sind ausschließlich unter www.international-bahn.de/ordersearch möglich oder im Service-Center für internationale Buchungen. Servicezeiten sind von Montag bis Freitag von 8 bis 20 Uhr (CET) sowie samstags, sonntags und an Feiertagen von 10 bis 17 Uhr.

Hinweis: Eine Umbuchung ist nicht möglich. Sie können nur die ganze Reise stornieren und müssen dann neu buchen.

Wenn Sie einen Kulanzgutschein oder Gutschein-Code (bitte beachten Sie, dass der Gutschein-Code keine Null, aber den Buchstaben O enthalten kann) erhalten haben, können Sie diesen so einlösen: Sie können den Gutschein in allen Vertriebskanälen (bahn.de, DB Navigator, DB Reisezentrum, DB Agentur, DB Automaten, telefonischer DB Reise-Service) beim Kauf z.B. einer BahnCard oder einer DB-Fahrkarte (kein Verbundtarif) einlösen. Eine Auszahlung in bar ist nicht möglich.

Weitere Informationen unter bahn.de/kulanzgutscheine

Sie haben einen eCoupon erhalten? Hier erklären wir, wie Sie Ihren eCoupon einlösen

Sie können Ihr auf bahn.de oder im DB Navigator gebuchtes Sparpreis-Ticket bis 1 Tag vor dem Reisetag (Hinfahrt) einfach online umtauschen - gegen eine Gebühr von 10 Euro. Die Auszahlung erfolgt in Form eines Reisegutscheins.

Anleitung: So tauschen Sie Ihr Online-Ticket um
Mehr zu Umtausch & Erstattung auf bahn.de/erstattung

Ab dem Reisetag (Hinfahrt) ist ein Umtausch nicht mehr möglich.

Online-Tickets können Sie auf bahn.de umtauschen. Der Umtausch hängt von den $url{url3} ab.

1. Als angemeldeter Kunde können Sie in Ihrem "Meine Bahn"-Kundenkonto Ihre letzten Buchungen aufrufen und verwalten.

2. Haben Sie ohne Login gebucht, nutzen Sie die Auftragssuche. Bitte halten Sie dafür die Auftragsnummer Ihres Tickets bereit (Anleitung: So tauschen Sie Ihr Online-Ticket um).

Hinweis: Teilstornierungen von Online-Tickets sind nicht möglich. Kann z.B. bei einer Mehr-Personen-Fahrkarte ein Mitfahrer die Fahrt nicht antreten, können Sie nur das komplette Online-Ticket stornieren. Buchen Sie dann für die verringerte Personenzahl neu. Hierbei kann nicht garantiert werden, dass der unter Umständen vorher gebuchte Sparpreis weiterhin verfügbar ist. Bitte beachten Sie auch, dass Ihre Sitzplatzreservierung bei der Stornierung mit storniert wird, der Betrag hierfür laut Tarif aber nicht erstattungsfähig ist.

Hier finden Sie alle Informationen zur Stornierung oder zum Umtausch Ihres Tickets.

Sie möchten Ihre Fahrkarte zurückgeben bzw. erstatten? Hier können Sie die Erstattung beantragen.

Lebende Haustiere (bis zur Größe einer Hauskatze), die in einer Transportbox oder einem geeigneten Behälter wie Handgepäck untergebracht sind, können in Zügen kostenfrei mitgenommen werden. Blindenführhunde können immer kostenfrei mitgenommen werden und müssen keinen Maulkorb tragen. Hunde, die nicht in Behältnissen untergebracht werden können, müssen in Zügen an der Leine geführt werden und einen Maulkorb tragen.

Für diese Hunde zahlen Sie 50% des Flexpreis/Sparpreis 2. Klasse für Erwachsene, unabhängig davon in welcher Klasse die Hunde reisen.

Ausnahme: Haustiere (ausgenommen Blindenführ-und Begleithunde) sind im Verkehr von/nach Großbritannien, Nordirland, der Republik Irland, Norwegen und in den IC Bussen nicht zugelassen.

Nach Italien ist die Mitnahme von großen Hunden ausgeschlossen. Für Fahrten innerhalb der Länder können Sonderbedingungen gelten.

Hinweise: Sitzplatzreservierungen sind für Hunde generell nicht möglich.

Buchung: Wir empfehlen Ihnen, ein Hundeticket im Reisezentrum zu buchen.

Um ein Hundeticket online zu buchen, geben Sie bei der Buchung an, dass ein Kind von 6 bis 14 Jahren ohne Begleitung verreist. Hundetickets können nicht als Online-Ticket zum selbst Ausdrucken gebucht werden; es ist nur ein Versand per Post möglich.

Weitere Informationen zur Hundemitnahme

Kleine Tiere (bis zur Größe einer Hauskatze) können im Transportbehälter kostenlos mitgenommen werden. Wenn Sie ein Tier mitnehmen, das nicht im Transportbehälter als Handgepäck transportiert werden kann, also beispielsweise einen großen Hund, zahlen Sie den halben Fahrpreis - sowohl für den Flexpreis als auch für die Sparpreise im Fernverkehr. Die Transportbox muss unter den Sitz oder in die Gepäckablage über dem Sitz passen. Leider gibt es dafür keine konkreten Maße, bitte handeln Sie nach bestem Wissen und Gewissen.

Bei den Länder-Tickets und dem Schönes-Wochenende-Ticket werden große Hunde als Erwachsener gezählt. Reisen Sie also mit vier Mitfahrern und einem Hund, kaufen Sie bitte ein Ticket für fünf Personen. Geben Sie dann auf dem Ticket bitte bei "Name" Hund an.

Buchung: Um ein Hundeticket zu buchen, geben Sie bitte bei der Buchung an, dass ein Kind von 6 bis 14 Jahren ohne Begleitung verreist. Hundetickets können nicht als Online-Ticket zum selbst Ausdrucken gebucht werden; es ist nur ein Versand per Post möglich.

Hinweise: 

- Sitzplatzreservierungen sind für Hunde generell nicht möglich.
- Für Hunde, die nicht in einem Transportbehälter reisen, besteht im Zug Leinen- und Maulkorbpflicht

Infos zur Hundemitnahme auf internationalen Fahrten
Weitere Informationen zur Hundemitnahme

Privatkunden können auf bahn.de oder in der Bahn-App gebuchte Tickets auch per Lastschrift bezahlen. Hierfür müssen Sie sich einmalig zum Lastschriftverfahren anmelden und freischalten lassen. Die Anmeldung können Sie in Ihrem Meine Bahn-Konto unter "Meine Daten" und "Einstellungen" und dabei im Bereich "Zahlen per Lastschrift" vornehmen. Nachdem Sie alle Anmeldedaten vollständig angegeben und abgeschickt haben, erhalten Sie einen Freischaltcode per Post. Mit diesem Code können Sie Ihre Anmeldung zum Lastschriftverfahren in Meine Bahn abschließen.

Hinweise

Voraussetzung für die Teilnahme am Lastschriftverfahren ist, dass der Sitz Ihrer angegebenen Bank im SEPA-Raum ist. Ihre Fahrkarten können Sie im Internet und beim telefonischen ReiseService erst ab dem Zeitpunkt der Freischaltung per Lastschrift zahlen. Die Lastschriftzahlung wird Ihnen nur im angemeldeten Zustand angeboten.

Sie können Ihren Geschenkgutschein oder eCoupon bei der Buchung eines Tickets einlösen. Wenn Sie Ihre Verbindung und den gewünschten Tarif gewählt haben, gelangen Sie zum Buchungschritt "Zahlung". Dort geben Sie einfach Ihren Gutschein- oder eCoupon-Code unter dem Zahlungsarten-Feld ein.

Hinweis:

Wenn Sie Fahrkarten, BahnCards oder andere Produkte per Gutschein bezahlen möchten, ist "Lastschrift" als Zahlungsart nicht möglich. Weitere Informationen sowie genaue Schritt-für-Schritt-Anleitungen zur Einlösung von Gutscheinen und eCoupons finden Sie unter bahn.de/gutschein

Sie haben ein Digitales Ticket gebucht und möchten dieses in die App DB Navigator laden?

So funktioniert's:

1. Sie sind mit Ihrem "Meine Bahn"-Kundenkonto in der App eingeloggt? Dann steht Ihnen Ihr Ticket bereits in der App zur Verfügung. Eventuell müssen Sie Ihre Ticket-Übersicht noch einmal aktualisieren. Direkt zur Anleitung

2. Sie sind nicht in der App DB Navigator eingeloggt? Dann laden Sie Ihr Ticket entweder per Klick auf den Link aus der Buchungsbestätigungs-Mail direkt in die App oder durch Eingabe Ihrer Auftragsnummer. Direkt zur Anleitung

Auf bahn.de können Fahrkarten 180 Tage im Voraus gebucht werden. Auch die Rückfahrt muss innerhalb 180 Tagen liegen. Bei einem Fahrplanwechsel im Juni bzw. Dezember gelten abweichende Fristen, die wir jeweils zeitnah bekannt geben.

Reservierung für Familien

Um eine Sitzplatzreservierung für Familien zu buchen, geben Sie bei der Buchung bitte alle mitreisenden Kinder an.

Die Familienreservierung

- gilt für bis zu 5 Personen, max. 2 Erwachsene und bis zu 3 Kinder
- kostet 8 Euro in der 2. Klasse und 10,60 Euro in der 1. Klasse
- erhalten Sie direkt über die Online-Reiseauskunft im Schritt "Ticket&Optionen"

Wenn Sie mit Kleinkindern verreisen, können Sie hier zusätzlich noch die Abteilart "Kleinkindabteil" auswählen.

Allein reisende Kinder

Wenn Sie einen Sitzplatz für ein allein reisendes Kind buchen wollen, dann führen Sie bitte eine reguläre Sitzplatzreservierung durch, wie Sie es auch für Erwachsene tun würden. Eine rabattierte Sitzplatzreservierung für allein reisende Kinder gibt es nicht.

- Werden Sie wachsam, wenn Ihnen vermeintliche "Schnäppchen" über Drittanbieter, z.B. über Mitfahrer-Portale, angeboten werden.

- Kaufen Sie Ihre Fahrkarte nur bei bahn.de oder einem vertrauenswürdigen etablierten Partnerportal mit integri

Der Hinweis "Preisauskunft nicht möglich" erscheint beispielsweise dann, wenn die komplette Strecke oder ein Teil der Strecke nicht von Zügen der Deutschen Bahn befahren wird. Sie können ein solches Ticket aber telefonisch beim Reiseservice unter 030 2970 oder über ein DB Reisezentrum buchen.

Nein. Der Fahrpreis ist unabhängig von der Reservierung. Wir informieren Sie darüber, wenn eine Sitzplatzreservierung auf der gesamten Verbindung bzw. einem Teil der Verbindung nicht mehr möglich ist, so dass Sie sich für eine andere Verbindung entscheiden können.

Mit "Rail&Fly" fahren Sie bequem mit dem Zug von Ihrem Bahnhof bis zum Flughafen und wieder zurück. Dieser Service ist bei vielen Airlines, Reiseveranstaltern oder Reisebüros in Fernreise-Angeboten enthalten.

Alle Informationen zum Rail & Fly haben wir für Sie auf bahn.de/railfly zusammengestellt.

Hinweis:

Bitte kontaktieren Sie Ihre Airline oder Ihren Reiseanbieter, wenn auf Ihrem Reiseplan keine sogenannte "Pick up Nummer" (steht neben der Flugticket Nummer) aufgeführt ist.

 

Alle Informationen zum Job-Ticket finden Sie hier.

FAQ zum DB Job-Ticket

Der 1. Geltungstag entspricht dem 1. Gültigkeitstag Ihres Tickets. Bei Ihrem Online-Ticket ist die Gültigkeit neben dem Barcode aufgedruckt.

Sie finden die Datenschutzhinweise zum DB Navigator im Appstore (für iOS) bzw. Google Play-Store (für Android) auf der Downloadseite der App. Oder auf dieser Seite: Datenschutzhinweise für den DB Navigator

Ihren reservierten Fahrradstellplatz inklusive der Wagennummer finden Sie auf dem Online-Ticket im Abschnitt Reiseverbindung unter der Überschrift "Reservierung".

Fahrradstellplätze befinden sich immer in der 2. Klasse und können auf verschiedene Wagen im Zug verteilt sein.
eitere Informationen zur Fahrradmitnahme in den Zügen der Deutschen Bahn

Tipp:

Im Wagenstandsanzeiger am Bahnsteig können Sie bereits vor Einfahrt des Zuges die Haltepositionen der einzelnen Wagen am Gleis erkennen. Bei ICE-Verbindungen steht Ihnen hierfür auch die laufend aktualisierte digitale Wagenstandsanzeige auf bahn.de oder in der App DB Navigator zur Verfügung.

Ihre Auftragsnummer finden Sie:

- im Bestätigungstext, der Ihnen nach der Buchung angezeigt wird
- in der Bestätigungsmail, die Sie nach Ihrer Buchung erhalten
- auf Ihrem Ticket (PDF oder ausgedruckt) unter dem Barcode

Zusätzlich können Sie sich als registrierter Kunde auf bahn.de in Ihrem "Meine Bahn"-Kundenkonto und in der App DB Navigator unter "Meine Tickets" Ihre letzten Buchungen anzeigen lassen und dort die Auftragsnummer einsehen.

Auf Fahrkarten, die aus dem Automaten kommen oder im Reisebüro oder per Telefon gekauft wurden, finden Sie die 9-stellige Auftragsnummer unten links abgedruckt. Diese ist farbig markiert.

Angaben zu den gebuchten Plätzen stehen im mittleren Abschnitt des Online-Tickets unter der Überschrift "Ihre Reiseverbindung und Reservierung".

Wenn Ihnen der Freischaltcode per Post zugestellt wurde, loggen Sie sich in Ihr Meine Bahn Profil ein. Im Bereich "Meine Daten" und "Einstellungen" finden Sie unter "Zahlen per Lastschrift" die Möglichkeit, Ihren Freischaltcode einzugeben. Alternativ folgen Sie bahn.de/lastschrift und loggen sich ein.

Das digitale Abo kann
- als Abo sofort in einem DB Reisezentrum zum sofortigen Fahrtantritt erworben werden
- auf bahn.de gebucht werden und dann als Handy-Ticket in der App DB Navigator hinzugefügt werden
- direkt beim Abocenter bestellt werden

Weitere Infos unter www.bahn.de/abo-digital

Im Zertifikat, das auf dem Online-Ticket aufgedruckt ist, sind Informationen enthalten, die die 'Echtheit' des Tickets garantieren. Ihre persönlichen Daten (z.B. Name oder Telefonnummer) sind nicht enthalten.

Gerne helfen wir Ihnen auch hier weiter