Kassel – Göttingen: Sanierung Rauhebergtunnel

Im Rahmen der Tunnelwandsanierung des Rauhebergtunnels muss die Schnellfahrstrecke Kassel - Göttingen vollständig gesperrt werden. Dies führt zu Fahrplanänderungen rund um Kassel-Wilhelmshöhe und Göttingen.

Wissen, welcher Zug fährt

Sie wollen wissen, welcher Zug fährt? Dann nutzen Sie die Reiseauskunft hier oben auf der Seite. Die angepassten Fahrpläne sind in den Auskunfts- und Buchungssystemen integriert.

Tipp: Nutzen Sie am Reisetag auch die digitale Reisebegleitung in der App DB Navigator mit automatischen Benachrichtigungen zu Änderungen Ihrer gebuchten oder gemerkten Reise.

Die Auswirkungen im Überblick

  • Die Fernverkehrszüge verkehren nach wie vor zwischen Kassel-Wilhelmshöhe und Göttingen HBF
  • Die Halte Hildesheim HBF und Braunschweig HBF entfallen          

Zeitraum

10. Dezember bis 29. Februar 2024 (Verlängerung bis 26. Mai 2024)

Die extremen Niederschläge im Dezember 2023 und im Januar 2024 haben zuletzt zu einem massiven Anstieg des Grundwasserspiegels im Rauhebergtunnel geführt. Die DB kann die Sanierung des Bauwerks auf der Strecke zwischen Kassel und Göttingen daher nicht wie geplant fortsetzen. Die Arbeiten zur Erneuerung und Stabilisierung des Tunneluntergrundes verlängern sich daher bis zum 26. Mai 2024. Weitere Informationen zur Verlängerung der Baumaßnahme und die Auswirkungen auf die Züge des Fernverkehrs erhalten Sie hier.  

Was verändert sich während der Bauarbeiten?

Darstellung einer Liniengrafik zur Baustelle Kassel-Göttingen

ICE-Linie: Berlin – Göttingen – Frankfurt – Basel

  • Diese Züge werden zwischen Göttingen und Kassel umgeleitet.
  • Dabei verlängert sich die Fahrzeit um rund 30 Minuten.
  • Aufgrund einer weiteren Baustelle werden die Züge zwischen Wolfsburg und Göttingen umgeleitet. Dabei entfallen die Halte in Braunschweig und Hildesheim.

ICE-Linie: Berlin – Göttingen – Frankfurt Flughafen

  • Diese Züge entfallen.

Darstellung einer Liniengrafik zur Baustelle Kassel-Göttingen

ICE-Linie: Hamburg – Kassel – Frankfurt – Karlsruhe – Zürich
ICE-Linie: Stralsund – Hamburg – Kassel – Frankfurt

  • Diese Züge werden zwischen Göttingen und Kassel umgeleitet.
  • Die Züge halten zusätzlich in Lüneburg, Uelzen und Celle.
  • Dabei verlängert sich die Fahrzeit zwischen Hamburg und Kassel um rund 50 Minuten.

ICE-Linie: Hamburg – Kassel – Gießen – Frankfurt – Karlsruhe

  • Diese Züge werden zwischen Göttingen und Kassel umgeleitet.
  • Die Züge halten nicht in Lüneburg, Uelzen und Celle.
  • Zwischen Hamburg und Kassel verlängert sich die Fahrzeit um rund 30 Minuten.

ICE-Sprinter: Hamburg – Frankfurt

  • Das Sprinterzugpaar entfällt.

Darstellung einer Liniengrafik zur Baustelle Kassel-Göttingen

ICE-Linie: Hamburg/Bremen – Hannover – Nürnberg – München

  • Diese Züge werden zwischen Göttingen und Kassel umgeleitet.
  • Dabei verlängert sich die Fahrzeit um rund 30 Minuten.
  • Die zweistündlich ab Hannover nach Bremen verkehrenden Zugteile entfallen. Ersatzweise verkehren dafür zwischen Hannover und Bremen eingesetzte Pendelzüge.

Die touristischen Züge zwischen Hamburg und Süddeutschland bzw. Österreich entfallen.