Schloss Altenburg - Barockschätze und andere Trümpfe

Heute dominieren die spätbarocken Residenzflügel des Schlosses die weitläufige Anlage auf dem Felsen über der Stadt – das Museum hier beherbergt Schätze aus 500 Jahren Spielkartenherstellung. Altenburg ist die Heimat des Skatspiels, in dem Adlige bekanntlich eine wichtige Rolle spielen. Das war auch in der Residenz selbst so; die herausragende Lage haben viele Herrscher zu nutzen gewusst. Zu den ältesten Zeugnissen zählt ein tausendjähriger Wohnturm im romanischen Stil – seiner Form wegen „Flasche“ genannt. Im alles überragenden Hausmannsturm ist der einstige Bergfried zu erkennen. Unter Friedrich I. Barbarossa stieg die Anlage im 12. Jahrhundert sogar zur Kaiserpfalz auf. Eng sind Schloss und Burg zudem mit der Geschichte des sächsischen Herrscherhauses der Wettiner verbunden.

Residenzschloss Altenburg ©
Residenzschloss Altenburg ©

"mittenrein reisen" zu Besuch auf Schloß Altenburg

Bonus für Bahnfahrer:

2 Euro Ermäßigung
auf den Eintrittspreis. Im Eintrittspreis ist die Besichtigung aller Ausstellungsbereiche des Schlosses enthalten.

Öffnungszeiten:

Di - So 9.30 – 17 Uhr,
letzter Einlass 16.30 Uhr

Anreise

Sie erreichen den Bahnhof Altenburg mindestens stündlich mit den Linien S5 und S5X der S-Bahn Mitteldeutschland sowie mit der RE-Linie 3. Vom Bahnhof Altenburg aus links in die Wettiner Straße bis zum Schlosspark, dann entweder durch den Park Richtung Schloss laufen oder rechts in die Gablenzer Straße abbiegen, dann nach links die Neue Sorge entlang, ca. 15–20 Gehminuten. Wir haben in unserer Reiseauskunft Ihr Fahrtziel sowie die Fahrt mit Nahverkehrszügen bereits voreingestellt. So erhalten Sie gleich alle Verbindungen, mit denen Sie unsere günstigen Tickets nutzen können.

Reiseauskunft

Thüringen-Ticket

1 Tag durch die Region. 24 Euro + 6 Euro je Mitfahrer.

Jetzt buchen!

Kontakt

Residenzschloss Altenburg
Eigenbetrieb der Stadt Altenburg
Schloss 2-4
04600 Altenburg