Das große Krabbeln

Nach dem Spaziergang im Park von Schloss Friedenstein lockt eine Ausstellung über faszinierende Geschöpfe.

Bis Mitte Juli fühlen sich die Blaugrüne Mosaikjungfer, die Großlibelle oder der Gelbrandkäfer auf Schloss Friedenstein besonders wohl. Die drei Insektenarten sind in der Ausstellung "Das große Krabbeln" im Kabinett des Herzoglichen Museums zu sehen. In der familienfreundlichen Insektenschau geht es um Fragen wie: Was lebt in meinem Haus, Hof und Garten - "Schädling" oder "Nützling"? Wie kann man den gefährdeten Insekten helfen? Wie baut man ein "Insektenhotel" richtig?

Anhand zahlreicher maßstabsgerechter Modelle lernen die Besuchenden die faszinierenden Tiere kennen, die als artenreichste Klasse aller Lebewesen und damit als erfolgreichste Tiergruppe der Welt gelten. Es sind Tiere, die sich auch außerhalb des prächtigen Schlosses wohlfühlen. Bei einem Spaziergang durch den Schlosspark lassen sich Schmetterlinge und Käfer beobachten.

Im Frühsommer zeigt sich die englische Parklandschaft mit ihren Seen und Pavillons, sanft gewundenen Wegen und altem Baumbestand in besonderem Glanz. Bunte Sommerblumen säumen die Wiesen, dazwischen fühlen sich die Falter wohl. Im Schatten der Bäume können Gäste gut rasten und ausruhen. Die Gartenanlage gilt als eine der ältesten nach englischem Vorbild auf dem Kontinent.

stiftungfriedenstein.de

Mit den Nahverkehrszügen bis Gotha Hbf, dann mit der Straßenbahn 1, 2 oder 4 bis Orangerie, 5 Minuten Fußweg. Vom Bahnhof sind es 15 Minuten Fußweg durch den Schlosspark bis zum Schloss.