Spiekeroog - die Mischung macht’s


Die Mischung macht’s! Diese Binsenwahrheit gilt nicht nur für Cocktails und andere leckere Geschmacksfragen, sondern auch für ein ganz spezielles "Genussmittel": den Urlaub.

Meerblick

Anregend und entspannend soll er sein, Müßiggang und Abwechslung bieten und vor allem an einem Ort stattfinden, der die lebendige Heiterkeit des Seins genauso verkörpert wie die Oase der Ruhe und inneren Einkehr. Wenn die Auszeit vom Alltag aus solchen Zutaten gemixt ist, dann ist die nachhaltige Erholung meist ein feriengestimmter Selbstgänger.

Kein Wunder, dass es zahllose Urlauber Jahr für Jahr nach Spiekeroog zieht: Das kleine maritime Inselreich bündelt auf seinen knapp 18 Quadratkilometer Fläche all jene guten Eigenschaften, die wahre Ferien auch nach ihrer lateinischen Ursprungsbedeutung "feriae" auszeichnen sollten - als "Festtage" und "Ruhetage".

Schiffe am Hafen

Als "ruhender Pol" hat die Nordseeinsel mittlerweile schon ganze Urlauber-Generationen für sich eingenommen. Die reiche, kraftvoll sich allen Wetterlagen anpassende Natur und die langen, weiten Strände laden Körper und Seele zu Entspannung und erholsamem Rückzug ein. Gelassenheit und Ruhe prägen sie dem Inselcharakter ein - und sind damit nicht nur den Gästen ein unverzichtbares Gut. Mit beispielhafter Sorgfalt machen sich auch die Insulaner für den Erhalt der naturgegebenen Werte stark. Naturschutz und -pflege stehen auf der ostfriesischen Insel traditionell ganz weit oben. Schon seit langem ist Spiekeroog zudem für Autos tabu.

Bei aller Wertschätzung der inseltypischen Beschaulichkeit schlägt das touristische Herz auf Spiekeroog dennoch auffallend munter und unternehmungslustig. Mit beträchtlichem innovativen Einsatz hat Spiekeroog sich in jüngster Zeit ein Freizeit-, Veranstaltungs- und Informationszentrum geschaffen, das den Dienst am Gast als moderne, vielgestaltige Herausforderung annimmt.

Zentrale Funktion hat das 2003 eröffnete Haus des Gastes, das sich mit dem beziehungsreichen Namen "Kogge" und der klaren, unverschnörkelten Architektur ideal ins Spiekerooger Inseldasein einfügt. Hier hat die Kurverwaltung mit ihren zahlreichen gastfreundlichen Dienstleistungen ihren Standort. Hier gibt es einen großen, variabel zu nutzenden Veranstaltungs- und Tagungssaal. Hier finden sich Leseraum, Kegelbahn und Ausstellungen. Und auch das "Kuriose Muschelmuseum" mit seinen vielen originell präsentierten Exponaten ist in der "Kogge" am rechten Platz.

In dem November 2013 neu eröffneten und komplett renovierte InselBad & DünenSpa können sich Wasserfans im 30° C warmen Meerwasserbecken unbeschwertem Badevergnügen hingeben. Toller Nebeneffekt ist Thalasso-Hauptpflege, denn das Original-Nordseewasser pflegt die Haut. Im neuen 33°C Süßwasser-Kinderplanschbecken, steckt jede Menge Spaßpotenzial für die kleinen Gäste. Mit Spielpriel, kleinem Schiff und kleiner Rutsche heißt es hier "Schiff ahoi" - ganz gleich bei welcher Wetterlage.
Die stilvolle Saunalandschaft lädt in naturbetontem Ambiente mit Dampfbad, verschiedenen Saunen, Ruhezonen und bezauberndem Blick in die Dünen zum Tagträumen ein. Im DünenSpa werden unter anderem fachkundige Thalassobehandlungen, Massagen, Bäder und Packungen mit der natürlichen Kraft des Meeres für das Wohlbefinden und nachhaltige Erfrischung angeboten.

Wenige Schritte weiter wiederum animiert Spiekeroogs neue Mehrzweckhalle zu Kurzweil und förderlicher Bewegung. Neben kleinen und großen Sportveranstaltungen erwartet den Gast hier eine vielfarbige Aktivitäts-Palette unter dem Motto "Sport - Spiel - Gesundheit". Nicht zuletzt ist Spiekeroogs touristisches Herz auch ein Herz für Kinder. Im großzügig gestalteten neuen Kinderspielhaus "Trockendock" können die jüngsten Urlauber zu jeder Jahreszeit und nach jedem Geschmack echte Inselferien machen.

Übrigens, auch den legendär gesunden Einflüssen der Nordseenatur mit ihren heilsamen Wirkungen von Wasser, Luft und Licht hat Spiekeroog jetzt eine moderne Komponente hinzugefügt. Gemeinsam mit der Firma Biomaris präsentiert das Kurmittelhaus ein neues Leistungspaket: Pflegende Kosmetik und physikalische Therapie verbinden sich zu einem individuell zu gestaltenden Verwöhnprogramm für Körper und Seele. Denn auf Spiekeroog macht nun einmal die Mischung den Erholeffekt.

Bestellen Sie sich noch mehr Informationen über Spiekeroog per Post oder blättern Sie gleich online im

Der Urlaub beginnt schon in der Bahn...

Wenn Naturverbundenheit und der Wunsch nach einer Pause vom Auto Ihren Urlaubsentschluss mitbestimmt haben, dann bevorzugen Sie unter Umständen auch eine besonders umweltschonende Anreise nach Spiekeroog. Die bequemen Bahnverbindungen führen Sie bis nach Esens. Von dort aus erreichen Sie per Bus oder Taxe den Fährhafen Neuharlingersiel. Alternativ können Sie ab Norden mit dem "Bäderbus" nach Esens bzw. Neuharlingersiel gelangen. Fahrkarten werden durchgehend für Bahn, Bus und Schiff von jeder DB-Verkaufsstelle bis Spiekeroog ausgestellt. Ihr Zielort Spiekeroog ist in der Reiseauskunft bereits voreingestellt. Bequemer geht’s nicht.

Für Ihr Reisegepäck empfehlen wir den Haus-zu-Haus-Service der Bahn (DB KurierGepäck).

Die Fährschiffe verkehren - bedingt durch Ebbe und Flut - täglich zu verschiedenen Zeiten. Den tideabhängigen Fahrplan der Spiekeroog-Fähren sowie detaillierte Auskünfte über Busangebote und -verbindungen, Fahrkarten, Fahrpläne und Reservierungen erhalten Sie hier:

Hafen/Fahrkartenschalter Spiekeroog
Telefon: 04976/91931-33
Fax: 04976/91931-37
hafen@spiekeroog.de
www.spiekeroog.de

Kontakt

Nordseebad Spiekeroog GmbH
Kurverwaltung & Schiffahrt
Noorderpad 25
26474 Spiekeroog

Telefon: 04976/91931-01
Fax: 04976/91931-13
info@spiekeroog.de
www.spiekeroog.de

Informationen zum Download

Zügig ins Emsland und auf die Ostfriesischen Inseln (PDF, 1.00MB)

Weitere Anreiseinformationen stehen Ihnen hier als Download zur Verfügung.