Ab 15. Dezember 2019:
Der Mitteldeutsche Verkehrsverbund wird größer

Mit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2019 gehören auch die Zugstrecken in den Landkreisen Anhalt-Bitterfeld und Wittenberg sowie in der kreisfreien Stadt Dessau-Roßlau zum Mitteldeutschen Verkehrsverbund (MDV). Das bedeutet, Fahrgäste können ab dann im Neugebiet - dem MDV Nord - mit ihrem Verbundticket Regionalzüge und S-Bahnen nutzen. (Quelle: www.mdv-nord.de)

Für Fahrgäste aus dem künftigen MDV Nord

Bahnfahrer in den Landkreisen Anhalt-Bitterfeld und Wittenberg sowie in Dessau-Roßlau fahren in den Nahverkehrszügen bald mit einem Verbundticket.

  • Der DB-Tarif wird vom MDV-Tarif abgelöst
  • Der ABW-Tarif entfällt
  • Bei Fahrten zwischen MDV Nord und dem bisherigen MDV-Gebiet können Sie mit einem MDV-Ticket im bisherigen Verbundgebiet auch Tram und Bus nutzen
  • Mehr Auswahl: künftig gibt es verschiedene ABO-Varianten und maßgeschneiderte Jobtickets

(Quelle: www.mdv-nord.de)

Für Fahrgäste aus dem bisherigen MDV-Gebiet

Fahrgäste, die mit dem Zug im MDV unterwegs sind, können bald noch mehr Ziele mit nur einem Ticket erreichen - egal, ob beruflich oder in der Freizeit.

  • Nur noch ein Ticket für Fahrten zwischen dem bisherigen MDV-Gebiet (Zug, S-Bahn, Tram, Bus) und dem MDV Nord (Zug, S-Bahn)
  • Der MDV-Tarif gilt künftig auf allen Linien der S-Bahn Mitteldeutschland im nördlichen Bereich
  • Fahrgäste mit netzweitem MDV-Ticket (z.B. ABO Senior, ABO Premium am Wochenende) erreichen bald noch mehr Ziele

(Quelle: www.mdv-nord.de)

MDV-Abo bestellen