Torgelow: Reise ins Mittelalter

Haben Sie schon mal ein Kettenhemd gestrickt? Sich im Bogenschießen geübt oder ein Seil selbst hergestellt? Möglicherweise sind Ihre Kenntnisse in diesen alten Handwerkstechniken auch etwas eingerostet. Das legt sich aber schnell: Fahren Sie nach Torgelow und reisen Sie bei einem Besuch im Castrum Turglowe und im Ukranenland ins Mittelalter.

Ulrich Blume ©
Ulrich Blume ©

Diese beiden Freilichtmuseen sind fußläufig gut vom Bahnhof Torgelow zu erreichen. Und Sie können dort von April bis Oktober nicht nur sehen, wie mittelalterlich gewerkelt wird, sondern sogar selbst aktiv werden. Das Castrum Turglowe liegt im Herzen der Stadt an der mittelalterlichen Burgruine, knapp einen Kilometer Fußmarsch vom Bahnhof entfernt. Ritter, Kaufleute und einfache Handwerker lassen das 13. Jahrhundert lebendig werden. Und Sie dürfen sich im Seilern, Töpfern, Kettenhemdstricken und Bogenschießen ausprobieren.

Das Freilichtmuseum Ukranenland liegt rund eineinhalb Kilometer weiter, direkt am Flüsschen Uecker. In der nach historischen Vorbildern errichteten Slawensiedlung ist jedes Haus einem Handwerk zugeordnet. Hier duftet das Brot im Lehmbackofen, zerkleinern Mahlsteine Getreide und stampfen fleißige Hände die Hirse. Alles darf ausprobiert werden – so wird Hausarbeit zu einem Riesenspaß.

App DB Ausflug

Laden Sie sich diese Tour mit der kostenfreien App DB Ausflug auf Ihr Handy.

Aktivtour: Eine Zeitreise ins Mittelalter
Start: Bahnhof Torgelow
Dauer/Länge: 4 Stunden/5 km

Gleich herunterladen

Anreise

In unserer Reiseauskunft ist Ihr Zielort sowie die Fahrt mit Nahverkehrszügen bereits voreingestellt. So erhalten Sie gleich alle Verbindungen, mit denen Sie unsere günstigen Länder-Tickets nutzen können.

Reiseauskunft
terra press open streetwork ©
terra press open streetwork ©

Mecklenburg-Vorpommern-Ticket

1 Tag durch die Region. 22 Euro + 3 Euro je Mitfahrer.

Jetzt informieren

Brandenburg-Berlin-Ticket

Bis zu 5 Reisende - 33 Euro, 1 Tag durch die Region

Jetzt informieren

Kontakt