Potsdam: Die Welt am Neuanfang

Am 8. Mai 1945 kapitulierte Deutschland vor den Alliierten der Anti-Hitler-Koalition. Die "Stunde Null" war begleitet von intensiven Verhandlungen der Siegermächte auf der Suche nach einer stabilen Nachkriegsordnung. Potsdam spielte dabei eine zentrale Rolle. Die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg (SPSG) präsentiert 75 Jahre nach der Potsdamer Konferenz im Juli 1945 eine Sonderausstellung am historischen Ort, im Schloss Cecilienhof.

terra press Berlin ©
terra press Berlin ©

Wie sollte der Neuanfang nach dem verheerenden Krieg aussehen, und was sollte mit Deutschland geschehen? Auch wenn darüber bereits seit Längerem verhandelt wurde, mussten jetzt Entscheidungen auf den Tisch. So schaute alle Welt gebannt nach Potsdam, als am 17. Juli 1945 um 17.08 Uhr die erste Sitzung der sogenannten Potsdamer Konferenz begann. Am Runden Tisch in der zentralen Halle von Schloss Cecilienhof saßen sich die "Großen Drei" gegenüber: Harry S. Truman, Präsident der USA, Winston Churchill - später Clement Attlee - Premierminister von Großbritannien, und Josef Stalin, Partei- und Staatschef der Sowjetunion.

Die Sonderausstellung vom 1. Mai bis zum 1. November 2020 zeichnet detailliert die Abläufe des Treffens nach. Neben der Zeitenwende nach 1945 zwischen dem Ende des Heißen Krieges und dem Beginn des Kalten Krieges geht die Ausstellung auf die Ereignisse in Europa ein, aber auch auf das Kriegsende in Asien und im Nahen Osten. Den weitreichenden geopolitischen Entscheidungen der Akteure in Potsdam stehen die Stimmen unmittelbar Betroffener gegenüber: Opfer der Atombombenangriffe auf Japan, Vertriebene, Kollaborateure - all die Namenlosen, die in den Geschichtsbüchern oft zu kurz kommen.

Auch die Geschichte von Schloss Cecilienhof, dem zentralen Schauplatz der Konferenz, wird näher vorgestellt. Die Besucher erleben am historischen Ort eine multimediale Zeitreise in den Sommer 1945. Erstmals wird auch jene Gartenterrasse einbezogen, auf der sich die "Großen Drei" zu Presseaufnahmen trafen. Das ist Geschichte, die Gänsehaut verursacht.

App DB Ausflug

Laden Sie sich eine Tour zum Schloss Cecilienhof mit der kostenfreien App DB Ausflug auf Ihr Handy.

Stadtrundgang: Kronprinzenschloss und russisches Sängerdorf
Start: Haltestelle Reiterweg/Alleestr. in Potsdam
Dauer/Länge: 4 Stunden/4 km

Gleich herunterladen

Anreise

In unserer Reiseauskunft ist Ihr Zielort sowie die Fahrt mit Nahverkehrszügen bereits voreingestellt. So erhalten Sie gleich alle Verbindungen, mit denen Sie unsere günstigen Länder-Tickets nutzen können.

Reiseauskunft

Brandenburg-Berlin-Ticket

Bis zu 5 Reisende - 33 Euro, 1 Tag durch die Region

Jetzt informieren

Quer-durchs-Land-Ticket

Schon ab 13,60 Euro pro Person bei 5 Reisenden.

Jetzt informieren