Weinberg - Wildschwein - Lutherbild


Neue Ausstellung zu Cranachs Weinbergaltar ab 22. September in Salzwedel

Der Weinbergaltar von Cranach dem Jüngeren, zu sehen im Danneil Museum Salzwedel, steht im Zentrum einer neuen Ausstellung

Einen drastischen Vergleich musste sich Martin Luther gefallen lassen: Die Bannandrohungsbulle des Papstes bezeichnete ihn als Wildschwein, das den Weinberg des Herrn verwüste. Lucas Cranach der Jüngere setzte diese Metapher malerisch auf dem sogenannten Weinbergaltar um. Er portraitierte Reformatoren wie Luther, Melanchthon und Bugenhagen inmitten von Weinbergarbeitern und ihren Werkzeugen, ergänzt durch Detaildarstellungen und Miniaturszenen auf Mitteltafel, Seitenflügeln und Bildaufsätzen. Diese symbolhafte Gegenüberstellung von Papstkirche und Luthertum zeugt eindrucksvoll von dem damaligen Kampf um die Erneuerung von Kirche und Gesellschaft und steht ab 22. September im Fokus einer neuen Sonderausstellung im Johann Friedrich Danneil Museum in Salzwedel (bis 27. Mai 2018). Der Ausflug lässt sich mit einem Besuch des Nysmarkts verbinden, ein buntes Volksfest mit Musik und Tanz in der Innenstadt vom 5. bis 8. Oktober. Tipp: Wer die Baumkuchen- und Fachwerkstadt in der Altmark lieber auf einem organisierten Tagesausflug erleben möchte, merkt sich die RegioTOUR am 19. Oktober vor (siehe -> PDF unten Seite 24/25).

Martina Göttsching

Anreise

Der IRE Berlin-Hamburg fährt direkt von Berlin nach Salzwedel. Tickets sind zum günstigen Festpreis von 19,90 Euro für eine Fahrt oder 29,90 Euro für die Hin- und Rückfahrt innerhalb von 15 Tagen erhältlich an allen Verkaufsstellen und Fahrkartenautomaten der Deutschen Bahn, S-Bahn Berlin und BVG sowie per DB Navigator-App (Handy-Ticket). Oder gleich hier in der

Reiseauskunft

Weitere Informationen zur Ausstellung unter
03901/42 24 38 und

Punkt 16/2017

Die aktuelle Ausgabe der Punkt 3 zum Download

Ausgabe 17 (PDF, 8.46MB)

Weitere Informationen

zur Kundenzeitschrift unter