Kooperation mit den s.Oliver Baskets


Mainfrankenbahn und Main-Spessart-Express bleiben Mobilitätspartner der Wölfe und der Baskets - Mit der Bahn zurück in die Basketball-Bundesliga.

Die Würzburger Korbjäger wollen mit einer neu zusammengestellten Mannschaft die Playoff-Plätze angreifen

Mit dem ehemaligen Bundestrainer Dirk Bauermann an der Seitenlinie und vielen neuen Spielern im Kader wollen die Bundesliga-Basketballer von s.Oliver Würzburg neu durchstarten und eine erfolgreiche Saison 2017/2018 bestreiten. Für Dirk Bauermann – eine der bekanntesten Figuren im deutschen und internationalen Basketball – gibt es nur eine Richtung: Nach oben. Der Ex-Nationalcoach will die Unterfranken in den kommenden Jahren zu einem regelmäßigen Kandidaten für das Playoff-Halbfinale der easyCredit Basketball Bundesliga machen und auch in europäischen Wettbewerben für Furore sorgen.

Die Bahn und der Würzburger Basketball - eine jahrzehntelange Liaison

Die Kooperation der Würzburger Profi-Basketballer mit der Mainfrankenbahn und dem Main-Spessart-Express besteht schon seit Jahrzehnten. Auch in dieser Saison sind sie Mobilitätspartner der Basketballer und Förderer von s.Oliver Würzburg und dem Nachwuchsprogramm der s.Oliver Würzburg Akademie.

Anreise

Aus allen Richtungen kommen Sie mindestens stündlich mit der Mainfrankenbahn und dem Main-Spessart-Express nach Würzburg.
Aus Bamberg, Schweinfurt, Ochsenfurt, Neustadt/Aisch, Ansbach, Karlstadt/M., Gemünden, Lohr bzw. Lauda z.B. bestehen Direktverbindungen.
Mit dem Bayern-Ticket können Sie alle Straßenbahnen und Busse des Würzburger Stadtverkehrs gratis nutzen!
Den Spielort beider Vereine - s.Oliver Arena - erreichen Sie gut mit dem ÖPNV! Fahren Sie jeweils bis zum Würzburger Hbf; von dort erreichen Sie die s. Oliver Arena mit der Straßenbahn 1 bzw. 4. (Endstation Königsberger Straße)

zur Reiseauskunft

Weitere Informationen unter