Ihre Suche nach bahncard 100 ergab 7 Treffer

Sie können das Ergebnis weiter eingrenzen:
  • Wie kann ich eine BahnCard 100 bestellen?

    Die BMIS-Nr. ist ein Pflichtfeld. Durch diese Nummer wird die BahnCard 100 dem Umsatz Ihres Unternehmens angerechnet.
    Bei Zahlung mit einer Reisestellenkarte (AirPlus, Degussa Bank, AMEX) ist zwingend die Angabe der Internetkundennummer eines Selbstbuchers notwendig, in dessen Profil die gewünschte Reisestellenkarte hinterlegt ist. Diese findet der Selbstbucher in seinem bahn.business-Portal.
    Der Bestellschein muss spätestens 14 Tage vor dem gewünschten Geltungsbeginn eingereicht werden.

    Hat Ihnen diese Antwort weitergeholfen?

  • Wie löse ich mein Sitzplatzkontingent als BahnCard 100 1. Klasse Inhaber ein?

    Für das Einlösen Ihres Sitzplatzkontingents habe Sie mehrere Möglichkeiten.

    Sie können Ihre Sitzplatzreservierungen im Geschäftskundenportal, in der DB Navigator App, am Servicetelefon für Comfort-Kunden oder auch im DB Reisezentrum / DB Agentur vornehmen.

    Weitere Informationen finden Sie hier

    Hat Ihnen diese Antwort weitergeholfen?

  • Kann ich mir auch dauerhaft einen Sitzplatz reservieren?

    Inhaber einer persönlichen Jahres-, Monats- oder Wochenkarte oder BahnCard 100, 2. Klasse können sich für ihre regelmäßig genutzte Strecke eine Dauerreservierung sichern. Für 46 Euro können Sie jeweils zum Monatsersten ein Gutscheinheft für 46 Sitzplatzreservierungen (einschließlich einer Anschlussreservierung) kaufen.
    Dauerreservierung jetzt online bestellen!

    Kostenloses Sitzplatzkontingent mit der BahnCard 100, 1. Klasse
    Alle Inhaber einer BahnCard 100, 1. Klasse erhalten ein Kontingent an kostenfreien Sitzplatzreservierungen, welches sie zur Sitzplatzreservierung ohne Ticketkauf für alle nicht reservierungspflichtige Züge sowie für den IC Bus nutzen können.
    Mehr zum kostenlosen Sitzplatzkontingent

    Umtausch/ Erstattung:
    Sie können Ihre Reservierungen kostenlos zurückgeben und sich das gezahlte Geld zurückerstatten lassen, wenn der Geltungszeitraum noch nicht angebrochen ist. Mehr dazu hier.

    Hat Ihnen diese Antwort weitergeholfen?

  • Wo finde ich Informationen zu City-Ticket und City Mobil?

    Mit Ihrer Fernverkehrsfahrkarte (Strecken über 100km) mit BahnCard-Rabatt können Sie in über 120 deutschen Städten kostenlos innerstädtisch im Geltungsbereich des City-Tickets mit Bus, S-Bahn, U-Bahn und Straßenbahn zum Startbahnhof und am Zielbahnhof bis zu Ihrem Reiseziel weiterfahren. Voraussetzung für das City-Tickets ist, dass Sie eine Fernverkehrsfahrkarte mit BahnCard-Rabatt besitzen und der Zielbahnhof über 100 Kilometer entfernt ist. Die City-Berechtigung wird durch den Zusatz "+City" hinter der Bahnhofsbezeichnung gekennzeichnet und ist automatisch in Ihrem Ticket enthalten, wenn Ihr Zielort im Geltungsbereich von City-Tickets liegt.

    BahnCard 100-Inhaber können alle öffentlichen Nahverkehrsmittel in den City-Gebieten der einbezogenen Städte kostenlos nutzen. Hier ist das City-Ticket inklusive.

    Weitere Informationen zum City-Ticket und eine Übersicht, in welchen Städten es gilt, finden Sie unter bahn.de/cityticket

    Wenn Sie keine BahnCard besitzen, wird Ihnen im Buchungsprozess die City Mobil-Option angeboten, die Sie buchen können.
    Mehr zu City Mobil

    Hat Ihnen diese Antwort weitergeholfen?

  • Was passiert, wenn ich meine BahnCard Business verloren habe oder sie mir gestohlen wurde?

    Entweder melden Sie den Verlust

    online über die BahnCard Services, in Ihrem Kundenkonto
    - direkt über Ihren bahn.business-Selbstbucher-Account
    - oder über den „Meine Bahn“-Bereich auf bahn.de

    oder telefonisch beim BahnCard Service
    - unter 0180 6 34 00 35 (20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf).

    Hier können Sie auch eine Ersatzkarte beantragen. Die Ersatzkarte kostet 15 Euro, die Ersatzkarte für eine BahnCard 100 kostet 30 Euro.

    Sollten Sie in naher Zeit eine Fahrkarte kaufen wollen, können Sie sich zusätzlich über den BahnCard Service eine vorläufige BahnCard am Automaten hinterlegen lassen, welche Sie sich dort ausdrucken.

    Ansonsten gehen Sie bitte so vor:

    - Bis Ihnen die neue BahnCard zugestellt wird, kaufen Sie Ihre Fahrkarten mit BahnCard Rabatt.
    - Bei der Kontrolle wird Ihnen die Differenz zum Normalpreis (im Zug gegenBordpreis) nachberechnet und kann gegen ein Entgelt von 7,- Euro erstattet werden.
    - Bitte reichen Sie den Erstattungsantrag innerhalb von 14 Tagen nach der Fahrkartenkontrolle zusammen mit einer Kopie der zum Zeitpunkt der Kontrolle gültigen BahnCard, dem Nachzahlungsbeleg und der gekauften Fahrkarte mit BahnCard-Rabatt ein.

    Unser Tipp: BahnCard Business sicherheitshalber gleich digital im DB Navigator hinterlegen
    Loggen Sie sich dafür mit Ihrem bahn.business-Selbstbucher Login in der DB Navigator App ein und die BahnCard Business wird automatisch aktualisiert.

    Hat Ihnen diese Antwort weitergeholfen?

  • Wie hoch ist das Zahlungsmittelentgelt?

    Die Staffelung der Zahlungsmittelentgelt-Beträge richtet sich nach der Höhe des jeweiligen Zahlungsbetrags und beträgt ab einem Einkaufswert von...
    - 00,00 bis 49,99 Euro: 0,00 Euro
    - 50,00 bis 74,99 Euro: 0,50 Euro
    - 75,00 bis 99,99 Euro: 0,75 Euro
    - 100,00 bis 124,99 Euro: 1,00 Euro
    - 125,00 bis 149,99 Euro: 1,25 Euro
    - 150,00 bis 174,99 Euro: 1,50 Euro
    - 175,00 bis 199,99 Euro: 1,75 Euro
    - 200,00 bis 224,99 Euro: 2,00 Euro
    - 225,00 bis 249,00 Euro: 2,25 Euro
    - 250,00 bis 274,99 Euro: 2,50 Euro
    - 275,00 bis 299,99 Euro: 2,75 Euro
    - ab 300,00 Euro: 3,00 Euro

    Das Entgelt wird nur pro Zahlungsvorgang und nur beim Kauf von Produkten des Fernverkehrs und nur beim Erwerb von innerdeutschen Fahrkarten für ICE, IC/EC, IC Bus und der BahnCard fällig. Bei allen Nahverkehrs- und internationalen Fahrkarten sowie Reservierungen wird kein Zahlungsmittelentgelt berechnet.

    Hat Ihnen diese Antwort weitergeholfen?

  • Bekomme ich als Geschäftskunde das City-Ticket auch dazu, wenn ich ein Handy-Ticket buche?

    Bahn.business-Kunden, die ein Handy-Ticket im Fernverkehr der Deutschen Bahn für die 1.Klasse oder mit BahnCard-Rabatt und mit einer Reiseweite von über 100 Kilometern erwerben, reisen mit dem inkludierten City-Ticket bequem und ohne Aufpreis von Tür zu Tür.

    Mit dem Vermerk „+City“ hinter dem Bahnhofsnamen auf dem Handy-Ticket können Sie in über 120 Städten den öffentlichen Nahverkehr kostenfrei auf der Fahrt zum Bahnhof und vom Bahnhof zum Ziel nutzen.

    Hat Ihnen diese Antwort weitergeholfen?

Nicht gefunden was Sie gesucht haben?

Suchen Sie noch einmal