Erster Elektrobus in Bocholt unterwegs

In Bocholt wurde der erste Elektrobus für den regionalen Stadtverkehr vorgestellt. Mit ihm sind die Kunden ab sofort CO2-frei und besonders leise in der Stadt unterwegs.

Wir schicken den ersten batteriebetriebenen Elektrobus im Stadtverkehr auf die Reise. Am 25. November wurde er in Bocholt vorgestellt. Mit ihm sind die Kunden ab sofort leise und komplett CO2-frei unterwegs. Zunächst wird der Bus nur auf zwei Linien in Bocholt eingesetzt, später soll er auf allen Linien fahren.

Elektrobus fährt mit 100 Prozent Ökostrom
Der Bus der Firma EBUSCO wird komplett mit Strom aus Wasserkraft betankt. Mit einer Tankfüllung kann er rund 220 Kilometer zurücklegen. Deshalb muss er nur in der Nacht aufgetankt werden. Das hat den großen Vorteil, dass im Stadtgebiet Bocholt keine zusätzlichen Ladesäulen gebaut werden müssen. Im Bus sorgt eine Wärmepumpe energieeffizient für angenehme Temperaturen im Sommer wie im Winter.

Allererster voll elektrisch angetriebener Bus
Betrieben wird der Bus von der Westfalenbus GmbH - einem Tochterunternehmen der DB Regio Bus NRW - gemeinsam mit der Stadtbus Bocholt GmbH. Der Bus ist nicht nur der erste elektrisch betriebene Bus im Bocholter Stadtbus-Netz, sondern der allererste vollelektrisch angetriebene Bus in ganz Deutschland im Konzern der DB AG.

In anderen Ländern sind unsere Elektrobusse schon länger unterwegs: Seit 2014 betreibt unsere Tochtergesellschaft Arriva als erster Anbieter eine reine Elektrobuslinie in London. In der niederländischen Provinz Limburg wird bis 2026 eine komplette Flotte von emissionsfreien Bussen in Betrieb gehen, um den gesamten Nahverkehr elektrisch zu betreiben. Weitere Beispiele finden Sie unter www.deutschebahn.com/gruen

Lesen Sie, was wir sonst noch so tun: Mit über 150 grünen Maßnahmen machen wir uns für den Klima-, Natur- und Ressourcenschutz sowie für den Lärmschutz stark.

Weitere Umwelt-News auf deutschebahn.com/gruen