Pünktlichkeitsentwicklung 2016

Die zahlreichen Unwetter mit Überflutungen und Erdrutschen in mehreren Regionen Deutschlands führten zu einem empfindlichen Pünktlichkeitseinbruch im Juni. Unter anderem zog die Entgleisung eines Nahverkehrszugs durch einen Hangrutsch am 25. Juni in Bacharach eine tagelange Sperrung der vielbefahrenen Rheinstrecke nach sich. Durch weiträumige Umfahrungen der Unfallstrecke kam es zu massiven Verspätungen im Fern- und Nahverkehr.

Erhebungsgrundlage für die Pünktlichkeitsentwicklung:
Die dargestellten Prozentwerte geben den Anteil pünktlicher Halte in Bezug auf alle Unterwegs- und Endhalte wieder. Ein Halt wird als pünktlich gewertet, wenn die planmäßige Ankunftszeit um weniger als 6 bzw. 16 Minuten überschritten wurde. Die Pünktlichkeitsstatistik bildet die mehr als 800.000 Fahrten von DB-Personenzügen eines Monats ab. Dabei fließen alle Verkehrshalte der mehr als 20.000 monatlichen Fahrten im Fernverkehr und der rund 780.000 monatlichen Fahrten im Nahverkehr - inklusive aller S-Bahnen - in die Pünktlichkeitserhebung ein.

Fragen & Antworten

Weitere Informationen zur Pünktlichkeitsstatistik:

Hier herunterladen (PDF, 336KB)

Get Acrobat Reader

Um PDF-Dateien anzuzeigen oder auszudrucken, benötigen Sie den kostenlosen Adobe Reader. Klicken Sie hier um den Adobe Reader herunterzuladen.

Ist mein Zug pünktlich?

bahn.de und die mobilen Services der Deutschen Bahn informieren Sie aktuell und zuverlässig.

Unsere Pünktlichkeits-Tools