Google maps fährt jetzt Bahn

Ab sofort sind alle Zugverbindungen der Deutschen Bahn in Google maps integriert - und zeigen so stets umweltfreundliche Alternativen zur Autofahrt.

Sie reisen gerne und nutzen bereits die vielfältigen Services Google maps? Dann haben wir etwas, das Ihnen die Entscheidung erleichtert, welches Reiseverkehrsmittel für Sie am besten geeignet ist: Mit dem neuen Dienst Google Transit bindet die meistgenutzte Suchmaschine der Welt bei Routenanfragen ab sofort die Zugverbindungen der Deutschen Bahn im Nah- und Fernverkehr ein.

Eingabemaske Google Transit

So werden Ihnen bei der Suche neben Routenvorschlägen für Autofahrer, Fußgänger und Radfahrer jetzt auch Verbindungsempfehlungen für eine Bahnreise angezeigt. Und das geht ganz einfach: Zum Routing auf Google Transit müssen lediglich Abfahrts- und Zielort eingegeben werden. Standardmäßig werden die zeitlich nächsten Verbindungen gesucht. Google Transit berechnet die Verbindungen auf Basis der Fahrplandaten der Deutschen Bahn, das Angebot wird von Google sukzessive um Verbundsdaten und weitere Bahnen ausgebaut.

Haben Sie Ihre bevorzugte Verbindung der Deutschen Bahn gefunden, ist bahn.de zur Buchung des Online-Tickets nur einen Klick von Google Transit entfernt. Auf bahn.de erhalten Sie zusätzlich alle aktuellen Verkehrsinformationen zur gewünschten Verbindung.