On Track - Ihr Newsletter der DB Fahrzeuginstandhaltung

Editorial

Liebe Leserinnen und Leser,



Die DB Fahrzeuginstandhaltung ist mit Elan in Richtung Zukunft unterwegs und verfolgt ihre Vision: Wir werden der stärkste Partner für Flottenmobilität in Europa. Mit unserer neuen Werkestrategie, die wir Ende des vergangenen Jahres vorgestellt haben, wollen wir Qualität und Service für unsere Kunden weiter verbessern. Deshalb stärken wir die in unseren Werken vorhandenen Kompetenzen, richten Ausstattung und Produktportfolio entsprechend aus und investieren in die Zukunft. Trotz der schwierigen Marktsituation haben wir entschieden, alle unsere Standorte zu erhalten und in ihrer Wettbewerbsfähigkeit zu stärken. Sie sollen in den speziellen Bereichen, die sie jeweils bedienen, noch leistungsfähiger werden. Was dies konkret für die einzelnen Werke bedeutet, die wir neu ausrichten, werden wir Ihnen vorstellen, sobald die Einzelheiten feststehen. Dass der bereits in den vergangenen Jahren eingeschlagene Weg in Richtung Fokussierung und Spezialisierung unserer Werke Erfolg hat, sehen wir an der erfreulichen Umsatzentwicklung im vergangenen Jahr. Ich bin überzeugt, dass alle unsere Kunden von der neuen Werkestrategie und der zukunftsorientierten Aufstellung der DB Fahrzeuginstandhaltung profitieren werden.

Die Zukunft in die Hand zu nehmen, bedeutet auch, sich der Herausforderung der Digitalisierung zu stellen. Das tun wir mit Nachdruck und an vielen Stellen, wie das Interview mit CIO Dr. Dominik Deschner in dieser Ausgabe zeigt. Digitalisierung bedeutet mehr Transparenz und mehr Effizienz in unseren Abläufen. Wie unsere Kunden davon profitieren, wird unser Schwerpunkt bei der InnoTrans vom 18. bis 21. September in Berlin sein. Als weltweite Leitmesse ist sie für die ganze Eisenbahnbranche ein Highlight. Ich verspreche Ihnen schon jetzt, dass sich ein Besuch an unserem Stand besonders lohnen wird. Wir freuen uns darauf, Sie dort zu begrüßen.

Herzlichst Ihr

Stefan Geisperger
Leiter Vertrieb DB Fahrzeuginstandhaltung

Dr. Dominik Deschner, CIO DB Fahrzeuginstandhaltung

"Die FZI steckt mitten in der Digitalisierung". Dr. Dominik Deschner, CIO DB Fahrzeuginstandhaltung, über IT-Lösungen und ihre Vorteile für Kunden.

Die DB Fahrzeuginstandhaltung macht Tempo bei der Digitalisierung, einem ihrer Kernthemen. Innovative Tools sorgen für mehr Effizienz und Transparenz in der Fertigung. Auch mit eigenen IT-Lösungen für die Fahrzeuge präsentiert sich das Unternehmen auf dem Markt. Welche digitalen Neuentwicklungen werden aktuell umgesetzt und wie profitieren die Kunden davon? CIO Dr. Dominik Deschner gibt Antworten.

Jetzt weiterlesen
8. Hackathon in der Berliner DB Mindbox

Kreative Köpfe entwickeln "über Nacht" neue Ideen

Am Ende des 8. Hackathon in der Berliner DB Mindbox erhielt die DB Fahrzeuginstandhaltung den Prototypen eines kamerabasierten Zählsystems für Personen und Fahrräder in Zügen.

Jetzt weiterlesen
Projektbeteiligte in der ICE-Halle vom Werk Krefeld während der Feierstunde

Großauftrag von Keolis Deutschland frühzeitig und erfolgreich abgeschlossen

Feierstunde im Werk Krefeld der DB Fahrzeuginstandhaltung: Das Werk übergab Ende Februar den letzten von 43 eurobahn-Zügen an den Kunden Keolis Deutschland. Nach ihren Hauptuntersuchungen hatten die Züge die Betriebsfreigabe für weitere sechs Jahre erhalten. Die DB Fahrzeuginstandhaltung konnte den Großauftrag nach drei Jahren abschließen - zwei Monate früher als geplant.

Jetzt weiterlesen
Powerpack während der Montage

Werk Bremen arbeitet weitere 50 Powerpacks für die LNVG auf

Nach guten Erfahrungen aus einem vorausgehenden Auftrag lässt die Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen mbH (LNVG) weitere Antriebseinheiten durch die DB Fahrzeuginstandhaltung aufarbeiten. Diesmal handelt es sich um die Powerpacks von 25 Dieseltriebzügen.

Jetzt weiterlesen
Ein Wagen der Train4you-Flotte

Die DB Fahrzeuginstandhaltung gewinnt neuen Kunden durch Flexibilität und Schnelligkeit

Nach zunächst kleineren Aufträgen übernimmt die DB Fahrzeuginstandhaltung nun die Hauptuntersuchung und den Einbau einer Notbremsüberbrückung an Reisezugwagen der Unternehmensgruppe Train4you.

Jetzt weiterlesen
Siemens Dieselmotor

Durchlaufzeit halbiert: 168 Dieselmotoren für Siemens UK in Rekordzeit aufgearbeitet

Die DB Fahrzeuginstandhaltung bereitet für Siemens UK insgesamt 168 Dieselmotoren zuzüglich Rahmen (zusammen als "Raft" bezeichnet) auf. Das Werk Bremen wird den seit 2016 laufenden Auftrag im März abschließen können - vier Monate früher als ursprünglich geplant.

Jetzt weiterlesen
TSL-1153 UHF-Reader

RFID-Transponder geben Auskunft über Fahrzeuge und Komponenten

Der Full Service der DB Fahrzeuginstandhaltung testet mit dem Kunden RAlpin die Kennzeichnung und Rückverfolgbarkeit von Komponenten in Fahrzeugen nach dem internationalen Kennzeichnungsstandard GS1. Mit "Tag 4 Trace" kann die Historie der mit RFID-Transpondern versehenen Fahrzeuge und Bauteile lückenlos zurückverfolgt werden.

Jetzt weiterlesen
Schwungrad Schrauben-Abriss

Mit Hightech und Detektivgeist Motorschäden auf der Spur

Wenn es um Dieselmotoren geht, kann den Ingenieuren des Werks Bremen der DB Fahrzeuginstandhaltung niemand etwas vormachen. Das Werk ist seit vielen Jahren das Kompetenzzentrum für Dieselmotoren und Antriebstechnik der DB Fahrzeuginstandhaltung und wird immer häufiger von seinen Kunden im In- und Ausland um Schadensursachenanalysen oder Gutachten gebeten.

Jetzt weiterlesen
Baureihe 186 ECR, Werk Dessau

Baureihe 186 ECR: Werk Dessau verkürzt die Revisionszeiten

Das Werk Dessau der DB Fahrzeuginstandhaltung hat ein Paket geschnürt, mit dem die Kunden bei der Revision von Loks der Baureihe 186 ECR Zeit und Aufwand sparen können. Dazu gehören ein Hol- und Bringservice sowie vorbereitete Antriebseinheiten als Tauschsatz.

Jetzt weiterlesen
Vortrag 3D-Druck-Technologien

Refurbishment sichert die Verfügbarkeit von Fahrzeugen und Ersatzteilen

Zu ihrer 8. Anwendertagung trafen sich Eisenbahnexperten des Obsoleszenz Management Portals im Elektronikzentralwerk (EZW) München der DB Fahrzeuginstandhaltung. Im Mittelpunkt der Tagung stand das Thema Refurbishment.

Jetzt weiterlesen

Verwendete Bilder in der Reihenfolge von oben nach unten:
Verwendete Bilder in der Reihenfolge von oben nach unten:
Dr. Dominik Deschner, CIO DB Fahrzeuginstandhaltung @ Dr. Dominik Deschner;
Teilnehmer beim Hackathon @ DB Fahrzeuginstandhaltung;
Projektbeteiligte in der ICE-Halle vom Werk Krefeld während der Feierstunde @ DB Fahrzeuginstandhaltung;
Powerpack während der Montage @ DB Fahrzeuginstandhaltung;

 
Ein Wagen der Train4youFlotte @ Train4you;
QSK19 Motor von Siemens @ DB Fahrzeuginstandhaltung;
TSL-1153-UHF-Reader@TSL;
Schwungrad-Schrauben-Abriss bei einem Motor @ DB Fahrzeugsinstandhaltung;
ECR Lok im Werk Dessau @ DB Fahrzeuginstandhaltung;
Teilnehmer bei der 8. Anwendertagung OM @ DB Fahrzeuginstandhaltung