Reisen mit der Bahn und Corona

Seit 24. November: Bei der Bahn gilt 3G

In den Zügen und Bussen der Deutschen Bahn (DB) gilt seit dem 24. November die 3G-Regel. Sofern Fahrgäste nicht geimpft oder genesen sind, müssen sie einen Nachweis über einen negativen Corona-Test mit sich führen. Die DB setzt damit die jüngsten Beschlüsse von Bund und Ländern zur Bekämpfung der Corona-Pandemie um. Die Kontrolle in den Zügen erfolgt stichprobenartig durch DB Sicherheits- und Kontrollpersonal.

Fahrgäste der DB sind auf Grundlage der neuen behördlichen Vorgaben dazu verpflichtet, einen der folgenden drei Nachweise mitzuführen:

  • Vollständig geimpft (die letzte notwendige Impfdosis muss mindestens 14 Tage zurückliegen)
  • Genesen (nicht länger als 180 Tage)
  • Getestet (dokumentierter negativer Antigen-Schnelltest unter Aufsicht (kein Selbsttest) oder aktueller PCR-Test) - bei Antritt der Fahrt darf in allen Fällen die Testabnahme nicht länger als 24 Stunden zurückliegen.

Ausgenommen sind auf Basis der Beschlüsse von Bund und Ländern Kinder, die das 6. Lebensjahr nicht vollendet haben, sowie Schüler:innen.

Fragen und Antworten zur neuen 3G-Regel

DB Sicherheits- und Kontrollpersonal überprüft stichprobenartig die 3G-Nachweise in den Zügen. Dazu gehören rund 4.200 Mitarbeitende von DB Sicherheit sowie rund 5.000 DB-eigene oder im Auftrag der DB tätige Service- und Kontrollpersonale in S-Bahn-, RE- und RB-Zügen.

Darüber hinaus wird es im Metropolen- und Regional-Verkehr jeweils länderspezifische Sicherheitspartnerschaften zur Durchsetzung der 3G-Regel geben.

Nein, Kinder, die das 6. Lebensjahr nicht vollendet haben, sowie Schüler:innen sind davon ausgenommen.

Sollte ein Fahrgast keinen 3G-Nachweis vorweisen können, wird das Sicherheits- und Kontrollpersonal darum bitten, am nächsten Halt auszusteigen und den 3G-Nachweis in einer Teststelle nachzuholen. Ein Verstoß gegen die 3G-Regel ist eine Ordnungswidrigkeit, die seitens der Behörden mit einem Bußgeld belegt ist.

Sollte die DB einen Beförderungsausschluss aussprechen müssen, kann sie die Bundespolizei bei Problemen um Unterstützung bitten.

Ja, die Regelung gilt auch für das Service-, Sicherheits- und Kontrollpersonal im Zug.

Ja. Der 3G-Nachweis ist nur für die Fahrt in den Zügen und Bussen erforderlich.

Stornierungen sind selbstverständlich im Rahmen der tariflichen Regelungen für viele Tickets möglich. Darüber hinaus gehende Kulanzen sind nicht vorgesehen.

Weitere Themen im Überblick:

Reisebestimmungen

Derzeit können sich die Reisebestimmungen kurzfristig ändern. Hier finden Sie weitergehende Informationen.

Reise planen und buchen

Damit Sie Ihre Reisepläne frei gestalten können, finden Sie hier alle Details zu Reiseverbindungen, allen Konditionen und Buchungsmöglichkeiten.

Sicher reisen

Wir setzen alles daran, dass Sie sicher und unbesorgt reisen können. Informationen finden Sie hier im Überblick.

Reisebestimmungen

Länderregelungen

Hinweise zu Reisebeschränkungen in der EU

Reise planen und buchen

Reiseauskunft

In der Reiseauskunft auf bahn.de Reiseauskunft oder in der DB Navigator App finden Sie schnell und einfach Informationen zu Reiseverbindungen, Fahrplänen, Verspätungen und Weiteres und können bequem Ihr Ticket buchen.

Tickets & Angebote

Hier finden Sie unsere buchbaren Angebote im Fern- und Nahverkehr und in den Verbünden.

Stornokonditionen

Es gelten die tariflichen Stornokonditionen.

Hilfe & Kontakt

Informieren Sie sich auf unserer Hilfe & Kontakt Seite, dort finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen. Unser digitaler Kundenservice Chatbot auf bahn.de unterstützt Sie rund um die Uhr und beantwortet häufig gestellte Fragen rund um unsere Produkte, Angebote und Services.

Barrierefreies Reisen in der Corona-Zeit

Hier finden Sie Informationen zu barrierefreiem Reisen in der Corona-Zeit.

Gepäckservice in der Corona-Zeit

Gepäckversand innerhalb Deutschlands:
Der Gepäckversand ist weiterhin möglich. Hermes holt Ihren Koffer bei Ihnen zu Hause ab - natürlich unter Berücksichtigung der Hygienevorgaben und somit auch mit entsprechendem Sicherheitsabstand. Wenn Sie den Hermes PaketShop-Service buchen und ihren Koffer in einem von 13.000 PaketShops abgeben möchten, wird dort bei der Abgabe ebenso auf den Sicherheitsabstand geachtet.

Außerdem ermöglicht unser Dienstleister Hermes nun auch die kontaktlose Zustellung. Sie unterschreiben für den Erhalt des Koffers nicht mehr auf dem Scanner, sondern auf dem Hermes Label am Koffer. Sobald Sie ein paar Schritte zurückgetreten sind, fotografiert der Hermes-Mitarbeiter mit der im Scanner integrierten Kamera die Unterschrift ab. So kann entsprechend Abstand gehalten werden. Statt dieser persönlichen Zustellung haben Sie auch die Möglichkeit, die Zustellung zu ändern und einen geheimen Ablageort zu benennen.

Sicher reisen

Empfehlung zum Tragen von FFP2-Masken

So reisen Sie sicher und hygienisch mit der Bahn

Die DB empfiehlt ihren Fahrgästen dringend, im Rahmen der Maskenpflicht und im Sinne des Gesundheitsschutzes in Zügen, Bussen und an Bahnhöfen grundsätzlich FFP2-Masken zu tragen. Beachten Sie bitte die dazu geltenden Verordnungen in allen Bundesländern. Sicherheitsmitarbeiter kontrollieren die Maskenpflicht stichprobenhaft. Sollte ein Fahrgast der Maskenpflicht wiederholt nicht nachkommen, kann ein Beförderungsausschluss ausgesprochen werden, den die Bundespolizei in Konfliktsituationen umsetzt. Der Schutz der Gesundheit von Mitarbeitenden und Fahrgästen hat für die Deutsche Bahn oberste Priorität. Wer aus medizinischen Gründen keine Maske tragen kann, ist dazu auch nicht verpflichtet. DB-Zugpersonal ist datenschutzrechtlich berechtigt, Fahrgäste um Vorlage eines Attests zu bitten. Wir empfehlen daher allen Reisenden auf ihrer Reise stets ein entsprechendes ärztliches Attest mitzuführen.

In den Zügen, Bussen und Bahnhöfen der DB gelten die allgemeinen Hygiene-Empfehlungen, die das Robert-Koch-Institut rki.de für alle Lebensbereiche ausgegeben hat.

Weitere Hygiene-Empfehlungen und Schutzmaßnahmen der DB:

  • Halten Sie Abstand zu Mitreisenden und zum DB Personal.
  • In den DB Reisezentren und an der DB Information an den Bahnhöfen wurden Plexiglasscheiben integriert.
  • Die Fahrkartenkontrolle im Zug erfolgt kontaktlos und auf Sicht.

Wir sind im ständigen Austausch mit den Gesundheitsbehörden von Bund und Ländern, dem Bundesinnenministerium sowie dem Bundesverkehrsministerium und den Landesverkehrsministerien und reagieren rasch und flexibel bei Veränderungen der gesundheitlichen Lage.

Weitere und allgemeine Informationen und Bestimmungen finden Sie auf den Seiten des Robert Koch Instituts rki.de sowie den jeweiligen Behörden – so finden Sie beispielsweise eine Übersicht der örtlichen Gesundheitsämtern hier https://tools.rki.de/plztool.

Mundschutz tragen

Sicher reisen

Unsere Empfehlung: Nutzen Sie die Corona-Warn-App

DB Lounges & Bordrestaurants

Hier finden Sie alle Informationen zu den Bordrestaurants und DB Lounges.

Aktuelle Verkehrslage

Hier finden Sie Informationen zu aktuellen Verkehrsmeldungen.