Branchenkongress RegioSignale

Im November 2011 löste der Branchentreff RegioSignale nach 13 Jahren das RegioForum ab. Das neue Format bietet nun im 2-jährigen Rhythmus mehr Dialog, Interaktion und Vielfalt.

RegioSignale möchte der Nahverkehrsbranche einen Raum geben, sich weiterzuentwickeln. Unser RegioSignale-Team lädt dazu Akteure der Branche ein, die sich am Austausch beteiligen wollen. Die Teilnehmer sind Vertreter der gesamten Verkehrsbranche: darunter Aufgabenträger, Besteller ÖPNV, Politik in Bund, Ländern und Kommunen, Wettbewerbsbahnen, kommunale Verkehrsunternehmen, Verkehrsverbünde, Branchenverbände und Fahrzeughersteller.

Der offene und konstruktive Meinungsaustausch macht die RegioSignale für die gesamte Branche so attraktiv. Durchschnittlich 350 hochrangige Gäste folgen regelmäßig der persönlichen Einladung.

RegioSignale 2017/18

Am 16. November 2017 trafen sich wieder mehr als 400 Teilnehmer zum Branchenkongress RegioSignale 2017/18 im Kap Europa der Messe Frankfurt/Main. Die Veranstaltung stand dieses Mal unter dem Motto "Campus". Die Nahverkehrsexperten gingen insbesondere der Frage nach, ob die Nahverkehrsbranche mit der fortschreitenden Digitalisierung des Mobilitätsmarktes noch Schritt halten kann. In acht Dialogforen, unter anderem mit Beteiligung der Bundesarbeitsgemeinschaft der Aufgabenträger im SPNV (BAG-SPNV) und dem VDV-Ausschuss für Wettbewerbsfragen des Eisenbahnpersonenverkehrs (AWE) sowie erstmals auch der DB Netz AG tauschten sich die Teilnehmer über interessante Branchenthemen und Innovationsprojekte aus. Abgerundet wurde das Programm mit einer Produkt-Plaza in der innovative Produkte vorgestellt wurden swie einer Exkursion am Folgetag zum Ideenzug nach Oberursel.

Filmdokumentation RegioSignale 2015/16