Start frei für Autokraft im Herzogtum Lauenburg

Bereits seit 10. Dezember 2017 heißt es im nördlichen Kreis Herzogtum Lauenburg: Start frei für Autokraft als Busbetreiber! Die Mobilitätsleistung in Zahlen: 30 neue Mitarbeiter, 1,5 Millionen Fahrplankilometer, 17 Linien und eine Laufzeit von 10 Jahren.

Autokraft ©
Autokraft ©

Seit Anfang Dezember steigen die Fahrgäste im Großraum Ratzeburg in die Fahrzeuge von Autokraft. Der erfahrene Verkehrsnetzbetreiber sorgt dafür, dass die Qualität stimmt - im Service und bei der Technik. So werden die vom bisherigen Betreiber Dahmetal übernommenen Mitarbeiter, denen durch die Neuvergabe keinerlei Nachteile entstanden sind, umfassend geschult. Zudem entsprechen die neuen Busse dem hohen Standard des Hamburger Verkehrsverbunds (HVV). Damit erfüllt der Fuhrpark höchste Abgasnormen. Zur Sicherstellung der vertraglich vereinbarten Beförderungsleistung kooperiert Autokraft mit den Unternehmen Mit-Reisen, Dahmetal und Enders-Reisen. So viel Bus muss sein!

Klare Linie auf jeder Linie

Leicht zu erkennen am neuen Design mit markantem Rot, verkehren die Autokraft-Busse auf den Linien von Netz RZ 9:

  • Raum Lübeck, Sandesneben, Trittau:
    8720, 8721, 8722, 8723, 8724, 8725, 8726
  • Ahrensburg, Sandesneben, Ratzeburg:
    8730, 8731
  • Bad Oldesloe, Berkenthin, Ratzeburg:
    8740, 8741, 8742, 8749
  • Kronsforde, Mölln:
    8770, 8771, 8772 (Linie 8770: mehr Verbindungen am späten Nachmittag)
    Lübeck, Sandesneben:
    8780, 8781