Flexpreis Europa: International und flexibel

Mit dem Flexpreis Europa können Sie an Ihrem Reisetag flexibel wählen, mit welchem Zug Sie ins Ausland fahren möchten.

Ihre Vorteile

  • Innerhalb des Gültigkeitszeitraums können Sie Ihren Zug beliebig wählen (außer bei reservierungspflichtigen Zügen).
  • Für reservierungspflichtige Züge erhalten Sie Ihren Sitzplatz automatisch kostenfrei bei der Buchung der Fahrkarte.
  • Sie können auch mal einen Zwischenstopp einlegen, bevor es zum Ziel weitergeht.
  • Vor dem 1. Geltungstag der Hinfahrt können Sie die Fahrkarte kostenfrei stornieren (umtauschen oder erstatten lassen).
  • Ab einer Reiseweite von über 100 Kilometern ist jetzt für Sie das City-Ticket in 130 deutschen Städten inklusive.

Konditionen zum Flexpreis Europa

In jedem Fernverkehrszug können Sie einen Sitzplatz reservieren. Dieser kostet in der 2. Klasse 4,00 Euro und in der 1. Klasse 5,30 Euro.

Bei der Buchung einer Fahrkarte für die 1. Klasse ist eine kostenfreie Reservierung in folgenden Zügen inklusive:

  • In allen Fernverkehrszügen innerhalb Deutschlands.
  • In grenzüberschreitenden Fernverkehrszügen bis zu dem Bahnhof, an dem Sie im Ausland aussteigen oder umsteigen.

Wenn Sie im Ausland umsteigen, bezahlen Sie für die nachfolgenden Züge in der 2. Klasse 4,00 Euro und in der 1. Klasse 5,30 Euro für die Sitzplatzreservierung.

Reservierungspflichtige Züge:
Für reservierungspflichtige Züge erhalten Sie Ihre Sitzplatzreservierung kostenfrei bei der Buchung der Fahrkarte. Wenn Sie die Reservierung nachträglich kaufen, bezahlen Sie für den Sitzplatz 4,00 Euro in der 2. Klasse und 5,30 Euro in der 1. Klasse.

In einigen Zügen ins Ausland gibt es eine Reservierungspflicht. Die Reservierung ist dann bereits kostenfrei im Ticket enthalten. Die Reservierungspflicht gilt für folgende Züge:

  • Hochgeschwindigkeitszüge (ICE und TGV) nach Frankreich (Paris und Marseille)
  • Züge nach Schweden
  • Züge nach Italien
  • Züge nach Polen

Bitte achten Sie darauf, dass Sie in reservierungspflichtigen Zügen nicht ohne Reservierung reisen können, auch wenn Sie bereits eine Flexpreis-Fahrkarte inklusive Reservierung für einen anderen Zug gekauft haben.

Haben Sie bereits am Schalter eine Flexpreis-Fahrkarte ohne Reservierung gekauft, so kostet die Sitzplatzreservierung, die Sie nachträglich buchen müssen, in der 2. Klasse 4,00 Euro und in der 1. Klasse 5,30 Euro.

Die meisten Züge sind bis zu 6 Monate vor dem Reisetag und bis kurz vor Abfahrt des Zuges buchbar. Im Vorfeld von Fahrplanwechseln oder wenn ausländische Züge gebucht werden, kann diese Zeit verkürzt sein.

Sie erhalten eine RAILPLUS-Ermäßigung auf den Flexpreis der Auslandsstrecke in folgende europäische Länder:

Bulgarien, Tschechien, Luxemburg, Rumänien, Irland, Dänemark, Kroatien, Lettland, Litauen, Ungarn, Mazedonien, Norwegen, Österreich, Griechenland, Polen, Spanien, Schweiz, Belgien, Serbien, Slowenien, Italien, Finnland, Montenegro, Bosnien-Herzegowina, Serbische Republik in Bosnien-Herzegowina und die Slowakei.

Hinweis: In einzelnen Ländern wird RAILPLUS zwar anerkannt, aber nicht verkauft. Es empfiehlt sich deshalb, die Fahrkarten auch für die Rückfahrt bereits in Deutschland zu erwerben.

Die Ermäßigung ist bei der Buchung automatisch enthalten.

Sie können mit einer BahnCard 2. Klasse nur RAILPLUS für die 2. Klasse nutzen.

Die Ermäßigung erhalten Sie nur bei grenzüberschreitenden Reisen. Es gibt keine Ermäßigung im reinen Binnenverkehr des fremden Landes.

Kinder bis 3 Jahre fahren immer kostenfrei (ohne eigenen Sitzplatz) und müssen nicht bei der Buchung angegeben werden.


Auf dem deutschen Streckenanteil reisen Kinder, die jünger als 6 Jahre sind, immer kostenfrei und müssen nicht bei der Buchung angegeben werden.Auf dem Streckenanteil im Ausland reisen Kinder, die jünger als 6 Jahre sind, kostenfrei nach Belgien, Bulgarien, Dänemark, Finnland, Kroatien, Luxemburg, Montenegro, Österreich, Schweden, Schweiz, Schweden, Serbien, Slowakei, Slowenien, Tschechien und Ungarn. 

Kinder von 6-14 Jahren fahren auf dem deutschen und ausländischen Streckenanteil in Begleitung von Personen ab 15 Jahre kostenfrei. Sie müssen aber bei der Buchung angegeben werden. Es können bis zu 4 Kinder pro Fahrkarte mitgenommen werden. Es zählt das Alter am Tag des Reiseantritts.

Für Reisen nach Frankreich erhalten Kinder auf dem französischen Streckenanteil 50 % Ermäßigung auf den Preis, den Erwachsene zahlen. 

Hinweis: Falls Sie einen Sitzplatz für Ihr Kind reservieren möchten, geben Sie die Anzahl der Kinder bitte bei der Buchung mit dem entsprechenden Alter an. Es zählt das Alter am Tag des Reiseantritts.

Ja. Für folgende Länder gibt es ein Mindestalter:

  • Belgien: 6 Jahre
  • Bosnien-Herzegowina: 4 Jahre
  • Bulgarien: 10 Jahre
  • Dänemark: 6 Jahre
  • Finnland: 6 Jahre
  • Frankreich: 12 Jahre
  • Griechenland: 12 Jahre
  • Kroatien: 6 Jahre
  • Litauen: 4 Jahre
  • Luxemburg: 6 Jahre
  • Mazedonien: 4 Jahre
  • Montenegro: 6 Jahre
  • Niederlande: 12 Jahre
  • Norwegen: 4 Jahre
  • Österreich: 6 Jahre
  • Polen: 13 Jahre
  • Republik Irland: 4 Jahre
  • Rumänien: 18 Jahre
  • Schweden: 7 Jahre
  • Schweiz: 6 Jahre
  • Serbien: 6 Jahre
  • Slowakei: 6 Jahre
  • Slowenien: 6 Jahre
  • Spanien: 4 Jahre
  • Srpska: 4 Jahre
  • Tschechien: 6 Jahre
  • Türkei: 4 Jahre
  • Ungarn: 10 Jahre

Ja. Für folgende Länder gibt es ein Mindestalter für die Begleitperson:

  • Belgien: 12 Jahre
  • Frankreich: 12 Jahre
  • Italien: 18 Jahre
  • Niederlande: 18 Jahre
  • Polen: 18 Jahre
  • Rumänien: 18 Jahre
  • Slowakei: 15 Jahre
  • Tschechien: 10 Jahre
  • Ungarn: 18 Jahre

  • Fahrkarten für internationale Strecken bis 100 Kilometer sind 1 Tag lang gültig. Das gilt sowohl bei einfacher Fahrt als auch für Hin- und Rückfahrkarten.
  • Fahrkarten für internationale Strecken über 100 Kilometer sind 2 Tage lang gültig.
    Sind Hin- und Rückfahrt als 1 Fahrkarte gebucht, ist diese insgesamt 2 Tage lang gültig, das heißt, Sie müssen die Fahrten beide innerhalb des Geltungszeitraums von 2 Tagen antreten. Sind Hin- und Rückfahrt als 2 Fahrkarten gebucht, ist jede Fahrkarte 2 Tage lang gültig.

    Hinweis:
    Wenn Ihre Hin- und Rückfahrt weniger als 2 Tage auseinander liegen, bekommen Sie 1 Ticket für beide Fahrten.
    Wenn Ihre Hin- und Rückfahrt mehr als 2 Tage auseinander liegen, erhalten Sie für jede Fahrt jeweils ein Ticket.

Sie dürfen mit dem Flexpreis-Ticket Ihre Fahrt unterbrechen und später fortsetzen, wenn

  • Hin- und Rückfahrt jeweils innerhalb des auf der Fahrkarte vermerkten Geltungszeitraums von 2 Tagen angetreten werden,
  • der Gültigkeitszeitraum Ihres Tickets nicht überschritten wird,
  • sich Start- und Zielbahnhof nicht ändern.

Bis 1 Tag vor Geltungstag können Sie Ihre Fahrkarte kostenfrei stornieren. Ab dem 1. Geltungstag zahlen Sie für die Stornierung 19 Euro. Sie können eine Flexpreis-Fahrkarte bis 1 Monat nach Ablauf der Geltungsdauer stornieren.

Unabhängig von den tariflichen Angebotskonditionen können Sie Ihre auf bahn.de oder im DB Navigator gebuchten Tickets innerhalb von 12 Stunden (720 Minuten) nach der Buchung kostenlos stornieren. Sie erhalten den kompletten Zahlungsbetrag zurück.

Mehr Informationen zur Sofortstornierung

Häufig gestellte Fragen zum Flexpreis

Unsere Tipps für Sie