Das Streckennetz


Zug um Zug besser Bahn fahren: Mehr Service, mehr Qualität - Besser Einsteigen in attraktiven Umfeld

Zug

Das Westpfalznetz stellt für die DB Regio AG eine der wichtigsten Verkehrsräume in Rheinland-Pfalz und im Saarland dar. Die große Bedeutung der Pfalz und die Wichtigkeit der Eisenbahnknoten Bingen (Rhein) Hbf, Kaiserslautern Hbf, Neustadt (Weinstraße) Hbf, Pirmasens Hbf und Saarbrücken Hbf als Quell- und Zielräume für Pendler, Schüler- und Ausflugsverkehre sind für die DB Regio AG eine hohe Motivation, als Verkehrsdienstleister den Kundenansprüchen in hohem Qualitätsmaß gerecht zu werden.

Neue Züge bzw. Modernisierung von Fahrzeugen mit bequemen Sitzen, Klimatisierung und behindertengerechter Ausstattung, moderne Fahrkartenautomaten, neue Haltepunkte, Fahrplanoptimierungen, 100 % Zugbegleitung ab 19.00 Uhr für eine deutliche Erhöhung des Sicherheitsgefühls: Freuen Sie sich auf mehr Komfort und besseren Service.

Erleben Sie ab 14. Dezember 2008 die neue Qualität des Bahnfahrens!

In den kommenden Jahren werden weitere Haltepunkte neu gebaut und die Modernisierung der bestehenden fortgesetzt. So wird man den Ansprüchen der Kunden an Sicherheit, Sauberkeit und Information beim Ein- und Umsteigen gerecht.

Haltestelle

Neue Haltepunkte, verbesserte Fahrpläne

Saarbrücken - Pirmasens und Pirmasens - Bingen

Mit der Inbetriebnahme von neuen Haltepunkten in Stambach, Homburg-Einöd und Zweibrücken-Rosengarten in 2009 erschließt sich auch ein neues Fahrgastpotenzial. Damit sich durch diese drei zusätzlichen Haltepunkte die Fahrzeiten nicht verlängern, werden die Dieseltriebwagen für die Strecke Landau - Pirmasens Hbf -Zweibrücken - Saarbrücken mit stärkeren und gleichzeitig umweltfreundlicheren Dieselmotoren ausgerüstet.

Weitere neue Haltepunkte in Kaiserslautern-Hohenecken und Bad Kreuznach-Rheingrafenstraße sind in Planung bzw. werden mittelfristig realisiert.

Fahrplantafel

Anbindungen im Rheinland-Pfalz-Takt.

Bessere Verbindungen, Anbindungen an Ballungszentren und Abstimmung kundengerechter Anschlusszeiten: der Fahrplan im Westpfalznetz gewährleistet die enge Verknüpfung im Rheinland-Pfalz-Takt und die flexible Anpassung an aktuelle Bedürfnisse. Mit längeren Wendezeiten zur Verbesserung der Pünktlichkeit, mehr Platz in einigen Berufsverkehrszügen, kürzeren Reisezeiten auf der Strecke von Kaiserslautern nach Lauterecken, verbesserten Anschlüssen und Zusatzverkehren bei Großveranstaltungen bieten wir eine ganz neue Qualität an.

Das Streckennetz (PDF, 260KB)

Hier für Sie zum Download - bitte auf das PDF-Icon klicken (261 KB).

Get Acrobat Reader

Um PDF-Dateien anzuzeigen oder auszudrucken, benötigen Sie den kostenlosen Adobe Reader. Klicken Sie hier um den Adobe Reader herunterzuladen.