Regionalverkehr Kurhessen GmbH


Der RKH (Regionalverkehr Kurhessen GmbH) ist nicht nur eines der größten, sondern auch eines der erfahrensten Busunternehmen in Hessen. Seit 1906 ist das Unternehmen erfolgreich im Geschäft: Die erste Linie bei Friedberg wird in Teilbereichen mit den Regionalbussen 5155 und 5114 noch heute bedient.

RKH - Mobilität ist rot

Ein sicheres Gespür für die Mobilitätsbedürfnisse von Bürgern und Kommunen zeichnet den RKH seitdem aus. Mit insgesamt 616 Fahrzeugen befördert er heute 30 Millionen Fahrgäste pro Jahr. Der Anspruch, in Nord- und Mittelhessen der kompetente, qualitätsorientierte und kostengünstige Dienstleister schlechthin zu sein, wenn es um umweltfreundliche Mobilität auf der Straße geht, unterstreicht der neue Wahlspruch: "RKH - Mobilität ist rot". Rot wie die durchschnittlich viereinhalb Jahre junge Flotte. Die Farbe signalisiert dem Fahrgast, dass er seine gute Busverbindung am Ziel in den verkehrsroten Zügen der DB Regio fortsetzen kann. Das integrative Know-how in der Verkehrsplanung kommt den Fahrgästen bei der Vertaktung und Vernetzung des Angebotes unmittelbar zugute. Dagegen sind die Zahlen, die der RKH schreibt, schwarz. Das ermöglicht es, konsequent in Service, Sicherheit und Komfort zu investieren. Beispielsweise machen "Bus-Schulen" Grundschüler fit für ihren Schulweg - eine Maßnahme, die den Landkreisen auch 2003 wieder kostenfrei angeboten wird.

Die Leistungskraft steigern

Außerdem rüstet der RKH seit zwei Jahren alle neuen Busse mit komfortabler Niederflurtechnik und Klimaanlagen aus - trotz erheblicher Mehrkosten, etwa im Betrieb. Intensive Weiterbildung der Mitarbeiter mit Fahrgastkontakt, ob am Steuerrad oder im Kundencenter, gehört für den RKH ebenfalls zum Standard. Ein Standard, mit dem der RKH in Kooperation mit den Regionalverkehren Kurhessen und Mittelhessen auch bei den institutionellen Kunden - Kommunen, ÖPNV-Aufgabenträgern, dem Nordhessischen sowie dem Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) - punktet. Noch erleichtert es der regulierte ÖPNV-Markt dem RKH, ihren Vorsprung bei Service und Qualität zu halten und auszubauen. Doch der Wettbewerb steht bevor. Findet er fair statt, birgt er auch Chancen. Gegenüber dem RMV hat sich der RKH freiwillig verpflichtet, ab 2004 jährlich 15 Prozent ihrer Leistungen in die Ausschreibung zu geben. Damit der RKH auch morgen noch der Mobilitätsdienstleister Nummer 1 auf den Straßen der Region ist, steigert er heute seine Leistungskraft. Im Rahmen des Trainingsprogramms BSC werden die Zielmarken von Mal zu Mal erhöht. Damit wird der RKH ab 2006 jede Menge 100-Jahres-Jubiläen ihrer Linien feiern können - gemeinsam mit zufriedenen Kunden.

Daten und Fakten
Verkehrsgebiet 13.500 km²
Einwohner 2,4 Mio.
Streckennetz 7.710 km
Bahnhöfe/Haltestellen 8.000
Mitarbeiter 692
Fahrzeugpark 280 + 336 Busse
Verkehrsleistung/Jahr 27,2 Mio. Wkm

Kontakt:

Regionalverkehr Kurhessen GmbH
Bosestraße 3
34121 Kassel