Fahrradmitnahme in Europa

Die Mitnahme von Fahrrädern ist in viele europäische Nachbarländer in den dafür zugelassenen Zügen möglich

Die Fahrradmitnahme ist z.B. in Belgien, Dänemark (nur in Regional-Zügen oder dem City Night Line), Frankreich, Italien, Luxemburg, in die Niederlande, Österreich, Polen, in die Schweiz, in die Slowakei, Tschechien und Ungarn möglich.

Für die grenzüberschreitende Fahrradmitnahme ist eine Internationale Fahrradkarte erforderlich. In Deutschland kostet sie 10 Euro und beinhaltet beim Kauf eine kostenlose Stellplatzreservierung. Sie ist bis zu Ihrem Zielbahnhof ohne weiteren Aufpreis gültig. Allerdings sind beim Umsteigen in Nahverkehrszüge der Nachbarbahnen teilweise Benutzungsbeschränkungen zu beachten.

Internationale Fahrradkarten können auch für Hin- und Rückfahrten erworben werden.

In Tageszügen aus Frankreich, Italien und Tschechien können aus technischen Gründen keine Stellplatzreservierungen für die Rückfahrt gebucht werden.