ADAC Autokostenberechnung

Fahrzeugklassen

In der Startmaske des DB Mobilitätsvergleichs haben Sie die Wahl zwischen fünf Fahrzeugklassen. Der ADAC hat für die nachfolgenden Fahrzeugklassen einen durchschnittlichen Vollkostensatz je PKW-Kilometer ermittelt. Dabei wurden fast alle in Deutschland erhältlichen PKW-Modelle berücksichtigt.

  • "Kleinst-/Kleinwagenklasse" (z. B. Ford Fiesta, Opel Corsa, Nissan Micra)
  • "Untere Mittelklasse" (z. B. VW Golf, Peugeot 308, Mazda 3)
  • "Mittelklasse" (z. B. BMW 3er, Renault Laguna, Ford Mondeo)
  • "Obere Mittelklasse" (z. B. Audi A6, Opel Insignia, Mercedes E-Klasse)
  • "Oberklasse" (z. B. Mercedes S-Klasse, BMW 7er, Audi A8)

PKW-Fahrleistung

Ein ganz entscheidender Faktor bei der Ermittlung von Fahrzeugkosten ist die Laufleistung bzw. Haltedauer. Wir haben die Kosten für drei typische Standardkonstellationen errechnet:

  • Vielfahrer-Profil: 30.000 km Fahrleistung pro Jahr / 3 Jahre Haltedauer
  • Normalfahrer-Profil: 15.000 km Fahrleistung pro Jahr / 4 Jahre Haltedauer
  • Wenigfahrer-Profil: 8.000 km pro Jahr / 5 Jahre Haltedauer

Grundlagen für die Berechnung der Vollkosten

Wählen Sie bitte bei der Ermittlung der durchschnittlichen Kosten das Profil aus, welches Ihren Gegebenheiten am ehesten entspricht.

Grundpreis:
Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.

Fixkosten:

  • Kfz-Steuer (neues System auf CO2 - Basis ab 1.7.2009)
  • Haftpflichtversicherung: Prämie 50%, Tarif R6, unbegrenzte Deckungssumme (8 Mio. Euro)
  • Vollkaskoversicherung: Prämie 50%, Tarif R8 mit 500,- Euro Selbstbeteiligung
    Es werden Normaltarife der ADAC-Autoversicherung ohne Sonderrabatte wie Partnertarif, Garagenrabatt oder Wenigfahrerrabatt angesetzt; Zahlungsweise jeweils jährlich
  • Pauschale von 200,- Euro jährlich für allgemeine Kosten wie z.B. Parkgebühren, Landkarten, HU/AU usw. Kosten für Garagenmiete oder Stellplatz sind nicht enthalten.

Werkstattkosten:

  • Inspektionen und Ölwechsel. Unterschiedliche Wartungsintervalle und -umfänge gemäß Herstellervorgaben, Material- sowie Arbeitskosten sind natürlich berücksichtigt.
  • Typische Verschleißreparaturen, die nach Erfahrungen des ADAC besonders häufig anfallen, z. B. Auspuff oder Bremsen, eine neue Batterie, Kosten für Reifenersatz, Glühlampen.
  • Zusätzliche Reparaturkostenpauschale nach ADAC Vorgabe, gestaffelt nach Fahrzeugklassen, ab einer Haltedauer von über 3 Jahren bzw. nach einer Gesamtlaufleistung von 80000 km.

Für die Berechnung der Werkstattkosten haben wir die durchschnittlichen Werkstattstundensätze der jeweiligen Hersteller, inkl. 19% MwSt. zugrunde gelegt.

Betriebskosten:

  • Kraftstoffkosten, ermittelt aus dem Kraftstoffverbrauch nach dem EU-Fahrzyklus und den durchschnittlichen Kraftstoffpreisen je Liter - Normal-/Superbenzin 1,59 Euro, Super Plus 1,68 Euro, Diesel 1,45 Euro, Bio-Ethanol 1,15 Euro, Erdgas (kg) 1,02 Euro, Flüssiggas 0,81 Euro und Strom (kWh) 0,24 Euro.
  • Ölnachfüllkosten
  • Pauschale für Wagenwäsche/Pflege in Höhe von 250,- Euro/Jahr.

Wertverlust:

Die Grundlage zur Berechnung des Wertverlustes bildet die Gebrauchtwagenwertnotierung der Deutschen Automobil Treuhand (DAT). Dabei berücksichtigen wir auch zu erwartende Modellwechsel, die sich preismindernd auswirken. Der Basispreis für die Ermittlung des Restwertes wird gebildet aus dem Grundpreis zzgl. einer Pauschale von 1.000 Euro für Zubehör, z.b. ein Schiebedach, Metallic-Lackierung oder auch ein (höherwertiges) Radio - also Zubehör, welches den Wertverlust positiv beeinflußt.

Zinsen, welche beispielsweise bei Kauf eines Fahrzeuges mittels Kredit anfallen, oder aber auch verminderte Sparguthabenzinsen sind in dieser Kalkulation ebenfalls nicht berücksichtigt. Für Überführung und Zulassung haben wir pauschal 500,- Euro angesetzt.

Grundlagen für die Berechnung der variablen Kosten (km-abhängigen Kosten)

Die 'Vollkosten' beinhalten sämtliche Ausgaben, unabhängig davon, ob das Auto steht oder gefahren wird. Demgegenüber beziehen sich die so genannten variablen Kosten, die km-abhängig sind, auf 'Einzel' - Fahrten. Sie stellen jenen Anteil an den Gesamtkosten dar, der anfällt, wenn die geplante Fahrt nicht mit der Bahn, sondern mit dem Auto durchgeführt wird. Bei der Berechnung der km-abhängigen Kosten fließen Werkstattkosten, Betriebskosten sowie der entsprechende Anteil am Wertverlust ein.

Diese Berechnung ist für alle interessant, die auf jeden Fall über einen PKW verfügen und gelegentlich Fahrten mit der Bahn unternehmen.

Eine kostenlose Einzelberechnung mit abweichender Fahrleistung, Haltedauer oder individuellen Kostenvorgaben erhalten ADAC Mitglieder unter der Service-Nummer 0180 - 5 10 11 12 (14 Cent/Min. aus dem Festnetz der Dt. Telekom; Tarif bei Mobilfunk ggf. abweichend).