Aktuell liegen uns folgende Meldungen für Bayern vor:

Neigetechnik bei Regionalzügen der Baureihe 612 wird vorübergehend abgeschaltet

Verlängerte Fahrtzeit auf einigen Linien

Die Deutsche Bahn schaltet ab Samstag, den 19.12. bei der Mehrzahl der 85 in Bayern eingesetzten Züge der Baureihe 612 die Neigetechnik ab. Bei diesen Fahrzeugen muss ein möglicherweise schadhaftes Bauteil im Neigetechnikantrieb ausgetauscht werden. Da der sichere Betrieb der DB-Fahrzeugflotten oberste Priorität hat, werden diese Dieseltriebzüge, die vor allem in Oberfranken und im Allgäu verkehren, bis auf weiteres ohne Neigetechnik fahren.

Aufgrund der geringeren Geschwindigkeit der betroffenen Züge bei der Fahrt in kurvenreichen Abschnitten verlängern sich auf einigen Linien die Fahrtzeiten. Im Allgäu sind die RE-Züge nach Lindau und Oberstdorf betroffen. In Oberfranken sind es vor allem die Strecken nach Bayreuth, Hof, Marktredwitz, Weiden und Schwandorf. Es ist mit Verspätungen je nach Strecke zwischen fünf und 20 Minuten zu rechnen – abhängig von den jeweils eingesetzten Zügen.

Wir bedauern die Einschränkungen für unsere Fahrgäste. Über die voraussichtliche Dauer der Einschränkungen wird DB Regio Bayern in den nächsten Tagen informieren.

Weitere Informationen zu den Fahrplanauswirkungen gibt es im Internet unter www.bahn.de

Letzte Aktualisierung: 07.02.2016 20:50 Uhr - TP Süd

 

Wir informieren Sie über Störungen

Bei größeren Behinderungen im Zugverkehr, wie Streckensperrungen, Verspätungen mehrerer Züge auf einer Strecke oder hohe Verspätungen einzelner Züge sowie bei Ausfall von Zügen, informieren wir Sie hier auf bahn.de/aktuell unter 'Aktuelle Betriebslage'.
Über die aktuelle Pünktlichkeit von Zügen, an der von Ihnen gewünschten Station, informieren wir Sie auch unter www.bahn.de/ris.

DB Regio Bayern

Letzte Aktualisierung: 07.02.2016 20:50 Uhr - TP Süd

Meldungen der DB Regio Bayern

Meldungen der S-Bahn München